Schwul? Gefeuert!

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Jekyll&Hyde
Beiträge: 1272
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 09:20
Benutzertitel: Härter! Lauter! Besser!

Schwul? Gefeuert!

Beitragvon Jekyll&Hyde » So 4. Okt 2015, 09:34

Das gibt es nur in Sekten! Der Sekretär der internationalen vatikanischen Theologenkommission und Lehrer an der päpstlichen Hochschule, Charamsa, bekannte sich offen zu seiner homosexuallen Lebensweise - und wurde umgehend gefeuert! Wie war das noch? Hatte der Katholenpapst nicht erst kürzlich etwas über die Verurteilung von Homosexuellen gesagt? Der Mann scheint zwar eine Meinung zu haben, aber die hat offenbar keine große Bedeutung. Nachdem er sich erst kürzlich bei den Ureinwohnern Amerikas für die Gräuel der Missionare entschuldigt hat und letzte Woche den Missionar Serra heilig sprach, frage ich mich, wie es um die geistige Gesundheit des Pontifex bestellt ist. Hat er noch alle Gehirnwindungen verdreht?

Sowas kann wohl nur für Sektenmitglieder einen Sinn ergeben. Wie kann eine Sekte nur behaupten, eine überlegene Lehre zu verbreiten, wenn sie am Ende doch nur Dogmen eines nicht existierenden Gottes achtet?! Es mag ja "dem Herrn ein Gräuel sein", dass Männer miteinander den Beischlaf vollziehen. Doch wo ist da die Moral, wenn seine angebliche Schöpfung ganz offenbare "Schwächen" hat, die Toleranz erfordern würde, diese aber nicht von der Lehre vorgesehen und daher nicht von der Sekte erbracht wird?! Entweder ist die Lehre nicht göttlich (perfekt) oder die Sekte hat sich verrannt.

Meine Meinung dazu: Gott existiert nicht, der Sekte wird die seit zweitausend Jahren verbreitete Lehre zum Problem und Homosexuelle gehören zu den Verfolgten in der Welt. Nicht die Christen werden verfolgt! Die Christen sind die Verfolger! Sekten sind die Verfolger!

Solche Entlassungen sind ja normal; auch hierzulande werden sogar Kindergärtner entlassen, die offen schwul oder lesbisch leben. Wegen der Hirnwäsche, die dann bei Kleinkindern nicht mehr funktioniert. Immerhin hat dieser "Gott" höchstselbst was gegen Homos. Darum kann die Sekte nicht einfach so tun, als wäre es nicht so. Und das beweist, dass sie nie etwas an dieser Haltung ändern wird. Meinungen oder der Mainstream oder die Wissenschaft sind den Sekten egal. Menschen sind ihnen egal. Sie dienen ihrem eingebildeten Gott - und nur dem. Darum werden Homosexuelle auch noch in tausend Jahren diskriminiert. Egal, ob es Bestrebungen gibt, dieses Problem (das die Sekten haben) irgendwie anders zu händeln. Gleichberechtgung und Gleichstellung, muss wohl auch noch gegen den Widerstand der Sekte durchgesetzt werden. So wie schon jede andere Missetat in der Welt.

Und morgen dann, zeigt die Sekte vorwurfsvoll mit dem Finger auf alle Nichtmitglieder, weil die Unkultur der Diskriminierung gegen Homosexuelle praktiziert wurde. Dass sie selbst es war, interessiert dann nicht mehr. So macht sie es heute auch mit der Sklaverei (an der die Sekte verdient hat) der Ausrottung der indigenen Bevölkerung Amerikas (die sie betrieben hat) die Plünderung und Ausbeutung (welche sie in der Welt am Besten beherrscht und an der sie prächtig verdiente) die ungerechte Verteilung des Wohlstandes (der sie sich selbst schuldig macht) oder die Überbevölkerung (die sie durch Verhütungverbot ebenfalls verschuldete). Gleichsam vereinnahmt sie jede kulturelle Errungenschaft wie demokratische Werte und Rechte (welche wir atheistischen Denkern und Aufklärern zu verdanken haben) für sich. Die Sekte scheint ein Problem mit der eigenen Wahrnehmung zu haben! Denn "schwul und gefeuert" gibt es nur in Sekten!

Es widerspricht sogar unserem Grundgesetz, nachdem niemand diskriminiert werden darf. Gut, sexuelle Selbstbestimmung ist da nicht explizit genannt, aber doch irgendwie gemeint. DARUM geht es dem Grundgesetz. Das niemand wegen seiner gelebten Identität diskriminiert wird. Warum das nicht in Deutschland praktiziert wird? Weil wir kein säkularer Staat sind. Hier steht das Recht der Sekten über dem Grundrecht der Menschen. Den Eindruck habe ich jedenfalls. Das gilt es zu ändern! Damit niemand mehr wegen seiner sexuellen Präferenz benachteiligt wird.

Pressequelle: http://www.tagesschau.de/ausland/vatika ... t-101.html
Zuletzt geändert von Jekyll&Hyde am So 4. Okt 2015, 09:42, insgesamt 3-mal geändert.
If God needs your help, he's not God! [Dusty Smith]
Benutzeravatar
Flat
Beiträge: 4912
Registriert: Sa 7. Mär 2015, 17:14

Re: Schwul? Gefeuert!

Beitragvon Flat » So 4. Okt 2015, 09:46

Moin,

die katholische Kirche hat zu homosexuell lebenden Menschen eine klare Position.

Dieser Sekretär (der Titel täuscht etwas über seinen Rang hinweg, er stand sehr hoch in der vatikanischen Hierarchie) ist nicht nur homosexuell sondern er lebt auch jetzt offen so.

Wenn man offen und bewusst die Grundsätze des Arbeitgebers bricht und dann auch noch Führungsperson ist, darf hier eine Kündigung nicht überraschen.

Hat sie ja auch nicht. Selbst der Zeitpunkt des outings war unmittelbar vor der Synode bewusst gewählt.

Meinen Respekt vor diesem und Entschlossenheit dieses Mannes.

Interessant finde ich diese Aussage von ihm:
Charamsa will ein Zeichen setzen: Auch homosexuelle Liebe sei familiäre Liebe. Und er beklagte in der Kirche ein Klima der Homophobie: "Ich möchte meiner Kirche sagen, dass wir nicht länger sexuelle Minderheiten hassen können. So hassen wir die Menschheit, zumindest einen Teil davon. Ich habe diesen paranoiden Hass meiner Mitbrüder am eigenen Leib erfahren", erzählte der Geistliche.

http://www.tagesschau.de/ausland/vatika ... t-101.html

Diese zeigt, dass das 'wir hassen die Sünde aber lieben den Sündiger' nur eine hohle Phrase ist.
Zuletzt geändert von Flat am So 4. Okt 2015, 09:47, insgesamt 1-mal geändert.
_______
wer Rechtsradikales sagt und tut, ist rechtsradikal. Das hat nichts mit Nazikeule zu tun.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/inte ... 62231.html
Päule0815

Re: Schwul? Gefeuert!

Beitragvon Päule0815 » So 4. Okt 2015, 09:47

Ich bin mir nicht sicher, ob ein Gott etwas mit der Unzulänglichkeit der Kirche zu tun hat.

Manchmal glaube ich, gehen sie ihm so richtig auf die Nüsse und er hofft, dass sie sich selber die Karten legen. Aber der Mensch ist halt unvollkommen und geht lieber den Weg des mittelbaren Glaubens.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 17732
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 16:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Schwul? Gefeuert!

Beitragvon 3x schwarzer Kater » So 4. Okt 2015, 11:34

Flat » So 4. Okt 2015, 09:46 hat geschrieben:
Wenn man offen und bewusst die Grundsätze des Arbeitgebers bricht und dann auch noch Führungsperson ist, darf hier eine Kündigung nicht überraschen.



Eben. Einem leitenden Angestellten bei einem Atomstromversorger würde es nicht anders ergehen, wenn er sich offen gegen Atomkraft ausspricht.
Und genau da wird die Absurdität offensichtlich. Warum suchen sich Menschen einen Arbeitgeber aus, der in seinen Werten ganz und gar nicht den eigenen Grundwerten entspricht.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Occham
Beiträge: 2376
Registriert: Do 21. Mai 2015, 16:38
Benutzertitel: Ritt über die Rasierklinge

Re: Schwul? Gefeuert!

Beitragvon Occham » So 4. Okt 2015, 11:40

3x schwarzer Kater » So 4. Okt 2015, 11:34 hat geschrieben:Warum suchen sich Menschen einen Arbeitgeber aus, der in seinen Werten ganz und gar nicht den eigenen Grundwerten entspricht.

Lol, tschuldigung, ich musste bei dem Satz gerade richtig lange lachen, weil ich gerade all die Arbeitgeber vor mir vorüberziehen habe lassen, die aus ihren Arbeitnehmern eine eierlegende ZombieKuhWollmilchSau kreieren wollten.

Das Ironie an diesen Geschichten ist, zum kreieren benötigt es andere Werte als ökonomische…

Wenn du mich also Lachen hörst, so lasse dich verunsichern!
Die beste Lösung eines Problems ist meist die Einfachste.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 17732
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 16:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Schwul? Gefeuert!

Beitragvon 3x schwarzer Kater » So 4. Okt 2015, 11:48

Occham » So 4. Okt 2015, 11:40 hat geschrieben:Lol, tschuldigung, ich musste bei dem Satz gerade richtig lange lachen, weil ich gerade all die Arbeitgeber vor mir vorüberziehen habe lassen, die aus ihren Arbeitnehmern eine eierlegende ZombieKuhWollmilchSau kreieren wollten.


Nichts ist einfacher als kündigen.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Occham
Beiträge: 2376
Registriert: Do 21. Mai 2015, 16:38
Benutzertitel: Ritt über die Rasierklinge

Re: Schwul? Gefeuert!

Beitragvon Occham » So 4. Okt 2015, 11:56

3x schwarzer Kater » So 4. Okt 2015, 11:48 hat geschrieben:
Nichts ist einfacher als kündigen.

Schon mit dem Satz alleine schnürst du eine riesige Verflechtung in die Welt, dieser der Arbeitgeber dann mit „Fische Fangen“ entgegentritt und wenn die Fische schlauer werden, dann werden die Methoden des Chef's schlauer. Es ist ein ständiges Nachziehen und wenn du die Dimensionen dessen nicht kennst.

Dann lache ich!
Die beste Lösung eines Problems ist meist die Einfachste.
steve1974
Beiträge: 1926
Registriert: Do 14. Mai 2015, 19:17

Re: Schwul? Gefeuert!

Beitragvon steve1974 » So 4. Okt 2015, 12:26

Moin,
Diese Entlassung könnte ein Warnschuß an alle anderen
bei diesem Klub arbeitenden Homosexuellen gewesen sein,
sich besser still zu verhalten und sich NICHT zu ihrer Veranlagung zu outen ,
und ein Zugeständnis an die dogmatischen Hardliner .
-
Dingo
Beiträge: 1576
Registriert: Sa 18. Apr 2015, 20:24
Benutzertitel: olle Tante

Re: Schwul? Gefeuert!

Beitragvon Dingo » So 4. Okt 2015, 12:42

3x schwarzer Kater » So 4. Okt 2015, 11:48 hat geschrieben:
Nichts ist einfacher als kündigen.

Tatsächlich? Für Lottomillionäre mag das zutreffen, für den durchschnittlichen Menschen, der auf sein Einkommen angewiesen ist, eher nicht. Und spätestens, wenn man nach einem Jahr keinen Arbeitgeber mit für sich akzeptablen Werten gefunden hat, haben die eigenen Werte völlig egal zu sein.
Ich bin ein Flüchtlingskind.

Sollten weiterführende Links auf Seiten, die ich verlinke, zu Inhalten führen, die als Gewaltaufruf verstanden werden könnten, so mache ich mir diese ausdrücklich nicht zu eigen.
steve1974
Beiträge: 1926
Registriert: Do 14. Mai 2015, 19:17

Re: Schwul? Gefeuert!

Beitragvon steve1974 » So 4. Okt 2015, 12:52

Dingo » So 4. Okt 2015, 12:42 hat geschrieben:Tatsächlich? Für Lottomillionäre mag das zutreffen, für den durchschnittlichen Menschen, der auf sein Einkommen angewiesen ist, eher nicht. Und spätestens, wenn man nach einem Jahr keinen Arbeitgeber mit für sich akzeptablen Werten gefunden hat, haben die eigenen Werte völlig egal zu sein.

-
ein kleiner Pfarrer, der sich outet, muß schlimmstenfalls mit
Versetzung in ein oberbayerisches Dorf rechnen.
jeder Mann der z. B. bei der Caritas arbeitet , wird doch eh schon gescannt ,
da wird er gar nciht erst eingestellt, wenn er nicht Familie hat .
was wäre wenn solche Bischöfe wie TvE sich outen würden ? Der Teufel los ?
-
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 17732
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 16:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Schwul? Gefeuert!

Beitragvon 3x schwarzer Kater » So 4. Okt 2015, 13:10

Dingo » So 4. Okt 2015, 12:42 hat geschrieben:Tatsächlich? Für Lottomillionäre mag das zutreffen, für den durchschnittlichen Menschen, der auf sein Einkommen angewiesen ist, eher nicht. Und spätestens, wenn man nach einem Jahr keinen Arbeitgeber mit für sich akzeptablen Werten gefunden hat, haben die eigenen Werte völlig egal zu sein.


Logischerweise kündigt man erst, wenn man sich für eine Alternative entschieden hat.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 12177
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 21:49

Re: Schwul? Gefeuert!

Beitragvon Cat with a whip » So 4. Okt 2015, 17:42

Flat » So 4. Okt 2015, 08:46 hat geschrieben:Moin,

die katholische Kirche hat zu homosexuell lebenden Menschen eine klare Position..

Eine Verfassungsfeindliche und gegen die Menschenrechte gerichtete.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Parker
Beiträge: 635
Registriert: Mo 10. Aug 2015, 01:35
Benutzertitel: Sonnenschutz am Rücken
Wohnort: Comancheria

Re: Schwul? Gefeuert!

Beitragvon Parker » So 4. Okt 2015, 17:49

steve1974 » So 4. Okt 2015, 12:52 hat geschrieben:-
[...]
jeder Mann der z. B. bei der Caritas arbeitet , wird doch eh schon gescannt ,
da wird er gar nciht erst eingestellt, wenn er nicht Familie hat .
[...]
-


Unsinn. Es arbeiten massig Familienlose und offen Homosexuelle bei Caritas und Co..
"Moments later, Quanah wheeled his horse in the direction of an unfortunate private named Seander Gregg and, as Carter and his men watched, blew Gregg's brains out."
S.C. Gwynne
steve1974
Beiträge: 1926
Registriert: Do 14. Mai 2015, 19:17

Re: Schwul? Gefeuert!

Beitragvon steve1974 » So 4. Okt 2015, 18:06

Cat with a whip » So 4. Okt 2015, 17:42 hat geschrieben:Eine Verfassungsfeindliche und gegen die Menschenrechte gerichtete.

-
Interessant,
die Kirche darf verfassungsfeindlich sein ...
es gäbe nur Eklat, wenn es eine deutsche Kirchengemeninde oder deutsche
kirchliche Organisation wäre,
die sich solch diskriminierendes Verhalten zu Schulden kommen lassen würde ,
aber da es sich ja im vorliegenden Fall um den sakrosanten Vatikan handelt ,
greift das deutsche GG hier nicht ..
-
Dingo
Beiträge: 1576
Registriert: Sa 18. Apr 2015, 20:24
Benutzertitel: olle Tante

Re: Schwul? Gefeuert!

Beitragvon Dingo » So 4. Okt 2015, 18:07

Da der Vatikan nicht Teil Deutschlands ist, kann das deutsche Grundgesetz schlecht greifen. Deutsche Gerichte entscheiden auch nicht, ob eine Entlassung in Frankreich rechtens ist.

Weniger interessant als logisch.
Ich bin ein Flüchtlingskind.

Sollten weiterführende Links auf Seiten, die ich verlinke, zu Inhalten führen, die als Gewaltaufruf verstanden werden könnten, so mache ich mir diese ausdrücklich nicht zu eigen.
Benutzeravatar
Occham
Beiträge: 2376
Registriert: Do 21. Mai 2015, 16:38
Benutzertitel: Ritt über die Rasierklinge

Re: Schwul? Gefeuert!

Beitragvon Occham » So 4. Okt 2015, 18:08

Cat with a whip » So 4. Okt 2015, 17:42 hat geschrieben:Eine Verfassungsfeindliche und gegen die Menschenrechte gerichtete.

Ich frag mich sowiso wer auf die Idee kam, Liebe patentieren zu wollen (im Sinne von Besitzanspruch)… ES FUNKTIONIERT NICHT.
Die beste Lösung eines Problems ist meist die Einfachste.
Benutzeravatar
Parker
Beiträge: 635
Registriert: Mo 10. Aug 2015, 01:35
Benutzertitel: Sonnenschutz am Rücken
Wohnort: Comancheria

Re: Schwul? Gefeuert!

Beitragvon Parker » So 4. Okt 2015, 18:25

Occham » So 4. Okt 2015, 18:08 hat geschrieben:Ich frag mich sowiso wer auf die Idee kam, Liebe patentieren zu wollen (im Sinne von Besitzanspruch)… ES FUNKTIONIERT NICHT.


Klar funktioniert das und es hat schon immer und überall funktioniert. Erst unser liberaler Umgang hat dazu geführt, daß es nicht mehr funktioniert.
Womit ich nicht sagen will, daß ich das zurückhaben will. Für den Einzelnen, also auch für mich ganz persönlich, mag es heute oft angenehmer sein, aber für die Gesellschaft haben sich ganz neue Probleme ergeben, seit Scheidungen ganz normal geworden sind.
"Moments later, Quanah wheeled his horse in the direction of an unfortunate private named Seander Gregg and, as Carter and his men watched, blew Gregg's brains out."
S.C. Gwynne
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Schwul? Gefeuert!

Beitragvon Fadamo » So 4. Okt 2015, 19:51

Ich kenne das. :mad2:
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Atheist

Re: Schwul? Gefeuert!

Beitragvon Atheist » So 4. Okt 2015, 20:06

Dingo » So 4. Okt 2015, 18:07 hat geschrieben:Da der Vatikan nicht Teil Deutschlands ist, kann das deutsche Grundgesetz schlecht greifen. Deutsche Gerichte entscheiden auch nicht, ob eine Entlassung in Frankreich rechtens ist.

Weniger interessant als logisch.


Mehr noch: Da der Vatikan die AEMR nicht ratifiziert hat, kann man ihm noch nicht einmal argumentativ vorwerfen, Menschenrechte zu missachten. Der Papst ist so frei und absolutistisch wie Ludwig XIV.

Allerdings muss man sich schon fragen, warum die katholische Kirche Homosexualität in ihren administrativen Kreisen ablehnt. Die müssen sich ja ohnehin nicht um die Kinderzeugung und damit Erhaltung der göttlichen Schöpfung kümmern. Dann können die sich doch auch sinnvoll mit sich selbst beschäftigen, ohne dabei in bunten Kleidern der ganzen Welt auf die Nerven zu gehen.
JFK
Beiträge: 10685
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Schwul? Gefeuert!

Beitragvon JFK » So 4. Okt 2015, 20:12

Atheist » So 4. Okt 2015, 20:06 hat geschrieben:
Mehr noch: Da der Vatikan die AEMR nicht ratifiziert hat, kann man ihm noch nicht einmal argumentativ vorwerfen, Menschenrechte zu missachten. Der Papst ist so frei und absolutistisch wie Ludwig XIV.

Allerdings muss man sich schon fragen, warum die katholische Kirche Homosexualität in ihren administrativen Kreisen ablehnt. Die müssen sich ja ohnehin nicht um die Kinderzeugung und damit Erhaltung der göttlichen Schöpfung kümmern. Dann können die sich doch auch sinnvoll mit sich selbst beschäftigen, ohne dabei in bunten Kleidern der ganzen Welt auf die Nerven zu gehen.


Es geht um die Glaubwürdigkeit, die wollen retten was zu retten ist, und solange rauszuzögern wie es geht, deswegen versuchen sie auch die weltliche Aufklärung aus den Christlich Afrikanischen Staaten fern zu halten.

Zurück zu „81. Religion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste