Grundsatzdiskussion Islam

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon relativ » Do 2. Mai 2019, 16:44

unity in diversity hat geschrieben:(02 May 2019, 16:14)

Keiner, der sein Glück in der islamischen Welt sucht.

Was gibt es denn jetzt zum Dschihad zu sagen, ist der Besser als die Kriege um Rohstoffe und Wohlstand, die nix mit Religion zu tun haben, schlechter, oder tut sich das alles nix`?
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon relativ » Do 2. Mai 2019, 16:46

sunny.crockett hat geschrieben:(02 May 2019, 16:33)

...nur weil ich einen Alkoholisierten dann einfach als Besoffenen tituliere ? Ich sehe da nix falsches dran. Dagegen sehe ich es als eine gesellschaftliche Katastrophe an, wenn "Führer" von Islamverbänden ihren Gläubigen noch die Gewalt gegenüber Frauen empfehlen, und eben diese "Führer" dann die Busenfreunde unserer Parteien sind.

Nein, das was du geschrieben hast war eben nicht einfach ...nur so.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 8534
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon unity in diversity » Do 2. Mai 2019, 17:10

relativ hat geschrieben:(02 May 2019, 16:44)

Was gibt es denn jetzt zum Dschihad zu sagen, ist der Besser als die Kriege um Rohstoffe und Wohlstand, die nix mit Religion zu tun haben, schlechter, oder tut sich das alles nix`?

Eigentlich hast du Recht.
Menschen sollten Ressourcen sein, die es zu gewinnen gilt, anstatt sie zu knechten.
Wie sagt man das im IS-Pidgin?
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 3377
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Wohnort: Daheim

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon McKnee » Do 2. Mai 2019, 17:38

unity in diversity hat geschrieben:(02 May 2019, 16:09)

Gibt es noch wesentliche Ergänzungen zum Thema Dschihad?


Zu wessen?
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat oder ein Fake ist, er könnte es gesagt und wird es gedacht haben...das reicht :D
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 26404
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Adam Smith » Do 2. Mai 2019, 17:48

sunny.crockett hat geschrieben:(02 May 2019, 15:54)

Der Unterschied dabei ist, wie sich die "übergeordnete" Stelle verhält. Was wäre los, wenn das Familienministerium das Schlagen der Frauen empfehlen würde? Ich denke, da wär massiver Widerstand der Bevölkerung angesagt, Rücktritte unausweichlich.


Oder wenn man für die Todesstrafe für Schwule oder allgemein für die Todesstrafe für Sex außerhalb der Ehe eintreten würde? Oder wenn man für getrennte Busse, Taxis, Züge, Restaurants, Altenheime usw. für Frauen und Männer wäre? Oder wenn nan die Burka oder den Niqab zur Pflicht erhebt?

Der Experte für das Schlagen der Ehefrau verkündete in einer anderen Predigt, es sei religiös unstatthaft, dass Frauen im Aufzug mit fremden Männern fahren. Ein Theologie-Professor forderte letzte Woche das Gesundheitsministerium auf, Männer und Frauen auf Intensivstationen zu trennen und Frauen von weiblichen, Männer von männlichen Ärzten behandeln zu lassen.


https://www.zeit.de/2018/11/frauenrecht ... an-duendar

Das Problem ist, dass es in der Türkei immer mehr atheistische Frauen gibt, die jetzt Allah nicht mehr mitmachen. Und Erdogan hat viele Männer zu gläubigen Muslimen gemacht. Das wird Konflikte geben. Das ist unvermeidbar.
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 1661
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon sunny.crockett » Do 2. Mai 2019, 19:34

unity in diversity hat geschrieben:(02 May 2019, 16:09)

Gibt es noch wesentliche Ergänzungen zum Thema Dschihad?


Wenn man bedenkt, dass weltweit die Natur vorgesehen hat, dass Männlein und Weiblein etwa die Hälfte der Menschheit ausmacht, dann war Mohammed schon sehr vorausschauend mit seiner Gesetzgebung im Koran, dass ein Mann auch vier Frauen heiraten darf. Wenn von vier muslimischen Männern aus "unerfindlichen Gründen" nur noch einer übrigbleibt, ist Mohammeds Eheregelung schon fast genial zu nennen. Und das ganze funktioniert jetzt schon anderthalb Jahrtausende, dass sich die männlichen Muslime niedermetzeln.
Problematisch könnte es nur werden, wenn die Religion des Friedens tatsächlich mal friedlich wird. Haben dann einige Muslime bis zu vier Frauen und die anderen gar keine, oder teilt man brüderlich die "Ware Frau" ? Oder muss man einfach wieder anfangen, die Männer zu dezimieren?
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 3980
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Ammianus » Di 7. Mai 2019, 23:51

sunny.crockett hat geschrieben:(02 May 2019, 19:34)

Wenn man bedenkt, dass weltweit die Natur vorgesehen hat, dass Männlein und Weiblein etwa die Hälfte der Menschheit ausmacht, dann war Mohammed schon sehr vorausschauend mit seiner Gesetzgebung im Koran, dass ein Mann auch vier Frauen heiraten darf. Wenn von vier muslimischen Männern aus "unerfindlichen Gründen" nur noch einer übrigbleibt, ist Mohammeds Eheregelung schon fast genial zu nennen. Und das ganze funktioniert jetzt schon anderthalb Jahrtausende, dass sich die männlichen Muslime niedermetzeln.
Problematisch könnte es nur werden, wenn die Religion des Friedens tatsächlich mal friedlich wird. Haben dann einige Muslime bis zu vier Frauen und die anderen gar keine, oder teilt man brüderlich die "Ware Frau" ? Oder muss man einfach wieder anfangen, die Männer zu dezimieren?


Zweimal hatte ich in Moslem-Foren unbegrenzten Spaß. Ich konfrontierte sie mit der Behauptung, dass bei Homo sapiens im Schnitt mehr Kinderlein mit Pillemann das Licht der Welt erblicken. Da tobte dann der Sturm los: "Lüge! Lüge! Lüge!"
Also gab es konkrete Zahlen aus Quellen, die nun wirklich nicht mehr zu leugnen waren. Nun begann das Feilschen.
Das Verhältnis zwischen Männlein und Weiblein würde sich sehr schnell ausgleichen und dann gäbe es mehr Frauen.
Stimmt. Keine Frage. So ab Anfang 50 (jetzt rein aus meiner Erinnerung) ist das der Fall.

Na ja, zur Not darf ein Moslem natürlich auch eine Jüdin oder Christin heiraten. Eine Muslima aber keinen Ungläubigen. Und im Iran steht auf dem Geschlechtsverkehr eines Nichtmoslems - also Untermenschen - mit einer Muslima sogar die Todesstrafe. Für den Untermenschen. Das Mädel wird nur windelweich geprügelt. Die hat dann ihre Lektion gelernt.
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 1661
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon sunny.crockett » Fr 10. Mai 2019, 21:15

Fast 10 Jahre hat es gedauert, bis die Ditib-Zentralmoschee in Köln-Ehrenfeld durch den türkischen Präsidenten eröffnet wurde. Für den Bezirksbürgermeister und Beiratsmitglied Wirges ist das Tischtuch nun zerschnitten.

Mit Blick auf die Kölner Ditib-Moschee sieht die Kommunalpolitik derzeit keine Chancen für eine Zusammenarbeit mit dem deutsch-türkischen Verband. "Die Tür ist erst mal zu", sagte Bezirksbürgermeister Josef Wirges (SPD)

Für den Moscheebau habe es zunächst eine große Übereinstimmung in der Mitte der Gesellschaft gegeben, so Wirges. Die Ditib habe damals für Integration und eine liberale Auslegung des Islam gestanden.

Trotz des diplomatischen Desasters habe er sich erneut gesprächsbereit gezeigt, so Wirges. Doch beim letzten persönlichen Treffen am 19. Dezember hätten die Ditib-Repräsentanten den Ton wieder verschärft und ihm klargemacht, dass die Agenda der türkischen Religionsbehörde Diyanet nicht verhandelbar sei. Die Diyanet finanziert die Imame der rund 960 Ditib-Moscheen in Deutschland.

https://www.domradio.de/themen/islam-un ... -mit-ditib

Manche merken relativ spät, wie er Islam sich gegenüber einer freien Gesellschaft verhält. Erstmal einschleimen, um Einfluss zu bekommen, dann knallhart seine religiösen Ziele durchsetzen. Jetzt hat man Islamverbänden wie Ditib mit "Übereinstimmung der Leichtgläubigen" eine muslimische Infrastruktur aufgebaut, jetzt kommen die "nicht verhandelbaren" Forderungen der Muslime.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 14933
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Keoma » Fr 10. Mai 2019, 21:21

sunny.crockett hat geschrieben:(10 May 2019, 21:15)

https://www.domradio.de/themen/islam-un ... -mit-ditib

Manche merken relativ spät, wie er Islam sich gegenüber einer freien Gesellschaft verhält. Erstmal einschleimen, um Einfluss zu bekommen, dann knallhart seine religiösen Ziele durchsetzen. Jetzt hat man Islamverbänden wie Ditib mit "Übereinstimmung der Leichtgläubigen" eine muslimische Infrastruktur aufgebaut, jetzt kommen die "nicht verhandelbaren" Forderungen der Muslime.


Sag ich seit Jahren.
Sobald der Islam eine kritische Masse erreicht hat, stellt er die Bedingungen.
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 26404
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Adam Smith » Fr 10. Mai 2019, 21:24

Keoma hat geschrieben:(10 May 2019, 21:21)

Sag ich seit Jahren.
Sobald der Islam eine kritische Masse erreicht hat, stellt er die Bedingungen.


Unabhängig von allen anderen Kulturen die es gibt. Dem Islam geht es nur um sich.
Zuletzt geändert von Adam Smith am Fr 10. Mai 2019, 22:22, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 3524
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Skeptiker » Fr 10. Mai 2019, 22:15

sunny.crockett hat geschrieben:(10 May 2019, 21:15)
https://www.domradio.de/themen/islam-un ... -mit-ditib

Manche merken relativ spät, wie er Islam sich gegenüber einer freien Gesellschaft verhält. Erstmal einschleimen, um Einfluss zu bekommen, dann knallhart seine religiösen Ziele durchsetzen. Jetzt hat man Islamverbänden wie Ditib mit "Übereinstimmung der Leichtgläubigen" eine muslimische Infrastruktur aufgebaut, jetzt kommen die "nicht verhandelbaren" Forderungen der Muslime.

Ich frage mich wie lange man weiter naiv das Spiel mitmacht, um dann vollkommen überraschend diese Entwicklung zu erleben. Man kann ja nicht wirklich behaupten dieses Verhalten wäre neu.
Ganz offensichtlich sind das Entwicklungen die eben nicht im Geiste der Toleranz und Buntheit stehen. Da braut sich was zusammen, von dem man später sagen wird, dass man früher hätte eingreifen sollen.

Schade, dem steht eine Kultur der Sprachlosigkeit und Rücksichtnahme entgegen. Kein ernsthafter Gegner wie mir scheint. Vielleicht sollte man anfangen zu versuchen das Spiel zu verstehen was da gespielt wird.
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 1661
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon sunny.crockett » Di 28. Mai 2019, 20:25

Die Islampartei BIG hat bei der Europawahl in Duisburg erste Erfolge erreicht

Bezirk Beeck/Bruckhausen: 10,40 %
Bezirk Marxloh: 10,28%

http://wahlergebnis.duisburg.de/Europaw ... wahlb.html
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 14933
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Keoma » Di 28. Mai 2019, 20:27

sunny.crockett hat geschrieben:(28 May 2019, 20:25)

Die Islampartei BIG hat bei der Europawahl in Duisburg erste Erfolge erreicht

Bezirk Beeck/Bruckhausen: 10,40 %
Bezirk Marxloh: 10,28%

http://wahlergebnis.duisburg.de/Europaw ... wahlb.html

Es gibt keine Islamisierung.
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 5142
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Orbiter1 » Di 28. Mai 2019, 20:45

sunny.crockett hat geschrieben:(28 May 2019, 20:25)

Die Islampartei BIG hat bei der Europawahl in Duisburg erste Erfolge erreicht

Bezirk Beeck/Bruckhausen: 10,40 %
Bezirk Marxloh: 10,28%

http://wahlergebnis.duisburg.de/Europaw ... wahlb.html
Und in ganz Duisburg auf 1,4% und in ganz NRW auf 0,4%. Damit ist endgültig der Beweis erbracht dass Deutschland von Horden islamischer Fundamentalisten geflutet wird und die Islamisierung Deutschlands und Europas kurz vor dem endgültigen Durchbruch steht. Der Kölner Dom und die anderen christlichen Gotteshäuser werden schon in wenigen Jahren zu Moscheen umgebaut. Das muß doch nach dem Wahlergebnis in Duisburg- Marxloh sogar ein Blinder sehen.
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 3980
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Ammianus » Di 28. Mai 2019, 20:57

Die BIG ist, wie auch die Nazis von der NPD und die Kommunisten der DKP ein marginaler Haufen:

NPD 101 323 Stimmen - 0,3 Prozent
BIG 68 654 Stimmen - 0,2 Prozent
DKP 20 419 Stimmen - 0,1 Prozent

Mit den beiden anderen Parteien hat sie gemeinsam, dass sie ihre tatsächlichen Ziele aus rechtlichen Gründen verschleiern muss es über diese aber kaum Zweifel geben dürfte. In jedem Fall dürfte es interessant sein, die weitere Entwicklung zu beobachten.
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 1661
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon sunny.crockett » Di 28. Mai 2019, 21:09

Orbiter1 hat geschrieben:(28 May 2019, 20:45)

Und in ganz Duisburg auf 1,4% und in ganz NRW auf 0,4%. Damit ist endgültig der Beweis erbracht dass Deutschland von Horden islamischer Fundamentalisten geflutet wird und die Islamisierung Deutschlands und Europas kurz vor dem endgültigen Durchbruch steht. Der Kölner Dom und die anderen christlichen Gotteshäuser werden schon in wenigen Jahren zu Moscheen umgebaut. Das muß doch nach dem Wahlergebnis in Duisburg- Marxloh sogar ein Blinder sehen.


Sommer 2013. Die AfD steht bei 1%. Damit ist endgültig der Beweis erbracht dass Deuschland von Horden rechtsnationaler Wähler geflutet wird und kurz vor dem endgültigen Durchbruch steht. . Mit Blick auf 1% werden die Altparteien davor zittern, dass diese unscheinbare Partei in einigen Bundesländern stärkste Kraft wird.

Beides utopische Szenarien?
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 3911
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon BingoBurner » Di 28. Mai 2019, 21:18

sunny.crockett hat geschrieben:(28 May 2019, 21:09)

Sommer 2013. Die AfD steht bei 1%. Damit ist endgültig der Beweis erbracht dass Deuschland von Horden rechtsnationaler Wähler geflutet wird und kurz vor dem endgültigen Durchbruch steht. . Mit Blick auf 1% werden die Altparteien davor zittern, dass diese unscheinbare Partei in einigen Bundesländern stärkste Kraft wird.

Beides utopische Szenarien?


Ja und ? Muslimischer Bundeskanzler, muslimische Bundespräsidentin ? Problem ?
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

Sleep On The Floor https://www.youtube.com/watch?v=v4pi1LxuDHc
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 14933
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Keoma » Di 28. Mai 2019, 21:19

BingoBurner hat geschrieben:(28 May 2019, 21:18)

Ja und ? Muslimischer Bundeskanzler, muslimische Bundespräsidentin ? Problem ?

Große Probleme.
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 3911
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon BingoBurner » Di 28. Mai 2019, 21:20

relativ hat geschrieben:(02 May 2019, 16:44)

Was gibt es denn jetzt zum Dschihad zu sagen, ist der Besser als die Kriege um Rohstoffe und Wohlstand, die nix mit Religion zu tun haben, schlechter, oder tut sich das alles nix`?


Tut sich nix...außer die Einen sind die Verlierer. Obwohl das ist dann ja auch gleich...
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

Sleep On The Floor https://www.youtube.com/watch?v=v4pi1LxuDHc
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 3911
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon BingoBurner » Di 28. Mai 2019, 21:21

Keoma hat geschrieben:(28 May 2019, 21:19)

Große Probleme.


Warum ? Welche ?
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

Sleep On The Floor https://www.youtube.com/watch?v=v4pi1LxuDHc

Zurück zu „81. Religion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast