Jamaika: Die neue Bundesregierung

Moderator: Moderatoren Forum 2

pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon pikant » Mi 11. Okt 2017, 15:59

Wähler hat geschrieben:(11 Oct 2017, 15:55)

Du schreibst leider wieder einmal sprachlich völlig unverständlich. ;) Was ist an der Schätzung ein Witz, dass die Zahl von 100 000 bis 200 000 zusätzlichen Familienangehörigen 2018 und darüber hinaus die Familienangehörigen von subsidiär Schutzberechtigten Syrern und Irakern einschließt?


das ist der worst case, denn aber CDU und CSU mit der Verlaengerung des Nichtnachzugs verhindern wollen - da bin ich auf den Kompromiss gespannt.
Merkel_Unser
Beiträge: 959
Registriert: Mi 10. Jun 2015, 21:33

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon Merkel_Unser » Mi 11. Okt 2017, 16:00

pikant hat geschrieben:(11 Oct 2017, 15:57)

es ist leider nicht witzig, dass wir nun Rechtsextreme von der AfD im Bundestag sitzen haben und Sie das als Segen bezeichnen.
das ist nur noch traurig zu nennen.

aber auch hier wird nun AfD vollgespamt, weil der AfD Thread zu ist :mad2:


Der Segen ist nicht die AfD, sondern dass eine weitere GroKo - also ein reines weitermerkeln durch die 12,6% an die AfD verhindert wurde. Meinetwegen könnten stattdessen auch 12,6% Strohpuppen im Bundestag sitzen. Nervig ist hingegen, dass hier die üblichen Verdächtigen wieder Wortklauberei und Strangschredderei veranstalten
CaptainJack

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon CaptainJack » Mi 11. Okt 2017, 16:04

Alexyessin hat geschrieben:(11 Oct 2017, 15:53)

Wir waren aber bei den SPD-Wechselwählern. Schon vergessen?



Was gibt es da zu deuten. Du findest die AFD für einen Segen im Parlament und die AFD ist rechtsextrem.
Komm hör auf. Der Witz hat jetzt Bart. Mit unseren Förmchen möchte ich nicht dauerhaft im Sandkasten spielen ... deshalb ab jetzt ausklink zur Modelleisenbahn! :p
pikant hat geschrieben:

aber auch hier wird nun AfD vollgespamt, weil der AfD Thread zu ist :mad2:
Richtig, u.a. dank Leuten wie dir wird er zugespamt. Zudem bringt hier immer unser Alexyessin die AFD ins Spiel. Aber wie du im obigen Beitrag erkennen kannst, klinke ich mich jetzt aus eurem Spielchen aus. :p
Merkel_Unser hat geschrieben:
Der Segen ist nicht die AfD, sondern dass eine weitere GroKo - also ein reines weitermerkeln durch die 12,6% an die AfD verhindert wurde. Meinetwegen könnten stattdessen auch 12,6% Strohpuppen im Bundestag sitzen. Nervig ist hingegen, dass hier die üblichen Verdächtigen wieder Wortklauberei und Strangschredderei veranstalten
Wie immer! Warum glaubst du, klinke ich mich jetzt aus?
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon pikant » Mi 11. Okt 2017, 16:04

Merkel_Unser hat geschrieben:(11 Oct 2017, 16:00)

Der Segen ist nicht die AfD, sondern dass eine weitere GroKo - also ein reines weitermerkeln durch die 12,6% an die AfD verhindert wurde. Meinetwegen könnten stattdessen auch 12,6% Strohpuppen im Bundestag sitzen. Nervig ist hingegen, dass hier die üblichen Verdächtigen wieder Wortklauberei und Strangschredderei veranstalten


das ist ein Nebeneffekt, den ich auch begruesse!
Wir brauchen eine starke Regierung und auch eine starke Opposition

Jamaika hat ja einen gewissen Charme und den sollten die Parteien nutzen.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36978
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon JJazzGold » Mi 11. Okt 2017, 16:10

Merkel_Unser hat geschrieben:(11 Oct 2017, 16:00)

Der Segen ist nicht die AfD, sondern dass eine weitere GroKo - also ein reines weitermerkeln durch die 12,6% an die AfD verhindert wurde. Meinetwegen könnten stattdessen auch 12,6% Strohpuppen im Bundestag sitzen. Nervig ist hingegen, dass hier die üblichen Verdächtigen wieder Wortklauberei und Strangschredderei veranstalten


Verhindert hat kein einziger AfD Wähler eine weitere GroKo, im Gegenteil, die Ergebnisse des Wahlabends betrachtend haben die AfD Wähler sogar die Möglichkeit einer weiteren GroKo forciert. Nur die Möglichkeit dank des FDP Wähleranteils von deutlich >5% eine Jamaika Koalition zu bilden zu können, hat es der SPD ermöglicht, sich in die Opposition zurückziehen zu können.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 77999
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon Alexyessin » Mi 11. Okt 2017, 16:13

CaptainJack hat geschrieben:(11 Oct 2017, 16:04)

Komm hör auf. Der Witz hat jetzt Bart.


Das ist immer noch kein Witz.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Merkel_Unser
Beiträge: 959
Registriert: Mi 10. Jun 2015, 21:33

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon Merkel_Unser » Mi 11. Okt 2017, 16:21

JJazzGold hat geschrieben:(11 Oct 2017, 16:10)

Verhindert hat kein einziger AfD Wähler eine weitere GroKo, im Gegenteil, die Ergebnisse des Wahlabends betrachtend haben die AfD Wähler sogar die Möglichkeit einer weiteren GroKo forciert. Nur die Möglichkeit dank des FDP Wähleranteils von deutlich >5% eine Jamaika Koalition zu bilden zu können, hat es der SPD ermöglicht, sich in die Opposition zurückziehen zu können.


Was soll uns dein Beitrag jetzt sagen? Mathematisch betrachtet hat jede Stimme für eine der kleinen Parteien die Chancen einer GroKo minimiert. Warum du da jetzt ausgerechnet die FDP als Heilsbringer konstruierst - keine Ahnung. Ich nehme an du bist einfach FDP-Fan.
Alpha Centauri
Beiträge: 5593
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon Alpha Centauri » Mi 11. Okt 2017, 16:37

pikant hat geschrieben:(11 Oct 2017, 16:04)

das ist ein Nebeneffekt, den ich auch begruesse!
Wir brauchen eine starke Regierung und auch eine starke Opposition

Jamaika hat ja einen gewissen Charme und den sollten die Parteien nutzen.


Ja einen gewissen Reiz hat Jamaiks schon, hatte ich von Anfang an favorisiert.

Auch wenn da einigen Hardcore FDPlern oder Bündnis Grünen der Brechreiz kommt.

Von Ohnmachtsanfällen der bayerischer Folkloreistenpartei CSU ganz zu schweigen. :D
Olympus
Beiträge: 1301
Registriert: So 16. Jul 2017, 10:03

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon Olympus » Mi 11. Okt 2017, 16:59

Alpha Centauri hat geschrieben:(11 Oct 2017, 16:37)

Ja einen gewissen Reiz hat Jamaiks schon, hatte ich von Anfang an favorisiert.

Auch wenn da einigen Hardcore FDPlern oder Bündnis Grünen der Brechreiz kommt.

Von Ohnmachtsanfällen der bayerischer Folkloreistenpartei CSU ganz zu schweigen. :D

Ach, die CSU soll mal ganz kleine Weißwüsterl essen.
Des passt scho so.
Seehofer freut sich wahrscheinlich immer noch wie ein Kind darüber, daß Merkel in wieder übern Tisch zog und es nichtmal merkte. :D
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 20729
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 15:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon think twice » Mi 11. Okt 2017, 17:14

Merkel_Unser hat geschrieben:(11 Oct 2017, 16:21)

Was soll uns dein Beitrag jetzt sagen? Mathematisch betrachtet hat jede Stimme für eine der kleinen Parteien die Chancen einer GroKo minimiert. Warum du da jetzt ausgerechnet die FDP als Heilsbringer konstruierst - keine Ahnung. Ich nehme an du bist einfach FDP-Fan.

Du hast es erfasst. ;)
Duldsamkeit heißt nicht, dass ich auch billige, was ich dulde.
(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 4902
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon Europa2050 » Mi 11. Okt 2017, 17:25

Merkel_Unser hat geschrieben:(11 Oct 2017, 16:21)

Was soll uns dein Beitrag jetzt sagen? Mathematisch betrachtet hat jede Stimme für eine der kleinen Parteien die Chancen einer GroKo minimiert. Warum du da jetzt ausgerechnet die FDP als Heilsbringer konstruierst - keine Ahnung. Ich nehme an du bist einfach FDP-Fan.


Ich bin zwar auch FDP-Fan, traue mir aber trotzdem eine Analyse zu, die ich irgendwo hier auch schonmal vor der Wahl gemacht habe, bin aber zu faul zum suchen.

1. Jetzt offiziell, vorher aber schon offensichtlich: GroKo kommt nur, wenn nichts anderes geht (was ich auch unterstütze), kommt aber in jedem Fall über 50%.

2. Anders (und nicht ganz unrealistisch) wäre: CDU, CDU/FDP, CDU/Grüne, Jamaica, Ampel, Rot-Rot-Grün

3. Damit unterstützt die GroKo, was den realistischsten „Anders“ Prozente nimmt:
- AfD und Linke

4. Neutral, weil für GroKo und für „Anders“ geeignet:
- CDU und SPD

5. Gegen GroKo, weil GroKo nicht profitiert, aber „Anders“:
- FDP und Grüne

Ist doch gar nicht so schwierig?
Nationalismus lehrt Dich,
stolz auf Dinge zu sein, die Du nie getan hast und
Leute zu hassen, denen Du nie begegnet bist.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 36978
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon JJazzGold » Mi 11. Okt 2017, 17:39

Merkel_Unser hat geschrieben:(11 Oct 2017, 16:21)

Was soll uns dein Beitrag jetzt sagen? Mathematisch betrachtet hat jede Stimme für eine der kleinen Parteien die Chancen einer GroKo minimiert. Warum du da jetzt ausgerechnet die FDP als Heilsbringer konstruierst - keine Ahnung. Ich nehme an du bist einfach FDP-Fan.



Wäre die FDP wieder nicht über 5% gekommen, wir erinnern uns, 2013 flog sie deshalb aus dem Bundestag, gäbe es keine Chance auf Jamaika.

Es hätte weder für schwarz-grün gereicht, noch für RRG, weil der depperte AfD Wähler die dazu benötigten Stimmen verschleuderte.
Ergo wäre zwangsläufig nur eine weitere GroKo infrage gekommen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Merkel_Unser
Beiträge: 959
Registriert: Mi 10. Jun 2015, 21:33

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon Merkel_Unser » Mi 11. Okt 2017, 20:37

Europa2050 hat geschrieben:(11 Oct 2017, 17:25)

Ich bin zwar auch FDP-Fan, traue mir aber trotzdem eine Analyse zu, die ich irgendwo hier auch schonmal vor der Wahl gemacht habe, bin aber zu faul zum suchen.

1. Jetzt offiziell, vorher aber schon offensichtlich: GroKo kommt nur, wenn nichts anderes geht (was ich auch unterstütze), kommt aber in jedem Fall über 50%.

2. Anders (und nicht ganz unrealistisch) wäre: CDU, CDU/FDP, CDU/Grüne, Jamaica, Ampel, Rot-Rot-Grün

3. Damit unterstützt die GroKo, was den realistischsten „Anders“ Prozente nimmt:
- AfD und Linke

4. Neutral, weil für GroKo und für „Anders“ geeignet:
- CDU und SPD

5. Gegen GroKo, weil GroKo nicht profitiert, aber „Anders“:
- FDP und Grüne

Ist doch gar nicht so schwierig?


Naja die Argumentation ist schon nicht ganz schlüssig weil 2013 RRG möglich war aber eine große Koalition trotzdem vorgezogen wurde. Wenn man natürlich potentielle Koalitionen mit einbezieht dann verhindert nach dieser Logik natürlich nur eine Stimme an Grüne oder FDP die GroKo. Deswegen schrieb ich ja auch "mathematisch".
Alpha Centauri
Beiträge: 5593
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon Alpha Centauri » Mi 11. Okt 2017, 22:03

Olympus hat geschrieben:(11 Oct 2017, 16:59)

Ach, die CSU soll mal ganz kleine Weißwüsterl essen.
Des passt scho so.
Seehofer freut sich wahrscheinlich immer noch wie ein Kind darüber, daß Merkel in wieder übern Tisch zog und es nichtmal merkte. :D



Tja Herr Dobrindt weint ja immer noch wie ein bayerische Bube über die Tatsache, dass ihm und seinen schwarzen Partei Genossen da plötzlich in den Schwarz/Gelben Fleischtopf grüner Tofu reingefallen ist. :D

So, so Schwarz/ Gelb wäre alles so dass bevorzugte Fleischtopf Menü für Herrn Dobrindt gewesen, ja ja ,da lässt die linke Schöpfung vom " Raubtierkapitalismus" doch glatt Grüßen. :D
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon relativ » Do 12. Okt 2017, 08:01

Alpha Centauri hat geschrieben:(09 Oct 2017, 16:33)

Das Geld für den Aufbau Ost war EU Geld und damit Geld von Ausländern.

Von den riesigen Schuldenerlass nach dem.Krieg nicht zu reden. Manche Länder fangen ja heute wieder an und fordern dass DE seine Schulden ( kriegerische Ausplünderung anderer Staaten) zurückzahlt siehe Griechenland.

Aha und wofür brauchte man dann den Soli?
Ausserdem ist es völlig egal welchem Steuerzahler der Aufbau Ost zu verdanken war, er war geanuso notwendig wie, jetzt der Aufbau anderer Regionen.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon Senexx » Do 12. Okt 2017, 08:30

relativ hat geschrieben:(12 Oct 2017, 08:01)

Aha und wofür brauchte man dann den Soli?
Ausserdem ist es völlig egal welchem Steuerzahler der Aufbau Ost zu verdanken war, er war geanuso notwendig wie, jetzt der Aufbau anderer Regionen.

EU-Gelder sind nicht Geld von Ausländern, wie hier einer meint, sondern unser eigenes Geld. Wir sind schließlich Nettozahler.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon pikant » Do 12. Okt 2017, 09:47

Olympus hat geschrieben:(11 Oct 2017, 16:59)

Ach, die CSU soll mal ganz kleine Weißwüsterl essen.
Des passt scho so.
Seehofer freut sich wahrscheinlich immer noch wie ein Kind darüber, daß Merkel in wieder übern Tisch zog und es nichtmal merkte. :D


ich bin mir nicht mehr sicher, ob Seehofer 2018 noch Parteichef ist oder sich in den Ruhestand verabschieden musste.
die Parteibasis rebelliert zur Zeit stark.
Woppadaq
Beiträge: 3171
Registriert: So 8. Apr 2012, 11:29

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon Woppadaq » Do 12. Okt 2017, 23:09

Senexx hat geschrieben:(12 Oct 2017, 08:30)

EU-Gelder sind nicht Geld von Ausländern, wie hier einer meint, sondern unser eigenes Geld. Wir sind schließlich Nettozahler.


Wie 27 weitere Länder auch.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon Senexx » Do 12. Okt 2017, 23:21

Woppadaq hat geschrieben:(12 Oct 2017, 23:09)

Wie 27 weitere Länder auch.

Nein. Es gibt 12 Nettozahler und 16 Nettoempfänger.
Woppadaq
Beiträge: 3171
Registriert: So 8. Apr 2012, 11:29

Re: Jamaika: Die neue Bundesregierung

Beitragvon Woppadaq » Do 12. Okt 2017, 23:25

Senexx hat geschrieben:(12 Oct 2017, 23:21)

Nein. Es gibt 12 Nettozahler und 16 Nettoempfänger.


Das ist immer noch mehr als nur Deutschland allein.

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast