Welcher Religion gehoert ihr an? II

Moderator: Moderatoren Forum 8

Welcher Religion gehoert ihr an?

Christentum (katholisch)
27
15%
Christentum (protestantisch)
23
12%
Christentum (orthodox)
1
1%
Christentum (keine der genannten)
6
3%
Islam (Sunni)
4
2%
Islam (Schia)
1
1%
Judentum
4
2%
Buddhismus
1
1%
Hinduismus
2
1%
Neuheidentum
7
4%
Bahai
1
1%
Sikhismus
0
Keine Stimmen
Fernöstliche Religion (Shinto, Dao, Konfuzius, ...)
1
1%
Satanismus
0
Keine Stimmen
Animismus
0
Keine Stimmen
Atheismus
51
27%
Agnostizismus
36
19%
keine Meinung zu Religion
2
1%
religiös aber Religionslos
10
5%
Sonstige
9
5%
 
Abstimmungen insgesamt: 186
hallelujah
Beiträge: 4479
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 19:49

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Beitragvon hallelujah » Sa 5. Apr 2014, 10:09

Taner hat geschrieben:Wo die einen auf die Zeit auf Erden abgesehen haben denken andere an die Zeit nach dem Tod. Was ist verkehrt daran ?



kann jeder machen, wie er möchte. Dennoch ist der Glaube an ein Leben nach dem Tod nur eine Verdrängung der Angst, Tod und das war es gewesen. Der Mensch kann sich einfach nicht damit abfinden, daß er nur ein biologisches Erzeugnis mit begrenzter Haltbarkeit ist.
Gäbe es einen Gott, hätte er keine Religionen erschaffen.
Taner

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Beitragvon Taner » Sa 5. Apr 2014, 10:28

hallelujah » Sa 5. Apr 2014, 10:09 hat geschrieben:
Taner hat geschrieben:Wo die einen auf die Zeit auf Erden abgesehen haben denken andere an die Zeit nach dem Tod. Was ist verkehrt daran ?



kann jeder machen, wie er möchte. Dennoch ist der Glaube an ein Leben nach dem Tod nur eine Verdrängung der Angst, Tod und das war es gewesen. Der Mensch kann sich einfach nicht damit abfinden, daß er nur ein biologisches Erzeugnis mit begrenzter Haltbarkeit ist.


Na, wenn du das sagst. Weist du eigentlich was Halleluja für eine Bedeutung hat ?
Wieso sind die Menschen alle Angsthasen und verdrängen die Wahrheit, wen es so ist ?
Warum sind die nicht in der Lage es zu bereifen oder sind sie sich selber nicht sicher ?
hallelujah
Beiträge: 4479
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 19:49

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Beitragvon hallelujah » Sa 5. Apr 2014, 10:35

Taner hat geschrieben:
Na, wenn du das sagst. Weist du eigentlich was Halleluja für eine Bedeutung hat ?
Wieso sind die Menschen alle Angsthasen und verdrängen die Wahrheit, wen es so ist ?
Warum sind die nicht in der Lage es zu bereifen oder sind sie sich selber nicht sicher ?



ja sicher weiß ich das. Hallelujah sog i war mir aber zu lang.
Dein Glaube ist stark, den will ich dir auch nicht nehmen, aber Wahrheit unter wissenschaftlichen Gesichtspunkten, weit gefehlt.
Gäbe es einen Gott, hätte er keine Religionen erschaffen.
Taner

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Beitragvon Taner » Sa 5. Apr 2014, 10:49

hallelujah » Sa 5. Apr 2014, 10:35 hat geschrieben:
Taner hat geschrieben:
Na, wenn du das sagst. Weist du eigentlich was Halleluja für eine Bedeutung hat ?
Wieso sind die Menschen alle Angsthasen und verdrängen die Wahrheit, wen es so ist ?
Warum sind die nicht in der Lage es zu bereifen oder sind sie sich selber nicht sicher ?



ja sicher weiß ich das. Hallelujah sog i war mir aber zu lang.
Dein Glaube ist stark, den will ich dir auch nicht nehmen, aber Wahrheit unter wissenschaftlichen Gesichtspunkten, weit gefehlt.



Für wen hälst du dich, dass du meinst beurteilen zu können, wie strak Menschen im Glauben sind ?
Damit nicht genug, behauptest du mir etwas wegnehmen zu können, wie willst du das ermöglichen, hast du besondere Kräfte ?
Was für dich Wahr ist kann für andere gelogen und gestunken bedeuten und was du als Wissenschaft ansiehst kann für andere Massenvernichtunswaffen bedeuten.
hallelujah
Beiträge: 4479
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 19:49

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Beitragvon hallelujah » Sa 5. Apr 2014, 10:52

taner

was haben sie dir denn in den Kaffee getan?

Taner hat geschrieben:Für wen hälst du dich, dass du meinst beurteilen zu können, wie strak Menschen im Glauben sind ?
Damit nicht genug, behauptest du mir etwas wegnehmen zu können, wie willst du das ermöglichen, hast du besondere Kräfte ?
Was für dich Wahr ist kann für andere gelogen und gestunken bedeuten und was du als Wissenschaft ansiehst kann für andere Massenvernichtunswaffen bedeuten.



Ich will dir deinen Glauben doch überhaupt nicht nehmen. Wie kommst du auf den Dünnpfiff?
Gäbe es einen Gott, hätte er keine Religionen erschaffen.
Taner

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Beitragvon Taner » Sa 5. Apr 2014, 10:56

hallelujah » Sa 5. Apr 2014, 10:52 hat geschrieben:taner

was haben sie dir denn in den Kaffee getan?

Taner hat geschrieben:Für wen hälst du dich, dass du meinst beurteilen zu können, wie stark Menschen im Glauben sind ?
Damit nicht genug, behauptest du mir etwas wegnehmen zu können, wie willst du das ermöglichen, hast du besondere Kräfte ?
Was für dich Wahr ist kann für andere gelogen und gestunken bedeuten und was du als Wissenschaft ansiehst kann für andere Massenvernichtunswaffen bedeuten.



Ich will dir deinen Glauben doch überhaupt nicht nehmen. Wie kommst du auf den Dünnpfiff?


oh, dann habe ich mich wohl geirrt, vielleicht kannst du dich ja demnächst etwas deutlicher ausdrücken.
hallelujah
Beiträge: 4479
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 19:49

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Beitragvon hallelujah » Sa 5. Apr 2014, 10:59

hallelujah hat geschrieben:Dein Glaube ist stark, den will ich dir auch nicht nehmen,



so hatte ich es geschrieben

Was bitte ist daran missverständlich?
Gäbe es einen Gott, hätte er keine Religionen erschaffen.
Taner

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Beitragvon Taner » Sa 5. Apr 2014, 11:12

hallelujah » Sa 5. Apr 2014, 10:59 hat geschrieben:
hallelujah hat geschrieben:Dein Glaube ist stark, den will ich dir auch nicht nehmen,



so hatte ich es geschrieben

Was bitte ist daran missverständlich?


Wenn mein Glaube schwach wäre, hättest du sie mir also nehem können, darauf kommt dieser Satz doch hinaus.
hallelujah
Beiträge: 4479
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 19:49

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Beitragvon hallelujah » Sa 5. Apr 2014, 11:13

Taner hat geschrieben:
Wenn mein Glaube schwach wäre, hättest du sie mir also nehem können, darauf kommt dieser Satz doch hinaus.




versteh doch, was du willst
Gäbe es einen Gott, hätte er keine Religionen erschaffen.
Taner

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Beitragvon Taner » Sa 5. Apr 2014, 11:16

hallelujah » Sa 5. Apr 2014, 11:13 hat geschrieben:
Taner hat geschrieben:
Wenn mein Glaube schwach wäre, hättest du sie mir also nehem können, darauf kommt dieser Satz doch hinaus.




versteh doch, was du willst


Was ich verstehe hängt stark davon ab was du schreibst, wenn du behauptest der Stark Gläubigen ihre Glaube nicht wegnehmen zu können, dann sag das doch offen und ehrlich!
hallelujah
Beiträge: 4479
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 19:49

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Beitragvon hallelujah » Sa 5. Apr 2014, 11:20

Taner hat geschrieben:Was ich verstehe hängt stark davon ab was du schreibst, wenn du behauptest der Stark Gläubigen ihre Glaube nicht wegnehmen zu können, dann sag das doch offen und ehrlich!




Wenn ich schreibe, ich MÖCHTE DIR DEINEN starken Glauben nicht nehmen, wieso entnimmst du daraus, daß ich anderen einen schwächeren Glauben wegnehmen möchte?
Sorry, aber ich muss dich ganz direkt fragen, ob du noch alle Tassen im Schrank hast.
Von wegnehmen KÖNNEN war sowieso nie die Rede!
Gäbe es einen Gott, hätte er keine Religionen erschaffen.
Taner

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Beitragvon Taner » Sa 5. Apr 2014, 11:31

hallelujah » Sa 5. Apr 2014, 11:20 hat geschrieben:
Taner hat geschrieben:Was ich verstehe hängt stark davon ab was du schreibst, wenn du behauptest der Stark Gläubigen ihre Glaube nicht wegnehmen zu können, dann sag das doch offen und ehrlich!




Wenn ich schreibe, ich MÖCHTE DIR DEINEN starken Glauben nicht nehmen, wieso entnimmst du daraus, daß ich anderen einen schwächeren Glauben wegnehmen möchte?
Sorry, aber ich muss dich ganz direkt fragen, ob du noch alle Tassen im Schrank hast.
Von wegnehmen KÖNNEN war sowieso nie die Rede!


Ich kenne keinen Sprichwort oder eine Redewendung die besagt, du hast einen Starken glauben, denn ich dir nicht wegnehmen möchte!
Ja, diesmal hast du vollkommen recht, da kann ich dir nur zustimmen, alle Tassen gehören an einem für die bestimmten Schrank :-)
Benutzeravatar
Sri Aurobindo
Beiträge: 9079
Registriert: Do 14. Mär 2013, 21:02
Benutzertitel: ॐ नमः शिवाय
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Beitragvon Sri Aurobindo » Sa 5. Apr 2014, 11:34

hallelujah » Heute 09:09 hat geschrieben:
Taner hat geschrieben:Wo die einen auf die Zeit auf Erden abgesehen haben denken andere an die Zeit nach dem Tod. Was ist verkehrt daran ?



kann jeder machen, wie er möchte. Dennoch ist der Glaube an ein Leben nach dem Tod nur eine Verdrängung der Angst, Tod und das war es gewesen. Der Mensch kann sich einfach nicht damit abfinden, daß er nur ein biologisches Erzeugnis mit begrenzter Haltbarkeit ist.


Auf den biologischen Leib trifft das zu - aber auch Du kannst nicht wissen, ob der Mensch nicht mehr ist als bloß biologischer Leib.

Im Yogasystem entspricht der biologische Leib nur einer von vielen Hüllen des wahren Selbst (Atman) ... Dieses wahre Selbst wechselt die Körper, wie wir unsere Kleidung wechseln.

In der Tiefe der Mediation kann man erfahren, dass hinter jeglicher Erfahrung immer ein Subjekt steht, das erfährt und selbst nicht das erfahrene Objekt ist. Hier entdeckt man, dass auch der Körper und all dessen Sinnenobjekte lediglich Erfahrungsobjekte sind.

Die Welt könnte auch einfaches sinnentleertes mechanistisches Treiben sein - es kann aber auch anders sein. Die Naturwissenschaft kann über die wahre zu Grunde liegende Natur der Welt keine Aussage treffen (siehe Kant Kritik der reinen Vernunft (Antinomien) ) - diese Frage bleibt deshalb eine Frage des Glaubens.
Zuletzt geändert von Sri Aurobindo am Sa 5. Apr 2014, 11:37, insgesamt 1-mal geändert.
hallelujah
Beiträge: 4479
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 19:49

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Beitragvon hallelujah » Sa 5. Apr 2014, 11:37

taner

mir fällt erst mal eines auf: die Tiefgläubigen, die ständig Nächstenliebe, Respekt, Behutsamkeit, Solidarität, Toleranz und Verständnis predigen, rasten komplett aus, wenn man die Richtigkeit des Glauben einfach nur in Frage stellt.
Ich nenne sowas Extremismus!
Bei der Masse der Tiefgläubigen fällt mir auf, daß sie die untolerantesten Menschen dieser Erde sind!
Gäbe es einen Gott, hätte er keine Religionen erschaffen.
hallelujah
Beiträge: 4479
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 19:49

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Beitragvon hallelujah » Sa 5. Apr 2014, 11:42

Matthias Pochmann hat geschrieben:Auf den biologischen Leib trifft das zu - aber auch Du kannst nicht wissen, ob der Mensch nicht mehr ist als bloß biologischer Leib.



Ich hatte auch nicht geschrieben, es zu wissen, es ist aber meine persönliche Einschätzung.
Mich stört auch nicht der Glaube, das soll, darf und kann jeder machen, wie er es für richtig hält. Da bin ich der Letzte, der irgendwelche Vorschriften machen möchte.

Stören tut mich aber, daß die Religion von Menschen als Machtinstrument missbraucht wird. Um Menschen zu manipulieren und zu steuern.
Und nochmal: tiefgläubige Menschen zählen für mich in der Mehrheit zu den untolerantesten Menschen überhaupt, aber predigen tun sie genau das Gegenteil. Es ist diese Heuchelei, die mich stört.
Gäbe es einen Gott, hätte er keine Religionen erschaffen.
Taner

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Beitragvon Taner » Sa 5. Apr 2014, 11:51

Matthias Pochmann » Sa 5. Apr 2014, 11:34 hat geschrieben:
hallelujah » Heute 09:09 hat geschrieben:

kann jeder machen, wie er möchte. Dennoch ist der Glaube an ein Leben nach dem Tod nur eine Verdrängung der Angst, Tod und das war es gewesen. Der Mensch kann sich einfach nicht damit abfinden, daß er nur ein biologisches Erzeugnis mit begrenzter Haltbarkeit ist.


Auf den biologischen Leib trifft das zu - aber auch Du kannst nicht wissen, ob der Mensch nicht mehr ist als bloß biologischer Leib.

Im Yogasystem entspricht der biologische Leib nur einer von vielen Hüllen des wahren Selbst (Atman) ... Dieses wahre Selbst wechselt die Körper, wie wir unsere Kleidung wechseln.

In der Tiefe der Mediation kann man erfahren, dass hinter jeglicher Erfahrung immer ein Subjekt steht, das erfährt und selbst nicht das erfahrene Objekt ist. Hier entdeckt man, dass auch der Körper und all dessen Sinnenobjekte lediglich Erfahrungsobjekte sind.

Die Welt könnte auch einfaches sinnentleertes mechanistisches Treiben sein - es kann aber auch anders sein. Die Naturwissenschaft kann über die wahre zu Grunde liegende Natur der Welt keine Aussage treffen (siehe Kant Kritik der reinen Vernunft (Antinomien) ) - diese Frage bleibt deshalb eine Frage des Glaubens.


Die Gemeinden der Bücher Religionen Thora, Bibel und Quran also die Juden, Christen und Moslems glauben, die Erde sei mit ihren Meeren, Sternen, Bäumen, Bergen, Tieren, Sonne und Mond in nur 6 Tagen erschafft worden und die ersten Menschensöhne gelten als Adam und Eva!
Über die anderen Weltreligionen kann ich nichts viel sagen, da ich über sie kaum in Kenntnis bin. Doch der innere Ruhe scheint bei allen dieser Religionen sehr wichtig zu sein! Erst muss wohl jeder zu sich selber finden und sich selber zufrieden stellen um überhaupt andere ebenso zufrieden stellen zu können bzw. eine Vorbildliche funktion ausüben zu können! Andere dagegen sorgen zum Anarchie, fascism und Aufstände!
Zuletzt geändert von Taner am Sa 5. Apr 2014, 12:10, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Sri Aurobindo
Beiträge: 9079
Registriert: Do 14. Mär 2013, 21:02
Benutzertitel: ॐ नमः शिवाय
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Beitragvon Sri Aurobindo » Sa 5. Apr 2014, 11:58

hallelujah » vor 13 Minuten hat geschrieben:
Matthias Pochmann hat geschrieben:Auf den biologischen Leib trifft das zu - aber auch Du kannst nicht wissen, ob der Mensch nicht mehr ist als bloß biologischer Leib.



Ich hatte auch nicht geschrieben, es zu wissen, es ist aber meine persönliche Einschätzung.
Mich stört auch nicht der Glaube, das soll, darf und kann jeder machen, wie er es für richtig hält. Da bin ich der Letzte, der irgendwelche Vorschriften machen möchte.

Stören tut mich aber, daß die Religion von Menschen als Machtinstrument missbraucht wird. Um Menschen zu manipulieren und zu steuern.
Und nochmal: tiefgläubige Menschen zählen für mich in der Mehrheit zu den untolerantesten Menschen überhaupt, aber predigen tun sie genau das Gegenteil. Es ist diese Heuchelei, die mich stört.

Mich stört lediglich, wenn Atheisten zu Wissen glauben, wo nur glauben möglich ist.

Also wenn Du sagst, es ist Deine persönliche Einschätzung und dass Du daran glaubst, dass es sich so verhält, wie Du schreibst, dann ist das in Ordnung.

Der fundamentalistische Atheismus ist ähnlich unkritisch, wie die fundamentalistischen Religionen.
Zuletzt geändert von Sri Aurobindo am Sa 5. Apr 2014, 11:59, insgesamt 1-mal geändert.
hallelujah
Beiträge: 4479
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 19:49

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Beitragvon hallelujah » Sa 5. Apr 2014, 12:07

Matthias Pochmann hat geschrieben:Mich stört lediglich, wenn Atheisten zu Wissen glauben, wo nur glauben möglich ist.



ich erwarte lediglich, daß du mir meinen Unglauben läßt, wo ich dir deinen Glauben lasse.


Matthias Pochmann hat geschrieben:Also wenn Du sagst, es ist Deine persönliche Einschätzung und dass Du daran glaubst, dass es sich so verhält, wie Du schreibst, dann ist das in Ordnung.


geht doch



Matthias Pochmann hat geschrieben:Der fundamentalistische Atheismus ist ähnlich unkritisch, wie die fundamentalistischen Religionen.


ich bin nicht fundamentalistisch. Ich lehne JEDE Form von Fundamentalismus ab.
Ich suche mir nur meinen eigenen Lebensweg. Diesen werde ich aber niemandem aufdrängen, ich erwarte lediglich, daß mich andere nicht missionieren wollen. Wir können in einer demokratischen Ordnung alle miteinander zufrieden und friedlich miteinander leben, wenn alle mal ein wenig zurückstecken und nicht ihren eigenen Fundamentalismus als den einzig Wahren betrachten.
Gäbe es einen Gott, hätte er keine Religionen erschaffen.
Benutzeravatar
Sri Aurobindo
Beiträge: 9079
Registriert: Do 14. Mär 2013, 21:02
Benutzertitel: ॐ नमः शिवाय
Wohnort: Leipzig
Kontaktdaten:

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Beitragvon Sri Aurobindo » Sa 5. Apr 2014, 12:19

Keine Angst - ich missioniere nicht.

Ich vertraue selbst der Wissenschaft - aber nur soweit, wie das schwache Licht der Vernunft die Wirklichkeit zu erleuchten vermag. ;)

Die Welt ist jedoch weit größer - es gibt Grenzen der Vernunft-Erkenntnis ... Kant verdeutlicht das äußerst präzise. Über die Welt jenseits dieser Grenzen kann man (vernünftig) nichts wissen.

Ob es Gott gibt, ob das Leben mit dem Tod endet - das sind Fragen, die die Wissenschaft nicht beurteilen kann.

Die wissenschaftliche Antwort auf die Frage, ob Gott existiert oder nicht, lautet:
Wir können diese Frage nicht beantworten
... D.h. die naturwissenschaftliche Einstellung zu dieser Frage ist nicht der Atheismus, sondern der Agnostizismus.

Theismus = Glaube an die Existenz Gottes
Atheismus = Glaube an die Nichtexistenz Gottes
Agnostizismus = kritische Position = wir können es nicht wissen
Taner

Re: Welcher Religion gehoert ihr an? II

Beitragvon Taner » Sa 5. Apr 2014, 12:24

Matthias Pochmann » Sa 5. Apr 2014, 12:19 hat geschrieben:Keine Angst - ich missioniere nicht.

Ich vertraue selbst der Wissenschaft - aber nur soweit, wie das schwache Licht der Vernunft die Wirklichkeit zu erleuchten vermag. ;)

Die Welt ist jedoch weit größer - es gibt Grenzen der Vernunft-Erkenntnis ... Kant verdeutlicht das äußerst präzise. Über die Welt jenseits dieser Grenzen kann man (vernünftig) nichts wissen.

Ob es Gott gibt, ob das Leben mit dem Tod endet - das sind Fragen, die die Wissenschaft nicht beurteilen kann.

Die wissenschaftliche Antwort auf die Frage, ob Gott existiert oder nicht, lautet:
Wir können diese Frage nicht beantworten
... D.h. die naturwissenschaftliche Einstellung zu dieser Frage ist nicht der Atheismus, sondern der Agnostizismus.

Theismus = Glaube an die Existenz Gottes
Atheismus = Glaube an die Nichtexistenz Gottes
Agnostizismus = kritische Position = wir können es nicht wissen


Deswegen heißt es ja auch Glaube, ich denke einen 2. wird es nicht geben der durch ein Wunder kommen und behaupten wird, wenn ihr mir nicht glaubt dann glaubt an IHM der mich gesandt hat, um der Guten Werken willen die ich euch gezeigt habe, der Zug ist schon vor Tausenden von Jahren abgelaufen. Was von ihm übrigblieb ist seine Empfehlung, das Trachten der Menschen ins Himmel doch auch dies können wir nicht wissen nur Hoffen oder aber daran Glauben!

Zurück zu „81. Religion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste