Wahlumfragen

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 50745
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Wahlumfragen

Beitragvon yogi61 » Mi 12. Jun 2019, 11:36

Din Union ist übrigens innerhalb eines Jahres um 8% abgeschmiert, bemerkenswert.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4248
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Fliege » Mi 12. Jun 2019, 11:45

Alpha Centauri hat geschrieben:(andernorts; 12 Jun 2019, 11:27)
Die Grünen in der nächsten Umfrag stärkste Partei:
Grüne 26,5%
CDU/ CSU 24%
AFD. 13,5%
SPD 13%
FDP 9%
LINKE. 7,5%

Die Grünen scharen das linke Lager für die Machtübernahme um sich (derzeit 47%). Die Frage ist nun, ob es der CDU gelingt, das rechte Lager zu verstärken (derzeit 37,5%), so dass es zusammen mit der FDP genügt, um das Gegengewicht zu halten (derzeit nur 46,5%).
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 50745
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Wahlumfragen

Beitragvon yogi61 » Mi 12. Jun 2019, 11:49

Die Union scheint jetzt in etwas abgeschwächter Form das durchzumachen, was der SPD schon fortlaufend passiert. Die GroKo hat den Parteien (ausser vielleicht der CSU) stark geschadet.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4248
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Fliege » Mi 12. Jun 2019, 11:53

yogi61 hat geschrieben:(12 Jun 2019, 11:49)
Die Union scheint jetzt in etwas abgeschwächter Form das durchzumachen, was der SPD schon fortlaufend passiert. Die GroKo hat den Parteien (ausser vielleicht der CSU) stark geschadet.

Die CSU konnte ihr Profil besser wahren, da sie nicht direkt unter Merkels Fuchtel stand. Das passt zur Lehre aus Österreich, wo eine rechte Mehrheit glatt möglich war und weiterhin sein dürfte.
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 50745
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Wahlumfragen

Beitragvon yogi61 » Mi 12. Jun 2019, 11:54

Fliege hat geschrieben:(12 Jun 2019, 11:53)

Die CSU konnte ihr Profil besser wahren, da sie nicht direkt unter Merkels Fuchtel stand. Das passt zur Lehre aus Österreich, wo eine rechte Mehrheit glatt möglich war und weiterhin sein dürfte.


Der Union insgesamt nützt das aber nur wenig, weil die CSU zu wenig Stimmen bringt.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4248
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Fliege » Mi 12. Jun 2019, 12:00

yogi61 hat geschrieben:(12 Jun 2019, 11:54)
Der Union insgesamt nützt das aber nur wenig, weil die CSU zu wenig Stimmen bringt.

Solange die CDU falsche Politik macht, nämlich die Politik der anderen, braucht sie auch nicht auf mehr Stimmen hoffen.
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Tomaner
Beiträge: 7295
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:56

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Tomaner » Do 13. Jun 2019, 14:50

Fliege hat geschrieben:(12 Jun 2019, 12:00)

Solange die CDU falsche Politik macht, nämlich die Politik der anderen, braucht sie auch nicht auf mehr Stimmen hoffen.

Was ist richtige und was falsche Politik? Ist Politik richtig die gut für Millionäre und Unternehmer ist oder Politik für Arbeitnehmer?
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 9791
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Quatschki » Do 13. Jun 2019, 15:21

Tomaner hat geschrieben:(13 Jun 2019, 14:50)

Was ist richtige und was falsche Politik? Ist Politik richtig die gut für Millionäre und Unternehmer ist oder Politik für Arbeitnehmer?

Für die Wähler.
Abgeordnete sollten die Interessen ihrer Wählerklientel vertreten und in harten Verhandlungen mit den anderen Abgeordneten, die die Interessen anderer Wähler vertreten, gute Kompromisse aushandeln
Benutzeravatar
Zinnamon
Beiträge: 1766
Registriert: Di 16. Jul 2013, 08:03

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Zinnamon » Do 13. Jun 2019, 15:41

Quatschki hat geschrieben:(13 Jun 2019, 15:21)

Für die Wähler.
Abgeordnete sollten die Interessen ihrer Wählerklientel vertreten und in harten Verhandlungen mit den anderen Abgeordneten, die die Interessen anderer Wähler vertreten, gute Kompromisse aushandeln


Dabei sollte man nur im Auge behalten, die eigene Politik nicht so zu gestalten, dass die Anzahl der Wähler, die nicht von dieser Politik profitieren oder sogar benachteiligt werden sich nicht so erhöht, dass es im Verlauf für die Quantität des eigenen Wählerpools gefährlich wird.

Darin haben die Volksparteien versagt und nun ist Zahltag.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10712
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Wahlumfragen

Beitragvon garfield336 » Do 13. Jun 2019, 15:42

Nach wievor macht mir am meisten unbehagen die Umfrage in Thüringen..... Afd-Linke könnten da die Mehrheit bekommen. Und dann wirds lustig.

CDU 26
SPD 11
Grüne 8
FDP 5
Linke 25
Afd 20
Sonstige 5

Wenn da noch 0,1 von FDP nach AfD wechselt und man hat den Salat. :?
Alpha Centauri
Beiträge: 5593
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Alpha Centauri » Do 13. Jun 2019, 16:22

garfield336 hat geschrieben:(13 Jun 2019, 15:42)

Nach wievor macht mir am meisten unbehagen die Umfrage in Thüringen..... Afd-Linke könnten da die Mehrheit bekommen. Und dann wirds lustig.

CDU 26
SPD 11
Grüne 8
FDP 5
Linke 25
Afd 20
Sonstige 5

Wenn da noch 0,1 von FDP nach AfD wechselt und man hat den Salat. :?



Absolut CDU / LINKE unvorstellbar im.Grunde scheint nach aktuellem Stand eine Regierungsbildung in Thüringen eine äußerst lustige ( für die Parteien klar weniger freudvolle) Angelegenheit zu werden. :D
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10712
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Wahlumfragen

Beitragvon garfield336 » Do 13. Jun 2019, 17:13

Alpha Centauri hat geschrieben:(13 Jun 2019, 16:22)

Absolut CDU / LINKE unvorstellbar im.Grunde scheint nach aktuellem Stand eine Regierungsbildung in Thüringen eine äußerst lustige ( für die Parteien klar weniger freudvolle) Angelegenheit zu werden. :D


Im obigen Beispiel gebe es dann nur 3 Regierungsfähige Mehrheiten.

CDU-Afd
CDU-Linke
AfD-Linke.

Da gruselt einem.

ODer falls es die FDP scvhafft, eine Schwarz-Rot-Grün-Gelbe Koaltition.... da gruselt es einem nicht minder.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 9791
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Quatschki » Do 13. Jun 2019, 17:22

CDU und Linke haben schon vor 1989 gemeinsam regiert, zusammen mit den Liberaldemokraten, der Bazuernpartei und den Nationaldemokraten.
Alpha Centauri
Beiträge: 5593
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Alpha Centauri » Do 13. Jun 2019, 17:25

garfield336 hat geschrieben:(13 Jun 2019, 17:13)

Im obigen Beispiel gebe es dann nur 3 Regierungsfähige Mehrheiten.

CDU-Afd
CDU-Linke
AfD-Linke.

Da gruselt einem.

ODer falls es die FDP scvhafft, eine Schwarz-Rot-Grün-Gelbe Koaltition.... da gruselt es einem nicht minder.



Aktuell liegt sie FDP bei 5% -5,5% als einziges Zweierbündnis mit rechnerischer Mehrheit käme stand heute CDU/ LINKE in Frage für die anderen beiden reicht es knapp nicht,dass lässt für CDU im.Herbst schlimmes befürchten
Alpha Centauri
Beiträge: 5593
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Alpha Centauri » Do 13. Jun 2019, 17:27

Egal ob mit oder ohne FDP die Regierungsbildung und wer künftig in Erfurt regiert wird eine Vogel wilde Sache werden.
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4248
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Fliege » Do 13. Jun 2019, 21:26

Tomaner hat geschrieben:(13 Jun 2019, 14:50)
Was ist richtige und was falsche Politik? Ist Politik richtig die gut für Millionäre und Unternehmer ist oder Politik für Arbeitnehmer?

Ich dachte, die Millionärspartei sei nach üblichem Dafürhalten die FDP, während die CDU die Partei für den christlichen Mittelstand sei.
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 50745
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Wahlumfragen

Beitragvon yogi61 » Fr 14. Jun 2019, 11:09

Fliege hat geschrieben:(13 Jun 2019, 21:26)

Ich dachte, die Millionärspartei sei nach üblichem Dafürhalten die FDP, während die CDU die Partei für den christlichen Mittelstand sei.


Es gibt kaum noch einen christlichen Mittelstand in Deutschland.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Alpha Centauri
Beiträge: 5593
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Alpha Centauri » Fr 14. Jun 2019, 11:43

yogi61 hat geschrieben:(14 Jun 2019, 11:09)

Es gibt kaum noch einen christlichen Mittelstand in Deutschland.


Ja vor allem "christlich" der Witz des Tages
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 15275
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Wahlumfragen

Beitragvon John Galt » Fr 14. Jun 2019, 21:13

AfD jetzt erstmalig ein halbes Prozent vor der SPD. Tja so schnell kann es gehen.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4248
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Wahlumfragen

Beitragvon Fliege » Fr 14. Jun 2019, 21:16

John Galt hat geschrieben:(14 Jun 2019, 21:13)
AfD jetzt erstmalig ein halbes Prozent vor der SPD. Tja so schnell kann es gehen.

Die SPD ist in den freien Fall übergegangen.
Bei Illner trat letzthin Schwesig auf. Allein so etwas kostet Wählerstimmen!
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".

Zurück zu „20. Wahlen - Wahlergebnisse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste