Mehrheit der Deutschen äußert sich in der Öffentlichkeit nur vorsichtig

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 4171
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Mehrheit der Deutschen äußert sich in der Öffentlichkeit nur vorsichtig

Beitragvon Ammianus » Do 28. Nov 2019, 12:53

Diestel hat geschrieben:(28 Nov 2019, 12:02)

Die Botschaft an die Störchin ist: Bevor hier eine Braune mitmacht, wird die Veranstaltung abgesagt. Das ist ein klares Statement und ich weiß nicht, was daran so empörungswürdig ist. Dass die vernagelte Trixi das wahrscheinlich wirklich als Erfolg verbucht, kann schon sein, sollte aber niemanden daran hindern, diese Frau zu ächten. Ja, ächten.


Ins Lager! Umerziehen!
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 4171
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Mehrheit der Deutschen äußert sich in der Öffentlichkeit nur vorsichtig

Beitragvon Ammianus » Do 28. Nov 2019, 12:55

Billie Holiday hat geschrieben:(28 Nov 2019, 12:23)

Ich halte es fûr möglich, dass Leute wie du mit der richtigen Indoktrination vor 80 -85 Jahren glûhende Nazis geworden wären.


Ich muss da immer an dieses Foto denken. Dort zieht eine Schallmeienkapelle, noch in den Uniformern des Rotfrontkämpferbundes unter dem Jubel der SA in eine Halle ein.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 41649
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Mehrheit der Deutschen äußert sich in der Öffentlichkeit nur vorsichtig

Beitragvon Realist2014 » Do 28. Nov 2019, 13:06

Diestel hat geschrieben:(28 Nov 2019, 12:16)

Das mag ein unangenehmer Nebeneffekt sein. Viel wichtiger ist aber, dass der braunen Störchin und ihrem Gefolge immer und überall deutlich gesagt wird: Ihr seid hier unerwünscht!



Ausgrenzung statt sich auseinanderzusetzen...


Typische linke, ideologische Strategie. Wie in der DDR. Politische Gegner am Besten wegsperren...

"Und willst du nicht mein Bruder sein, dann schlag ich dir den Schädel ein..."
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Diestel
Beiträge: 866
Registriert: So 13. Okt 2019, 22:54

Re: Mehrheit der Deutschen äußert sich in der Öffentlichkeit nur vorsichtig

Beitragvon Diestel » Do 28. Nov 2019, 13:10

Realist2014 hat geschrieben:(28 Nov 2019, 13:06)

Ausgrenzung statt sich auseinanderzusetzen...


Typische linke, ideologische Strategie. Wie in der DDR. Politische Gegner am Besten wegsperren...

"Und willst du nicht mein Bruder sein, dann schlag ich dir den Schädel ein..."

Ich würde dir empfehlen, dir mal den abartigen Twitter-Account der Dame zu Gemüte zu führen und dann darüber nachdenken, ob man sich mit solch einem braunen Müll auseinandersetzen sollte.
Du kannst sie ja zum Abendessen einladen und trösten. Hindert dich niemand daran.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 41649
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Mehrheit der Deutschen äußert sich in der Öffentlichkeit nur vorsichtig

Beitragvon Realist2014 » Do 28. Nov 2019, 13:19

Diestel hat geschrieben:(28 Nov 2019, 13:10)

Ich würde dir empfehlen, dir mal den abartigen Twitter-Account der Dame zu Gemüte zu führen und dann darüber nachdenken, ob man sich mit solch einem braunen Müll auseinandersetzen sollte.
Du kannst sie ja zum Abendessen einladen und trösten. Hindert dich niemand daran.


Du hast meinen Post inhaltllich nicht verstanden.

Wundert mich nun aber auch nicht - du bestätigst sogar meine Aussage....
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 15448
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Mehrheit der Deutschen äußert sich in der Öffentlichkeit nur vorsichtig

Beitragvon Keoma » Do 28. Nov 2019, 13:25

Selina hat geschrieben:(28 Nov 2019, 11:55)

Gegen einen neuen Faschismus zu sein, hat nichts mit Fresse-Polieren zu tun. Eben gerade nicht. Das Fresse-Polieren kommt dann nach eigenem Bekunden vom "Flügel".

Ihr mit euren Ausgrenzungsfantasien seid denen, die ihr zu "bekämpfen" vorgebt, ähnlicher, als euch bewusst ist.
Manche sind sogar noch schlimmer.
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 41649
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Mehrheit der Deutschen äußert sich in der Öffentlichkeit nur vorsichtig

Beitragvon Realist2014 » Do 28. Nov 2019, 13:35

Keoma hat geschrieben:(28 Nov 2019, 13:25)

Ihr mit euren Ausgrenzungsfantasien seid denen, die ihr zu "bekämpfen" vorgebt, ähnlicher, als euch bewusst ist.
Manche sind sogar noch schlimmer.



Ich halte weder Ausgrenzung, noch "Fresse polieren" für effektive Maßnahmen gegen die extremen Ränder links oder rechts.
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 15448
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Mehrheit der Deutschen äußert sich in der Öffentlichkeit nur vorsichtig

Beitragvon Keoma » Do 28. Nov 2019, 13:41

Realist2014 hat geschrieben:(28 Nov 2019, 13:35)

Ich halte weder Ausgrenzung, noch "Fresse polieren" für effektive Maßnahmen gegen die extremen Ränder links oder rechts.

Glaubst du ich?
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 41649
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Mehrheit der Deutschen äußert sich in der Öffentlichkeit nur vorsichtig

Beitragvon Realist2014 » Do 28. Nov 2019, 13:48

Keoma hat geschrieben:(28 Nov 2019, 13:41)

Glaubst du ich?


Hm - das mit dem "Fresse polieren" hattest doch du ursprünglich geschrieben - oder war das irgendwie anders gemeint?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 15448
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Mehrheit der Deutschen äußert sich in der Öffentlichkeit nur vorsichtig

Beitragvon Keoma » Do 28. Nov 2019, 13:50

Realist2014 hat geschrieben:(28 Nov 2019, 13:48)

Hm - das mit dem "Fresse polieren" hattest doch du ursprünglich geschrieben - oder war das irgendwie anders gemeint?


Hallo Sheldon.
Wieder einer, für den man irgendeine Kennzeichnung für Sarkasmus einführen müsste.
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 42540
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Mehrheit der Deutschen äußert sich in der Öffentlichkeit nur vorsichtig

Beitragvon Tom Bombadil » Do 28. Nov 2019, 14:06

Keoma hat geschrieben:(28 Nov 2019, 13:50)

Hallo Sheldon.

:D
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 14362
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 16:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Mehrheit der Deutschen äußert sich in der Öffentlichkeit nur vorsichtig

Beitragvon schokoschendrezki » Do 28. Nov 2019, 14:22

Ammianus hat geschrieben:(28 Nov 2019, 12:53)

Ins Lager! Umerziehen!

Ausgerechnet Lucke oder von Storch als Opfer sehen? Die haben ihre Mission doch in jedem Fall erfüllt. Ob sie nun sprechen dürfen und gehört werden oder nicht. Sie werden in jedem Fall und unabhängig vom Ausgang nun ganz sicher von mehr Leuten gehört. Wer sich gegen sie wendet gehört zu den "Mundtotmachern". Dabei wäre es auf der Veranstaltung um ein wichtiges Thema gegangen. Frauen sind ohne Zweifel von den Folgen des Klimawandels härter betroffen. Ob das eine von Storch interessiert? Nicht die Bohne! Die Betroffenen des Themas sind die eigentlich Ausgesperrten.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 5916
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 15:00

Re: Mehrheit der Deutschen äußert sich in der Öffentlichkeit nur vorsichtig

Beitragvon Zunder » Do 28. Nov 2019, 14:25

Wie rachitisch muß ein Demokratieverständnis eigentlich sein, daß man aus Angst vor Beatrix von Storch eine Veranstaltung absagt?
Befürchten diese Helden, mit brauner Soße angefixt zu werden?
Überraschen würd's mich nicht.

Jedenfalls haben die nützlichen Idioten der AfD mal wieder gute Arbeit geleistet.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 41649
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Mehrheit der Deutschen äußert sich in der Öffentlichkeit nur vorsichtig

Beitragvon Realist2014 » Do 28. Nov 2019, 14:26

Keoma hat geschrieben:(28 Nov 2019, 13:50)

Hallo Sheldon.
Wieder einer, für den man irgendeine Kennzeichnung für Sarkasmus einführen müsste.


Das war fies... :eek:
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 15448
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Mehrheit der Deutschen äußert sich in der Öffentlichkeit nur vorsichtig

Beitragvon Keoma » Do 28. Nov 2019, 14:29

Realist2014 hat geschrieben:(28 Nov 2019, 14:26)

Das war fies... :eek:


Entschuldigung.
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 4171
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Mehrheit der Deutschen äußert sich in der Öffentlichkeit nur vorsichtig

Beitragvon Ammianus » Do 28. Nov 2019, 14:37

schokoschendrezki hat geschrieben:(28 Nov 2019, 14:22)

Ausgerechnet Lucke oder von Storch als Opfer sehen? Die haben ihre Mission doch in jedem Fall erfüllt. Ob sie nun sprechen dürfen und gehört werden oder nicht. Sie werden in jedem Fall und unabhängig vom Ausgang nun ganz sicher von mehr Leuten gehört. Wer sich gegen sie wendet gehört zu den "Mundtotmachern". Dabei wäre es auf der Veranstaltung um ein wichtiges Thema gegangen. Frauen sind ohne Zweifel von den Folgen des Klimawandels härter betroffen. Ob das eine von Storch interessiert? Nicht die Bohne! Die Betroffenen des Themas sind die eigentlich Ausgesperrten.


Nirgendwo schrieb ich was von Opfern ...

Ansonsten ein klassisches Beispiel, wie man verbal alles hinbiegen kann ...
Benutzeravatar
naddy
Beiträge: 1025
Registriert: Mo 18. Mär 2019, 11:50

Re: Mehrheit der Deutschen äußert sich in der Öffentlichkeit nur vorsichtig

Beitragvon naddy » Do 28. Nov 2019, 15:26

Diestel hat geschrieben:(28 Nov 2019, 12:02)

Die Botschaft an die Störchin ist: Bevor hier eine Braune mitmacht, wird die Veranstaltung abgesagt.


Super Idee! Auch für die nächsten Wahlen.

Das ist ein klares Statement und ich weiß nicht, was daran so empörungswürdig ist. Dass die vernagelte Trixi das wahrscheinlich wirklich als Erfolg verbucht, kann schon sein,...


Also bei mir kann sie schon einen Teilerfolg verbuchen. Als Freund*In gepflegter Ironie habe ich über Formulierung:

Trixi hat geschrieben:"Mich interessiert brennend, was Klimawandel mit Geschlechterverhältnissen zu tun hat und ob Frauen und Männer unterschiedlich von den Folgen betroffen sind."


herzlich gelacht.

Weit weniger komisch finde ich sowas:

Diestel hat geschrieben:... sollte aber niemanden daran hindern, diese Frau zu ächten. Ja, ächten.


Jawoll, mit Volldampf zurück ins Mittelalter! Wann werden die ersten Pranger aufgestellt?
"Das gefährliche an der Dummheit ist, daß sie die dumm macht, die ihr begegnen." (Sokrates).
Benutzeravatar
Brainiac
Vorstand
Beiträge: 7332
Registriert: Do 30. Jun 2011, 11:41

Re: Mehrheit der Deutschen äußert sich in der Öffentlichkeit nur vorsichtig

Beitragvon Brainiac » Do 28. Nov 2019, 15:43

[MOD] Es reicht mal wieder, hier ist eine größere Aufräumaktion fällig. Wo es zur Weinstube geht dürfte bekannt sein.
Jeder hat das Recht

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: frems und 2 Gäste