Strafe für Nichteinhaltung der Frauenquote

Moderator: Moderatoren Forum 8

Maria
Beiträge: 989
Registriert: Fr 13. Mär 2009, 20:25

Re: Strafe für Nichteinhaltung der Frauenquote

Beitragvon Maria » So 17. Mai 2015, 15:27

Beelzebub » So 17. Mai 2015, 13:57 hat geschrieben:Na und? Dass die meisten Inhaber eines Aufsichtstratssitzes tatsächlich Frühstücksdirektoren sind, die für's Däumchendrehen eine rauhe Menge Geld abgreifen, ist seit "Citizen Kane" kein Geheimnis. Man denke dort an folgenden Dialog zwischen Interviewer und Interviewtem:

Interviewer: "Ich habe wenig Zeit."

Interviewter: "Ich bin Aufsichtsratsvorsitzender. Ich habe nur Zeit."


Das heißt also, es geht bei dem Widerstand gegen eine Frauenquote im Aufsichtsrat darum, dass nichsttuende Männer davor geschützt werden sollen, ihre Jobs an Frauen abzugeben? Und bevor Frauen das "Nichtstuer-Privileg" erben dürfen, soll - ätschi-bätsch - dann lieber keiner da sitzen?

War die Klage gegen Quoten nicht: gut qualifizierte, fleißige Männer müssen für schlecht qualifizierte Frauen ihre Position räumen, nur weil die das richtige Geschlecht haben? :?:

:D
Benutzeravatar
denkmal
Beiträge: 1130
Registriert: Mo 16. Jun 2008, 10:24

Re: Strafe für Nichteinhaltung der Frauenquote

Beitragvon denkmal » Mo 18. Mai 2015, 14:13

3x schwarzer Kater » Do 7. Mai 2015, 11:57 hat geschrieben:
Woran machst du das fest?


an dem Aufsichtsrat in dem Unternehmen, für das ich momentan tätig bin...
Im Laufe ihres steinernen Daseins nehmen sogar manche Denkmäler menschliche Züge an.
© Martin Gerhard Reisenberg
(*1949), Diplom-Bibliothekar und Autor
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 17399
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 16:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Strafe für Nichteinhaltung der Frauenquote

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mo 18. Mai 2015, 17:41

denkmal » Mo 18. Mai 2015, 14:13 hat geschrieben:
an dem Aufsichtsrat in dem Unternehmen, für das ich momentan tätig bin...


Ich meine woran machst du die Leistung fest?
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Beelzebub

Re: Strafe für Nichteinhaltung der Frauenquote

Beitragvon Beelzebub » Mo 18. Mai 2015, 23:37

Maria » So 17. Mai 2015, 14:27 hat geschrieben:War die Klage gegen Quoten nicht: gut qualifizierte, fleißige Männer müssen für schlecht qualifizierte Frauen ihre Position räumen, nur weil die das richtige Geschlecht haben?


Bei mir nicht. Da lautet die Begründung ganz altmodisch, dass niemand wegen seiner Hautfarbe, Nationaliät, Religion, Sozialer Herkunft, politischer Überzeugung oder seines Geschlechts benachteiligt oder bevorzugt werden darf und dass die Gleichberechtigung von Mann und Frau für Männer ebenso gilt wie für Frauen.

Aber der Gedanke der allgemeinen Gleichberechtigung (nicht: Gleichstellung, das ist das genaue Gegenteil von Gleichberechtigung) ist ja nur so eine bescheuerte Erfindung der bösesten aller Bösen: weißen heterosexuellen europäischen alten Männern. Und daher strikt abzulehnen, gell.

Apropos Benachteiligungs- und Bevorzugungsverbot. Für den Fall, dass du als nächstes mit den asbach-uralten Jammergesängen von den jahrhundertelang ungerechterweise bevorzugten Männern kommst, sei schon jetzt erwidert:

Selbst wenn es an dem gewesen sein sollte, dass es irgendwann mal eine ungerechtfertigte spezifische Männerbevorzugung gegeben haben sollte (was aber nicht der Fall ist), dann wäre das auch kein Grund für eine Vorzugsbehandlung von Frauen, weil man Unrecht nicht mit Unrecht ausgleichen kann. Auch wieder so eine überkommene Ansicht alter heterosexueller weißer europäischer Männer. Trffft aber trotzdem zu, auch wenn's dir mißfällt.
Zuletzt geändert von Beelzebub am Mo 18. Mai 2015, 23:43, insgesamt 6-mal geändert.
Maria
Beiträge: 989
Registriert: Fr 13. Mär 2009, 20:25

Re: Strafe für Nichteinhaltung der Frauenquote

Beitragvon Maria » Di 19. Mai 2015, 09:55

Beelzebub hat geschrieben:....Nichts könnte einen Stuhl mit einer Quotenfrau drauf besser und passender ersetzen, als ein leerer Stuhl!

...Dass die meisten Inhaber eines Aufsichtstratssitzes tatsächlich Frühstücksdirektoren sind, die für's Däumchendrehen eine rauhe Menge Geld abgreifen, ist seit "Citizen Kane" kein Geheimnis.


Maria » So 17. Mai 2015, 14:27 hat geschrieben:War die Klage gegen Quoten nicht: gut qualifizierte, fleißige Männer müssen für schlecht qualifizierte Frauen ihre Position räumen, nur weil die das richtige Geschlecht haben?

Beelzebub » Mo 18. Mai 2015, 22:37 hat geschrieben:Bei mir nicht. Da lautet die Begründung ganz altmodisch, dass niemand wegen seiner Hautfarbe, Nationaliät, Religion, Sozialer Herkunft, politischer Überzeugung oder seines Geschlechts benachteiligt oder bevorzugt werden darf und dass die Gleichberechtigung von Mann und Frau für Männer ebenso gilt wie für Frauen.


Gegen welches Kriterium der Gleichbehandlung verstößt es denn deiner Meinung nach, wenn man neben nichtstuende Männer nichtstuende Frauen setzt? Sind die Männer so viel besser qualifiziert im Nichtstun, dass es eine Benachteiligung wäre, Aufsichtsratsplätze auch an Frauen zu vergeben? :D
Beelzebub

Re: Strafe für Nichteinhaltung der Frauenquote

Beitragvon Beelzebub » Di 19. Mai 2015, 10:01

Maria » Di 19. Mai 2015, 08:55 hat geschrieben:Gegen welches Kriterium der Gleichbehandlung verstößt es denn deiner Meinung nach, wenn man neben nichtstuende Männer nichtstuende Frauen setzt?

Stellst du dich nur so dumm oder bist du es wirklich?

Es verstößt gegen die Gleichberechtigung der Geschlechter, wenn ein Mensch* einzig und alleine deshalb einen Sitz bekommt, weil er einem bestimmten Geschlecht angehört.

Wenn du es beim ersten Lesen nicht kapierst, lies es halt noch ein paar mal. Irgendwann wird der Groschen schon fallen.





*Dieses Wort ist zwar grammatikalisch "männlich", steht aber für alle biologischen Geschlechter, ebenso für alle imaginären sozialen Geschlechter.
Zuletzt geändert von Beelzebub am Di 19. Mai 2015, 10:06, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10695
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Strafe für Nichteinhaltung der Frauenquote

Beitragvon garfield336 » Di 19. Mai 2015, 10:31

denkmal » Di 21. Apr 2015, 13:39 hat geschrieben:Hier steht

09.03.2015

Möglicherweise keine Strafe, sondern Selbsthilfe... :cool:


d.h. bei 10 Aufsichtssratmitgliedern bleiben einfach 3 Stühle frei. Man braucht also keine Frauen.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10695
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Strafe für Nichteinhaltung der Frauenquote

Beitragvon garfield336 » Di 19. Mai 2015, 10:32

Beelzebub » Fr 24. Apr 2015, 11:28 hat geschrieben:
Was für eine wunderbar angemessene Maßnahme! Nichts könnte einen Stuhl mit einer Quotenfrau drauf besser und passender ersetzen, als ein leerer Stuhl!


Ein leerer Stuhl schweigt, ein mit einer Quotenfrau besetzer Stuhl nicht. :|
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10695
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Strafe für Nichteinhaltung der Frauenquote

Beitragvon garfield336 » Di 19. Mai 2015, 10:35

Maria » Mo 4. Mai 2015, 19:38 hat geschrieben:, muss man auch die Frage beantworten, was denn all die männlichen Vorgänger auf gerade diesem Stuhl getrieben haben, wenn man ihre Arbeit einfach so weglassen kann. :D



Man wird doch dazu gezwungen sie wegzulassen. Und villeicht gibt es keine einzige Frau, die gut genug wäre die zu ersetzen, also bleibt der Stuhl leer.
Zuletzt geändert von garfield336 am Di 19. Mai 2015, 10:36, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 15731
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Strafe für Nichteinhaltung der Frauenquote

Beitragvon Billie Holiday » Di 19. Mai 2015, 10:37

garfield336 » Di 19. Mai 2015, 10:32 hat geschrieben:
Ein leerer Stuhl schweigt, ein mit einer Quotenfrau besetzer Stuhl nicht. :|


warum sollte sie, sie hat die gleiche Qualifikation wie die anwesenden Herren, oder glaubst Du, die Putzfrau Erna Meier wird auf den Stuhl gehievt? :x
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Maria
Beiträge: 989
Registriert: Fr 13. Mär 2009, 20:25

Re: Strafe für Nichteinhaltung der Frauenquote

Beitragvon Maria » Di 19. Mai 2015, 10:52

Maria » Di 19. Mai 2015, 08:55 hat geschrieben:Gegen welches Kriterium der Gleichbehandlung verstößt es denn deiner Meinung nach, wenn man neben nichtstuende Männer nichtstuende Frauen setzt?


Beelzebub » Di 19. Mai 2015, 09:01 hat geschrieben:Stellst du dich nur so dumm oder bist du es wirklich?

Es verstößt gegen die Gleichberechtigung der Geschlechter, wenn ein Mensch* einzig und alleine deshalb einen Sitz bekommt, weil er einem bestimmten Geschlecht angehört.


Richtig! :thumbup:

Es geht darum, dass Aktiengesellschaften verpflichtet waren, nach geeigneten Frauen zu suchen, die die geforderten Kriterien erfüllen, damit Aufsichtsräte gemischt geschlechtlich besetzt sind. Freiwillige Selbstverpflichtungen führten bisher nicht zum gewünschten Ziel, deshalb wird es jetzt mit einer gesetzlichen Quotenregelung versucht. Solche Quotenregelungen kann man gut oder schlecht finden - das ist im Moment nicht mein Thema. Mich interessierten deine logischen Ansichten dazu.

Du weigerst dich, den Grundsatz einer Quotenregelung zur Kenntnis zu nehmen, der da heißt: "bei gleicher Eignung und Qualifikation werden Frauen bis zum Erreichen einer festgelegten Quote bevorzugt berücksichtigt".

Du beklagst daher, dass jede Frau nur deshalb dort sitzt, weil sie eine Frau ist.

Dies hast du durch deine Feststellung illustriert: "Nichts könnte einen Stuhl mit einer Quotenfrau drauf besser und passender ersetzen, als ein leerer Stuhl!" Das würde nämlich zeigen, was Frauen denn wirklich so leisten - deiner Meinung nach nichts.

Tja - und nun musstest du ja irgendwie die dahinterstehende Logik, dass folgenloses Freilassen von vorher von Männern besetzen Arbeitsplätzent auch ein deutliches Schlaglicht auf deren bisherige Tätigkeiten und Qualifikationen werfen würde "ausbremsen".

Du hast das damit versucht, dass Aufsichtsräte eben nur "Frühstücksdirektoren" mit Titel und Ehre aber ohne wirkliche Aufgabe seien.

Dann bleibt dir allerdings das Problem, nun zu erklären, welche so viel weiter herausragende Qualitäten der Mensch Mann hat, dass es eine Ungleichbehandlung wäre, ihn nach Ablaufen seines Mandates durch den Mensch Frau zu ersetzen.

Die Frage nach meiner Intelligenz ist nicht so wirklich eine Antwort... :D
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10695
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Strafe für Nichteinhaltung der Frauenquote

Beitragvon garfield336 » Di 19. Mai 2015, 10:53

Billie Holiday » Di 19. Mai 2015, 10:37 hat geschrieben:
warum sollte sie, sie hat die gleiche Qualifikation wie die anwesenden Herren, oder glaubst Du, die Putzfrau Erna Meier wird auf den Stuhl gehievt? :x


Wenn sie die gleiche Qualifikation hätte, bräuchte man keine Quote. Dann wäre sie so oder so auf diesem Stuhl.
Maria
Beiträge: 989
Registriert: Fr 13. Mär 2009, 20:25

Re: Strafe für Nichteinhaltung der Frauenquote

Beitragvon Maria » Di 19. Mai 2015, 11:02

garfield336 » Di 19. Mai 2015, 09:53 hat geschrieben:
Wenn sie die gleiche Qualifikation hätte, bräuchte man keine Quote. Dann wäre sie so oder so auf diesem Stuhl.


Na, dann ist ja alles klar. Männer sind die besseren Nichtstuer und Frühstücksdirektoren. :p :D
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10695
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Strafe für Nichteinhaltung der Frauenquote

Beitragvon garfield336 » Di 19. Mai 2015, 11:06

Maria » Di 19. Mai 2015, 11:02 hat geschrieben:
Na, dann ist ja alles klar. Männer sind die besseren Nichtstuer und Frühstücksdirektoren. :p :D


Ich glaube nicht an systematische Diskrimmination. Wenn diese dennoch in einigen Betrieben geben sollte, wird dies auch nicht durch eine Quote gelöst.

Ganz im Gegenteil. Ich bin strikt gegen diese Quote. Eine Quote ist der gesetzlich verordnete Sexismus.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 17399
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 16:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Strafe für Nichteinhaltung der Frauenquote

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Di 19. Mai 2015, 11:06

garfield336 » Di 19. Mai 2015, 10:31 hat geschrieben:
d.h. bei 10 Aufsichtssratmitgliedern bleiben einfach 3 Stühle frei. Man braucht also keine Frauen.


Das wird auf alle Fälle vermieden werden.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 15731
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Strafe für Nichteinhaltung der Frauenquote

Beitragvon Billie Holiday » Di 19. Mai 2015, 11:42

garfield336 » Di 19. Mai 2015, 10:53 hat geschrieben:
Wenn sie die gleiche Qualifikation hätte, bräuchte man keine Quote. Dann wäre sie so oder so auf diesem Stuhl.


Deine Naivität ist göttlich :D
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10695
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Strafe für Nichteinhaltung der Frauenquote

Beitragvon garfield336 » Di 19. Mai 2015, 11:45

Billie Holiday » Di 19. Mai 2015, 11:42 hat geschrieben:
Deine Naivität ist göttlich :D


Jetzt sitzt eine Frau da, obwohl sie villeicht die Qualifikation nicht hat. Sexismus in reinform.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 15731
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Strafe für Nichteinhaltung der Frauenquote

Beitragvon Billie Holiday » Di 19. Mai 2015, 11:56

garfield336 » Di 19. Mai 2015, 11:45 hat geschrieben:
Jetzt sitzt eine Frau da, obwohl sie villeicht die Qualifikation nicht hat. Sexismus in reinform.


prima, dass alle Männer so schön geeignet sind....:x
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10695
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Strafe für Nichteinhaltung der Frauenquote

Beitragvon garfield336 » Di 19. Mai 2015, 12:02

Billie Holiday » Di 19. Mai 2015, 11:56 hat geschrieben:
prima, dass alle Männer so schön geeignet sind....:x


Das sind sie nicht. Natürlich nicht.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 15731
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Strafe für Nichteinhaltung der Frauenquote

Beitragvon Billie Holiday » Di 19. Mai 2015, 12:21

garfield336 » Di 19. Mai 2015, 12:02 hat geschrieben:
Das sind sie nicht. Natürlich nicht.


aber Du siehst sie trotzdem lieber auf den hohen Stühlen als eine qualifizierte Frau, die da ganz gut reinpasst, aber ohne Quote kaum Chancen gehabt hätte?
Männer wählen Männer, zur Not auch den schlechter qualifizierten.
Ein kluger Mann weiß das. :)
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski

Zurück zu „82. Gender“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast