Das Virus und der Urlaub

Moderator: Moderatoren Forum 9

Meine Reisepläne

Umfrage endete am Mi 11. Mär 2020, 19:55

1. Ich habe noch nichts gebucht und warte ab
3
23%
2. Ich habe gebucht und werde die Reise antreten.
5
38%
3 Ich habe gebucht und werde die Reise stornieren.
4
31%
4. Ich verreise in diesem Jahr nicht.
1
8%
 
Abstimmungen insgesamt: 13
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 4345
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Das Virus und der Urlaub

Beitragvon TheManFromDownUnder » Fr 14. Aug 2020, 13:07

NicMan hat geschrieben:(14 Aug 2020, 12:16)

Ich fand diese Annahme einer "Ausrottung" anhand von fehlenden positiven Testnachweisen schon immer merkwürdig. Wir haben doch gleich zu Beginn der Pandemie gelernt, dass es eine hohe Dunkelziffer im Vergleich zu den offiziellen Zahlen gibt (meist etwa um den Faktor 5-10) und dass viele Erkrankungen und Übertragungen ohne Symptome von statten gehen. Genau diese Eigenschaft hat ja erst zu dieser massiven Ausbreitung führen können.


Der Virus Strain ist angeblich neu und nicht auf fruehere Erkrankungen zurueckzufuehren.

https://www.abc.net.au/news/2020-08-14/ ... 9/12556208

Jetzt wird spekuliert ob der Virus auf der Packung von gefrorenen Lebensmittel eingefuehrt werden konnte. Auf jeden Fall glaubt China das dies moeglich ist.

Die Situation in NZ ist mehr als beunruhigend nicht nur fuer NZ sondern fuer den Rest der Welt. NZ ist sehr isoliert war weit ueber 100 Tage Corona frei und jetzt nicht mehr.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 44464
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Das Virus und der Urlaub

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 14. Aug 2020, 14:39

H2O hat geschrieben:(14 Aug 2020, 12:12)

Bisher hieß es, daß der Virus nach 20 Tagen ohne Wirt verspielt hat.

Das Virus hat die fiese Angewohnheit, bei vielen Wirten unerkannt zu bleiben, da eine Erkrankung sehr unproblematisch verläuft. Und wenn so eine Person das Virus nur in der Peer Group (zB. Studenten) verrbeitet und da keiner ernsthaft erkrankt, bleibt das Virus unentdeckt unter dem Radar.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 52524
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Das Virus und der Urlaub

Beitragvon yogi61 » Fr 14. Aug 2020, 17:25

Ganz Spanien, ausser den Kanaren wurde soeben zum Risikogebiet erklärt.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 52524
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Das Virus und der Urlaub

Beitragvon yogi61 » Fr 14. Aug 2020, 17:31

Tom Bombadil hat geschrieben:(14 Aug 2020, 14:39)

Das Virus hat die fiese Angewohnheit, bei vielen Wirten unerkannt zu bleiben, da eine Erkrankung sehr unproblematisch verläuft. Und wenn so eine Person das Virus nur in der Peer Group (zB. Studenten) verrbeitet und da keiner ernsthaft erkrankt, bleibt das Virus unentdeckt unter dem Radar.

Das ist das Problem und eben anders als bei der Grippe. Ob die Erkrankung wirklich unproblematisch verläuft, lässt sich vermutlich erst in ein paar Jahren abschließend bewerten.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 31393
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Das Virus und der Urlaub

Beitragvon H2O » Fr 14. Aug 2020, 20:12

Tom Bombadil hat geschrieben:(14 Aug 2020, 14:39)

Das Virus hat die fiese Angewohnheit, bei vielen Wirten unerkannt zu bleiben, da eine Erkrankung sehr unproblematisch verläuft. Und wenn so eine Person das Virus nur in der Peer Group (zB. Studenten) verrbeitet und da keiner ernsthaft erkrankt, bleibt das Virus unentdeckt unter dem Radar.


Da erkenne ich eine schlimme Sache: Man darf trotz fehlender Neuansteckungen auf keinen Fall auf die Gegenmaßnahmen verzichten, damit auf jeden Fall die Ausbreitung des unerkannten Virenbefalls vermieden wird: Abstand halten, Atemschutz, Hygiene... und dabei kommt man sich dann vor wie ein Gesundheitsfanatiker. Wie lange wäre das in Neuseeland wohl erforderlich? 4 Wochen Gegenmaßnahmen "grundlos"...
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 13820
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Das Virus und der Urlaub

Beitragvon Misterfritz » Fr 14. Aug 2020, 22:00

Eigentlich ist das Reisen an sich ja nicht das Problem, sondern der Wunsch der Touries, im Urlaub die Sau rauslassen zu wollen - also Party.
Und genau das macht es unkontrollierbar.
Benutzeravatar
Sören74
Moderator
Beiträge: 11038
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Das Virus und der Urlaub

Beitragvon Sören74 » Fr 14. Aug 2020, 22:34

Tom Bombadil hat geschrieben:(14 Aug 2020, 14:39)

Das Virus hat die fiese Angewohnheit, bei vielen Wirten unerkannt zu bleiben, da eine Erkrankung sehr unproblematisch verläuft. Und wenn so eine Person das Virus nur in der Peer Group (zB. Studenten) verrbeitet und da keiner ernsthaft erkrankt, bleibt das Virus unentdeckt unter dem Radar.


Solange die Infektionen unter der Peer Group bleibt, wäre das noch okay. Danach sieht es wohl aus, das Durchschnittsalter der Infizierten liegen derzeit bei 34 Jahren. Scheinbar sind die Sommermonate nicht die Zeit, sich mit seinen Eltern oder Großeltern zu treffen.
Benutzeravatar
Sören74
Moderator
Beiträge: 11038
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Das Virus und der Urlaub

Beitragvon Sören74 » Fr 14. Aug 2020, 22:36

yogi61 hat geschrieben:(14 Aug 2020, 17:31)

Das ist das Problem und eben anders als bei der Grippe. Ob die Erkrankung wirklich unproblematisch verläuft, lässt sich vermutlich erst in ein paar Jahren abschließend bewerten.


Auch bei der Grippe infizieren sich viele Menschen und haben nur normale Erkältungssymptome oder gar keine.
Benutzeravatar
Sören74
Moderator
Beiträge: 11038
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Das Virus und der Urlaub

Beitragvon Sören74 » Fr 14. Aug 2020, 22:40

H2O hat geschrieben:(14 Aug 2020, 20:12)

Da erkenne ich eine schlimme Sache: Man darf trotz fehlender Neuansteckungen auf keinen Fall auf die Gegenmaßnahmen verzichten, damit auf jeden Fall die Ausbreitung des unerkannten Virenbefalls vermieden wird: Abstand halten, Atemschutz, Hygiene... und dabei kommt man sich dann vor wie ein Gesundheitsfanatiker.


Das hoffe ich nicht. Ich mache es genauso und es funktioniert. Mache auch viel Home-Office (ohh, Bayern schießt das 6:2) und wo der Mindestabstand nicht einhaltbar ist, da trage ich eine Maske und bitte meine Gegenseite, es auch zu tun.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 13820
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Das Virus und der Urlaub

Beitragvon Misterfritz » Fr 14. Aug 2020, 22:54

Sören74 hat geschrieben:(14 Aug 2020, 22:40)

Das hoffe ich nicht. Ich mache es genauso und es funktioniert. Mache auch viel Home-Office (ohh, Bayern schießt das 6:2) und wo der Mindestabstand nicht einhaltbar ist, da trage ich eine Maske und bitte meine Gegenseite, es auch zu tun.
Ich habe gerade ein Verständigungsproblem:
Du trägst zu Hause im home office eine Maske? Und wenn ja, warum?
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 52524
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Das Virus und der Urlaub

Beitragvon yogi61 » Fr 14. Aug 2020, 22:56

Sören74 hat geschrieben:(14 Aug 2020, 22:36)

Auch bei der Grippe infizieren sich viele Menschen und haben nur normale Erkältungssymptome oder gar keine.

Kein Vergleich zu Covid-19,sorry aber das ist der übliche Schwachsinn der Relativierung. Medizinisches Halbwissen von Wikipedia ist nicht hilfreich.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Sören74
Moderator
Beiträge: 11038
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Das Virus und der Urlaub

Beitragvon Sören74 » Fr 14. Aug 2020, 22:58

Misterfritz hat geschrieben:(14 Aug 2020, 22:54)

Ich habe gerade ein Verständigungsproblem:
Du trägst zu Hause im home office eine Maske? Und wenn ja, warum?


Neeee. ;) Im Home-Office trennen mich Wände vor anderen Menschen, da brauche ich keine Maske.
Benutzeravatar
Sören74
Moderator
Beiträge: 11038
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Das Virus und der Urlaub

Beitragvon Sören74 » Fr 14. Aug 2020, 23:01

yogi61 hat geschrieben:(14 Aug 2020, 22:56)

Kein Vergleich zu Covid-19,sorry aber das ist der übliche Schwachsinn der Relativierung. Medizinisches Halbwissen von Wikipedia ist nicht hilfreich.


Erstmal lesen, dann kannst Du immer noch schimpfen.

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... symptomlos

"Andrew Hayward vom University College London und Mitarbeiter errechnen eine alters-adjustierte attributable Rate von 23 respiratorischen Erkrankungen auf 100 Personen pro Saison. Das bedeutet umgekehrt, dass die meisten Grippe-Infektionen symptomlos verliefen. Das Immunsystem neutralisierte die Grippeviren, ohne dass die Patienten etwas davon merkten, oder diese stuften die Symptome so schwach ein, dass sie sie in den Umfragen nicht für erwähnenswert hielten."
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 52524
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Das Virus und der Urlaub

Beitragvon yogi61 » Fr 14. Aug 2020, 23:17

Sören74 hat geschrieben:(14 Aug 2020, 23:01)

Erstmal lesen, dann kannst Du immer noch schimpfen.

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... symptomlos

"Andrew Hayward vom University College London und Mitarbeiter errechnen eine alters-adjustierte attributable Rate von 23 respiratorischen Erkrankungen auf 100 Personen pro Saison. Das bedeutet umgekehrt, dass die meisten Grippe-Infektionen symptomlos verliefen. Das Immunsystem neutralisierte die Grippeviren, ohne dass die Patienten etwas davon merkten, oder diese stuften die Symptome so schwach ein, dass sie sie in den Umfragen nicht für erwähnenswert hielten."

Da gibt es nichts zu schimpfen. Deine Aussagen sind irrelevant und erinnern nur an die Laienmedizin der Leute, die immer wieder Vergleiche bemühen. Die Influenza trifft nicht alle mir voller Wucht, logisch, aber sie trifft einen grossen Teil der Menschen eben sehr schwer in den ersten Tagen und wenn Du Dir mal Mühe gibst, und Dir die Krankheitsverläufe der dramatisch erkrankten Covid-19 Patienten ansehen würdest, dann müsste Dir der Zeitpunkt eigentlich ins Auge springen. Viel mehr gibt es dazu eigentlich zum tausendsdenmal nicht zu sagen. Nochmal für die etwas Langsamen. Influenza mit starken Symptomen , der Kranke liegt relativ schnell am Boden. Covid-19, dramatische Verläufe, die den Patienten ausser Gefecht setzen, nach 8 - 12 Tagen ,manchmal noch später. Alles andere ist irrelevant für das Verständnis der Verbreitung. Vielleicht hilft es auch zu verstehen, warum wir in der jetzigen Situation sind und warum es bei Influenzaausbrüchen keinen Lockdown gibt. Nochmal erkläre ich das nicht.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 52524
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Das Virus und der Urlaub

Beitragvon yogi61 » Fr 14. Aug 2020, 23:30

Irgendwie muss man sich fast fremdschämen. In Spanien steigen die Infektionsraten und die deutschen Medien jammern jetzt mit den Urlaubern und wie sie jetzt ihre Kröten zurückbekommen. Bei allem wirtschaftlichen Schaden, hoffe ich für dieses arg gebeutelte Land, dass die Deppen nicht mehr in Scharen einreisen, um durch ihr Verhalten dem Land,weiter Krankheit und Tod bescheren.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Sören74
Moderator
Beiträge: 11038
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Das Virus und der Urlaub

Beitragvon Sören74 » Fr 14. Aug 2020, 23:31

yogi61 hat geschrieben:(14 Aug 2020, 23:17)

Da gibt es nichts zu schimpfen. Deine Aussagen sind irrelevant und erinnern nur an die Laienmedizin der Leute, die immer wieder Vergleiche bemühen. Die Influenza trifft nicht alle mir voller Wucht, logisch, aber sie trifft einen grossen Teil der Menschen eben sehr schwer in den ersten Tagen und wenn Du Dir mal Mühe gibst, und Dir die Krankheitsverläufe der dramatisch erkrankten Covid-19 Patienten ansehen würdest, dann müsste Dir der Zeitpunkt eigentlich ins Auge springen. Viel mehr gibt es dazu eigentlich zum tausendsdenmal nicht zu sagen. Nochmal für die etwas Langsamen. Influenza mit starken Symptomen , der Kranke liegt relativ schnell am Boden. Covid-19, dramatische Verläufe, die den Patienten ausser Gefecht setzen, nach 8 - 12 Tagen ,manchmal noch später. Alles andere ist irrelevant für das Verständnis der Verbreitung. Vielleicht hilft es auch zu verstehen, warum wir in der jetzigen Situation sind und warum es bei Influenzaausbrüchen keinen Lockdown gibt. Nochmal erkläre ich das nicht.


Zum einen, beim Thema Corona sind 99,9% aller User hier Laien. Also komm mal von Deinem hohen Ross runter, dass nur Du gehaltvolle Beiträge zu dem Thema schreiben und bewerten kannst. Es ging hier um die Ausbreitung einer Krankheit, nicht um die Gefährlichkeit. Deine These lautete, die Ausbreitung von SARS-CoV2 ist deshalb so stark (und behauptest, das sei anders als bei der Grippe), weil viele symptomfrei bleiben und somit unwissentlich das Virus weitergeben. Das dem so ist, wurde nicht abgestritten. Aber in dem Punkt, dass das anders als bei der Grippe sei, ist mindestens strittig (wenn nicht sogar widerlegt). Denn die Grippe breitet sich während einer Saison stärker aus, als man noch vor Jahrzehnten dachte. Das kann man erst genauer untersuchen, seitdem man sehr genau die AK-Titer im Blut analysieren kann und das in aufwändigen Screening-Studien macht.

Wenn Du die Studie oder wenigstens den Bericht zur Studie gelesen hättest, dann würdest Du zur Kenntnis nehmen, dass man bei einer Influenza nicht automatisch mit starken Symptomen im Bett liegt und so kaum jemand anstecken kann. Wenn dem wirklich so wäre, wie Du behauptest, hätte eine Influenza einen R-Wert unter 1 und könnte sich gar nicht massenhaft in der Bevölkerung ausbreiten. Biologisch betrachtet keine gute Strategie von Influenza-Viren.

So, und tue mir bitte einen Gefallen, und gehe inhaltlich auf meinen Beitrag ein. Auf der Ebene können wir uns gerne zoffen, auf der persönlichen Ebene bin ich es echt leid.
Benutzeravatar
Sören74
Moderator
Beiträge: 11038
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Das Virus und der Urlaub

Beitragvon Sören74 » Fr 14. Aug 2020, 23:33

yogi61 hat geschrieben:(14 Aug 2020, 23:30)

Irgendwie muss man sich fast fremdschämen. In Spanien steigen die Infektionsraten und die deutschen Medien jammern jetzt mit den Urlaubern und wie sie jetzt ihre Kröten zurückbekommen. Bei allem wirtschaftlichen Schaden, hoffe ich für dieses arg gebeutelte Land, dass die Deppen nicht mehr in Scharen einreisen, um durch ihr Verhalten dem Land,weiter Krankheit und Tod bescheren.


Krankheit und Tod und/oder starke wirtschaftliche Einbußen. Vor dem Dilemma steht nicht nur ein Land wie Spanien.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 52524
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Das Virus und der Urlaub

Beitragvon yogi61 » Fr 14. Aug 2020, 23:47

Sören74 hat geschrieben:(14 Aug 2020, 23:31)

Zum einen, beim Thema Corona sind 99,9% aller User hier Laien. Also komm mal von Deinem hohen Ross runter, dass nur Du gehaltvolle Beiträge zu dem Thema schreiben und bewerten kannst. Es ging hier um die Ausbreitung einer Krankheit, nicht um die Gefährlichkeit. Deine These lautete, die Ausbreitung von SARS-CoV2 ist deshalb so stark (und behauptest, das sei anders als bei der Grippe), weil viele symptomfrei bleiben und somit unwissentlich das Virus weitergeben. Das dem so ist, wurde nicht abgestritten. Aber in dem Punkt, dass das anders als bei der Grippe sei, ist mindestens strittig (wenn nicht sogar widerlegt). Denn die Grippe breitet sich während einer Saison stärker aus, als man noch vor Jahrzehnten dachte. Das kann man erst genauer untersuchen, seitdem man sehr genau die AK-Titer im Blut analysieren kann und das in aufwändigen Screening-Studien macht.

Wenn Du die Studie oder wenigstens den Bericht zur Studie gelesen hättest, dann würdest Du zur Kenntnis nehmen, dass man bei einer Influenza nicht automatisch mit starken Symptomen im Bett liegt und so kaum jemand anstecken kann. Wenn dem wirklich so wäre, wie Du behauptest, hätte eine Influenza einen R-Wert unter 1 und könnte sich gar nicht massenhaft in der Bevölkerung ausbreiten. Biologisch betrachtet keine gute Strategie von Influenza-Viren.

So, und tue mir bitte einen Gefallen, und gehe inhaltlich auf meinen Beitrag ein. Auf der Ebene können wir uns gerne zoffen, auf der persönlichen Ebene bin ich es echt leid.

Du hast es leider immer noch nicht verstanden. Schade.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 10147
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Links oben, unten rechts
Wohnort: Deutschland drunter & drüber

Re: Das Virus und der Urlaub

Beitragvon unity in diversity » Sa 15. Aug 2020, 07:35

Misterfritz hat geschrieben:(14 Aug 2020, 22:00)

Eigentlich ist das Reisen an sich ja nicht das Problem, sondern der Wunsch der Touries, im Urlaub die Sau rauslassen zu wollen - also Party.
Und genau das macht es unkontrollierbar.

Vielleicht hilft es, den "Intensivurlaubern" mitzuteilen, daß sie erst nach der Pandemie zurückgenommen werden.
Ballermann ist als Insel leicht zu kontrollieren.
Jeder darf rein, aber keiner raus, dies stärkt nebenbei die lokale Kneipenwirtschaft.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 31393
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Das Virus und der Urlaub

Beitragvon H2O » Sa 15. Aug 2020, 08:36

Vielleicht stärkt das Verhalten auch das örtliche Bestattungsgewerbe?

Zurück zu „9. Offenes Forum - Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste