Gleichgeschlechtlichen Ampelmännchen..

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
epona
Beiträge: 9812
Registriert: Mi 14. Dez 2011, 13:51

Re: Gleichgeschlechtlichen Ampelmännchen..

Beitragvon epona » Mo 22. Jun 2015, 18:45

Watchful_Eye » Mo 22. Jun 2015, 18:40 hat geschrieben:Das wäre aber nicht so clever, denn das verstehen fremdsprachige Menschen und evtl Kleinkinder nicht. Außerdem weckt eine Befehlsform negative Assoziationen. Rot/Gelb/Grün wie bei den Autos ist am neutralsten, aber man hat sich bei Fußgängerampeln für einen stilisierten Fußgänger entschieden, um zu zeigen, dass es sich um eine solche Ampel handelt.

Davon abgesehen meinte ich Neutralität in dem Sinne, dass Ampeln möglichst von frei Botschaften sein sollen, die nicht unmittelbar den Straßenverkehr betreffen.


Stimme dir zu.
Bin tatsächlich über "neutral" gestolpert.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44766
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Gleichgeschlechtlichen Ampelmännchen..

Beitragvon frems » Mo 22. Jun 2015, 18:48

Watchful_Eye » Mo 22. Jun 2015, 18:40 hat geschrieben:Das wäre aber nicht so clever, denn das verstehen fremdsprachige Menschen und evtl Kleinkinder nicht. Außerdem weckt eine Befehlsform negative Assoziationen. Rot/Gelb/Grün wie bei den Autos ist am neutralsten, aber man hat sich bei Fußgängerampeln für einen stilisierten Fußgänger entschieden, um zu zeigen, dass es sich um eine solche Ampel handelt.

Davon abgesehen meinte ich Neutralität in dem Sinne, dass Ampeln bzw generell Verkehrszeichen möglichst von frei Botschaften sein sollen, die nicht unmittelbar den Straßenverkehr betreffen.

Man könnte ja ein "bitte" dranhängen.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Watchful_Eye
Moderator
Beiträge: 3056
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 12:13
Kontaktdaten:

Re: Gleichgeschlechtlichen Ampelmännchen..

Beitragvon Watchful_Eye » Mo 22. Jun 2015, 18:56

"Geh bitte" wäre gerade in Wien und Salzburg sehr lustig ;)
"In a world where I feel so small, I can't stop thinking big." (Rush - Caravan)

Mod im Feedback- und Asienforum.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44766
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Gleichgeschlechtlichen Ampelmännchen..

Beitragvon frems » Mo 22. Jun 2015, 18:59

Watchful_Eye » Mo 22. Jun 2015, 18:56 hat geschrieben:"Geh bitte" wäre gerade in Wien und Salzburg sehr lustig ;)

"Zurückbleiben, bitte" funktioniert ja auch. Die Wiener sind aber ulkig. Früher hatte man den Eindruck, die Wiener würden wirklich glauben, daß es in ihrer Stadt keine Homosexuellen gibt. Dann erfuhr die Politik, daß Homosexuelle nicht selten an Kultur interessiert sind, gut verdienen und fleißige Netzwerke haben. Und zack, an jeder Straßenbahn klebte eine Regenbogenfahne und man hieß Schwule und Lesben aus der ganzen Welt willkommen. Und nun haben sie es wohl auch geschafft wieder etwas für sich werben. Einfach ein anderes Glas an einigen LSA anbringen, wenn der Austausch eh anfällt, und man spricht nicht nur lokal darüber.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
hafenwirt
Beiträge: 7785
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21

Re: Gleichgeschlechtlichen Ampelmännchen..

Beitragvon hafenwirt » Mo 22. Jun 2015, 20:40

Ich hab mich schon immer seit dem Ampelthema gefragt, weshalb es nicht ohne Symbol geht.

Dazu habe ich jetzt mal dem Bundesministerium für bayrische Autobahnen eine E-Mail geschickt. Mal schauen, was sie antworten.

Grüß Gott, liebe MitarbeiterInnen,

In der Presse wird ja derzeit diskutiert, ob die Ampelmännchen anders gestaltet werden sollen, um anderen Geschlechtern gerecht zu werden.
Dabei stellte ich mir die Frage, wieso in diesem unserem Lande sowas überhaupt existiert. Warum macht/e man es nicht so, wie bei der Ampel für den restlichen Verkehr, ohne Symbol?

Ich freue mich auf eine informative Antwort,

Vergelt's Gott,
Vergelt's Merkel,

ein Bürger
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30178
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Gleichgeschlechtlichen Ampelmännchen..

Beitragvon jack000 » Mo 22. Jun 2015, 20:52

frems » Mo 22. Jun 2015, 18:59 hat geschrieben:"Zurückbleiben, bitte" funktioniert ja auch. Die Wiener sind aber ulkig. Früher hatte man den Eindruck, die Wiener würden wirklich glauben, daß es in ihrer Stadt keine Homosexuellen gibt. Dann erfuhr die Politik, daß Homosexuelle nicht selten an Kultur interessiert sind, gut verdienen und fleißige Netzwerke haben. Und zack, an jeder Straßenbahn klebte eine Regenbogenfahne und man hieß Schwule und Lesben aus der ganzen Welt willkommen. Und nun haben sie es wohl auch geschafft wieder etwas für sich werben. Einfach ein anderes Glas an einigen LSA anbringen, wenn der Austausch eh anfällt, und man spricht nicht nur lokal darüber.

Wann soll das denn der Fall sein, dass ein Glas im Rahmen einer Wartung ausgetauscht werden muss? Dass kann doch allenfalls im Falle einer Beschädigung stattfinden.
Aus meiner Sicht haben politische Aussagen im Rahmen von Verkehrssicherheit überhaupt nichts zu suchen, sondern Signalanlagen haben ausschließlich dem eigentlichen Sinn und Zweck zu dienen.
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44766
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Gleichgeschlechtlichen Ampelmännchen..

Beitragvon frems » Mo 22. Jun 2015, 21:17

jack000 » Mo 22. Jun 2015, 20:52 hat geschrieben:Wann soll das denn der Fall sein, dass ein Glas im Rahmen einer Wartung ausgetauscht werden muss? Dass kann doch allenfalls im Falle einer Beschädigung stattfinden.
Aus meiner Sicht haben politische Aussagen im Rahmen von Verkehrssicherheit überhaupt nichts zu suchen, sondern Signalanlagen haben ausschließlich dem eigentlichen Sinn und Zweck zu dienen.

Jo, Beschädigung. Oder weil man den gesamten Kopf mal austauscht. Ich würde Dir ja zustimmen, daß solche Botschaften aus meiner Sicht auch nichts im Straßenraum verloren haben. Aber über Peanuts einer PR-Aktion zu jammern, ist albern. Da kostet wohl jeder Werbefilm mehr und erreicht weniger.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Milady de Winter
Moderator
Beiträge: 14203
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Weiß wie Schnee, rot wie Blut

Re: Gleichgeschlechtlichen Ampelmännchen..

Beitragvon Milady de Winter » Mo 22. Jun 2015, 21:37

Mein Gott, worüber diskutiert man nur in anderen Ländern, wo einen statt Ampelmännchen und -weibchen ein schnödes "WALK" und "DON'T WALK" anleuchtet?
Zuletzt geändert von Milady de Winter am Mo 22. Jun 2015, 21:41, insgesamt 1-mal geändert.
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Letzter-Mohikaner
Beiträge: 2836
Registriert: Di 17. Jun 2014, 17:10
Benutzertitel: Homo Politicus

Re: Gleichgeschlechtlichen Ampelmännchen..

Beitragvon Letzter-Mohikaner » Mo 22. Jun 2015, 21:40

Als wenn es nicht dringendere Probleme gäbe...
"Je stärker wir sind, desto unwahrscheinlicher ist der Krieg." Otto von Bismarck

"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. " Bertolt Brecht
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44766
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Gleichgeschlechtlichen Ampelmännchen..

Beitragvon frems » Mo 22. Jun 2015, 21:42

Milady de Winter » Mo 22. Jun 2015, 21:37 hat geschrieben:Mein Gott, worüber diskutiert man nur in anderen Ländern, wo einen statt Ampelmännchen und -weibchen ein schnödes "WALK" und "DON'T WALK" anleuchtet?

Geht besser:



Ist gut für die Aufmerksamkeit, damit weniger Leute über Rot laufen.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
hafenwirt
Beiträge: 7785
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21

Re: Gleichgeschlechtlichen Ampelmännchen..

Beitragvon hafenwirt » Mo 22. Jun 2015, 21:57

Letzter-Mohikaner » Montag 22. Juni 2015, 21:40 hat geschrieben:Als wenn es nicht dringendere Probleme gäbe...


Im Gegensatz zu manch Mitbürger sind viele Menschen dazu in der Lage, unterschiedliche Probleme zu gleicher Zeit anzugehen.
hafenwirt
Beiträge: 7785
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21

Re: Gleichgeschlechtlichen Ampelmännchen..

Beitragvon hafenwirt » Mo 22. Jun 2015, 21:59

frems » Montag 22. Juni 2015, 21:17 hat geschrieben:Jo, Beschädigung. Oder weil man den gesamten Kopf mal austauscht. Ich würde Dir ja zustimmen, daß solche Botschaften aus meiner Sicht auch nichts im Straßenraum verloren haben. Aber über Peanuts einer PR-Aktion zu jammern, ist albern. Da kostet wohl jeder Werbefilm mehr und erreicht weniger.


Die Soziologen und Weiber haben die Macht übernommen. Das kommt davon, wenn keiner arbeitet.
Benutzeravatar
Letzter-Mohikaner
Beiträge: 2836
Registriert: Di 17. Jun 2014, 17:10
Benutzertitel: Homo Politicus

Re: Gleichgeschlechtlichen Ampelmännchen..

Beitragvon Letzter-Mohikaner » Mo 22. Jun 2015, 22:04

hafenwirt » Mo 22. Jun 2015, 21:57 hat geschrieben:
Im Gegensatz zu manch Mitbürger sind viele Menschen dazu in der Lage, unterschiedliche Probleme zu gleicher Zeit anzugehen.


Das Geschlecht von verdammten Ampelmännchen sollte kein Problem sein. Und für wem es eines ist...der sollte mal zum Psychiater gehen.
"Je stärker wir sind, desto unwahrscheinlicher ist der Krieg." Otto von Bismarck

"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. " Bertolt Brecht
hafenwirt
Beiträge: 7785
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21

Re: Gleichgeschlechtlichen Ampelmännchen..

Beitragvon hafenwirt » Mo 22. Jun 2015, 22:24

Letzter-Mohikaner » Montag 22. Juni 2015, 22:04 hat geschrieben:
Das Geschlecht von verdammten Ampelmännchen sollte kein Problem sein. Und für wem es eines ist...der sollte mal zum Psychiater gehen.


Zum Psychiater sollte eher derjenige gehen, der etwas zu einem Thema sagt, welches ihn selbst nicht interessiert, dass sich auch andere nicht dafür zu interessieren haben.

Andere Menschen schreiben sich die Finger wund, weil sie meinen, die EU oder Kondensstreifen am Himmel seien das Problem. Sollen sie doch. Mich stört das nicht.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30178
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Gleichgeschlechtlichen Ampelmännchen..

Beitragvon jack000 » Mo 22. Jun 2015, 23:01

frems » Mo 22. Jun 2015, 21:17 hat geschrieben:Jo, Beschädigung. Oder weil man den gesamten Kopf mal austauscht. Ich würde Dir ja zustimmen, daß solche Botschaften aus meiner Sicht auch nichts im Straßenraum verloren haben. Aber über Peanuts einer PR-Aktion zu jammern, ist albern. Da kostet wohl jeder Werbefilm mehr und erreicht weniger.

Nun, mit S21 ist eine jegliche weitere Steuergeldverschwendung und ohne Diskussion sofort und ohne wenn und aber zu rechtfertigen.
Es spricht nichts dagegen wenn z.B. mit Broschüren auf die Coexistenz von Homosexuellen und nicht-Homosexuellen hingewiesen wird!
=> Im verkehrsrechtlichen Sicherheitsbereich hat das aber m.E. nichts zu suchen ...
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 15647
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Gleichgeschlechtlichen Ampelmännchen..

Beitragvon Billie Holiday » Mo 22. Jun 2015, 23:19

jack000 » Mo 22. Jun 2015, 23:01 hat geschrieben:Nun, mit S21 ist eine jegliche weitere Steuergeldverschwendung und ohne Diskussion sofort und ohne wenn und aber zu rechtfertigen.
Es spricht nichts dagegen wenn z.B. mit Broschüren auf die Coexistenz von Homosexuellen und nicht-Homosexuellen hingewiesen wird!
=> Im verkehrsrechtlichen Sicherheitsbereich hat das aber m.E. nichts zu suchen ...


Müssen Heteros jetzt als nicht-Homosexuelle bezeichnet werden? :?:
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30178
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Gleichgeschlechtlichen Ampelmännchen..

Beitragvon jack000 » Mo 22. Jun 2015, 23:21

Billie Holiday » Mo 22. Jun 2015, 23:19 hat geschrieben:
Müssen Heteros jetzt als nicht-Homosexuelle bezeichnet werden? :?:

m.E. nicht, trotzdem muss das ganze außerhalb des verkehrsrechtlichen Sicherheitsbereichs diskutiert und bei Bedarf umgesetzt werden!
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44766
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Gleichgeschlechtlichen Ampelmännchen..

Beitragvon frems » Mo 22. Jun 2015, 23:22

jack000 » Mo 22. Jun 2015, 23:01 hat geschrieben:Nun, mit S21 ist eine jegliche weitere Steuergeldverschwendung und ohne Diskussion sofort und ohne wenn und aber zu rechtfertigen.
Es spricht nichts dagegen wenn z.B. mit Broschüren auf die Coexistenz von Homosexuellen und nicht-Homosexuellen hingewiesen wird!
=> Im verkehrsrechtlichen Sicherheitsbereich hat das aber m.E. nichts zu suchen ...

Ich seh die Sicherheit dadurch weniger gefährdet, aber wie gesagt, Ampeln sind in der Tat für Politik nicht geeignet. Also wenn man sich in einer Millionenstadt schon um fünf ausgetauschte Gläser aufregt, die nur mediale Aufmerksamkeit erzeugen sollen, nun denn. :|
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 35980
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Gleichgeschlechtlichen Ampelmännchen..

Beitragvon JJazzGold » Mo 22. Jun 2015, 23:35

firlefanz11 » Mo 22. Jun 2015, 17:52 hat geschrieben:Muss ich mal drauf achten wenn ich am Sonntag im Spital brunchen gehe, ob es da irgendwo ist.



Es stand vor dem Eingang eines Hotels. Unsere Wiesbadener Freunde wissen bestimmt noch, welches Hotel es war, ich frage mal nach.
Zuletzt geändert von JJazzGold am Mo 22. Jun 2015, 23:37, insgesamt 1-mal geändert.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Amun Ra
Beiträge: 9032
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 00:52
Benutzertitel: Fortuna favet fortibus.

Re: Gleichgeschlechtlichen Ampelmännchen..

Beitragvon Amun Ra » Di 23. Jun 2015, 09:21

frems » Mo 22. Jun 2015, 21:42 hat geschrieben:Geht besser:



Ist gut für die Aufmerksamkeit, damit weniger Leute über Rot laufen.

Das finde ich jetzt mal witzig.
'I find that offensive.' has no meaning; it has no purpose; it has no reason to be respected as a phrase. 'I am offended by that.' Well, so fucking what? - Stephen Fry

Zurück zu „82. Gender“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast