Amtszeitbegrenzung für Kanzler?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 35102
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Amtszeitbegrenzung für Kanzler?

Beitragvon H2O » Sa 5. Mär 2016, 22:03

Ich sehe es noch anders: Ein Kanzler kann jederzeit
durch einen erfolgreichen Mißtrauensantrag vom Par-
lament aus seinem Amt gefegt werden. Darin unter-
scheidet sich seine Amtszeitbegrenzung sehr deutlich
von der eines Staatspräsidenten, der in Frankreich
gleich noch das Parlament auflösen könnte, oder den
in den USA nur ein Amtsenthebungsverfahren aus dem
Amt tragen könnte... oder ein Heckenschütze.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 59695
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 12:21

Re: Amtszeitbegrenzung für Kanzler?

Beitragvon zollagent » Sa 5. Mär 2016, 22:14

Hier soll an Symptomen herumkuriert werden und nicht an Ursachen. Diese Diskussion ist vollkommen verfehlt. Jorikke hat dazu gesagt, was nötig ist.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Amtszeitbegrenzung für Kanzler?

Beitragvon Fadamo » So 6. Mär 2016, 00:32

jorikke hat geschrieben:(05 Mar 2016, 21:47)

Die Diskussion ist zu wenig grundsätzlich. Die Befürworter einer zwei Perioden Amtszeit orientieren sich zu sehr am Augenblick, lassen sich von einer Überdrüssigkeit leiden, wollen einfach einen Wechsel um mal was Neues zu sehen. Das ist Zeitgeschmack, sonst nichts.
Gerade so gut kann in einer anderen Situation ein weiteres Verbleiben im Amt geboten sein und niemand hätte Verständnis, wenn ein erfolgreicher Kanzler sein Amt räumen soll, nur eine willkürlich vorgegebene Amtszeit abgelaufen ist.
Der bereits erwähnte Kohl ist doch ein Paradebeispiel. In seine zweite Amtszeit fiel die Wiedervereinigung. Als "Vater der Wiedervereinigung" wurde er von vielen gesehen und so mehrheitlich für eine dritte Amtszeit wiedergewählt. Diese fiel schwach aus, man hatte ihn satt, er wurde abgewählt.
Ich finde der jetzige Zustand hat sich bewährt, man sollte es dabei belassen.
Am Rande:
Als vor einer sehr unübersichtlichen Kurve ein schwerer Unfall passierte, wurde der Polizist gefragt, warum an solch gefährlicher Stelle kein Warnschild aufgestellt sei?
Stand da seit zwanzig Jahren aber weil nie etwas passierte, wurde es wieder abgebaut.
Merke:
Dinge die sich bewährt haben soll man nicht aus Übermut verändern.



Du hast Angst vor etwas Neuem ?
Du möchtest alles beim alten belassen?
Ich finde die Zeit ist reif für einen Politwechsel .
ich möchte auch nicht das die Unruhen in Deutschland noch größer werden wie sie jetzt sind.
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
Camarasaurus
Beiträge: 2648
Registriert: Sa 25. Feb 2012, 15:21

Re: Amtszeitbegrenzung für Kanzler?

Beitragvon Camarasaurus » So 6. Mär 2016, 08:50

jorikke hat geschrieben:(05 Mar 2016, 21:47)

Die Diskussion ist zu wenig grundsätzlich. Die Befürworter einer zwei Perioden Amtszeit orientieren sich zu sehr am Augenblick, lassen sich von einer Überdrüssigkeit leiden, wollen einfach einen Wechsel um mal was Neues zu sehen. Das ist Zeitgeschmack, sonst nichts.
Gerade so gut kann in einer anderen Situation ein weiteres Verbleiben im Amt geboten sein und niemand hätte Verständnis, wenn ein erfolgreicher Kanzler sein Amt räumen soll, nur eine willkürlich vorgegebene Amtszeit abgelaufen ist.

Nein, das sehe ich ganz anders. Es gibt gute Gründe für eine Begrenzung der Amtszeit und die treffen auch für einen "erfolgreichen" Kanzler zu, wobei der Erfolg sehr im Auge des Betrachters liegt. Für das Amt des Bundespräsidenten haben wir eine solche Begrenzung, obwohl der nur über wenig Macht verfügt.

Ich finde der jetzige Zustand hat sich bewährt, man sollte es dabei belassen.

Ich finde, er hat sich nicht bewährt.
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 6937
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 10:05

Re: Amtszeitbegrenzung für Kanzler?

Beitragvon jorikke » So 6. Mär 2016, 09:05

Fadamo hat geschrieben:(06 Mar 2016, 00:32)

Du hast Angst vor etwas Neuem ?
Du möchtest alles beim alten belassen?
Ich finde die Zeit ist reif für einen Politwechsel .
ich möchte auch nicht das die Unruhen in Deutschland noch größer werden wie sie jetzt sind.


Ich und Angst?
Bist du jeck?
Ich kenne zwei Dinge nicht.
Angst und Geld.
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Amtszeitbegrenzung für Kanzler?

Beitragvon Fadamo » So 6. Mär 2016, 14:26

jorikke hat geschrieben:(06 Mar 2016, 09:05)

Ich und Angst?
Bist du jeck?
Ich kenne zwei Dinge nicht.
Angst und Geld.



Dann sollten wir für eine neue Politik uns stark machen.
Was willste den von den jetzigen Parteien noch erwarten ?
Deutschland braucht einen Neuanfang und das lässt sich nicht mit den alten Parteien machen.
Ich bin gespannt, was die alten Parteien uns vor der Wahl wieder versprechen und nach der Wahl wieder vergessen.
Ne ,ne ich werde am 13.03 eine Partei wählen, die noch nie auf einem Wahlzettel standen oder ich mache ihn ungültig.
Ich bin ein WUTBÜRGER !
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 6937
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 10:05

Re: Amtszeitbegrenzung für Kanzler?

Beitragvon jorikke » So 6. Mär 2016, 14:48

Fadamo hat geschrieben:(06 Mar 2016, 14:26)

Dann sollten wir für eine neue Politik uns stark machen.
Was willste den von den jetzigen Parteien noch erwarten ?
Deutschland braucht einen Neuanfang und das lässt sich nicht mit den alten Parteien machen.
Ich bin gespannt, was die alten Parteien uns vor der Wahl wieder versprechen und nach der Wahl wieder vergessen.
Ne ,ne ich werde am 13.03 eine Partei wählen, die noch nie auf einem Wahlzettel standen oder ich mache ihn ungültig.
Ich bin ein WUTBÜRGER !


Ich schätze mal, bei 90% der Wutbürger richtet sich die Wut gegen sich selber.
Dann braucht´s halt ein Ventil für die eigene Unfähigkeit.
Besser als gar kein Hobby.
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Amtszeitbegrenzung für Kanzler?

Beitragvon Fadamo » So 6. Mär 2016, 14:51

jorikke hat geschrieben:(06 Mar 2016, 14:48)

Ich schätze mal, bei 90% der Wutbürger richtet sich die Wut gegen sich selber.
Dann braucht´s halt ein Ventil für die eigene Unfähigkeit.
Besser als gar kein Hobby.



Ich weiß, der Bürger ist dran schuld, wenn Merkels Politik nicht funktioniert. :D
Der böse böse Bürger.
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Dingo
Beiträge: 1576
Registriert: Sa 18. Apr 2015, 20:24
Benutzertitel: olle Tante

Re: Amtszeitbegrenzung für Kanzler?

Beitragvon Dingo » So 6. Mär 2016, 14:56

Fadamo hat geschrieben:(06 Mar 2016, 00:32)

Du hast Angst vor etwas Neuem ?
Du möchtest alles beim alten belassen?
Ich finde die Zeit ist reif für einen Politwechsel .
ich möchte auch nicht das die Unruhen in Deutschland noch größer werden wie sie jetzt sind.
Ein Politwechsel (= Politikwechsel?) lässt sich durch Wahlen erreichen. Wenn die Mehrheit mit Dir übereinstimmt, wird es den Politikwechsel geben. Wenn nicht, mußt Du die aktuelle Politik weiter ertragen.
Ich bin ein Flüchtlingskind.

Sollten weiterführende Links auf Seiten, die ich verlinke, zu Inhalten führen, die als Gewaltaufruf verstanden werden könnten, so mache ich mir diese ausdrücklich nicht zu eigen.
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Amtszeitbegrenzung für Kanzler?

Beitragvon Fadamo » So 6. Mär 2016, 14:58

Dingo hat geschrieben:(06 Mar 2016, 14:56)

Ein Politwechsel (= Politikwechsel?) lässt sich durch Wahlen erreichen. Wenn die Mehrheit mit Dir übereinstimmt, wird es den Politikwechsel geben. Wenn nicht, mußt Du die aktuelle Politik weiter ertragen.



Und vor das Weiterertragen habe ich Angst. Angst um die Zukunft meiner und deiner Kinder.
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Dingo
Beiträge: 1576
Registriert: Sa 18. Apr 2015, 20:24
Benutzertitel: olle Tante

Re: Amtszeitbegrenzung für Kanzler?

Beitragvon Dingo » So 6. Mär 2016, 14:58

Ich habe keine Kinder. Und ich habe eher Angst vor denen, die mit der Entscheidung der Mehrheit nicht klarkommen.

Ich habe die Partei der Kanzlerin übrigens noch nie gewählt...
Ich bin ein Flüchtlingskind.

Sollten weiterführende Links auf Seiten, die ich verlinke, zu Inhalten führen, die als Gewaltaufruf verstanden werden könnten, so mache ich mir diese ausdrücklich nicht zu eigen.
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Amtszeitbegrenzung für Kanzler?

Beitragvon Fadamo » So 6. Mär 2016, 15:02

Dingo hat geschrieben:(06 Mar 2016, 14:58)

Ich habe keine Kinder. Und ich habe eher Angst vor denen, die mit der Entscheidung der Mehrheit nicht klarkommen.

Ich habe die Partei der Kanzlerin übrigens noch nie gewählt...



Konnte ich mir denken, dass Du keine Kinder hast. Sonst würdest du dich auch gegen Merkels abenteuerliche Politik dich stemmen.
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Dingo
Beiträge: 1576
Registriert: Sa 18. Apr 2015, 20:24
Benutzertitel: olle Tante

Re: Amtszeitbegrenzung für Kanzler?

Beitragvon Dingo » So 6. Mär 2016, 15:21

Nee, würde ich nicht. Erstmals seit sie Kanzlerin ist finde ich gut, was sie macht.
Ich bin ein Flüchtlingskind.

Sollten weiterführende Links auf Seiten, die ich verlinke, zu Inhalten führen, die als Gewaltaufruf verstanden werden könnten, so mache ich mir diese ausdrücklich nicht zu eigen.
Benutzeravatar
von Grimm
Beiträge: 4527
Registriert: Di 3. Jun 2008, 20:16

Re: Amtszeitbegrenzung für Kanzler?

Beitragvon von Grimm » So 6. Mär 2016, 15:31

Dingo hat geschrieben:(06 Mar 2016, 15:21)

Nee, würde ich nicht. Erstmals seit sie Kanzlerin ist finde ich gut, was sie macht.


Geht mir auch so.
Irgendwie komisch, oder? :eek:
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 6937
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 10:05

Re: Amtszeitbegrenzung für Kanzler?

Beitragvon jorikke » So 6. Mär 2016, 15:54

von Grimm hat geschrieben:(06 Mar 2016, 15:31)

Geht mir auch so.
Irgendwie komisch, oder? :eek:


Ich sei, gewähret mir die Bitte...
Benutzeravatar
d'Artagnan
Beiträge: 3113
Registriert: Mo 23. Jan 2012, 11:21
Benutzertitel: Superintendent Lookout
Wohnort: Packfreies Europa

Re: Amtszeitbegrenzung für Kanzler?

Beitragvon d'Artagnan » So 6. Mär 2016, 18:42

Dingo hat geschrieben:(06 Mar 2016, 15:21)

Nee, würde ich nicht. Erstmals seit sie Kanzlerin ist finde ich gut, was sie macht.

Fürs Protokoll und um die Ergebenheitsadressen zu unterbrechen:
Ich nicht!
;)
“Most men would rather deny a hard truth than face it.”
(Ser Barristan)
Bitku ne dobiva mač u ruci, već srce u grudima junaka.
Benutzeravatar
d'Artagnan
Beiträge: 3113
Registriert: Mo 23. Jan 2012, 11:21
Benutzertitel: Superintendent Lookout
Wohnort: Packfreies Europa

Re: Amtszeitbegrenzung für Kanzler?

Beitragvon d'Artagnan » So 6. Mär 2016, 18:44

H2O hat geschrieben:(05 Mar 2016, 22:03)

Ich sehe es noch anders: Ein Kanzler kann jederzeit
durch einen erfolgreichen Mißtrauensantrag vom Par-
lament aus seinem Amt gefegt werden. Darin unter-
scheidet sich seine Amtszeitbegrenzung sehr deutlich
von der eines Staatspräsidenten, der in Frankreich
gleich noch das Parlament auflösen könnte, oder den
in den USA nur ein Amtsenthebungsverfahren aus dem
Amt tragen könnte... oder ein Heckenschütze.


Eine schlüssige Argumentation, der ich mich anschließe!
“Most men would rather deny a hard truth than face it.”
(Ser Barristan)
Bitku ne dobiva mač u ruci, već srce u grudima junaka.
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Amtszeitbegrenzung für Kanzler?

Beitragvon Fadamo » So 6. Mär 2016, 19:12

Dingo hat geschrieben:(06 Mar 2016, 15:21)

Nee, würde ich nicht. Erstmals seit sie Kanzlerin ist finde ich gut, was sie macht.



Du meinst Alle die sich gegen Merkels Politik stemmen ,liegen auf der falschen Seite ?
So viele können sich nicht irren.
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 6937
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 10:05

Re: Amtszeitbegrenzung für Kanzler?

Beitragvon jorikke » So 6. Mär 2016, 19:38

Fadamo hat geschrieben:(06 Mar 2016, 19:12)

Du meinst Alle die sich gegen Merkels Politik stemmen ,liegen auf der falschen Seite ?
So viele können sich nicht irren.


Denk an die Fliegen.
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Amtszeitbegrenzung für Kanzler?

Beitragvon Fadamo » So 6. Mär 2016, 19:41

jorikke hat geschrieben:(06 Mar 2016, 19:38)

Denk an die Fliegen.


Meine Fenster sind zu,oder was möchtest Du mir damit sagen?
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste