Zölibat: Der Eisberg beginnt zu schmelzen

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
streicher
Beiträge: 823
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Zölibat: Der Eisberg beginnt zu schmelzen

Beitragvon streicher » Sa 14. Sep 2019, 23:27

imp hat geschrieben:(14 Sep 2019, 12:07)

Glaube ist nun mal immer im Widerstreit zwischen individueller Lebenspraxis und institutioneller Normierung.
Ich denke, dass sich Rom stets dagegen wehren wird, dass die Basis von unten Macht und Entscheidungsbefugnis abgräbt. Und gerade wittert Rom die Anfänge.
Die Zukunft ist Geschichte.
jellobiafra
Beiträge: 1555
Registriert: Sa 20. Sep 2008, 19:42

Re: Zölibat: Der Eisberg beginnt zu schmelzen

Beitragvon jellobiafra » So 15. Sep 2019, 00:00

Die Abschaffung des Zölibates in der Katholischen Kirche wird sicherlich zu einer Annäherung der katholischen an die orthodoxe und an die anglikanische Kirche
führen. Deren Vereinigung war ein Lebensziel des emeritierten Papstes Benedikt XVI.
Benutzeravatar
streicher
Beiträge: 823
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Zölibat: Der Eisberg beginnt zu schmelzen

Beitragvon streicher » So 15. Sep 2019, 21:42

jellobiafra hat geschrieben:(15 Sep 2019, 00:00)

Die Abschaffung des Zölibates in der Katholischen Kirche wird sicherlich zu einer Annäherung der katholischen an die orthodoxe und an die anglikanische Kirche
führen. Deren Vereinigung war ein Lebensziel des emeritierten Papstes Benedikt XVI.
Hatte er eine Vereinigung unter der Haube Roms zum Ziel oder welche Struktur hat er sich vorgestellt?
Die Zukunft ist Geschichte.
Benutzeravatar
streicher
Beiträge: 823
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Zölibat: Der Eisberg beginnt zu schmelzen

Beitragvon streicher » Mo 16. Sep 2019, 22:11

Ein Terraner hat geschrieben:(14 Sep 2019, 12:46)

Man könnte dem Vatikan ja mal provisorisch den Krieg erklären, ist ja immerhin ein eigener Staat.
Naja, man stelle sich vor, Italien packt auch eine Austrittswelle. 200.000 im Jahr. Aber ich vermute mal, dass man dort noch nicht so weit ist. Nicht zuletzt liegt Vatikanstadt mitten in Italien...
Die Zukunft ist Geschichte.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11337
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Zölibat: Der Eisberg beginnt zu schmelzen

Beitragvon Ein Terraner » Mo 16. Sep 2019, 22:22

streicher hat geschrieben:(16 Sep 2019, 22:11)

Naja, man stelle sich vor, Italien packt auch eine Austrittswelle. 200.000 im Jahr. Aber ich vermute mal, dass man dort noch nicht so weit ist. Nicht zuletzt liegt Vatikanstadt mitten in Italien...

Bei 80% Abdekung wird das so schnell nicht passieren, wenn dann auch noch die Familie ins Spiel kommt hat man dann eh keine Chance mehr aus der Sekte raus zu kommen.
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 15275
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Zölibat: Der Eisberg beginnt zu schmelzen

Beitragvon John Galt » Di 17. Sep 2019, 00:03

Die katholische Kirche lässt sich nicht reformieren.

Die Kirche ist auch nicht von ihren Positionen abgerückt, sondern hat einfach eine PR-Kampagne gefahren. Man müsste sich einfach mal anhören, was hinter vorgehaltener Hand über die LGBT-Leute gedacht wird.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13261
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Zölibat: Der Eisberg beginnt zu schmelzen

Beitragvon imp » Di 17. Sep 2019, 00:08

Ein Terraner hat geschrieben:(16 Sep 2019, 22:22)

Bei 80% Abdekung wird das so schnell nicht passieren, wenn dann auch noch die Familie ins Spiel kommt hat man dann eh keine Chance mehr aus der Sekte raus zu kommen.

Einfach austreten bzw nicht seine Kinder da mit reinziehen wenn man drin ist.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11337
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Zölibat: Der Eisberg beginnt zu schmelzen

Beitragvon Ein Terraner » Di 17. Sep 2019, 00:10

imp hat geschrieben:(17 Sep 2019, 00:08)

Einfach austreten bzw nicht seine Kinder da mit reinziehen wenn man drin ist.

Sicher, aber es ging gerade um Italien.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13261
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Zölibat: Der Eisberg beginnt zu schmelzen

Beitragvon imp » Di 17. Sep 2019, 00:21

Ein Terraner hat geschrieben:(17 Sep 2019, 00:10)

Sicher, aber es ging gerade um Italien.

In Italien ist der Kirchenaustritt noch viel einfacher. Die Kirchensteuer funktioniert dort anders. Jeder kann bei der Einkommenssteuer jedes Jahr neu waehlen, welche Anteile von 0,8 Prozent des Steueraufkommens an welche Kirche oder den Staat gehen. Die italienische karholische Kirche ist sehr arm.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11337
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Zölibat: Der Eisberg beginnt zu schmelzen

Beitragvon Ein Terraner » Di 17. Sep 2019, 08:14

imp hat geschrieben:(17 Sep 2019, 00:21)

In Italien ist der Kirchenaustritt noch viel einfacher. Die Kirchensteuer funktioniert dort anders. Jeder kann bei der Einkommenssteuer jedes Jahr neu waehlen, welche Anteile von 0,8 Prozent des Steueraufkommens an welche Kirche oder den Staat gehen. Die italienische karholische Kirche ist sehr arm.

Und woher kommen dann die 80% Abdeckung?
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 13261
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Es ist Zeit fuer eine Pause.

Re: Zölibat: Der Eisberg beginnt zu schmelzen

Beitragvon imp » Di 17. Sep 2019, 08:24

Ein Terraner hat geschrieben:(17 Sep 2019, 08:14)

Und woher kommen dann die 80% Abdeckung?

Die katholische Kirche in Italien ist sehr von Freiwilligenarbeit, den sogenannten volontari, gepraegt. Das schafft eine andere Art der Verwurzelung als unsere eher amtmaeszig verfasste Kirche mit ihren Angestelltenapparaten.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
streicher
Beiträge: 823
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Zölibat: Der Eisberg beginnt zu schmelzen

Beitragvon streicher » Di 17. Sep 2019, 10:30

Ein Terraner hat geschrieben:(16 Sep 2019, 22:22)

Bei 80% Abdekung wird das so schnell nicht passieren, wenn dann auch noch die Familie ins Spiel kommt hat man dann eh keine Chance mehr aus der Sekte raus zu kommen.

Hier In Deutschland muss es ja auch losgegangen sein. Und derjenige, der sich rausgeaxt hat, hat ordentlich Gegenwind von der Familie bekommen. Jetzt ist es deutlich leichter. Austritt, fertig.
Die Zukunft ist Geschichte.
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 4449
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 23:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: BRD

Re: Zölibat: Der Eisberg beginnt zu schmelzen

Beitragvon Antonius » Sa 28. Sep 2019, 18:58

streicher hat geschrieben:(17 Sep 2019, 10:30)
Hier In Deutschland muss es ja auch losgegangen sein. Und derjenige, der sich rausgeaxt hat, hat ordentlich Gegenwind von der Familie bekommen. Jetzt ist es deutlich leichter. Austritt, fertig.
Und, man sollte bedenken: Der Wiedereintritt ist jederzeit möglich.
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11337
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Zölibat: Der Eisberg beginnt zu schmelzen

Beitragvon Ein Terraner » Sa 28. Sep 2019, 21:23

Antonius hat geschrieben:(28 Sep 2019, 18:58)

Und, man sollte bedenken: Der Wiedereintritt ist jederzeit möglich.


Wieso sollte das jemand wollen ?
Benutzeravatar
streicher
Beiträge: 823
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Zölibat: Der Eisberg beginnt zu schmelzen

Beitragvon streicher » So 29. Sep 2019, 20:42

Antonius hat geschrieben:(28 Sep 2019, 18:58)

Und, man sollte bedenken: Der Wiedereintritt ist jederzeit möglich.

Das stimmt: der umgekehrte Weg ist auch unkompliziert, aber wohl vergleichsweise selten genutzt. Gibt es darüber abrufbare Statistiken?
Die Zukunft ist Geschichte.
Benutzeravatar
Misterfritz
Vorstand
Beiträge: 10119
Registriert: So 4. Sep 2016, 15:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sibirien

Re: Zölibat: Der Eisberg beginnt zu schmelzen

Beitragvon Misterfritz » So 29. Sep 2019, 21:33

Antonius hat geschrieben:(28 Sep 2019, 18:58)

Und, man sollte bedenken: Der Wiedereintritt ist jederzeit möglich.
Sicherlich,
weil der "Austritt" aus der Kirche nur steuerlich relevant ist.
Die Kirche behält sich das Recht vor, das ausgetretene Mitglied via Sakrament weiterhin als Mitglied zu betrachten. Nur Exkommunikation kann aus Sicht der kath. Kirche diese Verbindung lösen. Und Exkommunikation kann nur die Kirche erwirken.
Wie irre ist das denn? Man wird "eingetreten", da als Säugling ohne eigenen Willen via Taufe darein gezwungen. Und selbst kann man das nicht rückgängig machen?
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 4124
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Zölibat: Der Eisberg beginnt zu schmelzen

Beitragvon Ammianus » Mo 30. Sep 2019, 10:06

Ein Terraner hat geschrieben:(28 Sep 2019, 21:23)

Wieso sollte das jemand wollen ?


Ist doch ganz einfach. Jemand hat die Konfession gewechselt, z.B. weil bestimmte Auslegungen oder Praktiken nicht zusagten und dann seine Meinung geändert oder die Praktiken gäbe es nicht mehr. Dann kommt er zurück.
Es wird noch dauern bis in Rom eine Päpstin mit einer offenen Liebesbeziehung zu einer geschiedenen Frau auf dem Stuhl sitzt. Aber unser Planet hat die seltsam-lästige Eigenschaft, sich zu drehen.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11337
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Zölibat: Der Eisberg beginnt zu schmelzen

Beitragvon Ein Terraner » Mo 30. Sep 2019, 10:13

Ammianus hat geschrieben:(30 Sep 2019, 10:06)

Ist doch ganz einfach. Jemand hat die Konfession gewechselt, z.B. weil bestimmte Auslegungen oder Praktiken nicht zusagten und dann seine Meinung geändert oder die Praktiken gäbe es nicht mehr. Dann kommt er zurück.
Es wird noch dauern bis in Rom eine Päpstin mit einer offenen Liebesbeziehung zu einer geschiedenen Frau auf dem Stuhl sitzt. Aber unser Planet hat die seltsam-lästige Eigenschaft, sich zu drehen.


Weil ja auch eine Lebensspanne ausreicht um in der Kirche Veränderungen mitzuerleben.
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 4124
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Zölibat: Der Eisberg beginnt zu schmelzen

Beitragvon Ammianus » Mo 30. Sep 2019, 10:18

Ein Terraner hat geschrieben:(30 Sep 2019, 10:13)

Weil ja auch eine Lebensspanne ausreicht um in der Kirche Veränderungen mitzuerleben.


Ein russischer Kosak, der nach dem Sieg in Waterloo sauer war, seiner Familie nicht über Twitter stolz davon berichten zu können, musste sich auch damit abfinden, dass mal gerade die ersten Dampfmaschinen rotierten.
Benutzeravatar
streicher
Beiträge: 823
Registriert: Di 13. Feb 2018, 09:07

Re: Zölibat: Der Eisberg beginnt zu schmelzen

Beitragvon streicher » Mo 30. Sep 2019, 21:11

Ammianus hat geschrieben:(30 Sep 2019, 10:06)
Es wird noch dauern bis in Rom eine Päpstin mit einer offenen Liebesbeziehung zu einer geschiedenen Frau auf dem Stuhl sitzt. Aber unser Planet hat die seltsam-lästige Eigenschaft, sich zu drehen.
Das würde allerdings bedeuten, dass die Haltung zu dem, "was geschrieben steht", sich nochmal sehr ändern würde. Aber es hat sich ja schon vieles ergeben: auch das Christentum, die Zusammenstellung seiner Buchgrundlage, die Entstehung der Kirchen, sind eigene Drehungen.
Die Zukunft ist Geschichte.

Zurück zu „81. Religion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast