Der Internationale Tag der Frau - oder: der Weltfrauentag

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10890
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 02:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Der Internationale Tag der Frau - oder: der Weltfrauentag

Beitragvon Lomond » Fr 7. Mär 2014, 10:18

Der Internationale Tag der Frau - oder: der Weltfrauentag

Motto: Brot und Rosen!

Wie steht ihr zu diesem Tag?

Morgen am 8. März ist es soweit.

Der Tag ist eigentlich eine Idee westlicher Frauen gewesen, wird aber meist mit Osten assoziiert.

Btw: Ich bin für diesen Tag!

Und was haltet ihr so von diesem Tag?

Oder was für Erfahrungen habt ihr damit gemacht?
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
vogulin
Beiträge: 196
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 19:58

Re: Der Internationale Tag der Frau - oder: der Weltfrauenta

Beitragvon vogulin » Fr 7. Mär 2014, 13:17

Was ich davon halte? Abstand!
Benutzeravatar
lila-filzhut
Beiträge: 4006
Registriert: So 28. Nov 2010, 14:54
Benutzertitel: total netter aber Nur-Freund

Re: Der Internationale Tag der Frau - oder: der Weltfrauenta

Beitragvon lila-filzhut » Fr 7. Mär 2014, 14:06

Buchtipp:
Feindbild weiße Männer: Der rassistische Sexismus der identitätspolitischen Linken
https://www.amazon.de/dp/B07X8JT28Y

Gratis:
Lexikon der feministischen Irrtümer
https://www.amazon.de/dp/B082T14GH7
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10890
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 02:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Der Internationale Tag der Frau - oder: der Weltfrauenta

Beitragvon Lomond » Fr 7. Mär 2014, 15:25

Wo sind Brot und Rosen?
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 37645
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Der Internationale Tag der Frau - oder: der Weltfrauenta

Beitragvon Liegestuhl » Fr 7. Mär 2014, 16:01

Hoffentlich wird unsere russische Putzfrau nicht wieder von ihrem Mann verprügelt.

:?
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 4882
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum
Wohnort: 8010

Re: Der Internationale Tag der Frau - oder: der Weltfrauenta

Beitragvon Fuerst_48 » Fr 7. Mär 2014, 16:28

Liegestuhl » Fr 7. Mär 2014, 16:01 hat geschrieben:Hoffentlich wird unsere russische Putzfrau nicht wieder von ihrem Mann verprügelt.

:?

Kennt der russische Grottenolm keine Menschenrechte?? :mad2: :mad2:
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 37645
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Der Internationale Tag der Frau - oder: der Weltfrauenta

Beitragvon Liegestuhl » Fr 7. Mär 2014, 16:33

Fuerst_48 » Fr 7. Mär 2014, 16:28 hat geschrieben:Kennt der russische Grottenolm keine Menschenrechte?? :mad2: :mad2:


Zumindest hält er wenig von Romantik. Das letzte Mal hat er sie am Valentinstag verdroschen.
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Benutzeravatar
lila-filzhut
Beiträge: 4006
Registriert: So 28. Nov 2010, 14:54
Benutzertitel: total netter aber Nur-Freund

Re: Der Internationale Tag der Frau - oder: der Weltfrauenta

Beitragvon lila-filzhut » So 9. Mär 2014, 17:39

http://taz.de/Demo-zum-Frauenkampftag/!134484/

Frauen haben abfällige Postings von Freiern im Netz über ihre „schwabbeligen“ Huren mit „Hängetitten“ auf Schilder gemalt, als Zeichen der Würdelosigkeit, mit der hier Frauen behandelt werden.


Das wäre doch mal ne Studie wert. Wo wird das Wort "Hängetitten" öfter verwendet? In Foren über Feministinnen oder in Foren über Prostituierte.

Und es bahnt sich eine Bewegung der Dicken an, die sich nicht mehr für ihre Fülle schämen wollen und gegen „fat shaming“ antreten, auf der Demo sollten sie einen „Fett-Block“ bilden, den die Autorin aber nicht entdecken konnte.


Vielleicht gab es denn ja, is eben nicht so aufgefallen.

Einige Plakataufschriften: „Its a dress, not a yes!“, „Feminismus oder Barbarei! Nation. Kapital. Patriarchat. Scheiße.“, „Wir sind viele, wir sind wild. Wir scheißen auf dein Frauenbild.“ „Kein Bock, ein Dirndl zu füllen“, „Pille danach rezeptfrei!“ Und „30-Stunden-Woche mit vollem Lohnausgleich“. Ganz am Ende laufen zwei als Penisse verkleidete Frauen, die Eier wabern vor ihren Schienbeinen herum. „Penisneid für alle“, fordern sie. Und? Was ist das jetzt? Es ist noch keine Bewegung, aber es hat sich etwas bewegt.


Jo, vollkommen stehen geblieben in den 70ern und schwanzfixiert wie eh und je.

„Kein Bock, ein Dirndl zu füllen“

Vor dem Bock sollte erstmal geklärt werden, ob genügend... wenn nicht, isses bestimmt auch ganze fiese Frauenunterdrückung.
Die Prostituiertenverbände aber waren auch fleißig und halten wenige Meter weiter ihre roten Regenschirme der internationalen Hurenbewegung in die Sonne. „Only Rights Can Stop The Wrong!“ steht auf ihrem Plakat. Aktivistin Stephanie Klee erzählt, dass es schon bespuckt wurde.
Nicht Penisneid, Fotzenneid.


BTW: Man überlege mal - ein Pudel würde sich im Muschianbetungswahn (oder fehleingeschätzer Beischlafbettelei-Strategie) eine riesige Stoff-Vulva überziehen. Der Frauenstaat würde ihn wegen Vergewaltigungs-Promo sofort von der Strasse schießen lassen.
Zuletzt geändert von lila-filzhut am So 9. Mär 2014, 18:17, insgesamt 6-mal geändert.
Buchtipp:
Feindbild weiße Männer: Der rassistische Sexismus der identitätspolitischen Linken
https://www.amazon.de/dp/B07X8JT28Y

Gratis:
Lexikon der feministischen Irrtümer
https://www.amazon.de/dp/B082T14GH7
Benutzeravatar
lila-filzhut
Beiträge: 4006
Registriert: So 28. Nov 2010, 14:54
Benutzertitel: total netter aber Nur-Freund

Re: Der Internationale Tag der Frau - oder: der Weltfrauenta

Beitragvon lila-filzhut » So 9. Mär 2014, 18:27

Arne hat sich auch mal umgehört
http://genderama.blogspot.de/2014/03/fe ... t-aus.html

Zuvor war laut Polizei in der Wohnung gemeinsam mit weiteren Personen der internationale Weltfrauentag mit reichlich Alkohol gefeiert worden.


supi rioootttt grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrllllllllllllll :)
Zuletzt geändert von lila-filzhut am So 9. Mär 2014, 18:28, insgesamt 1-mal geändert.
Buchtipp:
Feindbild weiße Männer: Der rassistische Sexismus der identitätspolitischen Linken
https://www.amazon.de/dp/B07X8JT28Y

Gratis:
Lexikon der feministischen Irrtümer
https://www.amazon.de/dp/B082T14GH7
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10890
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 02:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Der Internationale Tag der Frau - oder: der Weltfrauentag

Beitragvon Lomond » Sa 5. Mär 2016, 13:52

Und darum geht es beim Weltfrauentag:

Geschlechter vor dem Gesetz: Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Aber ...

"Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich", so steht es im Grundgesetz. Die Realität zwischen Mann und Frau sieht oftmals anders aus, Stichwort Karrierechancen. Wie darf der Staat hier nachjustieren?


Mehr dazu: http://www.spiegel.de/panorama/gleichbe ... 77851.html

Dieser Tag ist also ein politischer Tag.

Kein "einmal-im-Jahr-Frühstück-ans-Bett-bring-Tag" - wobei das natürlich auch nicht verboten ist dann.
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Benutzeravatar
Maskulist
Beiträge: 488
Registriert: Di 15. Sep 2015, 20:04
Benutzertitel: Kein Feminist! Humanist!
Wohnort: Irgendwo in Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Der Internationale Tag der Frau - oder: der Weltfrauentag

Beitragvon Maskulist » Sa 5. Mär 2016, 14:35

Wäre schön, wenn Männer und Frauen Gleichberechtigt wären!

GG Artikel 6, Absatz 4
GG Artikel 12a.
Bundesgleichstellungsgesetze etc...

https://www.youtube.com/watch?v=gp1kk43bD6w
Maskulismus die radikale Ansicht, dass Männer keine Schweine sind, sondern Menschen.
Nur Idioten sind für Quoten!
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 4679
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 23:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: BRD

Re: Der Internationale Tag der Frau - oder: der Weltfrauentag

Beitragvon Antonius » So 6. Mär 2016, 15:12

Lomond hat geschrieben:(05 Mar 2016, 13:52)
Und darum geht es beim Weltfrauentag:

Geschlechter vor dem Gesetz: Männer und Frauen sind gleichberechtigt...
Mehr dazu: http://www.spiegel.de/panorama/gleichbe ... 77851.html

Dieser Tag ist also ein politischer Tag.

Kein "einmal-im-Jahr-Frühstück-ans-Bett-bring-Tag" - wobei das natürlich auch nicht verboten ist dann.
Wie auch immer.

Ich werde auf jeden Fall den beiden russischen Wissenschaftlerinnen in unserem Nachbar-Institut gratulieren. :)
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 9077
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 13:18

Re: Der Internationale Tag der Frau - oder: der Weltfrauentag

Beitragvon firlefanz11 » Mo 7. Mär 2016, 10:27

Ein Freund von mir hat ne polische Ehefrau. Wenn der denn Frauentag vergisst gibts eins mit den Nudelholz. :D
Und was sagen Sie als Unbeteiligter zum Thema Intelligenz?
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10890
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 02:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Der Internationale Tag der Frau - oder: der Weltfrauentag

Beitragvon Lomond » Di 8. Mär 2016, 00:57

Today is the day! :)
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Benutzeravatar
Adlerauge
Beiträge: 2954
Registriert: Sa 4. Feb 2012, 20:46

Re: Der Internationale Tag der Frau - oder: der Weltfrauentag

Beitragvon Adlerauge » Di 8. Mär 2016, 01:33

Es gibt Muttertag und Vatertag.
Wozu gibt es noch einen Frauentag,gibt auch keinen Männertag.
Alles nur Geschäftssache.

Und überflüssig!

Der Muttertag wurde vom Adolf übernommen, wenn ich nicht irre,
Recht muss Recht bleiben, dem Unrecht muss das Recht entzogen werden!
Kuddel

Re: Der Internationale Tag der Frau - oder: der Weltfrauentag

Beitragvon Kuddel » Di 8. Mär 2016, 01:42

Adlerauge hat geschrieben:(08 Mar 2016, 01:33)

Es gibt Muttertag und Vatertag.
Wozu gibt es noch einen Frauentag,gibt auch keinen Männertag.
Alles nur Geschäftssache.

Und überflüssig!

Der Muttertag wurde vom Adolf übernommen, wenn ich nicht irre,


Solange Frauen derart geschichtsfern aus dem Bauch heraus schwätzen, brauch es dringend einen Frauentag.

https://de.wikipedia.org/wiki/Internati ... _und_Lenin
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10890
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 02:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Der Internationale Tag der Frau - oder: der Weltfrauentag

Beitragvon Lomond » Di 8. Mär 2016, 09:47

Brot und Rosen!

Das ist einer der Wahlsprüche des Weltfrauentages.

Ein guter Spruch, wie ich denke.

Der Slogan Brot und Rosen stammt aus einer Rede der New Yorker Gewerkschafterin Rose Schneiderman im Jahr 1911: "The woman worker needs bread, but she needs roses, too."


Er wurde in ein Gedicht von James Oppenheim aufgenommen, das in demselben Jahr im American Magazine veröffentlicht wurde und den Frauen im Westen gewidmet ist. 1912 wurde Brot und Rosen eine Streik-Parole und wurde auch als Lied mit dem Streik von mehr als 20.000 Textilarbeiterinnen in Lawrence, Massachusetts bekannt. Seitdem gehört das Lied zur Internationalen Gewerkschaftsbewegung und zur Frauenbewegung (Internationaler Frauentag, Weltfrauentag).


https://de.wikipedia.org/wiki/Brot_und_Rosen_(Slogan)

In diesen Sinne soll es hier und heute Brot und Rosen regnen:


Brot >>> https://www.google.de/search?q=Brot&saf ... MQ_AUIBigB

und Rosen >>> https://www.google.de/search?q=red+rose ... AQ_AUIBigB
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10890
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 02:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Der Internationale Tag der Frau - oder: der Weltfrauentag

Beitragvon Lomond » Di 8. Mär 2016, 09:51

Adlerauge hat geschrieben:(08 Mar 2016, 01:33)

Es gibt Muttertag und Vatertag.
Wozu gibt es noch einen Frauentag,gibt auch keinen Männertag.


Sorry, aber du redest großen Twatsch.

a) es gibt sogar mehrere Männertage
b) der Internationale Tag der Frau - oder Welt-Frauen-Tag - hat mit dem Muttertag nichts zu tun. Lies halt mal nach.
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10890
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 02:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Der Internationale Tag der Frau - oder: der Weltfrauentag

Beitragvon Lomond » Di 8. Mär 2016, 09:51

Kuddel hat geschrieben:(08 Mar 2016, 01:42)

Solange Frauen derart geschichtsfern aus dem Bauch heraus schwätzen, brauch es dringend einen Frauentag.

https://de.wikipedia.org/wiki/Internati ... _und_Lenin


Gut gesagt! :thumbup:
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10890
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 02:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Der Internationale Tag der Frau - oder: der Weltfrauentag

Beitragvon Lomond » Di 8. Mär 2016, 11:55

Außer Brot und Rosen habe ich heute vormittag nun auch noch Nelken gekauft! :)

>>> https://www.google.de/search?q=Rote+Nel ... gB&dpr=1.1
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.

Zurück zu „82. Gender“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste