Wen seht Ihr als bedeutendsten Politiker Nachkriegseuropas?

Moderator: Moderatoren Forum 9

Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 50271
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Wen seht Ihr als bedeutendsten Politiker Nachkriegseurop

Beitragvon yogi61 » Sa 8. Feb 2014, 14:30

Willy Brandt
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Daylight

Re: Wen seht Ihr als bedeutendsten Politiker Nachkriegseurop

Beitragvon Daylight » Sa 8. Feb 2014, 14:55

yogi61 » Sa 8. Feb 2014, 14:30 hat geschrieben:Willy Brandt

"Nicht der Krieg, der Frieden ist der Vater aller Dinge."
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 50271
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Wen seht Ihr als bedeutendsten Politiker Nachkriegseurop

Beitragvon yogi61 » Sa 8. Feb 2014, 14:56

Daylight » Sa 8. Feb 2014, 14:55 hat geschrieben:
yogi61 » Sa 8. Feb 2014, 14:30 hat geschrieben:Willy Brandt

"Nicht der Krieg, der Frieden ist der Vater aller Dinge."


So sollte es sein.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 76932
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Wen seht Ihr als bedeutendsten Politiker Nachkriegseurop

Beitragvon Alexyessin » Sa 8. Feb 2014, 22:32

Hm, bedeutend. Wie soll ich das denn verstehen?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
EU_Freak
Beiträge: 17
Registriert: Mo 18. Mai 2015, 16:57

Re: Wen seht Ihr als bedeutendsten Politiker Nachkriegseurop

Beitragvon EU_Freak » Di 2. Jun 2015, 15:34

Auf gewisse Weise auch Maggie Thatcher
MN7
Beiträge: 547
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 05:38
Benutzertitel: Glory to Arstotzka

Re: Wen seht Ihr als bedeutendsten Politiker Nachkriegseurop

Beitragvon MN7 » Fr 5. Jun 2015, 06:55

Josef Stalin
tholofossy

Re: Wen seht Ihr als bedeutendsten Politiker Nachkriegseurop

Beitragvon tholofossy » Di 16. Jun 2015, 10:12

De Gaulle und auch Willy Brandt.
Benutzeravatar
Nichtwähler
Beiträge: 3033
Registriert: Fr 7. Dez 2012, 09:17
Benutzertitel: Freiheit statt Sozialismus !
Wohnort: meist Europa, sonst die ganze Welt

Re: Wen seht Ihr als bedeutendsten Politiker Nachkriegseurop

Beitragvon Nichtwähler » Di 16. Jun 2015, 12:25

In der Nachkriegszeit sehe ich keinen bedeutenden Politiker, davor allerdings auch nicht. Global gesehen halte ich Ronald Reagan für bedeutend, ggf. noch J.F.K. aber auch diese hatten ihre Macken.

Gibt es - nicht nur in Europa - überhaupt einen Politiker, der das Volk welches ihn gewählt hat, nicht belogen, betrogen und ausgenommen hat?
Tatsachen hören nicht auf zu existieren, nur weil sie ignoriert werden.
( Aldous Huxley )
Gaius
Beiträge: 43
Registriert: Mi 23. Jan 2019, 20:15

Re: Wen seht Ihr als bedeutendsten Politiker Nachkriegseuropas?

Beitragvon Gaius » Fr 25. Jan 2019, 19:25

Ich sehe Adenauer als wichtigen Politiker, weil er die Weichen gestellt hat für die Zeit danach ...
Und er hat -- trotz des verlockenden Angebots von Stalin -- die West-Bindung festgeschrieben.

###########################
Später dann.:
Ronald Reagan.! WEIL er es war, der den kalten Krieg beendet hat -- und DAS ohne einen einzigen Schuss abzugeben.
RR hätte den Friedens-Nobel-Preis genauso verdient gehabt wie Gorbatschow.
Gorbatschow war mE ein Getriebener. Er litt an dem Erbe, daß ihm seine Vorgänger in Form einer maroden UdSSR hinterlassen hatten.
Nichtsdestotrotz war auch Gorbi ein ganz wichtiger Politiker der Nachkriegszeit.
Für nichts anderes im Leben ist so viel Böses geschehen -- als für das sogenannte Gute. G.B.Shaw
Benutzeravatar
streicher
Beiträge: 510
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Wen seht Ihr als bedeutendsten Politiker Nachkriegseurop

Beitragvon streicher » Fr 25. Jan 2019, 19:54

Herr Bert hat geschrieben:(19 Jan 2014, 14:39)

Definitiv Willy Brandt.

Er hat die Tür zur Versöhnung mit dem Osten weit geöffnet.
Würde ich auch zustimmen. In einer Allensbach-Studie stehen übrigens er und Adenauer vorne.
Die Zukunft ist Geschichte.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 38317
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Wen seht Ihr als bedeutendsten Politiker Nachkriegseuropas?

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 25. Jan 2019, 21:50

Es kann nur einen geben: Genschman :cool:
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 9090
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Wen seht Ihr als bedeutendsten Politiker Nachkriegseuropas?

Beitragvon Quatschki » Fr 25. Jan 2019, 21:55

Man muß immer überlegen: Was wäre, wenn ein anderer den Posten gehabt hätte?
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 17070
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Wen seht Ihr als bedeutendsten Politiker Nachkriegseuropas?

Beitragvon Teeernte » Fr 25. Jan 2019, 22:01

Ohne Helmut Kohl keine Wiedervereinigung.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 9090
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Wen seht Ihr als bedeutendsten Politiker Nachkriegseuropas?

Beitragvon Quatschki » Fr 25. Jan 2019, 22:16

Teeernte hat geschrieben:(25 Jan 2019, 22:01)

Ohne Helmut Kohl keine Wiedervereinigung.

Zumindest nicht in dieser Form.
Ein Kanzler Johannes Rau oder Oskar Lafontaine hätte das Tempo rausgenommen, damit die Bedenkenträger sich formieren können.
Durch die Konstellation mit Westberlin wäre es aber schwierig geworden, die Zweistaatlichkeit auf Dauer zu zementieren.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 17070
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Wen seht Ihr als bedeutendsten Politiker Nachkriegseuropas?

Beitragvon Teeernte » Fr 25. Jan 2019, 22:18

Quatschki hat geschrieben:(25 Jan 2019, 22:16)

Zumindest nicht in dieser Form.
Ein Kanzler Johannes Rau oder Oskar Lafontaine hätte das Tempo rausgenommen, damit die Bedenkenträger sich formieren können.
Durch die Konstellation mit Westberlin wäre es aber schwierig geworden, die Zweistaatlichkeit auf Dauer zu zementieren.


Die Sozen wollten keine WV.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 9090
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Wen seht Ihr als bedeutendsten Politiker Nachkriegseuropas?

Beitragvon Quatschki » Fr 25. Jan 2019, 22:30

Teeernte hat geschrieben:(25 Jan 2019, 22:18)

Die Sozen wollten keine WV.

So eindeutig hat das nur der Flügel um Lafontaine vertreten.
Es wären Grundgesetzänderungen nötig gewesen, wonach DDR-Bürger nicht mehr automatisch als bundesdeutsche Staatsbürger anerkannt werden. Dafür hätte man erstmal eine Mehrheit organisieren müssen.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 17070
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Wen seht Ihr als bedeutendsten Politiker Nachkriegseuropas?

Beitragvon Teeernte » Fr 25. Jan 2019, 22:36

Quatschki hat geschrieben:(25 Jan 2019, 22:30)

So eindeutig hat das nur der Flügel um Lafontaine vertreten.
Es wären Grundgesetzänderungen nötig gewesen, wonach DDR-Bürger nicht mehr automatisch als bundesdeutsche Staatsbürger anerkannt werden. Dafür hätte man erstmal eine Mehrheit organisieren müssen.


Nach aussen offen...

Der Rest war auch geschlossen dagegen.

Auch in Helmuts Truppe gab es Gegenwind...

Das Näschen für die historische Situation und die Durchsetzungskraft (auch bei den Verbündeten) hatte NUR EINER...
Echt
Beiträge: 768
Registriert: Di 8. Jan 2019, 07:53

Re: Wen seht Ihr als bedeutendsten Politiker Nachkriegseuropas?

Beitragvon Echt » Fr 25. Jan 2019, 23:06

Franz Josef Strauss. Ein Mann mit Weitsicht. Schade, dass er nie Bundeskanzler war.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 23939
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Wen seht Ihr als bedeutendsten Politiker Nachkriegseuropas?

Beitragvon H2O » Sa 26. Jan 2019, 00:31

Durch Konrad Adenauers Politik hat Deutschland seine Sonderrolle in Europa zwischen Ost und West aufgegeben. Heute ist Deutschland eine fest im Westen verankerte Demokratie. Die entspannten Beziehungen zu Frankreich hat auf deutscher Seite Adenauer entwickelt und damit die deutsche Westbindung verstärkt. Damit sind weitere Katastrophen in Mitteleuropa durch deutsche politische Bestrebungen undenkbar geworden.

Willi Brandt verdanken wir den Abbau des Argwohns im Osten, daß Deutschland bei nächstbester Gelegenheit die Rückgabe der verlorenen Ostgebiete verlangen würde. Das war die wesentliche Grundlage, daß der Osten der deutschen Wiedervereinigung zustimmen konnte.

Helmut Kohl verdanken wir die schnelle deutsche Wiedervereinigung... und natürlich der wirtschaftlichen Unfähigkeit der Kommunisten. Man hätte sich vorstellen können, daß die "DDR" mit mehr wirtschaftlicher Substanz eine Rolle angenommen hätte, die der Österreichs ähnelt.

Ich meine, daß die drei, jeder zu seiner Zeit und seiner vorgefundenen politischen Lage entsprechend sich gleich verdient gemacht haben um den heutigen Stand unseres Landes in Europa und in der europäischen Gemeinschaft. Unser Land hat endlich auch einmal Glück gehabt mit seinen maßgeblichen Politikern. 70 Jahre Frieden und ein Leben in weitgehender Harmonie mit unseren Nachbarn... das hat es nie zuvor gegeben in unserer sehr langen deutschen Geschichte.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 11154
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Wen seht Ihr als bedeutendsten Politiker Nachkriegseuropas?

Beitragvon imp » Sa 26. Jan 2019, 00:46

Quatschki hat geschrieben:(25 Jan 2019, 21:55)

Man muß immer überlegen: Was wäre, wenn ein anderer den Posten gehabt hätte?

Dann wäre uns die Einheit erspart geblieben und im Osten würde jetzt eine Art Österreich die EU bereichern.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson

Zurück zu „9. Offenes Forum - Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast