Nach Flugzeugabsturz: Frauenquote im Cockpit

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Ferit
Beiträge: 2948
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 19:16
Benutzertitel: Prolet
Wohnort: Pacific Northwest

Nach Flugzeugabsturz: Frauenquote im Cockpit

Beitragvon Ferit » Sa 28. Mär 2015, 18:19

Frauenquote fürs Cockpit!

Amoktrips sind Männersache. Und die Lufthansa hat 94 Prozent männliche Piloten. Das sollte sie ändern, meint Luise Pusch. 14 der 16 im Airbus zerschellten "Schüler" sind Schülerinnen und die zwei "Lehrer" sind Lehrerinnen. Die Opfer sind überwiegend Frauen, die Täter sind männlich.


http://www.emma.de/artikel/frauenquote- ... pit-318639

Was sagen unsere Forumsfeministinnen zu dieser Sache? Würde eine Frauenquote im Cockpit die Welt sicherer machen?
Marie-Luise

Re: Nach Flugzeugabsturz: Frauenquote im Cockpit

Beitragvon Marie-Luise » Sa 28. Mär 2015, 18:21

Ferit » Sa 28. Mär 2015, 18:19

Was sagen unsere Forumsfeministinnen zu dieser Sache? Würde eine Frauenquote im Cockpit die Welt sicherer machen?


Dürfen sich auch Nicht-Forumsfeministinnen zu Wort melden?

Ich sage: Nein, Frauen machen die Welt nicht sicherer.

Frauenstimmen beruhigen mich im Flugzeug nicht.
Cloudfox
Beiträge: 4259
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 14:02

Re: Nach Flugzeugabsturz: Frauenquote im Cockpit

Beitragvon Cloudfox » Sa 28. Mär 2015, 18:32

Ich sage es ist vollkommen egal ob Männlein oder Weiblein... solange die Qualifikation stimmt.
Sicher, unsicherer...was für ein Quatsch.
Die Einteilung in Männer- repektive Frauen-Berufe ist überholt.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30178
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Nach Flugzeugabsturz: Frauenquote im Cockpit

Beitragvon jack000 » Sa 28. Mär 2015, 18:36

Ferit » Sa 28. Mär 2015, 18:19 hat geschrieben:Frauenquote fürs Cockpit!

Amoktrips sind Männersache. Und die Lufthansa hat 94 Prozent männliche Piloten. Das sollte sie ändern, meint Luise Pusch. 14 der 16 im Airbus zerschellten "Schüler" sind Schülerinnen und die zwei "Lehrer" sind Lehrerinnen. Die Opfer sind überwiegend Frauen, die Täter sind männlich.


http://www.emma.de/artikel/frauenquote- ... pit-318639

Was sagen unsere Forumsfeministinnen zu dieser Sache? Würde eine Frauenquote im Cockpit die Welt sicherer machen?

Ich habe das erst für einen Scherz gehalten, aber die "Dame" meint das offensichtlich ernst und hat somit einen Vollhirnschaden.
Ein Bild von ihr, was die Sache erklären dürfte:
http://www.emma.de/sites/default/files/ ... k=SQKjSeDf
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Cloudfox
Beiträge: 4259
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 14:02

Re: Nach Flugzeugabsturz: Frauenquote im Cockpit

Beitragvon Cloudfox » Sa 28. Mär 2015, 18:46

jack000 » Sa 28. Mär 2015, 18:36 hat geschrieben:
Ferit » Sa 28. Mär 2015, 18:19 hat geschrieben:Frauenquote fürs Cockpit!

Amoktrips sind Männersache. Und die Lufthansa hat 94 Prozent männliche Piloten. Das sollte sie ändern, meint Luise Pusch. 14 der 16 im Airbus zerschellten "Schüler" sind Schülerinnen und die zwei "Lehrer" sind Lehrerinnen. Die Opfer sind überwiegend Frauen, die Täter sind männlich.


http://www.emma.de/artikel/frauenquote- ... pit-318639

Was sagen unsere Forumsfeministinnen zu dieser Sache? Würde eine Frauenquote im Cockpit die Welt sicherer machen?

Ich habe das erst für einen Scherz gehalten, aber die "Dame" meint das offensichtlich ernst und hat somit einen Vollhirnschaden.
Ein Bild von ihr, was die Sache erklären dürfte:
http://www.emma.de/sites/default/files/ ... k=SQKjSeDf



Gleich einen *Vollhirnschaden* zu diagnostizieren wegen dieser Meinung? Harter Tobak!
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 37066
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Nach Flugzeugabsturz: Frauenquote im Cockpit

Beitragvon Liegestuhl » Sa 28. Mär 2015, 18:56

Frauen müssen nicht so oft auf Klo.
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30178
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Nach Flugzeugabsturz: Frauenquote im Cockpit

Beitragvon jack000 » Sa 28. Mär 2015, 19:00

Cloudfox » Sa 28. Mär 2015, 18:46 hat geschrieben:Gleich einen *Vollhirnschaden* zu diagnostizieren wegen dieser Meinung? Harter Tobak!

Es geht hier nicht um eine Meinung, es ist schlichtweg wirres Zeug was da in dem Artikel steht.
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
vogulin
Beiträge: 196
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 19:58

Re: Nach Flugzeugabsturz: Frauenquote im Cockpit

Beitragvon vogulin » Sa 28. Mär 2015, 19:06

Liegestuhl » Sa 28. Mär 2015, 18:56 hat geschrieben:Frauen müssen nicht so oft auf Klo.
:?: :mad:

Es war zu erwarten, dass irgendwelche Femifaschos mit solchem Unsinn in die Spur kommen werden. Man könnte umgekehrt argumentieren: Weil bei LH 94 % der Piloten männlich sind, wird mit derartiger Präzision und Zuverlässigkeit geflogen. Die Tat eines einzelnen offenbar Wahnsinnigen vermag hieran nichts zu ändern.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 15647
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Nach Flugzeugabsturz: Frauenquote im Cockpit

Beitragvon Billie Holiday » Sa 28. Mär 2015, 19:09

Liegestuhl » Sa 28. Mär 2015, 18:56 hat geschrieben:Frauen müssen nicht so oft auf Klo.


darf ich mal lachen?
:x
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 3911
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Nach Flugzeugabsturz: Frauenquote im Cockpit

Beitragvon BingoBurner » Sa 28. Mär 2015, 19:17

jack000 » Sa 28. Mär 2015, 18:36 hat geschrieben:
Ferit » Sa 28. Mär 2015, 18:19 hat geschrieben:Frauenquote fürs Cockpit!

Amoktrips sind Männersache. Und die Lufthansa hat 94 Prozent männliche Piloten. Das sollte sie ändern, meint Luise Pusch. 14 der 16 im Airbus zerschellten "Schüler" sind Schülerinnen und die zwei "Lehrer" sind Lehrerinnen. Die Opfer sind überwiegend Frauen, die Täter sind männlich.


http://www.emma.de/artikel/frauenquote- ... pit-318639

Was sagen unsere Forumsfeministinnen zu dieser Sache? Würde eine Frauenquote im Cockpit die Welt sicherer machen?

Ich habe das erst für einen Scherz gehalten, aber die "Dame" meint das offensichtlich ernst und hat somit einen Vollhirnschaden.
Ein Bild von ihr, was die Sache erklären dürfte:
http://www.emma.de/sites/default/files/ ... k=SQKjSeDf



Und ihr sperrt Tantris ?

Was liest du den genau aus dem Bild eines Menschen ab ?
Kommen jetzt irgendwelche Schädelstudien ? Die etwas über das Wesen eines Menschen aussagen ?
Wie wäre es mit einem Bild von dir ?
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

Sleep On The Floor https://www.youtube.com/watch?v=v4pi1LxuDHc
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 15647
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Nach Flugzeugabsturz: Frauenquote im Cockpit

Beitragvon Billie Holiday » Sa 28. Mär 2015, 19:28

um Gottes willen!


http://www.deutsche-depressionshilfe.de/stiftung/9565.php

Frauen sind doppelt so häufig von Depressionen betroffen wie Männer, die Amokflüge würden sich verdoppeln bei einer Quote :dead: :dead:

Ich würde die männerhassende Trockenpflaume nicht so ernst nehmen. Die soll mal gucken, wer in der Mehrzahl uns aus brennenden Häusern holt....
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Kanzlerqualle

Re: Nach Flugzeugabsturz: Frauenquote im Cockpit

Beitragvon Kanzlerqualle » Sa 28. Mär 2015, 19:32

Ferit » Sa 28. Mär 2015, 18:19 hat geschrieben:Frauenquote fürs Cockpit!

Würde eine Frauenquote im Cockpit die Welt sicherer machen?

.. nicht nur im Cockpit
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 3911
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Nach Flugzeugabsturz: Frauenquote im Cockpit

Beitragvon BingoBurner » Sa 28. Mär 2015, 19:34

Billie Holiday » Sa 28. Mär 2015, 19:28 hat geschrieben:um Gottes willen!


http://www.deutsche-depressionshilfe.de/stiftung/9565.php

Frauen sind doppelt so häufig von Depressionen betroffen wie Männer, die Amokflüge würden sich verdoppeln bei einer Quote :dead: :dead:

Ich würde die männerhassende Trockenpflaume nicht so ernst nehmen. Die soll mal gucken, wer in der Mehrzahl uns aus brennenden Häusern holt....



"Die so genannte Wochenbett-Depresssion, eine depressive Verstimmung nach der Geburt eines Kindes, sowie das prämenstruelle Syndrom zeigen, dass es für den Geschlechterunterschied auch hormonelle Gründe gibt, denn die Depression tritt oft in Lebensphasen auf, die durch Hormonumstellungen gekennzeichnet sind. Östrogene und Gestagene beeinflussen als Hormone in vielfältiger Weise das zentrale Nervensystem."

Für den Geschlechterunterschied..... so schwer zu verstehen ?
Sollen wir eine Studie erstellen warum Männer weniger Kinder gebären wie Frauen ?
Wird es deutlich ?

Aber klar ist alles gesagt ! jupp
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

Sleep On The Floor https://www.youtube.com/watch?v=v4pi1LxuDHc
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 37066
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Nach Flugzeugabsturz: Frauenquote im Cockpit

Beitragvon Liegestuhl » Sa 28. Mär 2015, 19:46

Billie Holiday » Sa 28. Mär 2015, 19:09 hat geschrieben:darf ich mal lachen?
:x


Wenn du dabei nicht plötzlich lospinkelst, dann schon.
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 15647
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Nach Flugzeugabsturz: Frauenquote im Cockpit

Beitragvon Billie Holiday » Sa 28. Mär 2015, 19:54

Bingoburner, also keine Mütter ins Cockpit!
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Ferit
Beiträge: 2948
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 19:16
Benutzertitel: Prolet
Wohnort: Pacific Northwest

Re: Nach Flugzeugabsturz: Frauenquote im Cockpit

Beitragvon Ferit » Sa 28. Mär 2015, 19:57

Billie Holiday » Sa 28. Mär 2015, 19:28 hat geschrieben:um Gottes willen!


http://www.deutsche-depressionshilfe.de/stiftung/9565.php

Frauen sind doppelt so häufig von Depressionen betroffen wie Männer, die Amokflüge würden sich verdoppeln bei einer Quote :dead: :dead:

Das hat sie in ihrer Analyse sicherlich berücksichtigt.
Benutzeravatar
Ferit
Beiträge: 2948
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 19:16
Benutzertitel: Prolet
Wohnort: Pacific Northwest

Re: Nach Flugzeugabsturz: Frauenquote im Cockpit

Beitragvon Ferit » Sa 28. Mär 2015, 19:59

jack000 » Sa 28. Mär 2015, 18:36 hat geschrieben:
Ferit » Sa 28. Mär 2015, 18:19 hat geschrieben:Frauenquote fürs Cockpit!

Amoktrips sind Männersache. Und die Lufthansa hat 94 Prozent männliche Piloten. Das sollte sie ändern, meint Luise Pusch. 14 der 16 im Airbus zerschellten "Schüler" sind Schülerinnen und die zwei "Lehrer" sind Lehrerinnen. Die Opfer sind überwiegend Frauen, die Täter sind männlich.


http://www.emma.de/artikel/frauenquote- ... pit-318639

Was sagen unsere Forumsfeministinnen zu dieser Sache? Würde eine Frauenquote im Cockpit die Welt sicherer machen?

Ich habe das erst für einen Scherz gehalten, aber die "Dame" meint das offensichtlich ernst und hat somit einen Vollhirnschaden.
Ein Bild von ihr, was die Sache erklären dürfte:
http://www.emma.de/sites/default/files/ ... k=SQKjSeDf

Die Vorstellung, dass eine depressive Frau einen Airbus A380 fliegt, beunruhigt mich.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 30178
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Nach Flugzeugabsturz: Frauenquote im Cockpit

Beitragvon jack000 » Sa 28. Mär 2015, 20:06

BingoBurner » Sa 28. Mär 2015, 19:17 hat geschrieben:Und ihr sperrt Tantris ?

ich habe mich bei der Abstimmung enthalten.

Was liest du den genau aus dem Bild eines Menschen ab ?
Kommen jetzt irgendwelche Schädelstudien ? Die etwas über das Wesen eines Menschen aussagen ?

Interpretiere da nicht irgendwas rein was ich nicht gesagt/gemeint habe. Eine Frau, die offensichtlich noch nie von irgendwelchen Vorzügen von Männern (z.B. Einladung zum Essen, Tanzen, Sex, Gentlemen, etc...) profitieren/teilhaben konnte, kann nur so einen Stuss schreiben.

Wie wäre es mit einem Bild von dir ?

z.B.:
viewtopic.php?p=2790133#p2790133
viewtopic.php?p=2688485#p2688485

Wie wäre es nun mit einem Bild von dir?
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
vogulin
Beiträge: 196
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 19:58

Re: Nach Flugzeugabsturz: Frauenquote im Cockpit

Beitragvon vogulin » Sa 28. Mär 2015, 20:07

Billie Holiday » Sa 28. Mär 2015, 19:28 hat geschrieben:um Gottes willen!


http://www.deutsche-depressionshilfe.de/stiftung/9565.php

Frauen sind doppelt so häufig von Depressionen betroffen wie Männer, die Amokflüge würden sich verdoppeln bei einer Quote :dead: :dead:

Ich würde die männerhassende Trockenpflaume nicht so ernst nehmen. Die soll mal gucken, wer in der Mehrzahl uns aus brennenden Häusern holt....



Keine Sorge: Sie soll versprochen haben, sich ganz weit von brennenden Häusern fernzuhalten. Die Aussicht, als Opfer eines Haus- oder Wohnungbrandes von ihr als Retterin durch eine plötzlich in ihr aufwallenden Depression im Zuge eines erweiterten Doppelselbstmordes im brennenden Haus festgehalten zu werden, ist also denkbar gering. :D: Obwohl, so eine Art politische Brandstifterin ist sie schon.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44766
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Nach Flugzeugabsturz: Frauenquote im Cockpit

Beitragvon frems » Sa 28. Mär 2015, 20:08

Liegestuhl » Sa 28. Mär 2015, 18:56 hat geschrieben:Frauen müssen nicht so oft auf Klo.

Das stimmt, aber praktischerweise gehen sie nur zu zweit aufs Klo. So ist es ausgeschlossen, daß sich eine der beiden Pilotinnen im Cockpit verbarrikadiert.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.

Zurück zu „82. Gender“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste