Welche Religion taugt was?

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
tarkomed
Beiträge: 2649
Registriert: Mi 23. Okt 2019, 10:03

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon tarkomed » Di 27. Okt 2020, 16:25

Papaloooo hat geschrieben:(27 Oct 2020, 11:53)

"Heidentum" ist eine spezifisch christlichen Bezeichnung für das, was die Muslime "Ungläubige" bezeichnen.
Synonym könne es so viel heißen, wie "Ein-von-Gott-verdammter-Mensch".
Dogmatisch Gläubige tun sich schwer mit der Bezeichnung "Atheist" und sehen sie lieber als Menschen, die den gottgefälligen Pfad verlassen, oder noch nicht gefunden haben.

Das Schöne am Atheismus ist für mich, dass Atheisten sich nicht mehr als in einem einzigen Punkt einig zu sein brauchen, um Atheisten zu sein: dass es keinen Gott gibt.
Und das ganz undogmatisch, versteht sich… ;)
Gib dich nicht so, dass alle andern dich für etwas halten, was du nicht sein willst.
Wenn sie es trotzdem tun, dann bist du es...
Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 3128
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon Papaloooo » Di 27. Okt 2020, 18:00

Occham hat geschrieben:(27 Oct 2020, 16:02)

Wenn ich von „man“ spreche, dann weil ich keine Fraktion für irgendwas verantwortlich machen will.

Also wenn die Fraktion egal ist, dann bleibt die Frage bestehen
wofür du jemanden "verantwortlich machen will[st]"?
Occham hat geschrieben:(27 Oct 2020, 16:02)
Trotzdem gibt es Persönlichkeiten die haben das eine Dogma und dann gibt es Persönlichkeiten die haben ein anderes Dogma und beides bringt eben Probleme mit sich, wenn die eine Persönlichkeit die andere kennenlernt.

Stimmt, deswegen sind Dogmen eben einfach schlecht!
Nichts ist und darf jemals sakrosankt sein!
Occham hat geschrieben:(27 Oct 2020, 16:02)Ich persönlich glaube nicht an ein friedliches Multikulti.

Und was sollte man deiner Meinung dewegen nach dagegen tun?
Occham hat geschrieben:(27 Oct 2020, 16:02)Ich persönlich Es kann in meinen Augen nur ein „kleinster gemeinsamer Nenner“ sein… in dem alle aufgehen, weil „man“ "ihn" perfekt „verkauft“ hat… und wenn ich alt genug bin… [Hervorhebung durch mich] leg ich doch eh alle Dogmen ab. Es geht nur darum, Probleme zu beseitigen. Und um die Frage von mir mal zu beantworten... man orientiert sich an den ersten... da die dritten die Antworten ja schon kennen... das ist hald einfach so :rolleyes:

Sprich da bitte von "Reife" und nicht von "Alter"!
Das ist Kapitalismus:
Man kauft Dinge, die man nicht braucht von Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.

Volker Pispers
Benutzeravatar
BlueMonday
Beiträge: 3315
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 17:13
Benutzertitel: Waldgänger&Klimaoptimist

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon BlueMonday » Di 27. Okt 2020, 18:12

tarkomed hat geschrieben:(27 Oct 2020, 16:25)

Das Schöne am Atheismus ist für mich, dass Atheisten sich nicht mehr als in einem einzigen Punkt einig zu sein brauchen, um Atheisten zu sein: dass es keinen Gott gibt.
Und das ganz undogmatisch, versteht sich… ;)


Und so sehen sie betroffen, Gott tot und alle Fragen - offen...
Greif niemals in ein Wespennest, doch wenn du greifst, dann greife fest.
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 10908
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:25
Benutzertitel: Kleiner Diktator
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon aleph » Di 27. Okt 2020, 18:36

Das ist falsch, alle Menschen sind Atheisten, weil es mindestens einen Gott gibt, an dessen Existenz sie nicht glauben
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein. Walter Jens
Besser schweigen und als Narr zu scheinen, als sprechen und jeden Zweifel zu beseitigen. Abraham Lincoln
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 17037
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon Misterfritz » Di 27. Okt 2020, 18:43

BlueMonday hat geschrieben:(27 Oct 2020, 18:12)

Und so sehen sie betroffen, Gott tot und alle Fragen - offen...
Auch das geht natürlich nicht:
Wenn Gott tot wäre, hätte er vorher existieren müssen.
Atheisten glauben aber nicht an die Existenz von Gott/Göttern.
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 3128
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon Papaloooo » Di 27. Okt 2020, 18:54

Misterfritz hat geschrieben:(27 Oct 2020, 18:43)

Auch das geht natürlich nicht:
Wenn Gott tot wäre, hätte er vorher existieren müssen.
Atheisten glauben aber nicht an die Existenz von Gott/Göttern.

Der Satz: "Gott ist tot." ist ja auch allegorisch zu verstehen.
Etwas das in Gedanken und der Vorstellung vieler Menschen lebt,
stirbt, wenn diese Menschen ihre Vorstellungen und Gedanken dahingehend ändern,
dass sie nicht mehr daran glauben.

Und dann ist es natürlich auch noch die Frage,
wie man Gott oder das Göttliche definiert:

Sieht man Gott als das Allumfassende, als die Totalität an,
als das Eine-ohne-ein-Zweites,
dann kann dieses Göttliche im Grunde niemals sterben,
solange noch irgendetwas da ist.
Das ist Kapitalismus:
Man kauft Dinge, die man nicht braucht von Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.

Volker Pispers
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 17037
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon Misterfritz » Di 27. Okt 2020, 18:57

Papaloooo hat geschrieben:(27 Oct 2020, 18:54)

Der Satz: "Gott ist tot." ist ja auch allegorisch zu verstehen.
Etwas das in Gedanken und der Vorstellung vieler Menschen lebt,
stirbt, wenn diese Menschen ihre Vorstellungen und Gedanken dahingehend ändern,
dass sie nicht mehr daran glauben.
Gilt für mich nicht,
ich habe noch nie an einen Gott geglaubt.
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 3128
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon Papaloooo » Di 27. Okt 2020, 19:04

Misterfritz hat geschrieben:(27 Oct 2020, 18:57)

Gilt für mich nicht,
ich habe noch nie an einen Gott geglaubt.

Nein, es gilt für das Kollektiv,
und es stellt nur eine Tendenz dar.
Das ist Kapitalismus:
Man kauft Dinge, die man nicht braucht von Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.

Volker Pispers
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 17037
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badisch Sibirien

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon Misterfritz » Di 27. Okt 2020, 19:06

Papaloooo hat geschrieben:(27 Oct 2020, 19:04)

Nein, es gilt für das Kollektiv,
und es stellt nur eine Tendenz dar.
Welches Kollektiv?
Das Salz in der Suppe des Lebens ist nicht Selbstdisziplin, sondern kontrollierte Unvernunft ;)
Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 3128
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon Papaloooo » Mi 28. Okt 2020, 06:42

Misterfritz hat geschrieben:(27 Oct 2020, 19:06)

Welches Kollektiv?

Ich würde sagen:
Die Menschheit insgesamt.

Der Atheismus insgesamt nimmt zu,
die Religiosität insgesamt nimmt ab.

Sicherlich gibt es vereinzelt auch gegenläufige Tendenzen:
Man denke an evangelikale Christen in den USA.
Vermutlich oftmals religiöser als ihre Vorfahren damals im Wilden Westen.

Aber mit der Technisierung und dem wissenschaftlichen Verständnis
benötigt man zunehmend weniger übernatürliche Erklärungen für natürliche Phänomene.

Geradezu verzweifelt wehren sich im obigen Beispiel manche Evangelikale in den USA dagegen.
Sie fordern mitunter das Verbot von Literatur über die Evolution.
Kreationismus wird dort in vielen Schulen gelehrt.

Aber gut, meine frühere Frau wurde in den USA ja auch gefragt,
ob sie aus Germany ..."Did you come with the bus?"
Dort brauch einen dann das auch nicht zu wundern.
Sicherlich hat Gott dafür den Atlantik geteilt.
Das ist Kapitalismus:
Man kauft Dinge, die man nicht braucht von Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.

Volker Pispers
Benutzeravatar
tarkomed
Beiträge: 2649
Registriert: Mi 23. Okt 2019, 10:03

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon tarkomed » Mi 28. Okt 2020, 11:03

BlueMonday hat geschrieben:(27 Oct 2020, 18:12)

Und so sehen sie betroffen, Gott tot und alle Fragen - offen...

Was gibt es besseres als offene Fragen, um das Leben mit Inhalt zu füllen?
Gib dich nicht so, dass alle andern dich für etwas halten, was du nicht sein willst.
Wenn sie es trotzdem tun, dann bist du es...
Benutzeravatar
naddy
Beiträge: 2589
Registriert: Mo 18. Mär 2019, 11:50

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon naddy » Mi 28. Okt 2020, 11:05

tarkomed hat geschrieben:(28 Oct 2020, 11:03)

Was gibt es besseres als offene Fragen, um das Leben mit Inhalt zu füllen?

Gelungene Antworten. ;)
"Das gefährliche an der Dummheit ist, daß sie die dumm macht, die ihr begegnen." (Sokrates).
Occham

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon Occham » Mi 28. Okt 2020, 11:28

Papaloooo hat geschrieben:(27 Oct 2020, 18:00)

Also wenn die Fraktion egal ist, dann bleibt die Frage bestehen
wofür du jemanden "verantwortlich machen will[st]"?

Ich will niemand verantwortlich machen, trotzdem muss man über Menschen mit wenig „Reife“ diskutieren… damit die niemanden Schaden zufügen...

Papaloooo hat geschrieben:(27 Oct 2020, 18:00)
Stimmt, deswegen sind Dogmen eben einfach schlecht!
Nichts ist und darf jemals sakrosankt sein!
!

Klar sind Dogmen schlecht, trotzdem sind Menschen mit wenig „Reife“ anfällig für Dogmen und da finde ich muss man drüber diskutieren, wie die „Gesellschaft“ damit umgehen will.

Papaloooo hat geschrieben:(27 Oct 2020, 18:00)

Und was sollte man deiner Meinung dewegen nach dagegen tun?

Vielleicht mach ich ja den Fehler Kultur mit Dogma gleichzusetzen, manche gehen ja auch mit ihrer Kultur so um, als wäre ihre Kultur ein Dogma… das macht natürlich nicht jeder(!) Aber da sind wir wieder beim Thema „Persönlichkeiten mit wenig Reife“ und meine Lösung diesbezüglich hab ich ja schon beschrieben: ein „kleinster gemeinsamer Nenner…!“... Luft nach oben ist viel da, sprich, man kann viel neues Erfinden, indem dann alle Kulturen aufgehen... nur Luft nach unten ist (meiner Meinung nach) nicht da, heisst, die vorhandenen Kulturen passen meines Erachtens nicht zusammen und trotzdem leben wir im Multikulti (!), da muss (meiner Meinung nach) schleunigst ein "kleinster gemeinsamer Nenner" her!
Benutzeravatar
tarkomed
Beiträge: 2649
Registriert: Mi 23. Okt 2019, 10:03

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon tarkomed » Mi 28. Okt 2020, 11:33

naddy hat geschrieben:(28 Oct 2020, 11:05)

Gelungene Antworten. ;)

…die man nicht versäumen sollte, infrage zu stellen, wenn man Atheist bleiben möchte… :)
Gib dich nicht so, dass alle andern dich für etwas halten, was du nicht sein willst.
Wenn sie es trotzdem tun, dann bist du es...
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 14219
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon Ein Terraner » Mi 28. Okt 2020, 12:58

aleph hat geschrieben:(27 Oct 2020, 18:36)

Das ist falsch, alle Menschen sind Atheisten, weil es mindestens einen Gott gibt, an dessen Existenz sie nicht glauben

Und alle Menschen sind Nichtraucher weil es mindestens eine Marke gibt die sie nicht rauchen? Religion ist Konsum, und in diesem Kontext ist meiner Meinung nach auch Atheismus zu verstehen.
Karol Karol
Beiträge: 231
Registriert: Di 20. Okt 2020, 00:40
Benutzertitel: Maserati
Wohnort: Markt Erlbach

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon Karol Karol » Mi 28. Okt 2020, 13:11

Jeder hat seine eigene Religion.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 14219
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon Ein Terraner » Mi 28. Okt 2020, 13:14

Karol Karol hat geschrieben:(28 Oct 2020, 13:11)

Jeder hat seine eigene Religion.

Sowas kann nur ein religiöser Mensch behaupten. Fühlt man sich dadurch besser ?
Karol Karol
Beiträge: 231
Registriert: Di 20. Okt 2020, 00:40
Benutzertitel: Maserati
Wohnort: Markt Erlbach

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon Karol Karol » Mi 28. Okt 2020, 13:16

Ein Terraner hat geschrieben:(28 Oct 2020, 13:14)

Sowas kann nur ein religiöser Mensch behaupten. Fühlt man sich dadurch besser ?

Ich weiß, dass ich der beste bin.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 14219
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon Ein Terraner » Mi 28. Okt 2020, 13:17

Karol Karol hat geschrieben:(28 Oct 2020, 13:16)

Ich weiß, dass ich der beste bin.

Anscheinend gibt es da erheblich Zweifel.
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 10908
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:25
Benutzertitel: Kleiner Diktator
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Welche Religion taugt was?

Beitragvon aleph » Mi 28. Okt 2020, 13:18

Ein Terraner hat geschrieben:(28 Oct 2020, 12:58)

Und alle Menschen sind Nichtraucher weil es mindestens eine Marke gibt die sie nicht rauchen? Religion ist Konsum, und in diesem Kontext ist meiner Meinung nach auch Atheismus zu verstehen.

Nein, er raucht ja. Der Vergleich hinkt, weil der Raucher andere Tabaksorten nicht ablehnen muss.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein. Walter Jens
Besser schweigen und als Narr zu scheinen, als sprechen und jeden Zweifel zu beseitigen. Abraham Lincoln

Zurück zu „81. Religion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste