Ichglaubesnet: Frauen verzichten freiwillig auf Karriere

Moderator: Moderatoren Forum 8

Heinzpeter

Re: Ichglaubesnet: Frauen verzichten freiwillig auf Karriere

Beitragvon Heinzpeter » Fr 10. Apr 2015, 15:57

straight one » Fr 10. Apr 2015, 14:52 hat geschrieben:
? ich weiß nicht, ob wir von derselben sache sprechen. sie meinen die quote bezüglich der aufsichtsräte oder um welche quote geht es?

Es gibt da verschiedene Ansichten, bis zur Totalfeministischen, das grundsätzlich alle Jobs, die irgendwie nach Geld, Besserbezahlt und Einkommen riechen, eine Quote bekommen sollen, also auch solche in dieser 80.ooo oder 100.ooo Euro Liga.
Benutzeravatar
Marmorkater
Beiträge: 1093
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 23:09

Re: Ichglaubesnet: Frauen verzichten freiwillig auf Karriere

Beitragvon Marmorkater » Fr 10. Apr 2015, 16:14

Heinzpeter » Fr 10. Apr 2015, 14:55 hat geschrieben:Selbstverständlich kann ich nicht ausschließen, dass Mechatroniker Horst Kramer heute weniger verdient, als vielleicht noch vor 5 Jahren.
Dafür mag es persönliche Gründe geben.

Was ich aber auf JEDEN Fall ausschließen kann ist, dass ALLE Mechatroniker weniger verdienen würden als vor 5 Jahren.
Ganz im Gegenteil.
Die Gehälter der Branche sind deutlichst gestiegen.

Klar, wenn man diese Informationen aus dem Lügel entnimmt, kommt bereits der Facharbeiter in Deutschland auf 55.000 Euro p.a. - im Durchschnitt, wohlgemerkt :p

Quelle: http://www.spiegel.de/karriere/berufsle ... 26521.html
Facharbeiter in Deutschland verdienten der Unternehmensberatung zufolge im vergangenen Jahr durchschnittlich 55.000 Euro brutto. Nur in Dänemark, der Schweiz, Luxemburg und Norwegen seien die Löhne in diesem Bereich höher gewesen.
...
Noch besser sieht es im mittleren Management aus: Deutsche Angestellte bekamen von ihren Arbeitgebern 2014 ein Grundgehalt von 114.000 Euro überwiesen. Und belegen damit den dritten Platz hinter der Schweiz (158.000 Euro) und Luxemburg (125.000 Euro).
Benutzeravatar
paradoxx
Beiträge: 1193
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 13:42

Re: Ichglaubesnet: Frauen verzichten freiwillig auf Karriere

Beitragvon paradoxx » Fr 10. Apr 2015, 17:39

Manche oder viele?
Willensbildung ist demokratisch-repräsentativ oder totalitär, eins schließt das andere aus (s. Art. 137 GG)
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44815
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Ichglaubesnet: Frauen verzichten freiwillig auf Karriere

Beitragvon frems » Do 7. Mai 2015, 10:10

"Es wird ein Mutterkult betrieben"

Mütter reiben sich hierzulande zwischen Familie und Beruf auf. In Frankreich sind die Frauen entspannter, weil sie unperfekt sein dürfen, sagt die Autorin Annika Joeres.

http://www.zeit.de/karriere/2015-04/fam ... ch-muetter

Tja, ist das so? Sind Frauen zu perfektionistisch in Deutschland und bekommen u.a. deshalb weniger Kinder als die Frauen in anderen Ländern?
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Beelzebub

Re: Ichglaubesnet: Frauen verzichten freiwillig auf Karriere

Beitragvon Beelzebub » So 17. Mai 2015, 15:24

Natürlich verzichten zahlreiche Frauen freiwillig auf Karriere. Jedenfalls, wenn sie schlau sind.

Warum sollte sich eine Frau den Mühen des Ersteigens der Karriereleiter unterziehen, sich jahrelang Woche für Woche 60-80 Stunden abrackern, und dabei weit mehr Chancen auf Herzinfarkt, Magengeschwüre und Burnout-Syndrom haben, als auf eine echte Spitzenposition? Warum sollte eine schlaue Frau es nicht vorziehen, stattdessen einen Karrieremann zu heiraten und nach ein paar Jährchen Ehe - mit keinem schlimmeren Stress als der Qual der Wahl zwischen Gucci & Prada, Jaguar & Ferrari, Kitzbühel & St. Moritz bzw. Karibik & Malediven - als Unterhaltsschmarotzerin herrlich und in Freuden leben zu können?

Nicht die imaginäre "gläserne Decke" hält die Frauen vom Karrieremachen ab, sondern die - leider -von dummen, verblendeten Männern für Frauen aufgespannte goldene Hängematte.
Maria
Beiträge: 989
Registriert: Fr 13. Mär 2009, 20:25

Re: Ichglaubesnet: Frauen verzichten freiwillig auf Karriere

Beitragvon Maria » So 17. Mai 2015, 15:46

[url=http://politik-forum.eu/viewtopic.php?p=3089267#p3089267 hat geschrieben:Warum sollte eine schlaue Frau es nicht vorziehen, stattdessen einen Karrieremann zu heiraten und nach ein paar Jährchen Ehe - mit keinem schlimmeren Stress als der Qual der Wahl zwischen Gucci & Prada, Jaguar & Ferrari, Kitzbühel & St. Moritz bzw. Karibik & Malediven - als Unterhaltsschmarotzerin herrlich und in Freuden leben zu können?


Du erwartest nicht ernsthaft, dass dir jetzt jemand erklärt, was es so mit dem Leben des Normalmannes im Zusammenhang (oder besser ohne) mit Kitzbühl, eigenem Jaguar und einer Prada-Blondine auf sich hat, oder doch? :D Du glaubst, jemand käme so auf die Idee, du hättest Chancen auf so eine schicke Unterhaltsschmarotzerin?
Zuletzt geändert von Maria am So 17. Mai 2015, 15:48, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Milady de Winter
Moderator
Beiträge: 14263
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Weiß wie Schnee, rot wie Blut

Re: Ichglaubesnet: Frauen verzichten freiwillig auf Karriere

Beitragvon Milady de Winter » So 17. Mai 2015, 15:54

Beelzebub » So 17. Mai 2015, 15:24 hat geschrieben:Natürlich verzichten zahlreiche Frauen freiwillig auf Karriere. Jedenfalls, wenn sie schlau sind.

Warum sollte sich eine Frau den Mühen des Ersteigens der Karriereleiter unterziehen, sich jahrelang Woche für Woche 60-80 Stunden abrackern, und dabei weit mehr Chancen auf Herzinfarkt, Magengeschwüre und Burnout-Syndrom haben, als auf eine echte Spitzenposition? Warum sollte eine schlaue Frau es nicht vorziehen, stattdessen einen Karrieremann zu heiraten und nach ein paar Jährchen Ehe - mit keinem schlimmeren Stress als der Qual der Wahl zwischen Gucci & Prada, Jaguar & Ferrari, Kitzbühel & St. Moritz bzw. Karibik & Malediven - als Unterhaltsschmarotzerin herrlich und in Freuden leben zu können?

Nicht die imaginäre "gläserne Decke" hält die Frauen vom Karrieremachen ab, sondern die - leider -von dummen, verblendeten Männern für Frauen aufgespannte goldene Hängematte.

Die Frauen, die sich bereitwillig in diese goldenen Hängematten fallen lassen bzw. darauf spekulieren, die hatten nie vor, selbst Karriere zu machen... ;)
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Milady de Winter
Moderator
Beiträge: 14263
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Weiß wie Schnee, rot wie Blut

Re: Ichglaubesnet: Frauen verzichten freiwillig auf Karriere

Beitragvon Milady de Winter » So 17. Mai 2015, 15:56

frems » Do 7. Mai 2015, 10:10 hat geschrieben:http://www.zeit.de/karriere/2015-04/fam ... ch-muetter

Tja, ist das so? Sind Frauen zu perfektionistisch in Deutschland und bekommen u.a. deshalb weniger Kinder als die Frauen in anderen Ländern?

Ich glaube eher, dass es vielen an Selbstbewusstsein dahingehend mangelt.
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 15716
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Ichglaubesnet: Frauen verzichten freiwillig auf Karriere

Beitragvon Billie Holiday » So 17. Mai 2015, 16:00

Es gibt nichts Schöneres, als die Prada Handtasche vom eigenen Geld zu bezahlen, Geld, dass frau sich selbst erarbeitet hat :thumbup: :cool:

Nicht jede will so einen widerlichen Geldsack, der sich Frauen kaufen muß, weil Charme und Stil fehlen. :dead:
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 15716
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Ichglaubesnet: Frauen verzichten freiwillig auf Karriere

Beitragvon Billie Holiday » So 17. Mai 2015, 16:03

Milady de Winter » So 17. Mai 2015, 15:56 hat geschrieben:Ich glaube eher, dass es vielen an Selbstbewusstsein dahingehend mangelt.


Viele haben auch festgestellt, dass es außer dem Mutterdasein noch andere denkbare Lebensentwürfe gibt.
Bin ich froh, dass meine Kinder groß und selbständig sind, nochmal würd ich es nicht machen, bei aller Liebe und Zuneigung und Stolz.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Milady de Winter
Moderator
Beiträge: 14263
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Weiß wie Schnee, rot wie Blut

Re: Ichglaubesnet: Frauen verzichten freiwillig auf Karriere

Beitragvon Milady de Winter » So 17. Mai 2015, 16:07

Billie Holiday » So 17. Mai 2015, 16:00 hat geschrieben:Es gibt nichts Schöneres, als die Prada Handtasche vom eigenen Geld zu bezahlen, Geld, dass frau sich selbst erarbeitet hat :thumbup: :cool:

Nicht jede will so einen widerlichen Geldsack, der sich Frauen kaufen muß, weil Charme und Stil fehlen. :dead:

Nicht jedem "Geldsack" fehlen Charme und Stil, nicht jeder muss sich seine Frau kaufen. Und nicht jede Frau empfindet Freude daran, sich die Prada-Tasche selbst zu erarbeiten. ;)
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Provokateur
Beiträge: 12535
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Ichglaubesnet: Frauen verzichten freiwillig auf Karriere

Beitragvon Provokateur » So 17. Mai 2015, 16:11

Wenn beide in der Beziehung auf ihre Kosten kommen, ist doch alles okay.

http://en.yibada.com/articles/33114/20150516/anonymous-chiness-millionaire-allegedly-buys-japanese-porn-star.htm

Porn darling Rola Misaki, also known as Takizawa Rola, has reportedly struck a deal with the anonymous businessman to be with him for the next 15 years in return of $8 million, claimed Tokyo Reporter. The 22-year-old, who is half-Japanese and half-Russian, debuted in porn movies in 2012 and has since gained immense popularity in China and other neighbouring countries.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 15716
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Ichglaubesnet: Frauen verzichten freiwillig auf Karriere

Beitragvon Billie Holiday » So 17. Mai 2015, 16:16

Milady de Winter » So 17. Mai 2015, 16:07 hat geschrieben:Nicht jedem "Geldsack" fehlen Charme und Stil, nicht jeder muss sich seine Frau kaufen. Und nicht jede Frau empfindet Freude daran, sich die Prada-Tasche selbst zu erarbeiten. ;)


Hab nichts dagegen, finde es nur schöner, mich nicht für jeden Kram bedanken oder mich anders erkenntlich zeigen zu müssen.

Ich kenne auch einen sehr charmanten gut betuchten Typen. Aber gibt auch Stinkstiefel, da fragt man sich, was die ohne ihr Geld täten.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Milady de Winter
Moderator
Beiträge: 14263
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Weiß wie Schnee, rot wie Blut

Re: Ichglaubesnet: Frauen verzichten freiwillig auf Karriere

Beitragvon Milady de Winter » So 17. Mai 2015, 16:20

Billie Holiday » So 17. Mai 2015, 16:16 hat geschrieben:
Hab nichts dagegen, finde es nur schöner, mich nicht für jeden Kram bedanken oder mich anders erkenntlich zeigen zu müssen.

Ich kenne auch einen sehr charmanten gut betuchten Typen. Aber gibt auch Stinkstiefel, da fragt man sich, was die ohne ihr Geld täten.

Dann stell Dir jetzt mal die Stinkstiefel vor, die KEIN Geld haben... :D
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 15716
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Ichglaubesnet: Frauen verzichten freiwillig auf Karriere

Beitragvon Billie Holiday » So 17. Mai 2015, 16:22

Milady de Winter » So 17. Mai 2015, 16:20 hat geschrieben:Dann stell Dir jetzt mal die Stinkstiefel vor, die KEIN Geld haben... :D


Forum? :?
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Dingo
Beiträge: 1576
Registriert: Sa 18. Apr 2015, 20:24
Benutzertitel: olle Tante

Re: Ichglaubesnet: Frauen verzichten freiwillig auf Karriere

Beitragvon Dingo » So 17. Mai 2015, 18:30

Milady de Winter » So 17. Mai 2015, 16:07 hat geschrieben:Nicht jedem "Geldsack" fehlen Charme und Stil, nicht jeder muss sich seine Frau kaufen. Und nicht jede Frau empfindet Freude daran, sich die Prada-Tasche selbst zu erarbeiten. ;)
Und nicht jede Frau will eine Prada-Tasche. :rolleyes:
Ich bin ein Flüchtlingskind.

Sollten weiterführende Links auf Seiten, die ich verlinke, zu Inhalten führen, die als Gewaltaufruf verstanden werden könnten, so mache ich mir diese ausdrücklich nicht zu eigen.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 15716
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Ichglaubesnet: Frauen verzichten freiwillig auf Karriere

Beitragvon Billie Holiday » So 17. Mai 2015, 18:33

Dingo » So 17. Mai 2015, 18:30 hat geschrieben:Und nicht jede Frau will eine Prada-Tasche. :rolleyes:


nein, wird niemand zu gezwungen :)

aber grundsätzlich erfreue ich mich lieber an einem selbstverdienten Luxus als an einem spendierten :cool:

es ging jetzt weniger um Prada, weißt? :x
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Blickwinkel
Beiträge: 15030
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 19:29
Benutzertitel: Demokratischer Europäer
Wohnort: Erde

Re: Ichglaubesnet: Frauen verzichten freiwillig auf Karriere

Beitragvon Blickwinkel » So 17. Mai 2015, 18:37

Beelzebub » So 17. Mai 2015, 15:24 hat geschrieben:Natürlich verzichten zahlreiche Frauen freiwillig auf Karriere. Jedenfalls, wenn sie schlau sind.

Warum sollte sich eine Frau den Mühen des Ersteigens der Karriereleiter unterziehen, sich jahrelang Woche für Woche 60-80 Stunden abrackern, und dabei weit mehr Chancen auf Herzinfarkt, Magengeschwüre und Burnout-Syndrom haben, als auf eine echte Spitzenposition? Warum sollte eine schlaue Frau es nicht vorziehen, stattdessen einen Karrieremann zu heiraten und nach ein paar Jährchen Ehe - mit keinem schlimmeren Stress als der Qual der Wahl zwischen Gucci & Prada, Jaguar & Ferrari, Kitzbühel & St. Moritz bzw. Karibik & Malediven - als Unterhaltsschmarotzerin herrlich und in Freuden leben zu können?

Nicht die imaginäre "gläserne Decke" hält die Frauen vom Karrieremachen ab, sondern die - leider -von dummen, verblendeten Männern für Frauen aufgespannte goldene Hängematte.


Das soll es auch umgekehrt geben. Momentan sind sogenannte "Toy-Boys" im Trend bei den "Karriereweibern". :)
Nichts ist in der Regel unsozialer als der sogenannte Wohlfahrtsstaat, der die menschliche Verantwortung erschlaffen und die individuelle Leistung absinken läßt. (Ludwig Erhard)
Beelzebub

Re: Ichglaubesnet: Frauen verzichten freiwillig auf Karriere

Beitragvon Beelzebub » So 17. Mai 2015, 19:52

Maria » So 17. Mai 2015, 14:46 hat geschrieben:Du erwartest nicht ernsthaft, dass dir jetzt jemand erklärt, was es so mit dem Leben des Normalmannes im Zusammenhang (oder besser ohne) mit Kitzbühl, eigenem Jaguar und einer Prada-Blondine auf sich hat, oder doch?

Für's erste tät es mir genügen, wen du näher erläutertest, was du mit diesem verschwurbelten Satz eigentlich aussagen wolltest.

Maria » So 17. Mai 2015, 14:46 hat geschrieben:Du glaubst, jemand käme so auf die Idee, du hättest Chancen auf so eine schicke Unterhaltsschmarotzerin?

Wenn ich die Kohle von dem russischen "Star-Anwalt" hätte, würde ich einfach 2+2 zusammenzählen und mich dann, wann immer mich das Verlangen nach Sex überkommt, im besten Londoner Edelbordell von einem ganzen Harem verwöhnen lassen - für einen Bruchteil des Geldes, das er jetzt für die Unterhaltsnutte und seine eigenen Anwälte abdrücken muss. :cool:
Beelzebub

Re: Ichglaubesnet: Frauen verzichten freiwillig auf Karriere

Beitragvon Beelzebub » So 17. Mai 2015, 19:59

Blickwinkel » So 17. Mai 2015, 17:37 hat geschrieben:Das soll es auch umgekehrt geben. Momentan sind sogenannte "Toy-Boys" im Trend bei den "Karriereweibern". :)

Frauen, die nicht wissen, wohin mit dem Geld, mögen es vielleicht fertigbringen, sich für mehrere tausend Euro ein Paar Modellschuhe zu kaufen, die sie dann nur einmal tragen.

Aber für so blöd, einen Toy-Boy dauerhaft zu verhalten, wenn er ihnen nicht mehr als Stecher zur Verfügung steht, halte ich sie denn doch nicht. ;)

Zurück zu „82. Gender“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste