Die angeblichen Sorgen der Flüchtlingsgegner um die Dritte Welt

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 20729
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 15:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Die angeblichen Sorgen der Flüchtlingsgegner um die Dritte Welt

Beitragvon think twice » Fr 19. Feb 2016, 18:21

Dingo hat geschrieben:(19 Feb 2016, 18:04)

Warum eigentlich? Warum maßen wir uns an, das alleinige Recht zu haben, hier zu leben und zu arbeiten und Frieden und Wohlstand genießen zu dürfen? Aufgrund der tollen "Leistung", Nachfahre von Leuten zu sein, die schon hier geboren wurden, seien es nun Eltern, Großeltern, Urgroßeltern oder Ur... Urgroßeltern?

Das hast du sehr schön geschrieben. :) :thumbup:
Duldsamkeit heißt nicht, dass ich auch billige, was ich dulde.
(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 34058
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Die angeblichen Sorgen der Flüchtlingsgegner um die Dritte Welt

Beitragvon jack000 » Fr 19. Feb 2016, 18:24

Billie Holiday hat geschrieben:(19 Feb 2016, 18:16)

Du meinst, 7 Milliarden Menschen sollten das Recht haben, hierher zu kommen und an dem Wohlstand, der fortlaufend erarbeitet wird, teilzuhaben? Wie lange wird der Sozialstaat so bestehen bleiben?
Und wenn nicht alle 7 Milliarden....wer ja und wer nicht?

Das Problem beginnt nicht erst im Mrd.-Bereich. Wir sehen derzeit welche Probleme auftauchen wenn es nur 1 Mio. (=Menschen außerhalb der EU ohne jegliche Filterung) sind. So kann man sich vorstellen was es bedeuten würde wenn sich die Menge "nur" verzehnfacht.
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 49874
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Die angeblichen Sorgen der Flüchtlingsgegner um die Dritte Welt

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 19. Feb 2016, 18:32

Versutus hat geschrieben:(19 Feb 2016, 18:13)

Und das kommt in der Dritten Welt zum Tragen?

Sicher.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Die angeblichen Sorgen der Flüchtlingsgegner um die Dritte Welt

Beitragvon Wasteland » Fr 19. Feb 2016, 18:37

Versutus hat geschrieben:(19 Feb 2016, 17:10)

Die USA als Alleinverantwortliche?


Nicht die USA. Die Hochfinanz. Das ist ein Codewort für nochmal etwas ganz anderes.
Benutzeravatar
Perdedor
Beiträge: 3329
Registriert: Do 5. Jun 2008, 23:08

Re: Die angeblichen Sorgen der Flüchtlingsgegner um die Dritte Welt

Beitragvon Perdedor » Fr 19. Feb 2016, 18:39

Billie Holiday hat geschrieben:Und wenn nicht alle 7 Milliarden....wer ja und wer nicht?


Ah, da sind wir ja genau beim Strangthema.
Wie wäre es z.B. damit, die aufzunehmen, die hier Asyl beantragen? Das sind ja nicht Mrd, sondern wenige Millionen.
Arbeit. Leben. Zukunft.
Dingo
Beiträge: 1576
Registriert: Sa 18. Apr 2015, 20:24
Benutzertitel: olle Tante

Re: Die angeblichen Sorgen der Flüchtlingsgegner um die Dritte Welt

Beitragvon Dingo » Fr 19. Feb 2016, 18:44

doppelt
Zuletzt geändert von Dingo am Fr 19. Feb 2016, 18:47, insgesamt 1-mal geändert.
Ich bin ein Flüchtlingskind.

Sollten weiterführende Links auf Seiten, die ich verlinke, zu Inhalten führen, die als Gewaltaufruf verstanden werden könnten, so mache ich mir diese ausdrücklich nicht zu eigen.
Dingo
Beiträge: 1576
Registriert: Sa 18. Apr 2015, 20:24
Benutzertitel: olle Tante

Re: Die angeblichen Sorgen der Flüchtlingsgegner um die Dritte Welt

Beitragvon Dingo » Fr 19. Feb 2016, 18:47

Billie Holiday hat geschrieben:(19 Feb 2016, 18:16)

Du meinst, 7 Milliarden Menschen sollten das Recht haben, hierher zu kommen und an dem Wohlstand, der fortlaufend erarbeitet wird, teilzuhaben? Wie lange wird der Sozialstaat so bestehen bleiben?
Und wenn nicht alle 7 Milliarden....wer ja und wer nicht?

Als ob sieben Milliarden kommen wollten, um hier zu leben. :rolleyes:

Darum geht es auch gar nicht. Warum stellen wir unser Recht, hier zu leben, über das anderer?
Ich bin ein Flüchtlingskind.

Sollten weiterführende Links auf Seiten, die ich verlinke, zu Inhalten führen, die als Gewaltaufruf verstanden werden könnten, so mache ich mir diese ausdrücklich nicht zu eigen.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 21050
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 16:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Die angeblichen Sorgen der Flüchtlingsgegner um die Dritte Welt

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Fr 19. Feb 2016, 18:47

Wasteland hat geschrieben:(19 Feb 2016, 18:37)

Nicht die USA. Die Hochfinanz. Das ist ein Codewort für nochmal etwas ganz anderes.


wo hab ich nochmal meinen Aluhut hingelegt -------
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Dingo
Beiträge: 1576
Registriert: Sa 18. Apr 2015, 20:24
Benutzertitel: olle Tante

Re: Die angeblichen Sorgen der Flüchtlingsgegner um die Dritte Welt

Beitragvon Dingo » Fr 19. Feb 2016, 18:48

Tom Bombadil hat geschrieben:(19 Feb 2016, 18:10)

Selbstbestimmungsrecht der Völker.

Und andere haben nicht das Recht, selbst bestimmen zu dürfen, daß sie hier leben wollen?
Ich bin ein Flüchtlingskind.

Sollten weiterführende Links auf Seiten, die ich verlinke, zu Inhalten führen, die als Gewaltaufruf verstanden werden könnten, so mache ich mir diese ausdrücklich nicht zu eigen.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 20262
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Die angeblichen Sorgen der Flüchtlingsgegner um die Dritte Welt

Beitragvon Billie Holiday » Fr 19. Feb 2016, 19:08

Dingo hat geschrieben:(19 Feb 2016, 18:48)

Und andere haben nicht das Recht, selbst bestimmen zu dürfen, daß sie hier leben wollen?


Hältst Du das für realistisch, dass jeder bestimmen kann, dass er in Deutschland leben will? Theoretisch müßte man dann dieses Recht allen Menschen zugestehen, also 7 Milliarden, egal, ob die wollen oder nicht.
Es gibt kein Land, in das Du einfach gehen kannst und bestimmst, dort zu leben. Je nach Temperament lachen die Dich aus oder schmeißen Dich raus. Du kannst nicht einfach in ein anderes Land gehen, Dich hinstellen und sagen, so hier bin ich, ich will sofort Wohnung, Geld und Arbeit haben. Warum soll Deutschland ausnahmslos jeden reinlassen? In keinem anderen Land reicht ein "ich will aber". :?:
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 34058
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Die angeblichen Sorgen der Flüchtlingsgegner um die Dritte Welt

Beitragvon jack000 » Fr 19. Feb 2016, 19:12

Dingo hat geschrieben:(19 Feb 2016, 18:48)

Und andere haben nicht das Recht, selbst bestimmen zu dürfen, daß sie hier leben wollen?

Länder haben ein Staatsvolk, eine Staatsregierung, eine Staatskasse, Staatsgrenzen, etc... das ist weltweit so.
Wie soll das in der Realität funktionieren wenn ein jeder selbst bestimmen kann dort zu leben wo er möchte ohne das eine jeweilige Staatsregierung darüber bestimmen könnte?
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 49874
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Die angeblichen Sorgen der Flüchtlingsgegner um die Dritte Welt

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 19. Feb 2016, 19:15

Dingo hat geschrieben:(19 Feb 2016, 18:48)

Und andere haben nicht das Recht, selbst bestimmen zu dürfen, daß sie hier leben wollen?

Nein, das haben sie nicht, nennt sich Völkerrecht.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 35011
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Die angeblichen Sorgen der Flüchtlingsgegner um die Dritte Welt

Beitragvon H2O » Fr 19. Feb 2016, 19:47

Dingo hat geschrieben:(19 Feb 2016, 18:48)

Und andere haben nicht das Recht, selbst bestimmen zu dürfen, daß sie hier leben wollen?


Na, Sie sind aber ein geselliger Mensch!
Warum wollen Sie denn allein in Ihrem Bett schlafen?
Wie lustig schläft es sich doch mit 10 oder 20 Leuten
in einem Zimmer! Da ist immer etwas los!
Nicht mehr so gammellangweilig, könnte ich mir vorstellen.
Wer kauft ein, wer deckt den Tisch, wer kocht und wer
macht den Abwasch und reinigt das Bad?
Svi Back

Re: Die angeblichen Sorgen der Flüchtlingsgegner um die Dritte Welt

Beitragvon Svi Back » Fr 19. Feb 2016, 20:00

Dingo hat geschrieben:(19 Feb 2016, 18:48)

Und andere haben nicht das Recht, selbst bestimmen zu dürfen, daß sie hier leben wollen?


bei solchen Frage klappt einem förmlich die Kinnlade nach unten und man fragt sich: meint sie das jetzt wirklich ernst?
Wasteland
Beiträge: 15939
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: Die angeblichen Sorgen der Flüchtlingsgegner um die Dritte Welt

Beitragvon Wasteland » Fr 19. Feb 2016, 20:03

Dingo hat geschrieben:(19 Feb 2016, 18:48)

Und andere haben nicht das Recht, selbst bestimmen zu dürfen, daß sie hier leben wollen?


So eine Welt existiert leider nur bei Star Trek. Im Moment sind soziale, politische und kulturelle Unterschiede so gross, dass eine Welt ohne Grenzen und Staaten und ohne Regeln für Migration in Anarchie und Gewalt münden würde.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 20262
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Die angeblichen Sorgen der Flüchtlingsgegner um die Dritte Welt

Beitragvon Billie Holiday » Fr 19. Feb 2016, 20:16

H2O hat geschrieben:(19 Feb 2016, 19:47)

Na, Sie sind aber ein geselliger Mensch!
Warum wollen Sie denn allein in Ihrem Bett schlafen?
Wie lustig schläft es sich doch mit 10 oder 20 Leuten
in einem Zimmer! Da ist immer etwas los!
Nicht mehr so gammellangweilig, könnte ich mir vorstellen.
Wer kauft ein, wer deckt den Tisch, wer kocht und wer
macht den Abwasch und reinigt das Bad?


Wer bezahlt die Miete......
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 35011
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Die angeblichen Sorgen der Flüchtlingsgegner um die Dritte Welt

Beitragvon H2O » Fr 19. Feb 2016, 20:19

Billie Holiday hat geschrieben:(19 Feb 2016, 20:16)

Wer bezahlt die Miete......

und die Mietnebenkosten... die "2. Miete";
ja darüber hatte ich noch gar nicht
nachgedacht :s
Benutzeravatar
Brainiac
Vorstand
Beiträge: 8766
Registriert: Do 30. Jun 2011, 11:41

Re: Die angeblichen Sorgen der Flüchtlingsgegner um die Dritte Welt

Beitragvon Brainiac » Fr 19. Feb 2016, 20:22

Es dürfte ein Novum sein, dass derselbe Beitrag sechsmal hintereinander von sechs verschiedenen Leuten zitiert wird.

Ich versuche mal mit meinen Worten wiederzugeben, was vielleicht gemeint war: Es geht nicht um einklagbares, sondern moralisches Recht (falls es den Begriff überhaupt gibt). Was kann jemand dafür, im Sudan geboren zu werden und nicht hier? Was haben wir dafür getan, hier geboren zu sein und nicht in Nordkorea?

Nichts.

Also kann man vielleicht ein bißchen abgeben. Nur so als Grundprinzip. Über sinnvolle Wege kann man ja streiten, und "selbst bestimmen" lässt sich das von den Benachteiligten sicher nicht. Das mit dem "selbst bestimmen" war eine Replik auf Toms "Selbstbestimmungsrecht der Völker", woraus natürlich kein Selbstbestimmungsrecht der Menschen zu ihrem Wohnort folgt. Allerdings existiert nach dem UN-Sozialpakt ein Recht aller Menschen auf einen angemessenen Lebensstandard und Schutz vor Hunger.

http://www.sozialpakt.info/angemessener-lebensstandard-3260/
Jeder hat das Recht
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Die angeblichen Sorgen der Flüchtlingsgegner um die Dritte Welt

Beitragvon Fadamo » Fr 19. Feb 2016, 20:32

Brainiac hat geschrieben:(19 Feb 2016, 10:00)
Besser denen helfen, die da kommen, als gar niemandem.

Du möchtest also erst helfen, bis die Hungernden zu uns kommen ?
Die sind so schwach,dass sie nicht den weiten Weg nach Europa schaffen werden,wie die jetzigen Flüchtlinge,die doch recht gut ernährt sind.
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
Brainiac
Vorstand
Beiträge: 8766
Registriert: Do 30. Jun 2011, 11:41

Re: Die angeblichen Sorgen der Flüchtlingsgegner um die Dritte Welt

Beitragvon Brainiac » Fr 19. Feb 2016, 20:40

Fadamo hat geschrieben:(19 Feb 2016, 20:32)

Du möchtest also erst helfen, bis die Hungernden zu uns kommen ?

Nein. :?:

Die sind so schwach,dass sie nicht den weiten Weg nach Europa schaffen werden

Vermutlich nicht, richtig.
Jeder hat das Recht

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste