Frauenparkplätz, Frau mit Kind Parkplätze, was kommt noch?

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Dampflok
Beiträge: 10653
Registriert: Di 3. Jun 2008, 09:18
Benutzertitel: Macho

Re: Frauenparkplätz, Frau mit Kind Parkplätze, was kommt noc

Beitragvon Dampflok » Sa 31. Jan 2015, 10:25

Alana4 » Sa 31. Jan 2015, 09:11 hat geschrieben:Die Beschränkung auf Frauen/Mütter will doch niemand. Mann mit Kind braucht ebenso den Platz, das steht gar nicht zur Debatte.

Apropos....was verstehst du unter "normalen Familienstrukturen"?
Ich meine, ich hab nen Mann und Kinder- soweit "normal" nach deiner Ansicht. Aber die Großeltern mütterlicherseits wohnen 200 km weit weg, die seitens des Vaters leben nicht mehr. 3 Tanten und 5 Onkel (plus die dazu gehörenden Cousins und Cousinen) wohnen zwischen 200 und 1500 km weit weg..........da müsste ich schon überlegen, wem ich die Kleinkinder hätte da mal schnell geben sollen, wenn der Einkauf nötig war.


Normal baut man sich dann aber ein soziales Umfeld auf. Kinder brauchen das.

Dieses seltsam verklärte Bild der heilen Großfamilie ist eher die Ausnahme als die Regel- immer schon gewesen.


Nein. Es ist die am besten funktionierende Überlebensstrategie für eine auf Zukunft bedachte Gesellschaft. Es hat sich immer und zu allen Zeiten bewährt.


Zumindest seit der zunehmenden Verstädterung und dem Druck, dass zum Zwecke der Erwerbstätigkeit die Wohnorte der Generationen immer weiter auseinander driften. Das ist nicht von allen so gewollt, aber nun einmal Tatsache. Mit "normal" oder "unnormal" hat das nichts zu tun.


Dann solltest Du dich mal fragen, ob wir Bürger nicht alle den Großkonzernen zu viel opfern. Da wo Gesellschaften nur noch als Arbeitskapital gesehen werden, aber für die Selbsterhaltung dysfunktional agieren müssen (es zählt ja nur der kurzfristige Profit) sollte schleunigst ein Umdenken stattfinden.

Es ist gerade in der heutigen vernetzten Zeit zwar oft üblich aber dennoch nicht normal, daß jeder überallhin ziehen muß um überhaupt einen Job zu bekommen. Wenn die Arbeitsmarktsituation aber tatsächlich doch so prekär ist wie Du sie wahrnimmst, welcher Idiot kann dann noch weitere Zuwanderung fordern?

Es sei denn Jemand, der entweder diesem Land nachhaltig schaden wollte oder der so viel Konkurrenz auf dem Arbeitsmarkt schaffen will, daß die Leute sogar Arbeiten gehen für einen Lohn der so niedrig ist, daß der Staat was dazugeben muß um auf die Sozialhilfe zu kommen......UUUUUPS, merkste was?


""Political correctness" sollte das Unwort des Jahrzehnts werden!"
Benutzeravatar
Amun Ra
Beiträge: 9488
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 00:52
Benutzertitel: Fortuna favet fortibus.

Re: Frauenparkplätz, Frau mit Kind Parkplätze, was kommt noc

Beitragvon Amun Ra » Sa 31. Jan 2015, 14:52

Dampflok » Sa 31. Jan 2015, 10:25 hat geschrieben:...
Nein. Es ist die am besten funktionierende Überlebensstrategie für eine auf Zukunft bedachte Gesellschaft. Es hat sich immer und zu allen Zeiten bewährt.
...

In dieser Pauschalität ist deine Aussage natürlich Falsch. Die Großfamilie war ein wirtschaftlicher Zwang der den Umständen ihrer Zeit Geltung trug. Die ärmere Landbevölkerung war schlichtweg auf das Modell der Großfamilie angewiesen um ihr Überleben mittels einer großen Anzahl von Arbeitskräften (=Nachwuchs) zu sichern. Noch vor Aufkommen des Bürgertums kann nachgewiesen werden das die Familiengröße mit zunehmendem Wohlstand kleiner wird und immer weniger Generationen umfasst.
'I find that offensive.' has no meaning; it has no purpose; it has no reason to be respected as a phrase. 'I am offended by that.' Well, so fucking what? - Stephen Fry
Benutzeravatar
Claud
Beiträge: 9257
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 22:29
Benutzertitel: Hast ma etwas Port über?
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Frauenparkplätz, Frau mit Kind Parkplätze, was kommt noc

Beitragvon Claud » So 1. Feb 2015, 23:43

firlefanz11 » Fr 30. Jan 2015, 12:21 hat geschrieben:Und wer sagt dass man die Blagen immer mitnehmen muss zum Einkaufen? Hat so manchen Vorteil wenn man das lässt. Z. B. dass man sich das Geflenne an der Kasse spart wenn man Schackeline mal wieder das Ü-Ei verweigert. Dann muss man nämlich auch nicht nach dem Gesetzgeber schreien der solche Sachen im Kassenbereich bzw. das resultierende Geschrei verbieten soll... :rolleyes:
Und erzähl mir jetzt nicht, dass Frau ja das Blag nicht allein zu Hause lassen kann während der mann die Kohle ran schafft. Heutzutage haben alle Supermärkte lange genug auf dass Frau das erledigen kann wenn Männe wieder zu Hause ist...


Keiner sagt, dass die Knirpse immer mitgenommen werden müssen. Es lässt sich aber oft nicht verhindern, wenn beide Elternteile arbeiten gehen und der Tag aus etwas mehr besteht, als malochen und danach Zuhause rumgammeln.

Davon aber abgesehen, meine Kinder werden auch deshalb mit zum einkaufen mitgenommen, weil auch sie das drumherum zum Leben lernen und erleben müssen. Und das geht auch ohne Geflenne.
Benutzeravatar
Claud
Beiträge: 9257
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 22:29
Benutzertitel: Hast ma etwas Port über?
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Frauenparkplätz, Frau mit Kind Parkplätze, was kommt noc

Beitragvon Claud » So 1. Feb 2015, 23:52

Dampflok » Sa 31. Jan 2015, 11:25 hat geschrieben:Normal baut man sich dann aber ein soziales Umfeld auf. Kinder brauchen das.


Welches oftmals ebenso ein eigenes Privat- und Arbeitsleben besitzt.
Benutzeravatar
Dampflok
Beiträge: 10653
Registriert: Di 3. Jun 2008, 09:18
Benutzertitel: Macho

Re: Frauenparkplätz, Frau mit Kind Parkplätze, was kommt noc

Beitragvon Dampflok » Mi 11. Feb 2015, 19:37

Ihr wolltet wissen, was nach Frauenparkplätzen, Frauenhier und Frauenda noch kommt?

Das hier!


""Political correctness" sollte das Unwort des Jahrzehnts werden!"
Benutzeravatar
epona
Beiträge: 9812
Registriert: Mi 14. Dez 2011, 13:51

Re: Frauenparkplätz, Frau mit Kind Parkplätze, was kommt noc

Beitragvon epona » Mi 11. Feb 2015, 19:50

Dampflok » Mi 11. Feb 2015, 20:37 hat geschrieben:Ihr wolltet wissen, was nach Frauenparkplätzen, Frauenhier und Frauenda noch kommt?

Das hier!




Was genau?

Ist die Frage erlaubt :D
Zuletzt geändert von epona am Mi 11. Feb 2015, 19:51, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 4551
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 10:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: Frauenparkplätz, Frau mit Kind Parkplätze, was kommt noc

Beitragvon becksham » Mi 11. Feb 2015, 19:54

Dampflok » Mi 11. Feb 2015, 19:37 hat geschrieben:Ihr wolltet wissen, was nach Frauenparkplätzen, Frauenhier und Frauenda noch kommt?

Das hier!



:eek: :dead:
Benutzeravatar
Helmut III.
Beiträge: 1045
Registriert: Fr 6. Apr 2012, 16:24
Wohnort: Franken

Re: Frauenparkplätz, Frau mit Kind Parkplätze, was kommt noc

Beitragvon Helmut III. » Do 12. Feb 2015, 20:37

Dampflok » Mi 11. Feb 2015, 19:37 hat geschrieben:Ihr wolltet wissen, was nach Frauenparkplätzen, Frauenhier und Frauenda noch kommt?
Das hier!
Parkplätze für Leute mit schlechten Witzen.
Zuletzt geändert von Helmut III. am Do 12. Feb 2015, 20:37, insgesamt 1-mal geändert.
Freiheit bedeutet selber wählen zu dürfen wessen Sklave man ist.
Benutzeravatar
Watchful_Eye
Moderator
Beiträge: 3095
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 12:13
Kontaktdaten:

Re: Frauenparkplätz, Frau mit Kind Parkplätze, was kommt noc

Beitragvon Watchful_Eye » Fr 6. Mär 2015, 02:14

Frauenparkplätze sind Mist, Familienparkplätze nicht. Dass sie Mutter-Kind-Parkplätze genannt werden, ist allerdings für alle diskriminierend, für die schnieken Karrierefrauen und für den kinderfreundlichen Vater, der den Platz halt auch braucht, gleichermaßen.
"In a world where I feel so small, I can't stop thinking big." (Rush - Caravan)
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 09:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: Frauenparkplätz, Frau mit Kind Parkplätze, was kommt noc

Beitragvon Tantris » Fr 6. Mär 2015, 02:20

Watchful_Eye » Fr 6. Mär 2015, 03:14 hat geschrieben:Frauenparkplätze sind Mist, Familienparkplätze nicht. Dass sie Mutter-Kind-Parkplätze genannt werden, ist allerdings für alle diskriminierend, für die schnieken Karrierefrauen und für den kinderfreundlichen Vater, der den Platz halt auch braucht, gleichermaßen.


Stimmt. Hat aber tradition. Auch bei der bahn gabs schon lange "mutter-kind-Abteile". Natürlich durften da auch väter rein. Aber, halt nur mit kind.
straight one
Beiträge: 48
Registriert: Fr 10. Apr 2015, 00:43

Re: Frauenparkplätz, Frau mit Kind Parkplätze, was kommt noc

Beitragvon straight one » Fr 10. Apr 2015, 16:11

firlefanz11 » Fr 19. Dez 2014, 12:15 hat geschrieben:wieso vorschreiben. ich frage nur was das soll...


vielleicht einfach freundlichkeit, höflichkeit?

ich habe auch keine kinder und manchmal nervt es mich, dass der parkplatz direkt am supermarkt für eltern mit kindern belegt. aber dann brauche ich nur kurz nachzudenken und sage mir: was solls? ist doch auch anstrengend mit 2 kleinkindern und einem vollen einkaufswagen über den halben parkplatz latschen zu müssen, dabei immer auf die kinder aufzupassen wegen den autos.
wo ist das problem, da kann ich als einzelperson oder paar ja auch mal ein paar schritte mehr machen und muss mich nicht gleich diskriminiert fühlen nur weil es anderen etwas leichter gemacht wird.

das soll das wohl.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Frauenparkplätz, Frau mit Kind Parkplätze, was kommt noc

Beitragvon pikant » Fr 10. Apr 2015, 16:14

straight one » Fr 10. Apr 2015, 15:11 hat geschrieben:
vielleicht einfach freundlichkeit, höflichkeit?

ich habe auch keine kinder und manchmal nervt es mich, dass der parkplatz direkt am supermarkt für eltern mit kindern belegt. aber dann brauche ich nur kurz nachzudenken und sage mir: was solls? ist doch auch anstrengend mit 2 kleinkindern und einem vollen einkaufswagen über den halben parkplatz latschen zu müssen, dabei immer auf die kinder aufzupassen wegen den autos.
wo ist das problem, da kann ich als einzelperson oder paar ja auch mal ein paar schritte mehr machen und muss mich nicht gleich diskriminiert fühlen nur weil es anderen etwas leichter gemacht wird.

das soll das wohl.


da sollte man diese Parkplaetze ausweiten, wenn dadurch die Einkaufswaegen gut voll sind.
straight one
Beiträge: 48
Registriert: Fr 10. Apr 2015, 00:43

Re: Frauenparkplätz, Frau mit Kind Parkplätze, was kommt noc

Beitragvon straight one » Fr 10. Apr 2015, 16:19

Watchful_Eye » Fr 6. Mär 2015, 03:14 hat geschrieben:Frauenparkplätze sind Mist, Familienparkplätze nicht. Dass sie Mutter-Kind-Parkplätze genannt werden, ist allerdings für alle diskriminierend, für die schnieken Karrierefrauen und für den kinderfreundlichen Vater, der den Platz halt auch braucht, gleichermaßen.


frauenparkplätze in unübersichtlichen parkhäusern machen sinn, denn sie sind kameraüberwacht. falls es zu einer straftat kommt, kann frau beweisen, dass sie nichts provoziert hat.

was die mutterkindparkplätze angeht, gebe ich dir vollkommen recht. sie sollten einfach Elternkindparkplatz heißen und fertig.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 17130
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Frauenparkplätz, Frau mit Kind Parkplätze, was kommt noc

Beitragvon Billie Holiday » Fr 10. Apr 2015, 16:21

Gut, dass Männer nie überfallen werden....
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
straight one
Beiträge: 48
Registriert: Fr 10. Apr 2015, 00:43

Re: Frauenparkplätz, Frau mit Kind Parkplätze, was kommt noc

Beitragvon straight one » Fr 10. Apr 2015, 16:22

da sollte man diese Parkplaetze ausweiten, wenn dadurch die Einkaufswaegen gut voll sind.[/quote]

ja, warum nicht. letztendlich ist es kundenwerbung und bindung. da darf man schon mal freundlich sein, völlig legitim.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Frauenparkplätz, Frau mit Kind Parkplätze, was kommt noc

Beitragvon pikant » Fr 10. Apr 2015, 16:26

straight one » Fr 10. Apr 2015, 15:22 hat geschrieben:da sollte man diese Parkplaetze ausweiten, wenn dadurch die Einkaufswaegen gut voll sind.


ja, warum nicht. letztendlich ist es kundenwerbung und bindung. da darf man schon mal freundlich sein, völlig legitim.[/quote]

sehe ich auch so!
straight one
Beiträge: 48
Registriert: Fr 10. Apr 2015, 00:43

Re: Frauenparkplätz, Frau mit Kind Parkplätze, was kommt noc

Beitragvon straight one » Fr 10. Apr 2015, 16:30

epona » Fr 19. Dez 2014, 13:33 hat geschrieben:
Hat nichts mit Wissenschaft zu tun.

Etwas Rücksichtnahme reicht schon aus.


da magst du recht haben. ich bin selbst deutsche, aber die deutschen brauchen nun mal ihre vorschriften. auch die vorschrift freundlich zu sein, insbesondere kinderfreundlich. aber ich bin ganz deiner meinung, in diesem punkt sind andere nationen echt relaxter zu.
Marie-Luise

Re: Frauenparkplätz, Frau mit Kind Parkplätze, was kommt noc

Beitragvon Marie-Luise » Fr 10. Apr 2015, 16:50

Amun Ra » Sa 31. Jan 2015, 15:52

Die Großfamilie war ein wirtschaftlicher Zwang der den Umständen ihrer Zeit Geltung trug. Die ärmere Landbevölkerung war schlichtweg auf das Modell der Großfamilie angewiesen um ihr Überleben mittels einer großen Anzahl von Arbeitskräften (=Nachwuchs) zu sichern. Noch vor Aufkommen des Bürgertums kann nachgewiesen werden das die Familiengröße mit zunehmendem Wohlstand kleiner wird und immer weniger Generationen umfasst.


Zum Ende des 2WK und nach dem Krieg waren wir eine erweiterte Großfamilie. Die war auch nötig, um überhaupt Lebensmittel heranzuschaffen. Das nannte sich damals "die schlechte Zeit".
straight one
Beiträge: 48
Registriert: Fr 10. Apr 2015, 00:43

Re: Frauenparkplätz, Frau mit Kind Parkplätze, was kommt noc

Beitragvon straight one » Fr 10. Apr 2015, 20:44

nach meiner Beobachtung brauchen meistens jüngere Männer 2 Parkplätze, um lässig und ganz eilig völlig schief und krumm zu parken :cool:[/quote]

tzz....und das bei dem außerordentlichen räumlichen Vorstellungsvermögen ;) vielleicht noch mal nachkurbeln, damit noch ein zweiter draufpasst, fehlanzeige. nachkurbeln ist unter ihrer würde :D
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 21520
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Frauenparkplätz, Frau mit Kind Parkplätze, was kommt noc

Beitragvon Teeernte » Fr 10. Apr 2015, 22:11

straight one » Fr 10. Apr 2015, 16:19 hat geschrieben:
frauenparkplätze in unübersichtlichen parkhäusern machen sinn, denn sie sind kameraüberwacht. falls es zu einer straftat kommt, kann frau beweisen, dass sie nichts provoziert hat.

was die mutterkindparkplätze angeht, gebe ich dir vollkommen recht. sie sollten einfach Elternkindparkplatz heißen und fertig.


Oma mit Enkel....Opa mit Enkelin - Parkplatz...??

Was soll meine Frau mit ihrer 24 jährigen Tochter auf so einem Parkplatz ? (Mutter mit Kind)

Parkplatz für Leute die nicht laufen können.... (Kleinkinder...Behinderte...)
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D

Zurück zu „82. Gender“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast