Seite 5 von 5

Re: SPD nun doch zu Koalition bereit

Verfasst: Fr 16. Feb 2018, 11:10
von streicher
Aber sicher doch: wenn sie mit der Prämisse reingeht in die Verhandlungen, muss sie das Votum auch durchführen. Immerhin war das auch ein Richtungswechsel, denn die Bereitschaft zu Koalitionsverhandlungen war direkt nach den Wahlergebnissen deutlich kleiner. Vielleicht hat die SPD durch das Votum im Rucksack für die Verhandlungen zusätzlichen Druck auf Schwarz mitgebracht.
Und trotzdem frage ich mich, ob sie sich durch das Votum selber einen Gefallen tut, während sie ohnehin auf einem absteigenden Ast ist. Vielleicht wäre es besser gewesen, wenn die ersten Koalitionsverhandlungen, die die FDP platzen liess (Warum nicht auch darüber ein Votum? :-> ), erfolgreich ausgegangen werden. So zieht sich das schon sehr lange hin, bis eine Regierung steht, vielleicht sogar, bei Neuwahlen, noch ein halbes Jährchen.
Die SPD verzeichnet einen Haufen neue Mitglieder. Pluspunkt? Würden einige dieser Neumitglieder nur aufgrund des Votums eintreten, dann wieder austreten, fänd ich das ein wenig dünn.