Seite 2 von 3

Re: Die CDU Mehrheit als Atlas

Verfasst: Di 24. Sep 2013, 16:52
von HugoBettauer
Alexander Reither » Di 24. Sep 2013, 13:02 hat geschrieben:
Aus Bayern kenn ich ja das Talent, das die SPD meint, irgendwelche Zählkandidaten ins Rennen schickt. Damit gwinn ich halt echt nicht.
Und nein, der Angela Bonus hat mit Sicherheit gezogen, aber gerade die Hochburgen zu verlieren ist schon happig wie Sau

Ja, ist schon blöd gelaufen. Die Linke hat mit guten und schlechten Kandidaten alle DM außerhalb Berlins verloren. Das ist schon schwer zu erklären.

Re: Die CDU Mehrheit als Atlas

Verfasst: Di 24. Sep 2013, 16:57
von frems
SoleSurvivor » Di 24. Sep 2013, 12:51 hat geschrieben:Die SPD hat flächendeckend verloren

Öhm, nö. :? :?:

Re: Die CDU Mehrheit als Atlas

Verfasst: Di 24. Sep 2013, 17:30
von Alexyessin
SoleSurvivor » Di 24. Sep 2013, 16:52 hat geschrieben:Ja, ist schon blöd gelaufen. Die Linke hat mit guten und schlechten Kandidaten alle DM außerhalb Berlins verloren. Das ist schon schwer zu erklären.


Ja, die Linke ist aber auch die Linke und nicht die SPD.

Re: Die CDU Mehrheit als Atlas

Verfasst: Mi 25. Sep 2013, 16:09
von jmjarre
Alexander Reither » Di 24. Sep 2013, 10:47 hat geschrieben:
Hm? NRW ist das einzige Flächenland, wo die SPD noch ihre Hochburgen alle halten konnte....

ich sehe in NRW mehr schwarz als Rot...

weisst Du, wo NRW ist?

Re: Die CDU Mehrheit als Atlas

Verfasst: Mi 25. Sep 2013, 16:10
von jmjarre
Alexander Reither » Di 24. Sep 2013, 10:47 hat geschrieben:
Hm? NRW ist das einzige Flächenland, wo die SPD noch ihre Hochburgen alle halten konnte....

.

Re: Die CDU Mehrheit als Atlas

Verfasst: Mi 25. Sep 2013, 16:13
von HugoBettauer
Alexander Reither » Di 24. Sep 2013, 16:30 hat geschrieben:
Ja, die Linke ist aber auch die Linke und nicht die SPD.

Richtig. Die SPD schnitt noch viel schlechter, gewöhnlich auf dem dritten oder vierten Platz, ab.

Re:

Verfasst: Mi 25. Sep 2013, 23:16
von BrageForseti
Tantris » Di 24. Sep 2013, 13:54 hat geschrieben:Richtig.
Eher unwahrscheinlich, da ja vorher vereinbart wird.
Nein, nur die vernunft. ABer... ohne mehrheit... also... wie willste dich da auch nur zur kanzlerin wählen lassen?


Die ohne Bezug erscheinenden Sätze (man kann um den herzustellen ja zurückblättern) habe ich nur herausgegriffen um Anschluß an Deine Stellungnahme zu haben.

Ich habe selbst recherchiert:

Ein Staatsrechtler erklärt, wie lange Merkel ohne Mehrheit Kanzlerin bleiben kann.
Am Tag drei nach der Wahl gehen die Koalitionsspekulationen weiter: Schwarz-Rot? Schwarz-Grün? Was passiert eigentlich, wenn keine der beiden Varianten funktioniert? Wenn sich bei der SPD die Gegner einer großen Koalition durchsetzen oder bei den Grünen eine zuverlässige personelle Neuaufstellung nicht absehbar ist? So viel ist klar: Zeitdruck besteht erst einmal nicht. Wenn sich spätestens 30 Tage nach der Wahl der neue Bundestag konstituiert, muss nicht zwingend der Bundeskanzler gewählt werden. Angela Merkel könnte auch geschäftsführend Kanzlerin der Bundesrepublik Deutschland bleiben.
http://www.focus.de/politik/deutschland ... 10933.html
----------------
Also das ist die Lage. Es ginge auch ohne Koalition.

BrageForseti

Re: Re:

Verfasst: Mi 25. Sep 2013, 23:48
von MikeRosoft
BrageForseti » Mi 25. Sep 2013, 23:16 hat geschrieben:
Die ohne Bezug erscheinenden Sätze (man kann um den herzustellen ja zurückblättern) habe ich nur herausgegriffen um Anschluß an Deine Stellungnahme zu haben.

Ich habe selbst recherchiert:

Ein Staatsrechtler erklärt, wie lange Merkel ohne Mehrheit Kanzlerin bleiben kann.
Am Tag drei nach der Wahl gehen die Koalitionsspekulationen weiter: Schwarz-Rot? Schwarz-Grün? Was passiert eigentlich, wenn keine der beiden Varianten funktioniert? Wenn sich bei der SPD die Gegner einer großen Koalition durchsetzen oder bei den Grünen eine zuverlässige personelle Neuaufstellung nicht absehbar ist? So viel ist klar: Zeitdruck besteht erst einmal nicht. Wenn sich spätestens 30 Tage nach der Wahl der neue Bundestag konstituiert, muss nicht zwingend der Bundeskanzler gewählt werden. Angela Merkel könnte auch geschäftsführend Kanzlerin der Bundesrepublik Deutschland bleiben.
http://www.focus.de/politik/deutschland ... 10933.html
----------------
Also das ist die Lage. Es ginge auch ohne Koalition.

BrageForseti


Wenn sämtliche Koalitionsverhandlungen scheitern kann sich auch Steinbrück zur Wahl stellen und versuchen, sich mit den Stimmen der Linken (auch ohne Koalitionsvertrag oder offizielle Duldung von rot-grün durch die Linke) zum Kanzler wählen zu lassen. Es liegt dann an den Abgeordneten der Linken ob sie einen Bundeskanzler Steinbrück oder bis auf weiteres eine geschäftsführende Bundeskanzlerin Merkel bevorzugen.

Re: Re:

Verfasst: Do 26. Sep 2013, 07:26
von jmjarre
MikeRosoft » Mi 25. Sep 2013, 22:48 hat geschrieben:
Wenn sämtliche Koalitionsverhandlungen scheitern kann sich auch Steinbrück zur Wahl stellen und versuchen, sich mit den Stimmen der Linken (auch ohne Koalitionsvertrag oder offizielle Duldung von rot-grün durch die Linke) zum Kanzler wählen zu lassen. Es liegt dann an den Abgeordneten der Linken ob sie einen Bundeskanzler Steinbrück oder bis auf weiteres eine geschäftsführende Bundeskanzlerin Merkel bevorzugen.



das ist richtig, die LINKE ist gefangen im eigenen Lager :)

Re: Die CDU Mehrheit als Atlas

Verfasst: Do 26. Sep 2013, 14:15
von HugoBettauer
Dieses SPD-Kalkül hat schon beim Bundespräsidenten nicht gefruchtet.

Re: Die CDU Mehrheit als Atlas

Verfasst: Do 26. Sep 2013, 15:15
von jmjarre
SoleSurvivor » Do 26. Sep 2013, 13:15 hat geschrieben:Dieses SPD-Kalkül hat schon beim Bundespräsidenten nicht gefruchtet.


Wer wäre denn Kanzler bei Rot-Rot-Grün?

Re: Die CDU Mehrheit als Atlas

Verfasst: Do 26. Sep 2013, 15:29
von schokoschendrezki
Hildesheim ist eingekreist! Tut doch was! :p

Re: Die CDU Mehrheit als Atlas

Verfasst: Do 26. Sep 2013, 16:11
von HugoBettauer
schokoschendrezki » Do 26. Sep 2013, 14:29 hat geschrieben:Hildesheim ist eingekreist! Tut doch was! :p

Hildes Heim - die Letze Bastion der deutschen Sozialdemokratie :D

Re: Die CDU Mehrheit als Atlas

Verfasst: Do 26. Sep 2013, 16:12
von Blickwinkel
schokoschendrezki » Do 26. Sep 2013, 15:29 hat geschrieben:Hildesheim ist eingekreist! Tut doch was! :p


Wieso denn? Solidarisiert euch doch mit (Ost-)Berlin. Die sind auch von CDUlern umzingelt. :D

Re: Die CDU Mehrheit als Atlas

Verfasst: Do 26. Sep 2013, 17:15
von jmjarre
Blickwinkel » Do 26. Sep 2013, 15:12 hat geschrieben:
Wieso denn? Solidarisiert euch doch mit (Ost-)Berlin. Die sind auch von CDUlern umzingelt. :D


die letzten lebenden ex-SED-ler und Stasis :)

Re: Die CDU Mehrheit als Atlas

Verfasst: Do 26. Sep 2013, 17:17
von Blickwinkel
jmjarre » Do 26. Sep 2013, 17:15 hat geschrieben:
die letzten lebenden ex-SED-ler und Stasis :)


Ja, da sitzen noch alte, stramme Kader.

Re: Die CDU Mehrheit als Atlas

Verfasst: Fr 27. Sep 2013, 08:02
von HugoBettauer
Blickwinkel » Do 26. Sep 2013, 15:12 hat geschrieben:
Wieso denn? Solidarisiert euch doch mit (Ost-)Berlin. Die sind auch von CDUlern umzingelt. :D

Das ist unser Gallien für den Plan B. Wenn die Union mal nicht mehr ist, haben wir nur noch die Linke als vernünftige Alternative zu rotgrüner Mißwirtschaft. Die FDP ist ja leider schon auf dem Feld der Ehre.

Re: Die CDU Mehrheit als Atlas

Verfasst: Fr 27. Sep 2013, 19:53
von jmjarre
Blickwinkel » Do 26. Sep 2013, 16:17 hat geschrieben:
Ja, da sitzen noch alte, stramme Kader.


Ex Stasi, die 20.000 Geruchsproben zu DDR Zeiten sammelten.

Gesocks!

Re: Die CDU Mehrheit als Atlas

Verfasst: Mo 30. Sep 2013, 20:16
von Alexyessin
jmjarre » Mi 25. Sep 2013, 16:09 hat geschrieben:ich sehe in NRW mehr schwarz als Rot...

weisst Du, wo NRW ist?


Ich lese Hochburgen..... :rolleyes:
Kannst du gelesenes auch geistig erfassen?

Re: Die CDU Mehrheit als Atlas

Verfasst: Di 1. Okt 2013, 21:17
von jmjarre
Alexander Reither » Mo 30. Sep 2013, 19:16 hat geschrieben:
Ich lese Hochburgen..... :rolleyes:
Kannst du gelesenes auch geistig erfassen?


Weisst Du, wo NRW ist?