Die Johannesapokalypse und die christlichen Kirchen

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11275
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Die Johannesapokalypse und die christlichen Kirchen

Beitragvon Ein Terraner » Mi 27. Feb 2019, 17:00

irgendwer hat geschrieben:(27 Feb 2019, 08:09)

Johannes 1,3 sagt das: Alles ward durch dasselbe, und ohne dasselbe ward auch nicht eines, das geworden ist.
Philosophische Logik: idem per idem, circulus vitiosus, Petitio principii und Systemtheorie usw.
Service: https://de.wikisource.org/wiki/Das_Newe ... utzsch/Joh
Rainer Maria Rilke: https://www.youtube.com/watch?v=sQUVYpHwMQw
Auch ganz gut: http://kamelopedia.net/wiki/Urschrei

Erklärung zum Video weiter oben und
Intelligenztest für jeden, den es interessiert.
Albert Einstein: "Ordnung braucht nur der Dumme, das Genie beherrscht das Chaos."
"Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt" (Zwergenkönig Alberich)
"In den Angelegenheiten tätiger Menschen genügt die einmalige Erkenntnis der Wahrheit nicht.
Im Gegenteil, diese Erkenntnis muss beständig und unermüdlich erneuert werden, soll sie nicht verloren gehen.
Sie gleicht darin einer Marmorstatue, die in der Wüste steht und ständig in Gefahr ist, vom Flugsand begraben zu werden.
Fleißige Hände müssen sich unablässig rühren, damit der Marmor weiter in der Sonne schimmern kann."

Wer findet ein Lösungswort?

Vater unser zum Hören: https://www.youtube.com/watch?v=ZVvqVQw20Ls

Offb 6,1-2 Dann sah ich: Das Lamm öffnete das erste der sieben Siegel; und ich hörte das erste der vier Lebewesen wie mit Donnerstimme rufen: Komm! 2 Da sah ich und siehe, ein weißes Pferd; und der auf ihm saß, hatte einen Bogen. Ein Kranz wurde ihm gegeben und als Sieger zog er aus, um zu siegen.
O come, all ye faithful ...
Now rest ye merry, Gentlemen ...
Joy to the World, the Lord is come ...

Chemie für Kinder: https://www.schule-und-familie.de/wisse ... nicht.html
Psychologie und Deutsch: Wieso lässt sich ein Teufelskreis NICHT durchbrechen? Besser: Warum benötigen Pflanzen Licht?
Offb 1,18 im Vergleich: ... Ich habe die Schlüssel des Todes und des Hades.
Jch habe die Schlüssel der Helle vnd des Tods.
Ich habe die Schlüssel des Todes und des Ungewahrten (Un-wahr-nehm-baren).

Biologische Nomenklatur: https://de.wiktionary.org/wiki/Homo_sapiens
Physik: https://www.youtube.com/watch?v=Xh61j1exRow
Astronomie: https://de.wikipedia.org/wiki/Milchstra%C3%9Fe
Größe: https://de.wikipedia.org/wiki/VY_Canis_Majoris
Hebräer 5,6 Wie er auch am andern ort spricht / Du bist ein Priester in ewigkeit / nach der ordnung Melchisedech.

https://de.wikipedia.org/wiki/Apokalypt ... s_Johannes
Sprachphilosophie: https://de.wikipedia.org/wiki/Tautologie_(Logik) / (Sprache), s.a. scheinbarer Pleonasmus

Geheim: Offb 17,9 Hier [gilt] der Denksinn, der [mit] Weisheit [erfüllt] ist: Die sieben Köpfe sind sieben Berge, wo die Frau über ihnen sitzt, dies sind sieben Könige.
s.a. Sprüche 8,30 ... da war ich der Werckmeister bey jm / vnd hatte meine lust teglich / vnd spielet fur jm allezeit. 31 Vnd spielet auff seinem Erdboden / Vnd meine lust ist bey den Menschenkindern.
Für große Kinder: https://www.youtube.com/watch?v=gKLDdE2bEaU

So, nun bin ich gespannt, ob sich hier Genies finden, die das Chaos beherrschen.


Es tut mir leid, ich kann nicht nachvollziehen was du mir sagen willst und wie das mit dem Thema Legitimität zu tun hat. Und ich hab auch nicht wirklich Interesse die Semesterarbeit durchzugehen die du mir mit diesem Post vor die Füße geworfen hast.
Zuletzt geändert von Ein Terraner am Mi 27. Feb 2019, 17:46, insgesamt 1-mal geändert.
Wer eine nukleare Explosion verursacht wird nach StGB §328 mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder einer Geldstrafe bestraft.
irgendwer
Beiträge: 240
Registriert: Mi 20. Feb 2019, 19:45

Re: Die Johannesapokalypse und die christlichen Kirchen

Beitragvon irgendwer » Mi 27. Feb 2019, 18:11

Ein Terraner hat geschrieben:(27 Feb 2019, 17:00)

Es tut mir leid, ich kann nicht nachvollziehen was du mir sagen willst und wie das mit dem Thema Legitimität zu tun hat. Und ich hab auch nicht wirklich Interesse die Semesterarbeit durchzugehen die du mir mit diesem Post vor die Füße geworfen hast.


Legitimität: Alles ist erlaubt. Das hattest doch du gesagt, und damit hatte sich das Thema für mich erledigt.

Der Rest muss dir nicht leid tun. Ich beobachte das Geschehen schon lange.
Hier noch deine Wunschperspektive (soweit ich dich richtig verstanden habe):

Benutzeravatar
streicher
Beiträge: 813
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Die Johannesapokalypse und die christlichen Kirchen

Beitragvon streicher » Mi 27. Feb 2019, 18:34

Andreas50 hat geschrieben:(27 Feb 2019, 11:14)

Jesus legte ihnen ein Gleichnis vor: Mit dem Endgericht ist es wie mit einem Mann, der guten Samen auf seinen Acker säte.
Während nun die Menschen schliefen, kam sein Feind (Satan), säte Unkraut unter den Weizen und ging weg.
Als die Saat aufging und sich die Ähren bildeten, kam auch das Unkraut zum Vorschein.
Da gingen die Diener (Engel) zu dem Gutsherrn (Gott) und sagten: Herr, hast du nicht guten Samen auf deinen Acker gesät? Woher kommt dann das Unkraut?
Er antwortete: Das hat ein Feind getan. Da sagten die Knechte zu ihm: Sollen wir gehen und es ausreißen?
Er entgegnete: Nein, damit ihr nicht zusammen mit dem Unkraut den Weizen ausreißt.
Lasst beides wachsen bis zur Ernte (Apokalypse) und zur Zeit der Ernte werde ich den Schnittern sagen: Sammelt zuerst das Unkraut und bindet es in Bündel, um es zu verbrennen; den Weizen aber bringt in meine Scheune!
Unkraut kann auch als Beikraut bezeichnet werden. Der Mann hätte besser nicht das Unkraut verbrannt, sondern das Unkraut benutzt, um besseren Boden aufzubauen. Und "Unkraut" ist zu einiges nütze, man muss es nur kennen...
Insgesamt scheint dieses Gleichnis für Monokultur zu plädieren, auch nicht der Weisheit letzter Schluß. In dem Gebiet, in dem Jesus lebte, war es mal fruchtbarer. Wo sind die Zedernwälder des Libanon?
Die Zukunft ist Geschichte.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11275
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Die Johannesapokalypse und die christlichen Kirchen

Beitragvon Ein Terraner » Mi 27. Feb 2019, 18:36

irgendwer hat geschrieben:(27 Feb 2019, 18:11)

Legitimität: Alles ist erlaubt. Das hattest doch du gesagt,


Nein, das habe ich nicht gesagt, ich sagte es ist erlaubt was nicht verboten ist. Das ist das ganz normale Blacklistverfahren bei Gesetzen, alles ist erstmal Grundsätzlich erlaubt so lange es nicht entsprechend geregelt oder verboten ist. Im Gegensatz dazu das Whitelistverfahren wo Grundsätzlich erstmal alles verboten ist solange es nicht geregelt oder erlaubt wurde.

Wo ist dein Problem damit ?
Wer eine nukleare Explosion verursacht wird nach StGB §328 mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder einer Geldstrafe bestraft.
irgendwer
Beiträge: 240
Registriert: Mi 20. Feb 2019, 19:45

Re: Die Johannesapokalypse und die christlichen Kirchen

Beitragvon irgendwer » Mi 27. Feb 2019, 19:21

Ein Terraner hat geschrieben:(27 Feb 2019, 18:36)

Nein, das habe ich nicht gesagt, ich sagte es ist erlaubt was nicht verboten ist. Das ist das ganz normale Blacklistverfahren bei Gesetzen, alles ist erstmal Grundsätzlich erlaubt so lange es nicht entsprechend geregelt oder verboten ist. Im Gegensatz dazu das Whitelistverfahren wo Grundsätzlich erstmal alles verboten ist solange es nicht geregelt oder erlaubt wurde.

Wo ist dein Problem damit ?


Nicht ich habe ein Problem. Du bist es, der nicht merkt, wo sein Fehler ist. Atheisten haben grundsätzlich KEIN Gottesbild zu haben.
Aus dem sie dann ihre "naturgegebenen" Privilegien abzuleiten versuchen.
Ich beende dieses Gespräch mit dir hier, weil du nicht interessiert genug bist. Ich habe keine Lust, ständig alles mehrfach zu schreiben.
Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 15634
Registriert: Di 3. Jun 2008, 07:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Die Johannesapokalypse und die christlichen Kirchen

Beitragvon Umetarek » Mi 27. Feb 2019, 19:33

irgendwer hat geschrieben:(27 Feb 2019, 19:21)

Nicht ich habe ein Problem. Du bist es, der nicht merkt, wo sein Fehler ist. Atheisten haben grundsätzlich KEIN Gottesbild zu haben.
Aus dem sie dann ihre "naturgegebenen" Privilegien abzuleiten versuchen.
Ich beende dieses Gespräch mit dir hier, weil du nicht interessiert genug bist. Ich habe keine Lust, ständig alles mehrfach zu schreiben.

Da hast du was falsch verstanden, Atheisten haben keine Privilegien.
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11275
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Die Johannesapokalypse und die christlichen Kirchen

Beitragvon Ein Terraner » Mi 27. Feb 2019, 19:39

irgendwer hat geschrieben:(27 Feb 2019, 19:21)

Nicht ich habe ein Problem. Du bist es, der nicht merkt, wo sein Fehler ist. Atheisten haben grundsätzlich KEIN Gottesbild zu haben.
Aus dem sie dann ihre "naturgegebenen" Privilegien abzuleiten versuchen.
Ich beende dieses Gespräch mit dir hier, weil du nicht interessiert genug bist. Ich habe keine Lust, ständig alles mehrfach zu schreiben.

Mal abgesehen davon dass das wieder nichts mit dem Thema zu tun hat über das wir gerade sprachen und du nur wieder Ablenken willst. Atheisten haben kein Gottesbild. Dafür wird ihnen ständig das von Religiösen unter die Nase gerieben, und die haben nun mal ein paar kleine Logikfehler.

Und was bitte für Privilegien ???????????????????????????????
Wer eine nukleare Explosion verursacht wird nach StGB §328 mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder einer Geldstrafe bestraft.
Benutzeravatar
Andreas50
Beiträge: 89
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 12:14

Re: Die Johannesapokalypse und die christlichen Kirchen

Beitragvon Andreas50 » Mi 27. Feb 2019, 20:20

streicher hat geschrieben:(27 Feb 2019, 18:34)

In dem Gebiet, in dem Jesus lebte, war es mal fruchtbarer. Wo sind die Zedernwälder des Libanon?

Aus dem gleichen Grund verschwunden, wie die Heuschreckenplage damals das Land verwüstete`?
Zuletzt geändert von Andreas50 am Mi 27. Feb 2019, 20:34, insgesamt 1-mal geändert.
"E. normaler Staat ist, die Regierung hat ihre eigene Bank, die Regierungsbank, die das Geld druckt das unter der Bevölkerung verteilt wird. E. falsches System ist, die Regierung leiht das Geld bei Banken.
Benutzeravatar
streicher
Beiträge: 813
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Die Johannesapokalypse und die christlichen Kirchen

Beitragvon streicher » Mi 27. Feb 2019, 20:28

Andreas50 hat geschrieben:(27 Feb 2019, 20:20)

Aus dem gleichen Grund verschwunden, wie die Heuschreckenplage`?
Das mit der Wiederaufforstung haben sie damals nicht verstanden. Und den Aufbau von Boden auch nicht. Und eine "übergeordnete weise Macht" hat ihnen das anscheinend auch nicht vermittelt.
Die Zukunft ist Geschichte.
irgendwer
Beiträge: 240
Registriert: Mi 20. Feb 2019, 19:45

Re: Die Johannesapokalypse und die christlichen Kirchen

Beitragvon irgendwer » Mi 27. Feb 2019, 20:32

Umetarek hat geschrieben:(27 Feb 2019, 19:33)

Da hast du was falsch verstanden, Atheisten haben keine Privilegien.


Gib mir eine einzige vernünftige Erklärung, warum du glaubst, Fehler bei mir suchen zu müssen.
Hast du dich schon mit Männern beschäftigt? Was genau unterscheidet sie von Frauen?
Ich glaube, dadurch, dass du und wahrscheinlich auch der Terraner sich selbst nicht genug für ihre Probleme interessieren, gehen sie leicht Ideologien auf den Leim.
Ausgerechnet Atheisten glauben dann eben an Zauberei, so wie ihre "Lehrer".
Also beschäftigt euch erst einmal mit Männern und Frauen, und zwar ohne Ausreden und möglichst ohne Widersprüche.
Grundsätzlich kann man von einem nicht existierenden Menschen auch nichts fordern.
Benutzeravatar
Andreas50
Beiträge: 89
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 12:14

Re: Die Johannesapokalypse und die christlichen Kirchen

Beitragvon Andreas50 » Mi 27. Feb 2019, 20:38

Eure Streitigkeiten bitte in privater Nachricht klären :mad2:
Ihr verhunzt das ganze Forum :mad2:
"E. normaler Staat ist, die Regierung hat ihre eigene Bank, die Regierungsbank, die das Geld druckt das unter der Bevölkerung verteilt wird. E. falsches System ist, die Regierung leiht das Geld bei Banken.
irgendwer
Beiträge: 240
Registriert: Mi 20. Feb 2019, 19:45

Re: Die Johannesapokalypse und die christlichen Kirchen

Beitragvon irgendwer » Mi 27. Feb 2019, 20:46

Tut's weh? :-)
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11275
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Die Johannesapokalypse und die christlichen Kirchen

Beitragvon Ein Terraner » Mi 27. Feb 2019, 21:30

irgendwer hat geschrieben:(27 Feb 2019, 20:32)

Gib mir eine einzige vernünftige Erklärung, warum du glaubst, Fehler bei mir suchen zu müssen.
Hast du dich schon mit Männern beschäftigt? Was genau unterscheidet sie von Frauen?
Ich glaube, dadurch, dass du und wahrscheinlich auch der Terraner sich selbst nicht genug für ihre Probleme interessieren, gehen sie leicht Ideologien auf den Leim.
Ausgerechnet Atheisten glauben dann eben an Zauberei, so wie ihre "Lehrer".
Also beschäftigt euch erst einmal mit Männern und Frauen, und zwar ohne Ausreden und möglichst ohne Widersprüche.
Grundsätzlich kann man von einem nicht existierenden Menschen auch nichts fordern.


Von was bitte sprichst du ? Du schreibst nur noch unzusammenhängendes bruchstückhaftes Zeug, kannst du mal 2 Sätze hintereinander beim gleichen Thema bleiben?

Also du hast von Privilegien gesprochen, was für Privilegien meinst du ?
Wer eine nukleare Explosion verursacht wird nach StGB §328 mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder einer Geldstrafe bestraft.
Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 15634
Registriert: Di 3. Jun 2008, 07:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Die Johannesapokalypse und die christlichen Kirchen

Beitragvon Umetarek » Do 28. Feb 2019, 06:34

irgendwer hat geschrieben:(27 Feb 2019, 20:32)

Gib mir eine einzige vernünftige Erklärung, warum du glaubst, Fehler bei mir suchen zu müssen.
Hast du dich schon mit Männern beschäftigt? Was genau unterscheidet sie von Frauen?
Ich glaube, dadurch, dass du und wahrscheinlich auch der Terraner sich selbst nicht genug für ihre Probleme interessieren, gehen sie leicht Ideologien auf den Leim.
Ausgerechnet Atheisten glauben dann eben an Zauberei, so wie ihre "Lehrer".
Also beschäftigt euch erst einmal mit Männern und Frauen, und zwar ohne Ausreden und möglichst ohne Widersprüche.
Grundsätzlich kann man von einem nicht existierenden Menschen auch nichts fordern.

Was du wolle? Erstens habe ich keine Lehrer, zweitens glaube ich nicht an Zauberei und drittens gäbe es auch keinen Grund mich weitergehend mit Männern und Frauen zu beschäftigen.
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
irgendwer
Beiträge: 240
Registriert: Mi 20. Feb 2019, 19:45

Re: Die Johannesapokalypse und die christlichen Kirchen

Beitragvon irgendwer » Do 28. Feb 2019, 09:42

Umetarek hat geschrieben:(28 Feb 2019, 06:34)

Was du wolle? Erstens habe ich keine Lehrer, zweitens glaube ich nicht an Zauberei und drittens gäbe es auch keinen Grund mich weitergehend mit Männern und Frauen zu beschäftigen.


Sage mir erst, welchem Glauben du dich zuordnest. Ich glaube dir nämlich nicht, dass du keine Lehrer hast.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 9955
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Die Johannesapokalypse und die christlichen Kirchen

Beitragvon Kritikaster » Do 28. Feb 2019, 09:47

Umetarek hat geschrieben:(27 Feb 2019, 19:33)

Da hast du was falsch verstanden, Atheisten haben keine Privilegien.

Aber klar doch, sie dürfen "den Zehnten" behalten. ;)
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11275
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Die Johannesapokalypse und die christlichen Kirchen

Beitragvon Ein Terraner » Do 28. Feb 2019, 10:22

Kritikaster hat geschrieben:(28 Feb 2019, 09:47)

Aber klar doch, sie dürfen "den Zehnten" behalten. ;)


Und in die Kirche müssen sie auch nicht gehen. :?:
Wer eine nukleare Explosion verursacht wird nach StGB §328 mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder einer Geldstrafe bestraft.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 9955
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Die Johannesapokalypse und die christlichen Kirchen

Beitragvon Kritikaster » Do 28. Feb 2019, 10:35

Ein Terraner hat geschrieben:(28 Feb 2019, 10:22)

Und in die Kirche müssen sie auch nicht gehen. :?:

Wenn wir gemeinsam weiter suchen, finden wir sicher noch mehr eingebildete "Privilegien" von Atheisten, die religiösen Fundamentalisten quer liegen.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
irgendwer
Beiträge: 240
Registriert: Mi 20. Feb 2019, 19:45

Re: Die Johannesapokalypse und die christlichen Kirchen

Beitragvon irgendwer » Do 28. Feb 2019, 10:48

Kritikaster hat geschrieben:(28 Feb 2019, 10:35)

Wenn wir gemeinsam weiter suchen, finden wir sicher noch mehr eingebildete "Privilegien" von Atheisten, die religiösen Fundamentalisten quer liegen.


Wie erklärst z.B. du dir, dass sich atheistische AfDler einbilden, Frauen etwas über ihre eigenen Körper vorschreiben zu dürfen?
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11275
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Die Johannesapokalypse und die christlichen Kirchen

Beitragvon Ein Terraner » Do 28. Feb 2019, 10:56

irgendwer hat geschrieben:(28 Feb 2019, 10:48)

Wie erklärst z.B. du dir, dass sich atheistische AfDler einbilden, Frauen etwas über ihre eigenen Körper vorschreiben zu dürfen?

Wer macht das, hast du dazu auch Namen ?

Im übrigen ist die afd ist durch und durch christlich Fundamentalistisch, auch wenn sich bestimmt der ein oder andere Atheist finden lassen wird.

https://hpd.de/artikel/11143
Wer eine nukleare Explosion verursacht wird nach StGB §328 mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder einer Geldstrafe bestraft.

Zurück zu „81. Religion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast