Gibt es Gemeinsamkeiten zwischen Atheismus und Religiosität ?

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12834
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 17:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Gibt es Gemeinsamkeiten zwischen Atheismus und Religiosität ?

Beitragvon Dampflok94 » Do 2. Mai 2019, 11:27

BingoBurner hat geschrieben:(01 May 2019, 23:20)
WEDER HAT DIE BIBEL, NOCH DIE TORA, NOCH DIE BIBEL, NOCH WAS ICH WEIß.........

wirkliche Hilfe für das Jahr 2019 zu bieten.

Das mag für dich gelten. Scheint bei einem Blick über unseren Planeten aber nicht die durchgängige Meinung zu sein. Viele Menschen finden in ihrem Glauben und ihren heiligen Büchern offensichtlich diese Hilfe. Die Du dort nicht findest. (Ich übrigens auch nicht.) Und nicht wenige Atheisten finden Hilfe in der Esoterik. Was nicht zu kritisieren ist.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 2880
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Gibt es Gemeinsamkeiten zwischen Atheismus und Religiosität ?

Beitragvon TheManFromDownUnder » Do 2. Mai 2019, 11:33

Dampflok94 hat geschrieben:(02 May 2019, 11:27)

Das mag für dich gelten. Scheint bei einem Blick über unseren Planeten aber nicht die durchgängige Meinung zu sein. Viele Menschen finden in ihrem Glauben und ihren heiligen Büchern offensichtlich diese Hilfe. Die Du dort nicht findest. (Ich übrigens auch nicht.) Und nicht wenige Atheisten finden Hilfe in der Esoterik. Was nicht zu kritisieren ist.


Ergo jeder glaubt an irgendwas. Der Christ, Moslem etc an Gott und der Atheist an Nichts.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12834
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 17:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Gibt es Gemeinsamkeiten zwischen Atheismus und Religiosität ?

Beitragvon Dampflok94 » Do 2. Mai 2019, 12:05

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(02 May 2019, 11:33)

Ergo jeder glaubt an irgendwas. Der Christ, Moslem etc an Gott und der Atheist an Nichts.

Auch viele Atheisten glauben an etwas. Nur eben nicht an Götter. Wie gesagt, viele Atheisten sind durchaus im esoterischen Bereich unterwegs, aber eben außerhalb der Religionen. Wie in Island.
Zuletzt 2013 bei einer geplanten Autobahn zwischen der Halbinsel Alftanes und Gardabaer, einem Vorort von Reykjavik. Der Lebensraum eines geheimen Volkes, sowie einer Elfenkirche, war in Gefahr. Somit wurde vorerst ein Baustopp erzwungen, bis die Elfen weiterziehen konnten. Eine Studie der Universität in Island hat gezeigt, dass der Glaube an die geheimen Wesen in Island weit verbreitet ist. Rund 60 Prozent der Einwohner sind fest von der Existenz der Wesen überzeugt.

Ich bin überzeugt, unter diesen 60% dürften sich so einige Atheisten finden. :)
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8309
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Gibt es Gemeinsamkeiten zwischen Atheismus und Religiosität ?

Beitragvon unity in diversity » Do 2. Mai 2019, 12:57

Im esoterischen Bereich lebt aber auch der aufgeklärte, mündige Bürger, vom Bildungsrückstand seiner Zielgruppe. Genauso funktioniert jede gutgehende Kirche.
Die heiligen Schriften sind dabei nur Auslegungsrecht, wenn man es darauf ankommen läßt.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 3904
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Gibt es Gemeinsamkeiten zwischen Atheismus und Religiosität ?

Beitragvon BingoBurner » Do 2. Mai 2019, 13:53

Dampflok94 hat geschrieben:(02 May 2019, 11:27)

Das mag für dich gelten. Scheint bei einem Blick über unseren Planeten aber nicht die durchgängige Meinung zu sein. Viele Menschen finden in ihrem Glauben und ihren heiligen Büchern offensichtlich diese Hilfe. Die Du dort nicht findest. (Ich übrigens auch nicht.) Und nicht wenige Atheisten finden Hilfe in der Esoterik. Was nicht zu kritisieren ist.


Ich bin kein Atheist..ich bin Agnostiker.

Und wenn Religionen eines bewiesen haben. Sie können sich ändern. Das liegt jedoch am jeweils am Recht. Insofern hast du Recht.
Es ist eine einzige Heuchel----lei......

P.S.

So stelle ich mir ..................................GOTT.......................vor.

"Ja, eurer Planet war einer von unseren Besten...."

Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

Sleep On The Floor https://www.youtube.com/watch?v=v4pi1LxuDHc
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12834
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 17:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Gibt es Gemeinsamkeiten zwischen Atheismus und Religiosität ?

Beitragvon Dampflok94 » Do 2. Mai 2019, 14:10

unity in diversity hat geschrieben:(02 May 2019, 12:57)

Im esoterischen Bereich lebt aber auch der aufgeklärte, mündige Bürger, vom Bildungsrückstand seiner Zielgruppe. Genauso funktioniert jede gutgehende Kirche.
Die heiligen Schriften sind dabei nur Auslegungsrecht, wenn man es darauf ankommen läßt.

Du meinst also religiöse Menschen oder solche die irgendeiner Esoterik angehören sind ungebildet? Das halte ich für völlig falsch. Viele religiöse Führer sind nicht ungebildet und auch nicht dumm. Und das gilt auch für die Anhänger. Und die 60% der Isländer sind auch nicht alle ungebildet. Das hat mit Bildung ja nichts zu tun, ob ich an etwas Unbeweisbares glaube oder nicht. Ungebildet wäre es anzunehmen die Erde sei eine Scheibe, da das Gegenteil bewiesen werden kann.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8309
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Gibt es Gemeinsamkeiten zwischen Atheismus und Religiosität ?

Beitragvon unity in diversity » Do 2. Mai 2019, 14:45

Dampflok94 hat geschrieben:(02 May 2019, 14:10)

Du meinst also religiöse Menschen oder solche die irgendeiner Esoterik angehören sind ungebildet? Das halte ich für völlig falsch. Viele religiöse Führer sind nicht ungebildet und auch nicht dumm. Und das gilt auch für die Anhänger. Und die 60% der Isländer sind auch nicht alle ungebildet. Das hat mit Bildung ja nichts zu tun, ob ich an etwas Unbeweisbares glaube oder nicht. Ungebildet wäre es anzunehmen die Erde sei eine Scheibe, da das Gegenteil bewiesen werden kann.

Warum hat es dann solange gedauert, bis Aristoteles rehabilitiert wurde?
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 4381
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 23:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: BRD

Re: Gibt es Gemeinsamkeiten zwischen Atheismus und Religiosität ?

Beitragvon Antonius » Do 2. Mai 2019, 15:30

unity in diversity hat geschrieben:(02 May 2019, 14:45)
Warum hat es dann solange gedauert, bis Aristoteles rehabilitiert wurde?
Was soll diese abwegige Frage? :?:
Weder die Person des Philosophen Aristoteles noch seine philosophischen Arbeiten bedurften mMn je irgendeiner Form der Rehabilitation.
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 3839
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Gibt es Gemeinsamkeiten zwischen Atheismus und Religiosität ?

Beitragvon Ammianus » Do 2. Mai 2019, 15:35

Anhänger irgendwelcher Esoterik würde ich aber nicht mehr zu den Atheisten zählen. Denn ob ich nun an den Sohn Gottes oder die Information der millionenfach verdünnten Substanz in den Globuli glaube mach nicht so einen großen Unterschied.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8309
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Gibt es Gemeinsamkeiten zwischen Atheismus und Religiosität ?

Beitragvon unity in diversity » Do 2. Mai 2019, 15:39

Antonius hat geschrieben:(02 May 2019, 15:30)

Was soll diese abwegige Frage? :?:
Weder die Person des Philosophen Aristoteles noch seine philosophischen Arbeiten bedurften mMn je irgendeiner Form der Rehabilitation.

"Man muß messen, was meßbar ist und meßbar machen, was noch nicht meßbar ist"
Damit kann man den unermeßlichen Gott und seinen angeblichen Willen anzweifeln.
Jeder Straßenbau wird mit Meilensteinen vermessen, warum nicht auch Gott?
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 3503
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Gibt es Gemeinsamkeiten zwischen Atheismus und Religiosität ?

Beitragvon Fliege » Do 2. Mai 2019, 16:04

unity in diversity hat geschrieben:(02 May 2019, 14:45)
Warum hat es dann solange gedauert, bis Aristoteles rehabilitiert wurde?
unity in diversity hat geschrieben:(02 May 2019, 15:39)
"Man muß messen, was meßbar ist und meßbar machen, was noch nicht meßbar ist"

Ist das von Aristoteles?
Weißt du, in welchem seiner Bücher er das so dargelegt hat?
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8309
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Gibt es Gemeinsamkeiten zwischen Atheismus und Religiosität ?

Beitragvon unity in diversity » Do 2. Mai 2019, 16:19

Fliege hat geschrieben:(02 May 2019, 16:04)

Ist das von Aristoteles?
Weißt du, in welchem seiner Bücher er das so dargelegt hat?

Das waren die antiken Römer, bzw der fortschrittsorientierte Teil.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 3503
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Gibt es Gemeinsamkeiten zwischen Atheismus und Religiosität ?

Beitragvon Fliege » Do 2. Mai 2019, 16:30

unity in diversity hat geschrieben:(02 May 2019, 16:19)
Das waren die antiken Römer, bzw der fortschrittsorientierte Teil.

Das wäre erkenntnisgeschichtlich und erkenntnistheoretisch von höchstem Interesse, deswegen frage ich, ob und wie sich das weiter konkretisieren lässt. :-)
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8309
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Gibt es Gemeinsamkeiten zwischen Atheismus und Religiosität ?

Beitragvon unity in diversity » Do 2. Mai 2019, 16:34

Fliege hat geschrieben:(02 May 2019, 16:30)

Das wäre erkenntnisgeschichtlich und erkenntnistheoretisch von höchstem Interesse, deswegen frage ich, ob und wie sich das weiter konkretisieren lässt. :-)

Nur praxisorientiert, erst wäge, dann wage.
Alte venezianische und dann hanseatische Handelsweisheit.
Zuletzt geändert von unity in diversity am Do 2. Mai 2019, 16:37, insgesamt 2-mal geändert.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
al-Faylasuf
Beiträge: 49
Registriert: Sa 23. Mär 2019, 21:13
Wohnort: Berlin

Re: Gibt es Gemeinsamkeiten zwischen Atheismus und Religiosität ?

Beitragvon al-Faylasuf » Do 2. Mai 2019, 16:34

Der einzige römische Kontext des Zitats ist die Tatsache, dass der Urheber dieses Zitats durch das römische Schwert starb.
Fortschrittlich waren die Römer, jedoch nicht in Sachen Philosophie.
„Wir sollten keine Scham empfinden, die Wahrheit anzuerkennen und sie zu verarbeiten, selbst wenn sie von früheren Geschlechtern und fremden Völkern kommt." (al-Kindi, gest. 873)
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 3503
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Gibt es Gemeinsamkeiten zwischen Atheismus und Religiosität ?

Beitragvon Fliege » Do 2. Mai 2019, 16:39

al-Faylasuf hat geschrieben:(02 May 2019, 16:34)
Der einzige römische Kontext des Zitats ist die Tatsache, dass der Urheber dieses Zitats durch das römische Schwert starb.
Fortschrittlich waren die Römer, jedoch nicht in Sachen Philosophie.

Kennst du Autor und Quelle?
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
al-Faylasuf
Beiträge: 49
Registriert: Sa 23. Mär 2019, 21:13
Wohnort: Berlin

Re: Gibt es Gemeinsamkeiten zwischen Atheismus und Religiosität ?

Beitragvon al-Faylasuf » Do 2. Mai 2019, 16:46

Das Zitat ist recht bekannt - ungefähr vom Niveau her mit Sokrates Klage über die tugendlosen Jugendlichen seiner Zeit vergleichbar - und wird Archimedes zugeschrieben. Ob die beiden diese Dinge tatsächlich sagten, steht freilich oder vielleicht auch nur eventuell auf einem anderen Blatt :-)
Bei Archimedes als Urheber kann ich als Quelle freilich nur "mein Gedächtnis" angeben.
Zuletzt geändert von al-Faylasuf am Do 2. Mai 2019, 16:46, insgesamt 1-mal geändert.
„Wir sollten keine Scham empfinden, die Wahrheit anzuerkennen und sie zu verarbeiten, selbst wenn sie von früheren Geschlechtern und fremden Völkern kommt." (al-Kindi, gest. 873)
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8309
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Gibt es Gemeinsamkeiten zwischen Atheismus und Religiosität ?

Beitragvon unity in diversity » Do 2. Mai 2019, 16:46

al-Faylasuf hat geschrieben:(02 May 2019, 16:34)

Der einzige römische Kontext des Zitats ist die Tatsache, dass der Urheber dieses Zitats durch das römische Schwert starb.
Fortschrittlich waren die Römer, jedoch nicht in Sachen Philosophie.

Man kann den Raum beliebig 3 dimensional durchmessen, vorwärts und wenn es sein muß, auch rückwärts.
Nur die Zeit verläuft immer nur in einer Richtung.
Wenn man über Leistung diskutiert, steht im Nenner die Zeit.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Umetarek
Vorstand
Beiträge: 15499
Registriert: Di 3. Jun 2008, 07:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Gibt es Gemeinsamkeiten zwischen Atheismus und Religiosität ?

Beitragvon Umetarek » Do 2. Mai 2019, 16:53

Ammianus hat geschrieben:(02 May 2019, 15:35)

Anhänger irgendwelcher Esoterik würde ich aber nicht mehr zu den Atheisten zählen. Denn ob ich nun an den Sohn Gottes oder die Information der millionenfach verdünnten Substanz in den Globuli glaube mach nicht so einen großen Unterschied.

Sehe ich zwar theoretisch genauso, aber Atheist bezieht sich leider nur auf Gott.

Man sollte sich auf einen anderen Terminus einigen, Ungläubiger oder so...
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Benutzeravatar
al-Faylasuf
Beiträge: 49
Registriert: Sa 23. Mär 2019, 21:13
Wohnort: Berlin

Re: Gibt es Gemeinsamkeiten zwischen Atheismus und Religiosität ?

Beitragvon al-Faylasuf » Do 2. Mai 2019, 16:55

unity in diversity hat geschrieben:(02 May 2019, 16:46)

Man kann den Raum beliebig nach allen Seiten durchmessen, vorwärts und wenn es sein muß, auch rückwärts.
Nur die Zeit verläuft immer nur in einer Richtung.
Wenn man über Leistung diskutiert, steht im Nenner die Zeit.




Dazu zweierlei:

1. Kenne ich dieses Zitat nicht. Was entweder für eine Bildungslücke bei mir spricht oder aber dafür, dass

2. dieses Zitat von Dir stammt. Was mich zu der Annahme (die keinesfalls eine Unterstellung darstellt) verleitet, dass Du dies nur deshalb geschrieben hast, damit auch einmal Deine Weisheiten zitiert werden. Sofern dieser Wunsch der Vater des Gedankens war, habe ich ihn also gerade erfüllt.
„Wir sollten keine Scham empfinden, die Wahrheit anzuerkennen und sie zu verarbeiten, selbst wenn sie von früheren Geschlechtern und fremden Völkern kommt." (al-Kindi, gest. 873)

Zurück zu „81. Religion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste