Flüchtlinge müssen ihr Vermögen abgeben

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Alana4
Beiträge: 3707
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 19:09
Benutzertitel: immer mit etwas Traurigkeit
Wohnort: Großstadt

Flüchtlinge müssen ihr Vermögen abgeben

Beitragvon Alana4 » Sa 16. Jan 2016, 09:05

in der Schweiz.
Letztens kam ja eine ähnliche Meldung aus Dänemark. Da war noch von "Beschlagnahme" die Rede, um das Ganze als extrem negativ darzustellen.
Sehe ich aber nicht so. Auch ich muss mein Geld, wenn's böse kommt sogar mein Vermögen, einsetzen, um mein Leben zu finanzieren.
Warum dann nicht auch die Menschen, die herkommen?

So, wie es in dem Artikel beschrieben wird, finde ich diese Vorgehensweise völlig okay.
Ich beherrsche die deutsche Rechtschreibung! Aber meine Tastatur hat damit manchmal Probleme.
Benutzeravatar
Milady de Winter
Beiträge: 14736
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Weiß wie Schnee, rot wie Blut

Re: Flüchtlinge müssen ihr Vermögen abgeben

Beitragvon Milady de Winter » Sa 16. Jan 2016, 09:34

MOD - Alana, würdest Du bitte die Quelle einfügen, auf die Du Dich beziehst? Danke.
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Alana4
Beiträge: 3707
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 19:09
Benutzertitel: immer mit etwas Traurigkeit
Wohnort: Großstadt

Re: Flüchtlinge müssen ihr Vermögen abgeben

Beitragvon Alana4 » Sa 16. Jan 2016, 10:11

Upps.....mache ich doch eigentlich immer. Schuld war die Katz'! die hat mich hier kirre gemacht.
klar: der Link ist HIER
Ich beherrsche die deutsche Rechtschreibung! Aber meine Tastatur hat damit manchmal Probleme.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 20404
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Flüchtlinge müssen ihr Vermögen abgeben

Beitragvon Billie Holiday » Sa 16. Jan 2016, 10:20

Wenn jeder Neubürger an allem Guten und Schönen teilhaben soll, kann er auch teilhaben an allem, was Unbehagen verursacht.
Wenn ich in Not bin und Unterstützung brauche, muß ich mich und meine finanzielle Situation auch nackig machen.
Meine Ersparnisse und mein Haus gehen auch weg. Also...
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Letzter-Mohikaner
Beiträge: 2836
Registriert: Di 17. Jun 2014, 17:10
Benutzertitel: Homo Politicus

Re: Flüchtlinge müssen ihr Vermögen abgeben

Beitragvon Letzter-Mohikaner » Sa 16. Jan 2016, 10:50

An sich eine gute und faire Sache,allerdings kaum umsetzbar. Flüchtlinge haben wohl nur Barmittel oder Schmuck, dies kann man leicht verstecken, wenn man weiß, es wird einem abgenommen.

Der deutsche Hartzer hingegen ist da machtlos, Konten, Grundbücher etc. Alles kontrollierbar.
"Je stärker wir sind, desto unwahrscheinlicher ist der Krieg." Otto von Bismarck

"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. " Bertolt Brecht
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 51480
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Flüchtlinge müssen ihr Vermögen abgeben

Beitragvon Realist2014 » Sa 16. Jan 2016, 18:08

Letzter-Mohikaner hat geschrieben:(16 Jan 2016, 10:50)

An sich eine gute und faire Sache,allerdings kaum umsetzbar. Flüchtlinge haben wohl nur Barmittel oder Schmuck, dies kann man leicht verstecken, wenn man weiß, es wird einem abgenommen.

Der deutsche Hartzer hingegen ist da machtlos, Konten, Grundbücher etc. Alles kontrollierbar.



Für den "deutschen Hartzer" gibt es ja Schonvermögen.
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Letzter-Mohikaner
Beiträge: 2836
Registriert: Di 17. Jun 2014, 17:10
Benutzertitel: Homo Politicus

Re: Flüchtlinge müssen ihr Vermögen abgeben

Beitragvon Letzter-Mohikaner » Sa 16. Jan 2016, 18:11

Realist2014 hat geschrieben:(16 Jan 2016, 18:08)

Für den "deutschen Hartzer" gibt es ja Schonvermögen.


Gibt es für Flüchtlinge in Dänemark auch.
"Je stärker wir sind, desto unwahrscheinlicher ist der Krieg." Otto von Bismarck

"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. " Bertolt Brecht
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 45230
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Flüchtlinge müssen ihr Vermögen abgeben

Beitragvon frems » Sa 16. Jan 2016, 18:19

Mal sehen, wann man ihnen die goldenen Zahnkronen herauszieht.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Excellero
Beiträge: 971
Registriert: So 16. Nov 2014, 12:32
Benutzertitel: Abgehängter AfD Wähler

Re: Flüchtlinge müssen ihr Vermögen abgeben

Beitragvon Excellero » Sa 16. Jan 2016, 18:24

Es kann jedenfalls nicht sein, daß man hier Alimentierungen kassiert, und auf der Bank n dickes Konto hat. Ich bin übrigens auch stark dafür, daß die Konto- und Finanzbewegungen viel intensiver von den Sozialen Stellen kontrolliert werden können. Um den Missbrauch von Sozialleistungen einzuschränken.
Um fremden Wert willig und frei anzuerkennen, muß man eigenen haben.
-Immanuel Kant
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 20404
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Flüchtlinge müssen ihr Vermögen abgeben

Beitragvon Billie Holiday » Sa 16. Jan 2016, 18:28

frems hat geschrieben:(16 Jan 2016, 18:19)

Mal sehen, wann man ihnen die goldenen Zahnkronen herauszieht.


Nicht zu vergessen, eine Niere....
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Cloudfox
Beiträge: 4259
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 14:02

Re: Flüchtlinge müssen ihr Vermögen abgeben

Beitragvon Cloudfox » Sa 16. Jan 2016, 18:28

frems hat geschrieben:(16 Jan 2016, 18:19)

Mal sehen, wann man ihnen die goldenen Zahnkronen herauszieht.


Das war mein erster Gedanke...Privatkleidung, Haare scheren... :eek:
Zuletzt geändert von Cloudfox am Sa 16. Jan 2016, 18:45, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 20404
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Flüchtlinge müssen ihr Vermögen abgeben

Beitragvon Billie Holiday » Sa 16. Jan 2016, 18:30

Cloudfox hat geschrieben:(16 Jan 2016, 18:28)

Das war mein erster Gedanke...Privatkleidung, Haare scheren... :eek:


Das macht man mit Hartz4 Empfängern? Also das geht zu weit.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Cloudfox
Beiträge: 4259
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 14:02

Re: Flüchtlinge müssen ihr Vermögen abgeben

Beitragvon Cloudfox » Sa 16. Jan 2016, 18:31

Eine Seite mit Quellen zu Flüchtlinge müssen ...

Schweiz

https://www.google.de/search?q=Fl%C3%BC ... XzPc-SqZgO
Cloudfox
Beiträge: 4259
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 14:02

Re: Flüchtlinge müssen ihr Vermögen abgeben

Beitragvon Cloudfox » Sa 16. Jan 2016, 18:32

Billie Holiday hat geschrieben:(16 Jan 2016, 18:30)

Das macht man mit Hartz4 Empfängern? Also das geht zu weit.


Ja ne, nur bei Flüchtlingen....

PS: Hat die Schweiz H4?
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 20404
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Flüchtlinge müssen ihr Vermögen abgeben

Beitragvon Billie Holiday » Sa 16. Jan 2016, 18:34

Cloudfox hat geschrieben:(16 Jan 2016, 18:32)

Ja ne, nur bei Flüchtlingen....


Wo werden Flüchtlingen die Haare geschoren?
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 49946
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Flüchtlinge müssen ihr Vermögen abgeben

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 16. Jan 2016, 18:34

Billie Holiday hat geschrieben:(16 Jan 2016, 18:34)

Wo werden Flüchtlingen die Haare geschoren?

Und die Goldkronen rausgebrochen?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 20404
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 11:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Flüchtlinge müssen ihr Vermögen abgeben

Beitragvon Billie Holiday » Sa 16. Jan 2016, 18:45

Tom Bombadil hat geschrieben:(16 Jan 2016, 18:34)

Und die Goldkronen rausgebrochen?


Wie schnell man doch wieder zum Nazi wird.

Wenn Einheimische erst ihr Vermögen aufbrauchen müssen bzw. ihr Haus verkaufen, bevor es Unterstützung vom Staat gibt, dann ist es doch nur fair, wenn diese Regelung für alle gilt, oder nicht.

Ein Flüchtling muß doch nicht per se arm sein, auch besser betuchte fliehen. Inwieweit es realistisch ist, dass die ihr Vermögen preisgeben, sei dahin gestellt. Grundsätzlich soll für sie wohl nur gleiches Recht gelten wir für Einheimische.

Dieses Ansinnen ist jedoch gleichzusetzen mit den Morden an den Juden, denen eben auch das Zahngold rausgebrochen wurde und denen die Haare geschoren wurden, wie z.B. in Buchenwald zu besichtigen. :dead:
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Cloudfox
Beiträge: 4259
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 14:02

Re: Flüchtlinge müssen ihr Vermögen abgeben

Beitragvon Cloudfox » Sa 16. Jan 2016, 18:45

Tom Bombadil hat geschrieben:(16 Jan 2016, 18:34)

Und die Goldkronen rausgebrochen?


Mal sehen...war die Vorlage, also keine künstliche Aufregung oder "Diffamierungsversuche" :cool:
Benutzeravatar
Provokateur
Beiträge: 12535
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Flüchtlinge müssen ihr Vermögen abgeben

Beitragvon Provokateur » Sa 16. Jan 2016, 18:49

Allgemeinanschiss.

Jede Vergleiche von einer Beteiligung der Flüchtlinge an den durch die entstehenden Kosten und dem Holocaust ist ab jetzt zu unterlassen.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 45230
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Flüchtlinge müssen ihr Vermögen abgeben

Beitragvon frems » Sa 16. Jan 2016, 18:52

Billie Holiday hat geschrieben:(16 Jan 2016, 18:45)

Wie schnell man doch wieder zum Nazi wird.

Wenn Einheimische erst ihr Vermögen aufbrauchen müssen bzw. ihr Haus verkaufen, bevor es Unterstützung vom Staat gibt, dann ist es doch nur fair, wenn diese Regelung für alle gilt, oder nicht.

Ein Flüchtling muß doch nicht per se arm sein, auch besser betuchte fliehen. Inwieweit es realistisch ist, dass die ihr Vermögen preisgeben, sei dahin gestellt. Grundsätzlich soll für sie wohl nur gleiches Recht gelten wir für Einheimische.

Dieses Ansinnen ist jedoch gleichzusetzen mit den Morden an den Juden, denen eben auch das Zahngold rausgebrochen wurde und denen die Haare geschoren wurden, wie z.B. in Buchenwald zu besichtigen. :dead:

Es geht ja um die Verhältnismäßígkeit. In Dänemark wollte man eine Grenze von 400 Euro setzen. Das ist ein Bruchteil dessen was dänische Bürger "aufbrauchen" müssen und reicht dort nicht einmal für eine Woche zum Überleben. Teilweise wurde gefordert, man sollte auch Eheringe abnehmen (http://www.sueddeutsche.de/politik/daen ... -1.2816316). Das hat mehr mit Demütigung zu tun als dass sich Vermögende finanziell beteiligen sollten. Sollen Polizisten jetzt schauen, wie viel die Klamotten in etwa wert sind, die Uhr, das Handy und dann die Differenz bis 400 Euro im Portemonnaie lassen? Da geht's nur um Abschreckung, damit man um Dänemark einen Bogen macht. Finanziell ist da eh so gut wie nichts zu holen.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste