Grundsatzdiskussion Islam

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 6643
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 15:00

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Zunder » Sa 11. Apr 2015, 01:19

Zweiundvierzig » Sa 11. Apr 2015, 01:07 hat geschrieben:
Das ist nun der zweite Versuch, mich mit der Antisemitismus-Keule zu erschlagen.

Zwischenstand: 2 untaugliche Versuche, mangelhaftes Leseverständnis.

Na aber, lieber Zunder, auch das "Zudern" will gelernt sein! Du darfst also weiter an mir üben. :D

Zweiundvierzig » Fr 10. Apr 2015, 22:56 hat geschrieben:"Einmal israelisches Gebiet, immer israelisches Gebiet, ein weiterer jüdischer Grundsatz."

Das ist deine Lüge. Da brauchst du überhaupt nicht rumzueiern.
Ein Hooligan ist nicht wenigstens so ein Weichei wie du.
Hooligan

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Hooligan » Sa 11. Apr 2015, 05:16

Zunder » Fr 10. Apr 2015, 23:56 hat geschrieben:Mich interessiert "dieser Scheiß".
Schau mal:

Was könnte dieser Satz wohl bedeuten?
Wenn du ganz scharf nachdenkst, kommst du möglicherweise drauf. Dann brauchst du dir nur noch die eine oder andere Sachkenntnis anzueignen und dir könnte möglicherweise auffallen, daß diese Behauptung nichts anderes ist als antisemitischer Lügenrotz. Es wird dir aber nicht auffallen.


ach, ist doch einfach: Unterstellung bezüglich Israel -> Antisemitismus. Ob aus Unwissenheit oder Boshaftigkeit, es ist und bleibt Antisemitismus. Viielliecht wird dir jetzt auffallen, wieso Antisemitismus für mich nicht den geringsten Schrecken hat. Ja, wieso ich sogar bewusst antisemitische äusserungen von mir gebe, um Gestalten wie dich zu provozieren? Es wird dir aber nicht auffallen.
JFK
Beiträge: 10685
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon JFK » Sa 11. Apr 2015, 09:04

Hooligan » Sa 11. Apr 2015, 00:53 hat geschrieben:Tja, dein komischer Satan mit seinem angenagelten Sohn bringts halt nicht mehr.


Geh mal nicht auf sein Niveau runter, der ist doch Depri das sein glauben Nachweislich vom Menschen kommt, und als Fundi Ärgert ihn selbstverständlich der Islam.
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
Zweiundvierzig

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Zweiundvierzig » Sa 11. Apr 2015, 11:29

Hooligan » Sa 11. Apr 2015, 05:16 hat geschrieben:
ach, ist doch einfach: Unterstellung bezüglich Israel -> Antisemitismus. Ob aus Unwissenheit oder Boshaftigkeit, es ist und bleibt Antisemitismus. Viielliecht wird dir jetzt auffallen, wieso Antisemitismus für mich nicht den geringsten Schrecken hat. Ja, wieso ich sogar bewusst antisemitische äusserungen von mir gebe, um Gestalten wie dich zu provozieren? Es wird dir aber nicht auffallen.


Das tapfere Zunderlein hat's wohl immer noch nicht geschnallt. :rolleyes:

JFK » Sa 11. Apr 2015, 09:04 hat geschrieben:
Geh mal nicht auf sein Niveau runter, der ist doch Depri das sein glauben Nachweislich vom Menschen kommt, und als Fundi Ärgert ihn selbstverständlich der Islam.


Kein Glaube kommt nachweislich von Gott, zumal allein schon der Gottesbeweis seit Jahrtausenden aussteht.
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 6643
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 15:00

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Zunder » Sa 11. Apr 2015, 12:34

Hooligan » Sa 11. Apr 2015, 05:16 hat geschrieben:Viielliecht wird dir jetzt auffallen, wieso Antisemitismus für mich nicht den geringsten Schrecken hat.

Der Antisemitismus hatte für Antisemiten noch nie irgendeinen Schrecken.
Was für eine Überraschung.
JFK
Beiträge: 10685
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon JFK » Sa 11. Apr 2015, 12:36

Zweiundvierzig » Sa 11. Apr 2015, 11:29 hat geschrieben:
Das tapfere Zunderlein hat's wohl immer noch nicht geschnallt. :rolleyes:



Kein Glaube kommt nachweislich von Gott, zumal allein schon der Gottesbeweis seit Jahrtausenden aussteht.


der beweis ist offen, das stimmt.
Aber im Gegensatz zum Glauben von Pupliceya wurde im Islam noch nicht "Gott" wiedersprochen, und das erklärt sein hass.
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
Zweiundvierzig

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Zweiundvierzig » Sa 11. Apr 2015, 12:38

Zunder » Sa 11. Apr 2015, 12:34 hat geschrieben:Der Antisemitismus hatte für Antisemiten noch nie irgendeinen Schrecken.
Was für eine Überraschung.


Das ist so nicht zutreffend. Der Antisemitismusvorwurf ist eine bewährte (und beliebte) Diskriminierungsstrategie, um Konkurrenz bei Seite zu schaffen.
JFK
Beiträge: 10685
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon JFK » Sa 11. Apr 2015, 12:39

Zunder » Sa 11. Apr 2015, 12:34 hat geschrieben:Der Antisemitismus hatte für Antisemiten noch nie irgendeinen Schrecken.
Was für eine Überraschung.


Du hast ihn nicht verstanden, er will dir damit sagen, das der Staat Israel genauso ein 0815 Staat ist wie jeder andere, samthandschuhe sind unnötig.
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
Zweiundvierzig

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Zweiundvierzig » Sa 11. Apr 2015, 12:42

JFK » Sa 11. Apr 2015, 12:36 hat geschrieben:
der beweis ist offen, das stimmt.
Aber im Gegensatz zum Glauben von Pupliceya wurde im Islam noch nicht "Gott" wiedersprochen, und das erklärt sein hass.


Keine Ahnung, was du damit meinst. Jedenfalls ist auch die islamische Glaubensgemeinschaft gespalten, so wie jede andere mir bekannte auch. Daher lohnt es sich gar nicht, darauf seinen Zeigefinger zu richten.
Benutzeravatar
freigeist
Beiträge: 6770
Registriert: Do 29. Nov 2012, 22:48
Benutzertitel: Bleibtreu//Neocon

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon freigeist » Sa 11. Apr 2015, 12:47

Zweiundvierzig » Sa 11. Apr 2015, 11:38 hat geschrieben:
Das ist so nicht zutreffend. Der Antisemitismusvorwurf ist eine bewährte (und beliebte) Diskriminierungsstrategie, um Konkurrenz bei Seite zu schaffen.


Um was wird denn konkurriert?

Mit der Judendiskriminierung hat man's hierzulnde etwas zu weit getrieben, daher macht man sich nun beim jüdischen Staat in die Hosen und weicht auf den Islam aus, zumal sich dieser scheinbar dafür geradezu anbietet.


Deswegen zieht Israel die meisten Resolutionen auf sich, während Verbrecherstaaten wie Saudi-Arabien, Sudan oder Iran äußerst glimpflich davonkommen.
Support Israel!/"Trade destroys the antagonisms of race and creed and language."
http://henryjacksonsociety.org/ http://openeurope.org.uk/
Concordia - Integritas - Industria
JFK
Beiträge: 10685
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon JFK » Sa 11. Apr 2015, 12:50

Zweiundvierzig » Sa 11. Apr 2015, 12:42 hat geschrieben:
Keine Ahnung, was du damit meinst. Jedenfalls ist auch die islamische Glaubensgemeinschaft gespalten, so wie jede andere mir bekannte auch. Daher lohnt es sich gar nicht, darauf seinen Zeigefinger zu richten.


Gespalten ja, aber beide haben mehr oder weniger die selben Basics, der zeigefinger kommt immer nur vor einer Richtung, ich würde es nie wagen abwertend darüber zu äußern aus Respekt gegenüber den gläubigen, dieser Respekt geht leider bei einigen ab.
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
JFK
Beiträge: 10685
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon JFK » Sa 11. Apr 2015, 12:53

Zweiundvierzig » Sa 11. Apr 2015, 12:45 hat geschrieben:
Mit der Judendiskriminierung hat man's hierzulande etwas zu weit getrieben, daher macht man sich nun vor dem jüdischen Staat in die Hosen und weicht auf den Islam aus, zumal sich dieser dafür geradezu anzubieten scheint.


Ich meine dies soll dazu führen die Kirche wieder "Populär" zu machen um der Islamisirung endgegen zu wirken.

Die Menschen sind eben leicht auszubeuten.
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
Benutzeravatar
PublicEye
Beiträge: 4019
Registriert: Di 13. Mär 2012, 23:57

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon PublicEye » Sa 11. Apr 2015, 12:59

Hooligan » Sa 11. Apr 2015, 05:16 hat geschrieben:Viielliecht wird dir jetzt auffallen, wieso Antisemitismus für mich nicht den geringsten Schrecken hat.

Dies weil "sie" es verdient haben?
Wie erbärmlich!




Hooligan » Sa 11. Apr 2015, 05:16 hat geschrieben:Ja, wieso ich sogar bewusst antisemitische äusserungen von mir gebe, um Gestalten wie dich zu provozieren? Es wird dir aber nicht auffallen.

Red dir deine hundeerbärmliche Welt nicht schön!
Es fällt keinem radikalen Linksknaller auf, wie wenig die Unterschiede zu Rechtsknallern sind.
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 6643
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 15:00

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Zunder » Sa 11. Apr 2015, 13:02

Zweiundvierzig » Sa 11. Apr 2015, 12:38 hat geschrieben:
Das ist so nicht zutreffend. Der Antisemitismusvorwurf ist eine bewährte (und beliebte) Diskriminierungsstrategie, um Konkurrenz bei Seite zu schaffen.

Wer judendiffamierende Lügen verbreitet, verhält sich antisemitisch.
Das antijüdische Ressentiment ist doch längst wieder gesellschaftsfähig geworden. Verpönt ist seine Benennung.

Welcher Antisemit wird denn diskriminiert? Grass? Walser? Augstein? Mir kommen die Tränen.
Zweiundvierzig

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Zweiundvierzig » Sa 11. Apr 2015, 13:11

freigeist » Sa 11. Apr 2015, 12:47 hat geschrieben:
Um was wird denn konkurriert?



Deswegen zieht Israel die meisten Resolutionen auf sich, während Verbrecherstaaten wie Saudi-Arabien, Sudan oder Iran äußerst glimpflich davonkommen.



1. Knappe Güter.

2. Diese Aussage steht in keinem hinreichend kausalen Zusammenhang zu meiner Aussage.
Benutzeravatar
freigeist
Beiträge: 6770
Registriert: Do 29. Nov 2012, 22:48
Benutzertitel: Bleibtreu//Neocon

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon freigeist » Sa 11. Apr 2015, 13:14

Zweiundvierzig » Sa 11. Apr 2015, 12:11 hat geschrieben:

1. Knappe Güter.

2. Diese Aussage steht in keinem hinreichend kausalen Zusammenhang zu meiner Aussage.


1. Was hat das mit Antisemitismus zu tun?

2. Du schreibst davon, sich vor dem jüdischen Staat nicht in die Hose zu machen? Wer tut das? Was soll der Unsinn?
Support Israel!/"Trade destroys the antagonisms of race and creed and language."
http://henryjacksonsociety.org/ http://openeurope.org.uk/
Concordia - Integritas - Industria
Benutzeravatar
PublicEye
Beiträge: 4019
Registriert: Di 13. Mär 2012, 23:57

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon PublicEye » Sa 11. Apr 2015, 13:15

Zweiundvierzig » Sa 11. Apr 2015, 12:38 hat geschrieben:Der Antisemitismusvorwurf ist eine bewährte (und beliebte) Diskriminierungsstrategie, um Konkurrenz bei Seite zu schaffen.

Der Vorwurf des "Hasses", sowie der "Islamophobie", als auch des Rassismuss ist eine bewährte und beliebte Diskreditierungsstrategie, um unliebsamen Argumenten nicht in die Augen sehen zu müssen, die das eigene kuschelige Weltbild zerstören könnten.
Benutzeravatar
freigeist
Beiträge: 6770
Registriert: Do 29. Nov 2012, 22:48
Benutzertitel: Bleibtreu//Neocon

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon freigeist » Sa 11. Apr 2015, 13:20

Zweiundvierzig » Sa 11. Apr 2015, 12:19 hat geschrieben:
Ausschwitz ist nicht plötzlich aus dem Nichts entstanden und in den KZ fanden auch andere Minderheiten oder politische Gegner ihre geplante Vernichtung. Es mag dir also vielleicht einer abgehen, es sich sogar zur Konstruktion der eigenen Identität als nützlich erweisen, wenn du in fast jedem deiner Beiträge den Holocaust zitierst, allerdings gibt es da noch andere Zeitgenossen mit einem etwas ungetrübteren Blick auf die Welt.


Leute wie Normen Finkelstein...deine Aussage ist eine ziemliche Frechheit. Als ob jemand den Holocaust zu seinem Vorteil nutzt...
Zuletzt geändert von freigeist am Sa 11. Apr 2015, 13:21, insgesamt 1-mal geändert.
Support Israel!/"Trade destroys the antagonisms of race and creed and language."
http://henryjacksonsociety.org/ http://openeurope.org.uk/
Concordia - Integritas - Industria
JFK
Beiträge: 10685
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon JFK » Sa 11. Apr 2015, 13:21

PublicEye » Sa 11. Apr 2015, 13:15 hat geschrieben:Der Vorwurf des "Hasses", sowie der "Islamophobie", als auch des Rassismuss ist eine bewährte und beliebte Diskreditierungsstrategie, um unliebsamen Argumenten nicht in die Augen sehen zu müssen, die das eigene kuschelige Weltbild zerstören könnten.


Da so oft die Argumente schwach sind, ist Rassismus aber die einzige Schlussfolgerung.
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
Zweiundvierzig

Re: Grundsatzdiskussion Islam

Beitragvon Zweiundvierzig » Sa 11. Apr 2015, 13:22

freigeist » Sa 11. Apr 2015, 13:14 hat geschrieben:
1. Was hat das mit Antisemitismus zu tun?

2. Du schreibst davon, sich vor dem jüdischen Staat nicht in die Hose zu machen? Wer tut das? Was soll der Unsinn?


1. Die Rede war vom --> Antisemitismusvorwurf.

2. Kommt da noch was oder muss ich fortan damit rechnen, nur noch verbale Unsinnabwehr betreiben zu müssen? :rolleyes:

Zurück zu „81. Religion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste