Für Ossis und Wessis: dreiviertel 9 oder viertel vor 9?

Moderator: Moderatoren Forum 9

Für mich gilt .....

ich bin Ossi und sage: dreiviertel 9
12
31%
ich bin Ossi und sage: viertel vor 9
2
5%
ich bin Wessi und sage: dreiviertel 9
12
31%
ich bin Wessi und sage: viertel vor 9
13
33%
 
Abstimmungen insgesamt: 39
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10890
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 02:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Für Ossis und Wessis: dreiviertel 9 oder viertel vor 9?

Beitragvon Lomond » Mi 30. Dez 2015, 18:18

Billie Holiday » Mi 30. Dez 2015, 13:38 hat geschrieben:Wenn jemand sagt, es sei Dreiviertel 9, habe ich keine Ahnung, wie spät es ist.


Dann ist es entweder 8 Uhr 45 oder 20 Uhr 45. :)

Logisch! :thumbup:
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Uriel

Re: Für Ossis und Wessis: dreiviertel 9 oder viertel vor 9?

Beitragvon Uriel » Mi 30. Dez 2015, 21:31

Lomond » Mo 14. Jul 2014, 07:30 hat geschrieben:
http://www.welt.de/reise/article1290269 ... ringt.html

Hier meint auch mal wieder jemand, "dreiviertel 9" sei Ossi-Sprache.

Ich selber aber bin Wessi und sage auch "dreiviertel".

Machen wir doch mal die Probe aufs Exempel:

Für mich gilt:

ich bin Ossi und sage: dreiviertel 9
ich in Ossi und sage: viertel vor 9
ich bin Wessi und sage: dreiviertel 9
ich bin Wessi und sage: viertel vor 9


Den Feinden der Deutschen ist es natürlich ein Dorn im Augen wenn Einigkeit unter den Deutschen herrscht.

Darum werden immer wieder Spatpilze gesucht und natürlich auch gefunden.

Man stelle sich vor es gäbe einen Artikel "Wie sie einen Ausländer (ihrer Wahl) zur Weißglut bringen können".

Der Schreiberling könnte sich kurze Zeit später einen neuen Job suchen.

Wir dürfen nicht vergessen, daß unsere Feinde überall sitzen und nie schlafen. :|
denker_1

Re: Für Ossis und Wessis: dreiviertel 9 oder viertel vor 9?

Beitragvon denker_1 » Mi 6. Jan 2016, 20:39

Milady de Winter » Mo 14. Jul 2014, 16:28 hat geschrieben:So was ähnliches gibt's aber auch in Bayern: 10.40 Uhr = "fünf vor dreiviertel elf" :D


Genau so in Sachsen. 10:15 ist dann Viertel Elf, 10:45 ist Dreiviertel Elf.

Das andere (Viertel nach oder Viertel vor kannten wir Sachsen vor 1989 nicht.
Benutzeravatar
Milady de Winter
Beiträge: 14736
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Weiß wie Schnee, rot wie Blut

Re: Für Ossis und Wessis: dreiviertel 9 oder viertel vor 9?

Beitragvon Milady de Winter » Mi 6. Jan 2016, 20:54

denker_1 » Mi 6. Jan 2016, 20:39 hat geschrieben:
Genau so in Sachsen. 10:15 ist dann Viertel Elf, 10:45 ist Dreiviertel Elf.

Das andere (Viertel nach oder Viertel vor kannten wir Sachsen vor 1989 nicht.

Das ist auch typisch für Maia.
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10890
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 02:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Für Ossis und Wessis: dreiviertel 9 oder viertel vor 9?

Beitragvon Lomond » Do 7. Jan 2016, 07:45

Milady de Winter » Mi 6. Jan 2016, 21:54 hat geschrieben:Das ist auch typisch für Maia.


Wer ist denn Maia? :)
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 16526
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 16:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Für Ossis und Wessis: dreiviertel 9 oder viertel vor 9?

Beitragvon schokoschendrezki » Do 7. Jan 2016, 08:41

Verschiedene Formulierungen äquivalenter Aussagen (wie dreiviertel 9 oder viertel vor 9) ist das eine, das eher triviale Phänomen regionaler Sprachvarianten. Aber das zeitgeistige Kokettieren mit (scheinbar!) fehlendem mathematischen Abstraktionsvermögen ("Wenn jemand sagt, es sei Dreiviertel 9, habe ich keine Ahnung, wie spät es ist.") ist meiner Ansicht das tieferliegende psychosoziale und auch interessantere Problem (das mit der Trennlinie Ost/Westdeutschland im übrigen gar nix zu tun hat). Meine Vermutung ist: Es hat mit der (möglicherweise wiederum scheinbaren) relativen Herabsetzung der Geisteswissenschaften, der klassischen Intellektuellen gegenüber Naturwissenschaft und Technik und mit dem zu tun, was in der Wissenschaftslandschaft als Bologna-Prozess bekannt ist.
Ich habe nie in meinem Leben irgendein Volk oder Kollektiv geliebt ... ich liebe in der Tat nur meine Freunde und bin zu aller anderen Liebe völlig unfähig (Hannah Arendt)
Benutzeravatar
Flat
Beiträge: 4912
Registriert: Sa 7. Mär 2015, 17:14

Re: Für Ossis und Wessis: dreiviertel 9 oder viertel vor 9?

Beitragvon Flat » Do 7. Jan 2016, 10:13

Moin,

dreiviertelneun findet sich auch im Westen, weil seit der Wiedervereinigung (bitte sich geistig einen Tusch bzw. Fanfarenstoß hier denken) die kommunistische LINKE auch im demokratischen Westen Fuß gefasst hat (hier keinen Tusch denken) und dieses mit solchen Sprachverirrungen unterminiert.
_______
wer Rechtsradikales sagt und tut, ist rechtsradikal. Das hat nichts mit Nazikeule zu tun.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/inte ... 62231.html
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 16526
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 16:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Für Ossis und Wessis: dreiviertel 9 oder viertel vor 9?

Beitragvon schokoschendrezki » Do 7. Jan 2016, 10:36

Flat » Do 7. Jan 2016, 11:13 hat geschrieben:Moin,

dreiviertelneun findet sich auch im Westen, weil seit der Wiedervereinigung (bitte sich geistig einen Tusch bzw. Fanfarenstoß hier denken) die kommunistische LINKE auch im demokratischen Westen Fuß gefasst hat (hier keinen Tusch denken) und dieses mit solchen Sprachverirrungen unterminiert.


:p

Das erinnert in seiner Dummheit an eine Praxis in der DDR zu Zeiten des kalten Krieges Anfang der Sechziger: Kleinere Schulkinder wurden hinterhältig-freundlich von der Lehrerin gefragt, ob die Uhr im Fernsehen "Punkte oder Striche" für die Minuten hat. Daran konnten sie nämlich auf raffinierte Art herausfinden, ob zu Hause West- oder Ostfernsehen geschaut wurde, auch wenn die Eltern dem Kind eingeschärft hatten, nix davon in der Schule zu erzählen.
Ich habe nie in meinem Leben irgendein Volk oder Kollektiv geliebt ... ich liebe in der Tat nur meine Freunde und bin zu aller anderen Liebe völlig unfähig (Hannah Arendt)
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 25671
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Für Ossis und Wessis: dreiviertel 9 oder viertel vor 9?

Beitragvon ThorsHamar » Do 7. Jan 2016, 10:44

schokoschendrezki » vor 7 Minuten hat geschrieben:
:p

Das erinnert in seiner Dummheit an eine Praxis in der DDR zu Zeiten des kalten Krieges Anfang der Sechziger: Kleinere Schulkinder wurden hinterhältig-freundlich von der Lehrerin gefragt, ob die Uhr im Fernsehen "Punkte oder Striche" für die Minuten hat. Daran konnten sie nämlich auf raffinierte Art herausfinden, ob zu Hause West- oder Ostfernsehen geschaut wurde, auch wenn die Eltern dem Kind eingeschärft hatten, nix davon in der Schule zu erzählen.


Ist das ernsthaft passiert??
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
Chajm
Beiträge: 2426
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 13:27
Wohnort: Tel Aviv

Re: Für Ossis und Wessis: dreiviertel 9 oder viertel vor 9?

Beitragvon Chajm » Do 7. Jan 2016, 10:47

ThorsHamar » Do 7. Jan 2016, 10:44 hat geschrieben:
Ist das ernsthaft passiert??

Ja - und zwar mit System und flächendeckend! Und gern am Beginn des ersten Schuljahres!
Zuletzt geändert von Chajm am Do 7. Jan 2016, 10:49, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 16526
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 16:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Für Ossis und Wessis: dreiviertel 9 oder viertel vor 9?

Beitragvon schokoschendrezki » Do 7. Jan 2016, 11:07

ThorsHamar » Do 7. Jan 2016, 11:44 hat geschrieben:
Ist das ernsthaft passiert??


Ja. Nur, dass die Unterscheidung von "Punkt und Strich" ganz wertfrei einfach zum Zwecke der West/Ost-Unterscheidung genutzt wurde und nicht gefragt wurde: Hat die Uhr im Fernsehen für die Minuten schöne, sinnvolle Arbeiter-Punkte oder nichtsnutzige Kapitalisten-Striche? Denn ebenso wie ein Kind ab etwa sechste Klasse mit der Bruchrechnung lernt, dass 9-1/4=8+3/4 ist, so dürfte es in diesem Alter auch bezüglich der Gleichwertigkeit der Minutendekoration schon über ausreichend Abstaktionsvermögen verfügen.
Ich habe nie in meinem Leben irgendein Volk oder Kollektiv geliebt ... ich liebe in der Tat nur meine Freunde und bin zu aller anderen Liebe völlig unfähig (Hannah Arendt)
Benutzeravatar
Der Leviathan
Beiträge: 97
Registriert: So 22. Mär 2015, 19:20

Re: Für Ossis und Wessis: dreiviertel 9 oder viertel vor 9?

Beitragvon Der Leviathan » Fr 15. Jan 2016, 18:20

frems hat geschrieben:(14 Jul 2014, 17:22)

Ich find die Bergdeutschen aber auch etwas eigen: http://www.donvanone.de/wp-content/uplo ... /10_15.jpg


Das ist total falsch. In der Schweiz würde man bei 10.15 einfach "viertel ab zehn" (und nicht "viertel ab elf") sagen.
Non est potestas super terram quae comparetur ei
Qui factus est ut nullum timeret
Benutzeravatar
nichtkorrekt
Beiträge: 6485
Registriert: So 19. Aug 2012, 12:10
Wohnort: Neufünfland

Re: Für Ossis und Wessis: dreiviertel 9 oder viertel vor 9?

Beitragvon nichtkorrekt » Fr 15. Jan 2016, 22:49

Das ist kein Ossi/Wessi Ding sondern ein Süd/Nord Ding, Bayern, Schwaben und Hessen verstehen 3/4-9, die damischen Saupreißn ned.
Wer nicht AfD wählt, wählt Merkel.
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 4882
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum
Wohnort: 8010

Re: Für Ossis und Wessis: dreiviertel 9 oder viertel vor 9?

Beitragvon Fuerst_48 » Mo 18. Jan 2016, 21:36

nichtkorrekt hat geschrieben:(15 Jan 2016, 22:49)

Das ist kein Ossi/Wessi Ding sondern ein Süd/Nord Ding, Bayern, Schwaben und Hessen verstehen 3/4-9, die damischen Saupreißn ned.

Genau so iss...und wer es ganz exakt haben möchte: "Es ist kurz vor spät !" :D :D
Dingo
Beiträge: 1576
Registriert: Sa 18. Apr 2015, 20:24
Benutzertitel: olle Tante

Re: Für Ossis und Wessis: dreiviertel 9 oder viertel vor 9?

Beitragvon Dingo » Mo 18. Jan 2016, 23:08

Ich kenne beides. Ich verstehe Dreiviertel Neun, verwende aber selbst Viertel vor Neun. So habe ich die Uhr gelernt bei uns am Niederrhein. Die andere Form hat meine Mutter mir irgendwann erklärt (sie ist in Thüringen aufgewachsen), aber auch sie hat "unsere" Art der Zeitbenennung verwendet.
Ich bin ein Flüchtlingskind.

Sollten weiterführende Links auf Seiten, die ich verlinke, zu Inhalten führen, die als Gewaltaufruf verstanden werden könnten, so mache ich mir diese ausdrücklich nicht zu eigen.
Svi Back

Re: Für Ossis und Wessis: dreiviertel 9 oder viertel vor 9?

Beitragvon Svi Back » Di 19. Jan 2016, 00:04

nichtkorrekt hat geschrieben:(15 Jan 2016, 22:49)

Das ist kein Ossi/Wessi Ding sondern ein Süd/Nord Ding, Bayern, Schwaben und Hessen verstehen 3/4-9, die damischen Saupreißn ned.


Das ist Quatsch. Ich habe noch nie von einem Berliner oder Brandenburger, die Redewendung Viertel nach oder vor gehört. 3/4 ist schlicht logischer.
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10890
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 02:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Für Ossis und Wessis: dreiviertel 9 oder viertel vor 9?

Beitragvon Lomond » Di 19. Jan 2016, 00:23

nichtkorrekt hat geschrieben:(15 Jan 2016, 22:49)

ein Süd/Nord Ding


Damit hast du allerdings unrecht. ;)

Erkundige dich mal. :)
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10890
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 02:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Für Ossis und Wessis: dreiviertel 9 oder viertel vor 9?

Beitragvon Lomond » Di 19. Jan 2016, 00:23

Svi Back hat geschrieben:(19 Jan 2016, 00:04)

3/4 ist schlicht logischer.


:thumbup:

Meine Rede seit Jahren. :)
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Svi Back

Re: Für Ossis und Wessis: dreiviertel 9 oder viertel vor 9?

Beitragvon Svi Back » Di 19. Jan 2016, 00:27

Lomond hat geschrieben:(19 Jan 2016, 00:23)

:thumbup:

Meine Rede seit Jahren. :)


Ich hab ja nun viele Jahre im Westen gelebt. Und natürlich war auch das
mal Thema. Nachdem ich erklärt habe, warum es logischer ist haben eigentlich
alle gesagt-stimmt. Ist halt eine Gewohnheitssache.
Ganz im Südwesten heissen die Fliegen auch Mücken- kann man nichts gegen machen :D
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 45230
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Für Ossis und Wessis: dreiviertel 9 oder viertel vor 9?

Beitragvon frems » Di 19. Jan 2016, 00:51

nichtkorrekt hat geschrieben:(15 Jan 2016, 22:49)

Das ist kein Ossi/Wessi Ding sondern ein Süd/Nord Ding, Bayern, Schwaben und Hessen verstehen 3/4-9, die damischen Saupreißn ned.

Das machen die Bajuwaren aber nicht mit, während im preußischen Raum Berlin-Brandenburg üblich ist: https://christianritter.files.wordpress ... sieben.gif

Ein Dein Gesicht, nichtkorrekt. Davon abgesehen versteht's jeder in Bestdeutschland. Ob's logischer ist, mag ich nicht zu beurteilen. Im Nordwesten ist nur das "halb" unregelmäßig, während es von Rügen bis zum Schwarzwald bei allen anderen Zeitangaben (zwanzig nach, zehn vor, ...) unregelmäßig wird.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.

Zurück zu „9. Offenes Forum - Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast