Atheistischer Extremismus

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 3836
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Atheistischer Extremismus

Beitragvon Skeptiker » Do 21. Feb 2019, 22:06

keinproblem hat geschrieben:(21 Feb 2019, 21:52)
Na wenn nur irrationale Ideologien das Problem sind, wozu du wohl alle Religionen zählst, dann ist eine/die rationale Ideologie wohl prinzipiell eine, die in extremer Form nicht ins Unglück führt. Wenn(!) du der Meinung bist eine solche Ideologie, die folglich auch extrem ausgeübt werden kann, gibt es, dann ist "atheistischer Extremismus" deiner Auffassung nach ja nichts grundlegend Schlechtes, oder?

Erkläre mir doch bitte mal, was Du unter einer rationalen Ideologie verstehst. Um das gleich von vornherein klarzustellen, wie immer man Links- und Rechtsextremismus bezeichnen möchte, aber natürlich führen die ins Unglück. Ich würde die im Kern ebenfalls als irrational einstufen, weil eigentlich allen Ideologien gleich ist, dass im Zweifelsfall nicht die Ratio sondern das Ideal gewinnt.

Ich hatte schon erklärt, dass ich atheistischen Extremismus nicht kenne. Vielleicht gibst Du mir ein paar Beispiele, sodass ich mit etwas darunter vorstellen kann.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 15834
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Atheistischer Extremismus

Beitragvon Billie Holiday » Do 21. Feb 2019, 22:06

Des Teufels Werk erfährt hier nicht die notwenige Ernsthaftigkeit. Schämt euch, ihr werdet elendig von Dämonen heimgesucht werden und wißt nichts anderes als Schelmereien.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 20729
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 15:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Atheistischer Extremismus

Beitragvon think twice » Do 21. Feb 2019, 22:09

Billie Holiday hat geschrieben:(21 Feb 2019, 21:47)

Fröhlich und frei in Norden lebend, wurde ich noch NIE von irgendjemandem nach einer Konfession gefragt. :thumbup:

Als mein Sohn klein war, haben wir zu Ostern immer Ferien auf dem Bauernhof in Schleswig-Holstein gemacht. Am Ostersonntag lud die Kirche Dorf-und Gaestekinder zum Eier sammeln in den Kirchgarten ein. Im ersten Jahr wollte ich mir die Heuchelei des Gottesdienstes ersparen und bin erst zum Eier suchen mit dem Kleinen hin. Er durfte nicht mit sammeln, weil Mama nicht im Gottesdienst war. Die folgenden Jahre habe ich meinem Sohn zuliebe brav Ave Maria und Preiset den Herrn gesungen, damit der Luette nicht ausgestoßen wurde. Das dazu.
Duldsamkeit heißt nicht, dass ich auch billige, was ich dulde.
(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 15834
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Atheistischer Extremismus

Beitragvon Billie Holiday » Do 21. Feb 2019, 22:10

think twice hat geschrieben:(21 Feb 2019, 22:09)

Als mein Sohn klein war, haben wir zu Ostern immer Ferien auf dem Bauernhof in Schleswig-Holstein gemacht. Am Ostersonntag lud die Kirche Dorf-und Gaestekinder zum Eier sammeln in den Kirchgarten ein. Im ersten Jahr wollte ich mir die Heuchelei des Gottesdienstes ersparen und bin erst zum Eier suchen mit dem Kleinen hin. Er durfte nicht mit sammeln, weil Mama nicht im Gottesdienst war. Die folgenden Jahre habe ich meinem Sohn zuliebe brav Ave Maria und Preiset den Herrn gesungen, damit der Luette nicht ausgestoßen wurde. Das dazu.


Bei uns ist jeder willkommen jederzeit. Das dazu.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 20729
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 15:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Atheistischer Extremismus

Beitragvon think twice » Do 21. Feb 2019, 22:11

Skeptiker hat geschrieben:(21 Feb 2019, 22:06)

Ich hatte schon erklärt, dass ich atheistischen Extremismus nicht kenne. Vielleicht gibst Du mir ein paar Beispiele, sodass ich mit etwas darunter vorstellen kann.

Extremistischer Atheismus beginnt schon damit, indem man religiöse Menschen für geistesgestörte Spinner erklärt.
Duldsamkeit heißt nicht, dass ich auch billige, was ich dulde.
(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 3836
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Atheistischer Extremismus

Beitragvon Skeptiker » Do 21. Feb 2019, 22:12

Billie Holiday hat geschrieben:(21 Feb 2019, 22:06)
Des Teufels Werk erfährt hier nicht die notwenige Ernsthaftigkeit. Schämt euch, ihr werdet elendig von Dämonen heimgesucht werden und wißt nichts anderes als Schelmereien.

Ich möchte mir zumindest mit Ernsthaftigkeit einen Logenplatz in der Hölle sichern. Den habe ich mir, denke ich, auch verdient :D
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 15834
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Atheistischer Extremismus

Beitragvon Billie Holiday » Do 21. Feb 2019, 22:12

think twice hat geschrieben:(21 Feb 2019, 22:11)

Extremistischer Atheismus beginnt schon damit, indem man religiöse Menschen für geistesgestörte Spinner erklärt.


Du hältst Dämonen, die in einen fahren, für real? :D :D :D :D :D
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11316
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Atheistischer Extremismus

Beitragvon Ein Terraner » Do 21. Feb 2019, 22:13

NicMan hat geschrieben:(21 Feb 2019, 22:05)

Ist die Bewertung von Atheismus als Nicht-Eigenschaft nicht abhängig von der angenommen Erkenntnistheoretischen Position? Wäre Agnostizismus auch eine Nicht-Eigenschaft?

Ja, im Vergleich zum Gnostizismus. https://www.google.com/search?q=gnostiz ... e&ie=UTF-8
Wer eine nukleare Explosion verursacht wird nach StGB §328 mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder einer Geldstrafe bestraft.
Benutzeravatar
Andreas50
Beiträge: 89
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 12:14

Re: Atheistischer Extremismus

Beitragvon Andreas50 » Do 21. Feb 2019, 22:13

Billie Holiday hat geschrieben:(21 Feb 2019, 22:06)

Des Teufels Werk erfährt hier nicht die notwenige Ernsthaftigkeit. Schämt euch, ihr werdet elendig von Dämonen heimgesucht werden und wißt nichts anderes als Schelmereien.
Bitte kein Zynismus
"E. normaler Staat ist, die Regierung hat ihre eigene Bank, die Regierungsbank, die das Geld druckt das unter der Bevölkerung verteilt wird. E. falsches System ist, die Regierung leiht das Geld bei Banken.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 20729
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 15:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Atheistischer Extremismus

Beitragvon think twice » Do 21. Feb 2019, 22:13

Billie Holiday hat geschrieben:(21 Feb 2019, 22:12)

Du hältst Dämonen, die in einen fahren, für real? :D :D :D :D :D

Ich bin nicht religiös.
Duldsamkeit heißt nicht, dass ich auch billige, was ich dulde.
(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 15834
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Atheistischer Extremismus

Beitragvon Billie Holiday » Do 21. Feb 2019, 22:13

Skeptiker hat geschrieben:(21 Feb 2019, 22:12)

Ich möchte mir zumindest mit Ernsthaftigkeit einen Logenplatz in der Hölle sichern. Den habe ich mir, denke ich, auch verdient :D


Dann sehen wir uns. Ist auch mehr los.

Wobei....ich durfte neulich erfahren, dass Harfe und Jazz durchaus zusammengehen, weshalb ich meine Abneigung, was Harfenklänge auf Wolken betrifft, überdenken muß. :)
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 15834
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Atheistischer Extremismus

Beitragvon Billie Holiday » Do 21. Feb 2019, 22:14

Andreas50 hat geschrieben:(21 Feb 2019, 22:13)

Bitte kein Zynismus


Warum nicht? Komme ich sonst in die Hölle?
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Moses
Vorstand
Beiträge: 9855
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Da wo die Liebe wohnt

Re: Atheistischer Extremismus

Beitragvon Moses » Do 21. Feb 2019, 22:16

Billie Holiday hat geschrieben:(21 Feb 2019, 22:13)

Dann sehen wir uns. Ist auch mehr los.

Wobei....ich durfte neulich erfahren, dass Harfe und Jazz durchaus zusammengehen, weshalb ich meine Abneigung, was Harfenklänge auf Wolken betrifft, überdenken muß. :)

Wenn ich Dich tatsächlich in der Hölle treffen sollte, dann lerne ich harfe zupfen ;)
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
keinproblem
Beiträge: 930
Registriert: Mo 19. Mär 2018, 23:20
Benutzertitel: Al-Ayyubi

Re: Atheistischer Extremismus

Beitragvon keinproblem » Do 21. Feb 2019, 22:16

Skeptiker hat geschrieben:(21 Feb 2019, 22:06)

Erkläre mir doch bitte mal, was Du unter einer rationalen Ideologie verstehst. Um das gleich von vornherein klarzustellen, wie immer man Links- und Rechtsextremismus bezeichnen möchte, aber natürlich führen die ins Unglück. Ich würde die im Kern ebenfalls als irrational einstufen, weil eigentlich allen Ideologien gleich ist, dass im Zweifelsfall nicht die Ratio sondern das Ideal gewinnt.

Ich hatte schon erklärt, dass ich atheistischen Extremismus nicht kenne. Vielleicht gibst Du mir ein paar Beispiele, sodass ich mit etwas darunter vorstellen kann.

Ich will doch grade, dass du mir das erklärst. Wenn Ideologien grundsätzlich irrational wären, hättest du wahrscheinlich nicht ein sinnloses Attribut verwendet. Es gibt in dieser Beziehung kein Mittelstück zwischen rational und irrational, also habe ich mal ins Blaue hinein interpretiert, es gibt in deiner Weltanschauung eine rationale Ideologie. Wenn du dich einfach vertippt hast kannst du meinen Beitrag natürlich auch einfach vergessen.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 15834
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Atheistischer Extremismus

Beitragvon Billie Holiday » Do 21. Feb 2019, 22:16

think twice hat geschrieben:(21 Feb 2019, 22:13)

Ich bin nicht religiös.


Also findest du es schon normal und gesund, von Dämonen zu reden, die in dich fahren? :D

Immerhin verteidigst du die Dämonenliebhaber sehr vehement.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
keinproblem
Beiträge: 930
Registriert: Mo 19. Mär 2018, 23:20
Benutzertitel: Al-Ayyubi

Re: Atheistischer Extremismus

Beitragvon keinproblem » Do 21. Feb 2019, 22:17

Moses hat geschrieben:(21 Feb 2019, 22:16)

Wenn ich Dich tatsächlich in der Hölle treffen sollte, dann lerne ich harfe zupfen ;)

Habt ihr nicht das Ziel, Spam zu entfernen statt ihn selbst abzusondern?
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 15834
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Atheistischer Extremismus

Beitragvon Billie Holiday » Do 21. Feb 2019, 22:18

Moses hat geschrieben:(21 Feb 2019, 22:16)

Wenn ich Dich tatsächlich in der Hölle treffen sollte, dann lerne ich harfe zupfen ;)


Hoffentlich so gut wie die irische Dame neulich, die zu Jazzklängen eine flotte Harfensaite gezupft hat.
Aber dich sehe ich eher im Himmel. ;)
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Progressiver
Beiträge: 2034
Registriert: So 1. Apr 2012, 00:37
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Atheistischer Extremismus

Beitragvon Progressiver » Do 21. Feb 2019, 22:18

NicMan hat geschrieben:(21 Feb 2019, 21:38)

Die Aussage von einigen Atheisten, man müsse nur wissenschaftliche Bücher lesen finde ich problematisch, obwohl ich mich selbst als Mann der Wissenschaft sehe. Seriöse Wissenschaft (im Geiste des kritischen Rationalismus nach Karl Popper) würde nicht behaupten, dass es defintiv keinen Gott gäbe; nur, dass es bisher keinerlei Hinweise auf eine Existenz gibt, was jedoch nicht gleichzusetzen ist mit: "Das gibt es nicht".

Auf der anderen Seite kann ich die unterschwellige Agressivität einiger Atheisten schon nachvollziehen (wenngleich ich sie nicht gutheiße). Genauso wenig, wie es Belege gegen die Existenz eines Gottes gibt, gibt es Belege dafür. Trotzdem haben überall in der Welt religiöse Gruppen Einfluss und Macht, den sie auch mit Gewalt durchsetzen. In entwickelten Staaten ist das natürlich zum Glück nicht so schlimm. Dennoch kann man auf dem Land, in kleinen konseravtiven Kreisen ganz schöne Probleme mit seinen Nachbarn bekommen, wenn man bekennder Atheist ist.


Wenn ich Karl Popper richtig verstanden habe, dann trennt er die Welt in einen Bereich der Physik und einen der Metaphysik. Zur Metaphysik gehört auch der Bereich der Religion(en), aber auch andere Hirngespinste, die sich weder beweisen noch widerlegen lassen. Was sich aber weder beweisen noch widerlegen lässt, ist für die Wahrheitsfindung, wie die Welt beschaffen ist oder eben nicht, völlig irrelevant.
"Skepsis ist der erste Schritt auf dem Weg zur Philosophie." (Denis Diderot)
Benutzeravatar
Moses
Vorstand
Beiträge: 9855
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Da wo die Liebe wohnt

Re: Atheistischer Extremismus

Beitragvon Moses » Do 21. Feb 2019, 22:19

keinproblem hat geschrieben:(21 Feb 2019, 22:17)

Habt ihr nicht das Ziel, Spam zu entfernen statt ihn selbst abzusondern?

Harfe in der Hölle zupfen ist ein Sinnbild für extremen Atheismus!
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 3836
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Atheistischer Extremismus

Beitragvon Skeptiker » Do 21. Feb 2019, 22:19

think twice hat geschrieben:(21 Feb 2019, 22:11)
Extremistischer Atheismus beginnt schon damit, indem man religiöse Menschen für geistesgestörte Spinner erklärt.

Liebe TT, ich meine jedes Wort was ich dort geschrieben habe ernst. Stark theologisch denkende Menschen sind der Lebenswirklichkeit der Normalbevölkerung meist soweit entrückt, dass diese sich gegenseitig nurnoch als völlig geistesgestört empfinden.
Das beziehe ich ja nicht auf die große Mehrzahl von gemäßigt religiösen Menschen, für die Glaube und Kirche eher augenzwinkernd als traditionelles Erbe gesehen und gelebt werden. Ich rede von Leuten, für die Gott und der Teufel vollkommen reale Dinge sind - persönlich gesehen, nicht metaphorisch.

Zurück zu „81. Religion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste