Geldgier der ekligsten Art

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 607
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Geldgier der ekligsten Art

Beitragvon Papaloooo » Sa 20. Jul 2019, 14:37

JFK hat geschrieben:(20 Jul 2019, 13:46)

Wo kann ich das mit der Fernstenliebe in der Bibel nachlesen?

Das ist das Problem, Christen die dogmatisch sind sie niemals einen Fehler in ihrer Bibel.
Sie sehen auch niemals einen Fehler im Verhalten ihrer geduldeten Vorbilder.

So glaubte z.b. Moses von Gott empfangen zu haben:
"So tötet nun alles, was männlich ist unter den Kindern, und alle Frauen, die nicht mehr Jungfrauen sind; aber alle Mädchen, die unberührt sind, die lasst für euch leben." (4. Mose 31,17-18)

Frage aber einen dogmatischen Christen, so wird er sagen, dass das in Gottes Sinne war, denn für die Kinder sei ist besser gewesen, zu sterben, als unter den Kananittern zu leben.

Auf dem gleichen Prinzip baute auch der Progrom im dritten Reich auf.
Das ist Kapitalismus:
Man kauft Dinge, die man nicht braucht von Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.

Volker Pispers
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Geldgier der ekligsten Art

Beitragvon Senexx » Sa 20. Jul 2019, 14:42

Papaloooo hat geschrieben:(20 Jul 2019, 14:29)

Ja zumal ich weiß, dass die Zeit für kirchliche Einrichtungen gezählt ist.
Es kommt zu mehr und mehr Austritten,
und somit schwindet nach und nach das Geld, und somit auch die Macht der Kirchen.

Ob Sie den Tag noch erleben?
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 607
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Geldgier der ekligsten Art

Beitragvon Papaloooo » Sa 20. Jul 2019, 14:58

Senexx hat geschrieben:(20 Jul 2019, 14:42)

Ob Sie den Tag noch erleben?

Ich bleibe hier übrigens beim "Du", so wie es im Forum üblich ist.
Welchen Tag?
Dass das letzte Kichenmitglied geht, meinst Du?
Ich habe je kein Absolutum erhoben.
Der Trend aber ist eindeutig und ein Wandel dieses Trends ist nicht in Sicht.
Das ist Kapitalismus:
Man kauft Dinge, die man nicht braucht von Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.

Volker Pispers
JFK
Beiträge: 10154
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Geldgier der ekligsten Art

Beitragvon JFK » Sa 20. Jul 2019, 14:58

Papaloooo hat geschrieben:(20 Jul 2019, 14:37)

Das ist das Problem, Christen die dogmatisch sind sie niemals einen Fehler in ihrer Bibel.
Sie sehen auch niemals einen Fehler im Verhalten ihrer geduldeten Vorbilder.

So glaubte z.b. Moses von Gott empfangen zu haben:
"So tötet nun alles, was männlich ist unter den Kindern, und alle Frauen, die nicht mehr Jungfrauen sind; aber alle Mädchen, die unberührt sind, die lasst für euch leben." (4. Mose 31,17-18)

Frage aber einen dogmatischen Christen, so wird er sagen, dass das in Gottes Sinne war, denn für die Kinder sei ist besser gewesen, zu sterben, als unter den Kananittern zu leben.

Auf dem gleichen Prinzip baute auch der Progrom im dritten Reich auf.


Gott erfunden um Gott zu spielen, deswegen sind viel Dogamtischen, nichts weiter als verlogene Heucheler.
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 25042
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Geldgier der ekligsten Art

Beitragvon H2O » Sa 20. Jul 2019, 15:02

Papaloooo hat geschrieben:(20 Jul 2019, 14:29)

Ja zumal ich weiß, dass die Zeit für kirchliche Einrichtungen gezählt ist.
Es kommt zu mehr und mehr Austritten,
und somit schwindet nach und nach das Geld, und somit auch die Macht der Kirchen.


Das Ende werden Sie sicher nicht erleben... wenn es denn überhaupt so endet. Da ist doch viel verbittertes Wunschdenken am Werk. Nein, Kirchen brauchen keine Macht; wozu denn? So lange Menschen dort finden, was sie anderswo nicht finden können, wird es auch Kirchen geben, die sie trösten und aufrichten, ihnen Gemeinschaft und Mitmenschlichkeit bieten... nur weil sie Menschen sind.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Geldgier der ekligsten Art

Beitragvon Senexx » Sa 20. Jul 2019, 15:08

H2O hat geschrieben:(20 Jul 2019, 15:02)

Das Ende werden Sie sicher nicht erleben... wenn es denn überhaupt so endet. Da ist doch viel verbittertes Wunschdenken am Werk. Nein, Kirchen brauchen keine Macht; wozu denn? So lange Menschen dort finden, was sie anderswo nicht finden können, wird es auch Kirchen geben, die sie trösten und aufrichten, ihnen Gemeinschaft und Mitmenschlichkeit bieten... nur weil sie Menschen sind.

Da muss ich Ihnen doch wieder einmal zustimmen.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 25042
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Geldgier der ekligsten Art

Beitragvon H2O » Sa 20. Jul 2019, 15:10

JFK hat geschrieben:(20 Jul 2019, 14:58)

Gott erfunden um Gott zu spielen, deswegen sind viel Dogamtischen, nichts weiter als verlogene Heucheler.


Dennoch bleibt die Frage, was Moses und dieser furchterregende Text mit Christsein und Christentum zu tun hat. Oder wo im Christentum ein Dogma zu finden ist, das das Christentum verwerflich erscheinen läßt. Je weniger einige Teilnehmer davon wissen, desto lautstärker tragen sie ihr Unwissen in die Runde!
JFK
Beiträge: 10154
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Geldgier der ekligsten Art

Beitragvon JFK » Sa 20. Jul 2019, 15:22

H2O hat geschrieben:(20 Jul 2019, 15:10)

Dennoch bleibt die Frage, was Moses und dieser furchterregende Text mit Christsein und Christentum zu tun hat. Oder wo im Christentum ein Dogma zu finden ist, das das Christentum verwerflich erscheinen läßt. Je weniger einige Teilnehmer davon wissen, desto lautstärker tragen sie ihr Unwissen in die Runde!


Die Abrahamitische Religionen unterscheiden sich inhaltlich nicht signifikant genug um das umbeding klar Trennen zu müssen, es ist richtig das der gelebte Christentum diese Grausamkeit nicht kennt.
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 607
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Geldgier der ekligsten Art

Beitragvon Papaloooo » Sa 20. Jul 2019, 15:35

H2O hat geschrieben:(20 Jul 2019, 15:02)

Das Ende werden Sie sicher nicht erleben... wenn es denn überhaupt so endet. Da ist doch viel verbittertes Wunschdenken am Werk. Nein, Kirchen brauchen keine Macht; wozu denn? So lange Menschen dort finden, was sie anderswo nicht finden können, wird es auch Kirchen geben, die sie trösten und aufrichten, ihnen Gemeinschaft und Mitmenschlichkeit bieten... nur weil sie Menschen sind.

Sagen wir es mal anders:
Sind Bildungseinrichtungen in den Händen von Kirchen,
wie kann man es dann rechtfertigen,
dass es nicht auch islamisch geführte Schulen in Deutschland für Muslime gibt?
Und hiermit meine ich nicht Koranschulen, die gibt es, und das ist ja auch in Ordnung,
solange sie nicht radikal sind.
Aber durch kirchliche Schulen,
die in der Regel weder islamischen Religionsunterricht, noch Ethik als Ersatz für den christlichen Religionsunterricht bieten,
wird eine gewisse Gettoisierung verschiedener Glaubensrichtungen gefördert.

Des weiteren und als Antwort auf diese Kritik, sind es ja nicht die christlichen Schulen,
in welchen die Menschen ihr Seelenheil suchen, sondern doch eher die Kirchen,
die habe ich damit aber nicht gemeint.

Außerdem haben wir doch in letzter Zeit bei der Aufarbeitung langer Zeit in der Kirchen noch viel Macht hatten, gesehen,
was dabei herauskam.

Sexuelle Ausbeutung minderjähriger von Schutzbefohlenen im großen Stil.

Ja und das ist es, was ich meine:
Diese Macht ist gebröckelt, glücklicherweise ist davon nicht mehr allzuviel übrig.

Dennoch schaffen es kirchliche Einrichtungen immer wieder,
sich der Strafverfolgung zu entziehen.

Man sollte sich mal die Ziele von Maria 2.0 anschauen,
diese sind gut und richtig.

Aber nochmal zurück zur Kritik:
Wenn die Kirchen wirklich keine Macht hätten,
wieso kommen die Katholiken sie dann als einzige Institution in der westlichen Hemisphäre mit so viel Sexismus durch,
den Frauen sämtliche höhere Ämter zu verwehren?

Wo bleibt der Einfluss der Antidiskriminierungsstellen?
Das ist Kapitalismus:
Man kauft Dinge, die man nicht braucht von Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.

Volker Pispers
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Geldgier der ekligsten Art

Beitragvon Senexx » Sa 20. Jul 2019, 15:41

Papaloooo hat geschrieben:(20 Jul 2019, 15:35)
Aber durch kirchliche Schulen,
die in der Regel weder islamischen Religionsunterricht, noch Ethik als Ersatz für den christlichen Religionsunterricht bieten,

Sachlich falsch.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
JosefG
Beiträge: 405
Registriert: Mi 18. Jul 2012, 07:11
Benutzertitel: antichristlich antiislamisch
Wohnort: Regensburg
Kontaktdaten:

Re: Geldgier der ekligsten Art

Beitragvon JosefG » Sa 20. Jul 2019, 15:56

Senexx hat geschrieben:(20 Jul 2019, 12:44)

Das wird Ihnen am Tag des jüngsten Gerichts aber nichts nützen.

Glaubst du an die Existenz der Hölle?
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Geldgier der ekligsten Art

Beitragvon Senexx » Sa 20. Jul 2019, 16:02

JosefG hat geschrieben:(20 Jul 2019, 15:56)

Glaubst du an die Existenz der Hölle?

Glauben?

Ich hoffe, dass Saddam, Adolf, Stalin, Mao, Pol Pot dort schon für immer schmoren.

Und ich wünschte mir, dass Menschen, die der irdischen Gerechtigkeit entfliehen konnten, dort landen, wenn sie dereinst das Zeitliche gesegnet haben werden.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
JFK
Beiträge: 10154
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Geldgier der ekligsten Art

Beitragvon JFK » Sa 20. Jul 2019, 16:12

Senexx hat geschrieben:(20 Jul 2019, 16:02)

Glauben?

Ich hoffe, dass Saddam, Adolf, Stalin, Mao, Pol Pot dort schon für immer schmoren.

Und ich wünschte mir, dass Menschen, die der irdischen Gerechtigkeit entfliehen konnten, dort landen, wenn sie dereinst das Zeitliche gesegnet haben werden.


Saddam kommt doch sowieso in die Hölle weil er nicht getauft wurde.
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Geldgier der ekligsten Art

Beitragvon Senexx » Sa 20. Jul 2019, 16:16

JFK hat geschrieben:(20 Jul 2019, 16:12)

Saddam kommt doch sowieso in die Hölle weil er nicht getauft wurde.

Unsinn.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
JFK
Beiträge: 10154
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Geldgier der ekligsten Art

Beitragvon JFK » Sa 20. Jul 2019, 16:17

Senexx hat geschrieben:(20 Jul 2019, 16:16)

Unsinn.


Na minimum Fegefeuer.
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Geldgier der ekligsten Art

Beitragvon Senexx » Sa 20. Jul 2019, 16:20

JFK hat geschrieben:(20 Jul 2019, 16:17)

Na minimum Fegefeuer.

Auch nicht.

Informieren Sie sich doch, bevor Sie hier alles zusammen.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 607
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Geldgier der ekligsten Art

Beitragvon Papaloooo » Sa 20. Jul 2019, 16:21

Senexx hat geschrieben:(20 Jul 2019, 16:02)

Glauben?

Ich hoffe, dass Saddam, Adolf, Stalin, Mao, Pol Pot dort schon für immer schmoren.

Und ich wünschte mir, dass Menschen, die der irdischen Gerechtigkeit entfliehen konnten, dort landen, wenn sie dereinst das Zeitliche gesegnet haben werden.

Und genau das ist das, was ich an Christentum so falsch finde.
Da gab es einmal einen der sagte: "ihr aber sollt eure Feinde lieben."
Und dann kommen sie, die sich seine Nachfolge schafft auf die Fahnen schreiben und Wünschen anderen die ewige Hölle.
Ich möchte mal sagen Hitler alleine hat im zweiten Weltkrieg nicht geführt.
Hinter ihm stand noch viele andere.
Aber eine endliche Tat kann nicht eine unendliche Bestrafung nach sich ziehen.
Zumindest dann nicht, wenn man sagt dass Gott gerecht sein.
Denn dann erst Gott nicht gerecht, sondern ein Rächer.
Und außerdem kann ein Himmel, wenn es ihn den geben sollte, nur dann wirklich ein Himmel sein, wenn ihn alle erreichen.
Bin ein Himmel sollte ja zugleich das Paradies für Seelen mit Mitgefühl sein.
Mitgefühl ist aber nicht, jemanden leiden zu sehen und dabei glückselig zu sein.
Das ist Kapitalismus:
Man kauft Dinge, die man nicht braucht von Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.

Volker Pispers
Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 607
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Geldgier der ekligsten Art

Beitragvon Papaloooo » Sa 20. Jul 2019, 16:26

Aber durch kirchliche Schulen,
die in der Regel weder islamischen Religionsunterricht, noch Ethik als Ersatz für den christlichen Religionsunterricht bieten,
Senexx hat geschrieben:(20 Jul 2019, 15:41)

Sachlich falsch.

Wirklich?
Was glaubst Du, in wie viel Prozent der kirchlichen Schulen es islamischen Unterricht gibt?
Wenn du mir glaubhaft versichern kannst, und seriöse Quellen hast, das ist mehr als 50% sind, dann ziehe ich diese Behauptung zurück!
Das ist Kapitalismus:
Man kauft Dinge, die man nicht braucht von Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.

Volker Pispers
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Geldgier der ekligsten Art

Beitragvon Senexx » Sa 20. Jul 2019, 16:37

Papaloooo hat geschrieben:(20 Jul 2019, 16:26)

Aber durch kirchliche Schulen,
die in der Regel weder islamischen Religionsunterricht, noch Ethik als Ersatz für den christlichen Religionsunterricht bieten,

Wirklich?
Was glaubst Du, in wie viel Prozent der kirchlichen Schulen es islamischen Unterricht gibt?
Wenn du mir glaubhaft versichern kannst, und seriöse Quellen hast, das ist mehr als 50% sind, dann ziehe ich diese Behauptung zurück!

Es ging um Ethik.

Islamischen Untericht gibt es auch sonst kaum.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 9393
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Geldgier der ekligsten Art

Beitragvon Quatschki » Sa 20. Jul 2019, 16:44

Papaloooo hat geschrieben:(20 Jul 2019, 16:21)

Und genau das ist das, was ich an Christentum so falsch finde.
Da gab es einmal einen der sagte: "ihr aber sollt eure Feinde lieben."
Und dann kommen sie, die sich seine Nachfolge schafft auf die Fahnen schreiben und Wünschen anderen die ewige Hölle.
Ich möchte mal sagen Hitler alleine hat im zweiten Weltkrieg nicht geführt.
Hinter ihm stand noch viele andere.
Aber eine endliche Tat kann nicht eine unendliche Bestrafung nach sich ziehen.
Zumindest dann nicht, wenn man sagt dass Gott gerecht sein.
Denn dann erst Gott nicht gerecht, sondern ein Rächer.
Und außerdem kann ein Himmel, wenn es ihn den geben sollte, nur dann wirklich ein Himmel sein, wenn ihn alle erreichen.
Bin ein Himmel sollte ja zugleich das Paradies für Seelen mit Mitgefühl sein.
Mitgefühl ist aber nicht, jemanden leiden zu sehen und dabei glückselig zu sein.

Sehe ich auch so.
Diejenigen, welche sich wünschen, dass jemand in der Hölle schmoren möge, sollten sich das nochmal gut überlegen.
Befriedigung aus der Vorstellung und dem Glauben zu ziehen, dass jemand (und mögen seine Missetaten noch so böse sein) für alle Ewigkeiten permanent gefoltert und gequält wird, ist nämlich einfach nur krank und pervers.

Zurück zu „81. Religion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste