Landtagswahl Mecklenburg - Vorpommern 2016

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
HerrSchmidt
Beiträge: 4938
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 10:12
Benutzertitel: Nationalpreisträger
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Landtagswahl Mecklenburg - Vorpommern 2016

Beitragvon HerrSchmidt » So 4. Sep 2016, 20:00

Kibuka hat geschrieben:(04 Sep 2016, 19:52)

Schlaf weiter! Da steht nicht von 4/5, sondern von jedem 4/5. In dem Kontext ist auch völlig klar, was damit gemeint ist. Also hör auf hier den Dummen zu spielen!


Unbezahlbar! :D
[url=http://www.bilder-hochladen.net/files/big/15sj-3y.jpg][b]Ausgezeichneter Kulturbolschewist[/b][/url] [url=http://www.youtube.com/watch?v=izkHHyKUSUc][b]und Liebling aller Frauen[/b][/url]
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 41370
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Landtagswahl Mecklenburg - Vorpommern 2016

Beitragvon Tom Bombadil » So 4. Sep 2016, 20:00

bakunicus hat geschrieben:(04 Sep 2016, 19:09)

was soll sich denn da ändern ?

Es könnte sich eine ganze Menge ändern, so dass viele jetzt enttäuschte Bürger wieder das Gefühl hätten, dass Politik FÜR sie gemacht wird anstatt gegen sie. Und nein, ich zähle jetzt nicht auf, was mir spontan einfällt, das würde das Thema sprengen.

die politik ist zum größten teil in nationale und internationale sachzwänge eingebunden ...

Sieht man an Erdogan und Putin als schlechte Beispiele. Deutschland ist zumindest wirtschaftlich eine Großmacht, damit kann man schon einiges erreichen.

oder z.b. die steuern erhöhen um unsre schulen und brücken zu sanieren ?

Weniger Geld für Banken, mehr für die Infrastruktur, damit würden dann auch viele neue Jobs geschaffen.

na klar wollen die bürger keine zuwanderung...

Das würde ich so pauschal nicht unterschreiben, das Chaos und das "für dumm verkaufen" ist es, was viele Bürger stört.

und in diesen sachzwängen wird sich am ende (in 8-12 jahren) auch die AfD in regierungsbeteiligung wiederfinden.

Das hat man von Hitler auch gemeint. Und nein, die AfD ist keine NSDAP und wir sind auch nicht in den 20er/30er Jahren, aber bei solchen Aussagen steht mir der Schweiß auf der Stirn. Man darf diese Partei mMn. nicht unterschätzen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 20729
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 15:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Landtagswahl Mecklenburg - Vorpommern 2016

Beitragvon think twice » So 4. Sep 2016, 20:00

Letzter-Mohikaner hat geschrieben:(04 Sep 2016, 19:56)

Deutsche Parteien haben sich vorrangig um Deutschland und das deutsche Volk zu kümmern,

So steht es auch im Wahlprogramm der NPD. :thumbup:
Duldsamkeit heißt nicht, dass ich auch billige, was ich dulde.
(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40526
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Landtagswahl Mecklenburg - Vorpommern 2016

Beitragvon DarkLightbringer » So 4. Sep 2016, 20:01

Letzter-Mohikaner hat geschrieben:(04 Sep 2016, 19:56)

Deutsche Parteien haben sich vorrangig um Deutschland und das deutsche Volk zu kümmern, konservative Werte schließen soziale Gerechtigkeitsliga nicht aus. Ich bin ein Verfechter der sozialen Marktwirtschaft. "Zum Wohle des deutschen Volkes" heißt es da sowie schön, und kommen Sie mir nicht mit Nazi! Zitat aus dem Amtseid. Nur haben den unsere Politiker vergessen.

...wobei die AfD ja eher eine russische Partei ist.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
gegenkriegundgewalt
Beiträge: 320
Registriert: Do 29. Okt 2015, 13:23

Re: Landtagswahl Mecklenburg - Vorpommern 2016

Beitragvon gegenkriegundgewalt » So 4. Sep 2016, 20:02

think twice hat geschrieben:(04 Sep 2016, 19:55)

Ich mache mir nichts einfach, ich bin nur konsequent. Wenn ich für Gerechtigkeit plädiere, dann meine ich auch Gerechtigkeit. Gerecht ist es allerdings nicht, soziales Verhalten für die einen zu fordern und die anderen ausschließen zu wollen. Gerechtigkeit ist keine Frage der Nationalität oder Abstammung.


richtig. Aber dann betreibst du neoliberale Politik. Freuen wird es nur die Arbeitgeber und Immobilienbesitzer, die Profiteure dieser grenzenlosen Globalisierung. Löhne runter, Arbeitnehmerrechte einschränken, Zeit-/Leiharbeit nach oben schrauben, denn man hat ja ein grenzenloses Heer an potentiellen Arbeitnehmern. Gleiches gilt für die Mieten. Bezahlbarer Wohnraum wird dann immer seltener. Die Neoliberalen freut es, können sie unter dem Deckmantel der Humanität ihre neoliberalen Wirtschafts-/Arbeitspolitik durchsetzen. Während die Linken in ihrer grenzenlosen Humanismus-Naivität den Untergang der Arbeitnehmer und Mieter immer weiter vorantreibt.

Es gibt einfach zu wenig Arbeit. Und von halbwegs ordentlich bezahlter Arbeit spreche ich noch nicht einmal
Benutzeravatar
Kibuka
Beiträge: 20915
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 21:35
Benutzertitel: Der schon länger hier lebt
Wohnort: München

Re: Landtagswahl Mecklenburg - Vorpommern 2016

Beitragvon Kibuka » So 4. Sep 2016, 20:02

frems hat geschrieben:(04 Sep 2016, 19:59)

Nee, aber die Berliner Runde hat keine Vertreter der Landtage. Das war schon immer so.


Mir sind Rechtfertigungen dieser Art völlig wuppe! In einer Demokratie haben alle demokratisch gewählten Parteien ihren Anteil in den öffentlich-rechtlichen-Sendern zugeteilt zu bekommen.
Have no heroes, look up to no-one, for if you do, the best you'll ever be is second. If you have to ask why, you'll never understand!

„Weil das Wohl von einem genauso schwer wiegt, wie das Wohl von vielen.“
Benutzeravatar
d'Artagnan
Beiträge: 3062
Registriert: Mo 23. Jan 2012, 11:21
Benutzertitel: Superintendent Lookout
Wohnort: Packfreies Europa

Re: Landtagswahl Mecklenburg - Vorpommern 2016

Beitragvon d'Artagnan » So 4. Sep 2016, 20:03

jorikke hat geschrieben:(04 Sep 2016, 19:10)

Eine merkwürdige Bemerkung.
Die AfD ist ein Sammelbecken Unzufriedener. So hat so ziemlich gleichmäßigen Zulauf von allen anderen Parteien.
Beweisen werden die gar nichts. Es wird sich lediglich herausstellen welche Nichtkompetenz ihre gewählten Kandidaten im Landtag verbreiten.
Warum sollte das in MP anders sein?
Die AfD Wähler sind einerseits politisch interessiert, andererseits politisch unwissend.
Sie wählen emotional.
Das ist völlig normal, fast alle Entscheidungen - nicht nur die politischen - werden aus dem Bauch heraus getroffen.
Man muss das einfach so akzeptieren und jede Partei sollte das in ihrer Politik berücksichtigen.
Auch die gefühlsmäßigen Meinungen der Menschen müssen von allen Parteien aufgenommen werden.
Ein emotionsloser strikter "Vernunftwahlkampf" treibt die Wähler in die Arme von Parteien, in denen sie sich besser verstanden fühlen.
Das nicht begriffen zu haben ist das Hauptversäumnis der alten Parteien, das Ergebnis liegt heute wieder vor.
Tröstlich daran, solche Protestgeschichten sind meist kurzlebig, laufen sich tot und der Wähler kehrt wieder zurück.
Bis zum nächsten mal, dann hat der Protestladen halt einen anderen Namen.

Naja, ein Wahlkampf der wie der in MV mit "Wir schaffen das!" Parolen geführt wird hat aber doch absolut nichts mit "Vernunftwahlkampf" zu tun.
Und wenn Merkel kurz vor der Wahl plötzlich höchstpersönlich "Rückführung Rückführung und nochmals Rückführung" raushaut, und dem Kauder plötzlich einfällt dass es Steuersenkungen geben soll (natürlich erst in der fernen nächsten Legislaturperiode), dann ist das einfach nur unehrliche dreiste Bauernfängerei, populistischer Betrug nix anderes.
Bei der AfD wäre das in der Medienlandschaft voller Empörung zerissen worden. Der Kanzlerin hingegen sieht man dieses ultrapopulistische Verhalten nach, denn man weiß ja dass es leere Worte sind.

Das Unterschätzen der eigenen Bevölkerung durch die Altparteien sowie durch die sich als Helfershelfer gerierenden Medien ist der Kardinalfehler, der sich in diesem Wahlergebnis ausdrückt. Die Arroganz der "Eliten" gegenüber dem Volk. (Oder meinetwegen "gegenüber der Bevölkerung", denn die nichtdeutschen Bevölkerungsteile werden ja als nicht weniger unmündig angesehen.)
Und damit bin ich schon bei Punkt 2: "politisch unwissend" - das sehe ich anders.
Was man den Altparteien vorwerfen muss, Regierung wie Opposition, ist dass sie sowohl bei der Euro"rettung" als auch bei der grenzenlosen Einwanderung rechtsbrecherisch handeln, bzw. einer solchen Handlung weitgehend tatenlos zusahen und -sehen. Wenn sie diese nicht gar begrüßten.
Das willkürliche Aussetzen von Gesetzen und Regelungen (no bail out, Lissabon Vertrag, Maastricht vertrag (Dublin II), GG Art 16a (2) etc. ) durch vorgeschobene Alternativlosigkeit und Verweis auf die Notwendigkeit der Krisenbewältigung ist brandgefährlich.
Dieses systematische (!) Notverordnungsregieren kann nicht ohne Folgen bleiben. Es höhlt die Rechtsssicherheit aus, und wirkt im höchsten Grade zersetzend im Hinblick auf die verfassungsrechtliche Ordnung.
Freiheit und Demokratie funktionieren nicht ohne Rechtssicherheit. (Das wäre in der früheren CDU auch überhaupt keine Frage gewesen!)
Wenn ein Gauck, der bekanntermaßen das Problem nicht bei den Eliten sondern ausgerechnet beim Bürger verortet, dieses nicht sieht, dann ist er intellektuell völlig überfordert und hat absolut nicht verstanden was Freiheit ausmacht.
Noch mal: Freiheit braucht Rechtssicherheit!.
Ich bin kein Papist, aber in dem Punkt hatte der Benedikt No. 16 definitiv recht.
Das Unbehagen das man empfindet wenn eine Regierungschefin seit Jahren in allen zukunftsentscheidenden Dingen praktisch AUSSCHLIEßLICH im rechtlichen Ausnahmezustandsmodus operiert und ihre Spontanentscheidungen für milliardenteure generationenlange Krisenherde sorgen (mal als weiteres Beispiel die spontane Kehrtwende zur Atompolitik), ist alles andere als "Unwissenheit". Es ist der untrügliche Instinkt, dass das nicht gutgehen kann. Der Überlebensinstinkt derjenigen Bürger die sich um die Zukunft des Landes scheren.
Die Schande der Altparteien ist es sich so einer Regierungschefin ins Bett zu legen statt die Aufgaben einer Opposition zu erledigen.
Ob nun die AfD dieser Aufgabe widmen kann, oder sich ebenso wie Grüne, FDP (früher) und Linke durch Ämter und Macht korrumpieren lassen, wird abzuwarten sein.
Tritt letzteres ein, dann wird sie wieder abgewählt. Weil noch eine korrumpierte Pseudoopposition die nur auf eine Gelegenheit schielt ins Koalitionsbett zu kommen braucht man nun wirklich nicht. Allerdings halte ich dieses Szenario für unwahrscheinlich, weil ausgerechnet die bis zum Exzess eingesetzte Waffe der Altparteien, die gesellschaftliche Ächtung, durchgeführt durch "breite" Futtertrogsverteidigungsbündnisse, genau dieses verhindern wird. Der "Kampf gegen Rechts" treibt die AfDler zur Wahrnehmung ihrer Oppositionsaufgabe. Je mehr die Altparteien in diesen Popanz investieren, desto schwächer werden sie. Meine Prognose.
“Most men would rather deny a hard truth than face it.”
(Ser Barristan)
Bitku ne dobiva mač u ruci, već srce u grudima junaka.
Benutzeravatar
Letzter-Mohikaner
Beiträge: 2836
Registriert: Di 17. Jun 2014, 17:10
Benutzertitel: Homo Politicus

Re: Landtagswahl Mecklenburg - Vorpommern 2016

Beitragvon Letzter-Mohikaner » So 4. Sep 2016, 20:04

think twice hat geschrieben:(04 Sep 2016, 20:00)

So steht es auch im Wahlprogramm der NPD. :thumbup:


Nur deswegen muss es nicht falsch sein. Wenn die NPD in ihr Wahlprogramm schreibt: "wir vertreten die Evolutionstheorie" dann sind Sie wohl plötzlich Kreationistin?! :D
"Je stärker wir sind, desto unwahrscheinlicher ist der Krieg." Otto von Bismarck

"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. " Bertolt Brecht
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44815
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Landtagswahl Mecklenburg - Vorpommern 2016

Beitragvon frems » So 4. Sep 2016, 20:05

Kibuka hat geschrieben:(04 Sep 2016, 20:02)

Mir sind Rechtfertigungen dieser Art völlig wuppe! In einer Demokratie haben alle demokratisch gewählten Parteien ihren Anteil in den öffentlich-rechtlichen-Sendern zugeteilt zu bekommen.

Alle in den Bundestag gewählten Parteien waren vertreten. Die NPD oder die Tierschutzpartei nicht. Ein etabliertes Format ändert nicht seine Regeln, nur weil Du noch mehr öffentliche Bühnen für AfD-Parolen wünschst.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Letzter-Mohikaner
Beiträge: 2836
Registriert: Di 17. Jun 2014, 17:10
Benutzertitel: Homo Politicus

Re: Landtagswahl Mecklenburg - Vorpommern 2016

Beitragvon Letzter-Mohikaner » So 4. Sep 2016, 20:05

DarkLightbringer hat geschrieben:(04 Sep 2016, 20:01)

...wobei die AfD ja eher eine russische Partei ist.


Dann ist die CDU eine amerikanische?
"Je stärker wir sind, desto unwahrscheinlicher ist der Krieg." Otto von Bismarck

"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. " Bertolt Brecht
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 20729
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 15:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Landtagswahl Mecklenburg - Vorpommern 2016

Beitragvon think twice » So 4. Sep 2016, 20:07

gegenkriegundgewalt hat geschrieben:(04 Sep 2016, 20:02)

Es gibt einfach zu wenig Arbeit. Und von halbwegs ordentlich bezahlter Arbeit spreche ich noch nicht einmal

Das ist bei euch im Osten so, bei uns nicht. Aber dass es bei euch zu wenig und zu schlecht bezahlte Arbeit gibt, dafür können die Ausländer nichts. Die sind nämlich bei uns und nicht bei euch.
Duldsamkeit heißt nicht, dass ich auch billige, was ich dulde.
(Mahatma Gandhi)
gegenkriegundgewalt
Beiträge: 320
Registriert: Do 29. Okt 2015, 13:23

Re: Landtagswahl Mecklenburg - Vorpommern 2016

Beitragvon gegenkriegundgewalt » So 4. Sep 2016, 20:08

think twice hat geschrieben:(04 Sep 2016, 20:07)

Das ist bei euch im Osten so, bei uns nicht. Aber dass es bei euch zu wenig und zu schlecht bezahlte Arbeit gibt, dafür können die Ausländer nichts. Die sind nämlich bei uns und nicht bei euch.


was für ein Schwachsinn. Nimm mal Bayern und BaWÜ raus, dann geht es so ziemlich jedem Bundesland schlecht. Ich komme aus NRW
Benutzeravatar
Kael
Beiträge: 1573
Registriert: Mo 24. Dez 2012, 17:59

Re: Landtagswahl Mecklenburg - Vorpommern 2016

Beitragvon Kael » So 4. Sep 2016, 20:09

gegenkriegundgewalt hat geschrieben:(04 Sep 2016, 20:08)

was für ein Schwachsinn. Nimm mal Bayern und BaWÜ raus, dann geht es so ziemlich jedem Bundesland schlecht. Ich komme aus NRW


Danke, kann ich so unterschreiben. Lebe ja auch in NRW.
Bei uns gibt es bald sogar eine 'Notabstimmung' weil unsere Bürgermeisterin es nicht hinkriegt die Flüchtlingssache zu bewältigen + zu viele weitere Baustellen geöffnet wurden
Zuletzt geändert von Kael am So 4. Sep 2016, 20:10, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 20729
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 15:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Landtagswahl Mecklenburg - Vorpommern 2016

Beitragvon think twice » So 4. Sep 2016, 20:10

Letzter-Mohikaner hat geschrieben:(04 Sep 2016, 20:04)

Nur deswegen muss es nicht falsch sein.

Deine geistige Nähe zur NPD irritiert dich nicht wenigstens ein bischen? :s
Duldsamkeit heißt nicht, dass ich auch billige, was ich dulde.
(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
HerrSchmidt
Beiträge: 4938
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 10:12
Benutzertitel: Nationalpreisträger
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Landtagswahl Mecklenburg - Vorpommern 2016

Beitragvon HerrSchmidt » So 4. Sep 2016, 20:11

Kibuka hat geschrieben:(04 Sep 2016, 20:02)

Mir sind Rechtfertigungen dieser Art völlig wuppe! In einer Demokratie haben alle demokratisch gewählten Parteien ihren Anteil in den öffentlich-rechtlichen-Sendern zugeteilt zu bekommen.


Die "Berliner Runde" hat ihren Namen, weil es eine Runde von Bundestagsparteien und -Abgeordneten ist.
Ich bin ja schon seit Ewigkeiten dagegen, dass CSUler ihre unqualifizierte Meinung zu außerbayerischen Landtagswahlen kundtun. Schön, daß Du es jetzt auch endlich begriffen hast.
[url=http://www.bilder-hochladen.net/files/big/15sj-3y.jpg][b]Ausgezeichneter Kulturbolschewist[/b][/url] [url=http://www.youtube.com/watch?v=izkHHyKUSUc][b]und Liebling aller Frauen[/b][/url]
gegenkriegundgewalt
Beiträge: 320
Registriert: Do 29. Okt 2015, 13:23

Re: Landtagswahl Mecklenburg - Vorpommern 2016

Beitragvon gegenkriegundgewalt » So 4. Sep 2016, 20:12

Kael hat geschrieben:(04 Sep 2016, 20:09)

Danke, kann ich so unterschreiben. Lebe ja auch in NRW.


eben. Außerdem: Arbeit bedeutet nicht gleich Arbeit. Wenn man einen 38h Job hat, sollte man nicht am Existenzminimum rumkrepieren müssen. Die SPD unter Schröder hat durch ihre Agenda 2010, den größten Niedriglohnsektor Europas geschaffen. Für die SPD ist ja neuerdings alles toll, was nur irgendwie Arbeit schafft. Ob man damit ein halbwegs auskömmliches Leben gestalnten kann? Egal, hauptsache Arbeit.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 20729
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 15:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Landtagswahl Mecklenburg - Vorpommern 2016

Beitragvon think twice » So 4. Sep 2016, 20:14

gegenkriegundgewalt hat geschrieben:(04 Sep 2016, 20:12)

eben. Außerdem: Arbeit bedeutet nicht gleich Arbeit. Wenn man einen 38h Job hat, sollte man nicht am Existenzminimum rumkrepieren müssen. Die SPD unter Schröder hat durch ihre Agenda 2010, den größten Niedriglohnsektor Europas geschaffen. Für die SPD ist ja neuerdings alles toll, was nur irgendwie Arbeit schafft. Ob man damit ein halbwegs auskömmliches Leben gestalnten kann? Egal, hauptsache Arbeit.

Und was haben jetzt die Ausländer mit den sozialen Ungerechtigkeiten zu tun?
Wolltest du gern anstatt des Ali am Dönerspieß stehen?
Duldsamkeit heißt nicht, dass ich auch billige, was ich dulde.
(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40526
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Landtagswahl Mecklenburg - Vorpommern 2016

Beitragvon DarkLightbringer » So 4. Sep 2016, 20:15

Letzter-Mohikaner hat geschrieben:(04 Sep 2016, 20:05)

Dann ist die CDU eine amerikanische?

Nicht, dass ich wüßte.
Eine etwaige Amtseidformel "So wahr mir Putin helfe" ist aber noch nicht vorgesehen, oder?
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 40526
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Landtagswahl Mecklenburg - Vorpommern 2016

Beitragvon DarkLightbringer » So 4. Sep 2016, 20:16

HerrSchmidt hat geschrieben:(04 Sep 2016, 20:11)

Die "Berliner Runde" hat ihren Namen, weil es eine Runde von Bundestagsparteien und -Abgeordneten ist.
Ich bin ja schon seit Ewigkeiten dagegen, dass CSUler ihre unqualifizierte Meinung zu außerbayerischen Landtagswahlen kundtun. Schön, daß Du es jetzt auch endlich begriffen hast.

Man müsste vielleicht hinzu erwähnen, dass Berlin die Hauptstadt von Deutschland ist.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
gegenkriegundgewalt
Beiträge: 320
Registriert: Do 29. Okt 2015, 13:23

Re: Landtagswahl Mecklenburg - Vorpommern 2016

Beitragvon gegenkriegundgewalt » So 4. Sep 2016, 20:17

think twice hat geschrieben:(04 Sep 2016, 20:14)

Und was haben jetzt die Ausländer mit den sozialen Ungerechtigkeiten zu tun?
Wolltest du gern anstatt des Ali am Dönerspieß stehen?


Mit dir scheint man keine halbwegs niveauvolle Diskussion führen zu können. Pauschalisierungen, verblendetes Weltbild und erschreckend wenig Ahnung über Wirtschaft/Arbeitsmarkt.

Du hast anscheinend noch nicht einmal ansatzweise meine Punkte verstanden.
hier noch einmal für dich.

Deutschland hat ein sehr begrenztes Reservoir an Arbeitsplätzen und bezahlbaren Wohnraum. Millionen Menschen kommen nach Deutschland = Miete steigen, Löhne runter. Großteil landet in Hartz4 = hart arbeitender Steuerzahler muss dafür aufkommen Kapiert?
Zuletzt geändert von gegenkriegundgewalt am So 4. Sep 2016, 20:19, insgesamt 2-mal geändert.

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast