Seite 228 von 230

Re: Antisemitismus

Verfasst: Sa 12. Dez 2020, 22:35
von Eulenwoelfchen
Sören74 hat geschrieben:(12 Dec 2020, 20:27)

Weil man sonst nachharken könnte, warum Du eine verständliche Aussage falsch ausgelegt hast? ;)


Ich habe hier meine Kritik begründet. Sie hingegen drücken sich hier vor einer Auseinandersetztung in der Sache und unterstellen einfach nur mit durchschaubaren und diffamierenden Falschbehauptungen.
Aber es ist alles nachlesbar.
Mehr gibt es zu Ihnen nicht mehr zu sagen.

Re: Antisemitismus

Verfasst: Sa 12. Dez 2020, 22:45
von Eulenwoelfchen
Skeptiker hat geschrieben:(12 Dec 2020, 20:38)

Danke für die Blumen. Ich verweigere hier aber garnichts.

Na eben andere als irgendwelche, die mit dem BDS in Beziehung stehen. Das ist ja auch offensichtlich, da der BDS offen antizionistisch ist, und auch bekannt ist, dass sich viele Antisemiten darin finden. Natürlich kann der BDS sich nicht vollständig von Antisemitismus freisprechen. Das dürfte sein großes Problem sein.

Ohne Nennung eines zugehörigen Beispieles, ersteinmal eine allgemeine Behauptung.

Was gibt es denn an Lisa Echhart reinzuwaschen?

Unterstellen sie ruhig - ich bin hart im Nehmen :thumbup:


Ich wiederhole mich dazu ungern.
Es ist alles gesagt und wie schon erwähnt, auch nachlesbar. ;)

Re: Antisemitismus

Verfasst: So 13. Dez 2020, 00:19
von Sören74
Eulenwoelfchen hat geschrieben:(12 Dec 2020, 22:35)

Ich habe hier meine Kritik begründet. Sie hingegen drücken sich hier vor einer Auseinandersetztung in der Sache und unterstellen einfach nur mit durchschaubaren und diffamierenden Falschbehauptungen.
Aber es ist alles nachlesbar.
Mehr gibt es zu Ihnen nicht mehr zu sagen.


Warum sollte ich mich weiter mit einer fehlerhaften Interpretation meiner Worte auseinandersetzen?

Re: Antisemitismus

Verfasst: So 13. Dez 2020, 10:47
von Tom Bombadil
Dass der BDS antisemitisch ist, ist für mich so klar wie Kloßbrühe. Der eigentliche Skandal ist nur, dass deutsche Politiker so lange gebraucht haben, um das Treiben überhaupt mal so zu benennen, wirkliche rechtliche Folgen hat die "Resolution" der Bundestages mW. ja nicht.

Re: Antisemitismus

Verfasst: So 13. Dez 2020, 11:41
von Eulenwoelfchen
Tom Bombadil hat geschrieben:(13 Dec 2020, 10:47)
...wirkliche rechtliche Folgen hat die "Resolution" der Bundestages mW. ja nicht.


Das sieht diese Initiative hochrangiger Besorgtheitsintelligenz allerdings ganz anders. Die BDS-Resolution gefährde unser Recht auf freie Meinungsäusserung und leiste dem fast immer missbräuchlichen Antisemitismusvorwurf bösen Vorschub.

Schlimmer als jede Corona-Freiheitsrechtseinschränkung (Demoverbot/Berufsverbot) werde ein freigeistiges und unabhängiges Arbeiten mit der Antisemitismus-Totschlagskeule geradezu gemeuchelt. Also so quasi ein Berufsverbot für diese Kultur- und Kunstsschaffenden und ihre Institutionen automatisiert. Was man ja nicht nur hier, in diesem mit der BDS-Bundestagsresolution kungelndem Forum sieht, sondern auch am Humboldtforum, dessen freies Arbeiten durch diese unerfreulichen projüdischen und israelhörigen Bundestagsumtriebe verunmöglicht wird.

Re: Antisemitismus

Verfasst: So 13. Dez 2020, 11:49
von Tom Bombadil

Re: Antisemitismus

Verfasst: So 13. Dez 2020, 12:14
von Zunder
+++ Achtung! Satire! +++

GG 5.3 Initiative wird mit dem Julius-Streicher-Preis für Antisemitismusförderung ausgezeichnet.

https://ist-der-ruf-erst-ruiniert.blog/ ... ssion=true

Re: Antisemitismus

Verfasst: So 13. Dez 2020, 12:29
von Eulenwoelfchen
Zunder hat geschrieben:(13 Dec 2020, 12:14)

+++ Achtung! Satire! +++


Darf das deutsche Satire überhaupt?

Re: Antisemitismus

Verfasst: Mi 6. Jan 2021, 19:43
von jack000
Vongole hat geschrieben:(20 Jun 2020, 18:11)

Jeder kann jeden zur Debatte stellen, wenn er an seinem Handeln etwas zu kritisieren hat. Antisemiten kritisieren Juden jedoch nicht wegen irgendwelcher Handlungen, sondern weil sie eine etwaige schlechte Handlung am Judentum
der Person festmachen, oder weil sie von vornherein Juden jede schlechte Handlung zutrauen.

Die Stasi-Tante hat noch viel mehr auf dem Kerbholz:
Wie Anetta Kahane in der DDR Juden denunzierte

Ausgerechnet eine Denunziantin an Juden und nachweisliche Täterin der SED-Diktatur wird von unserer Politik skandalöserweise im wiedervereinigten Deutschland zur „Hüterin der Demokratie“ und „Kämpferin gegen Antisemitismus“ auserkoren – samt hoher Geldzuwendungen aus Steuermitteln. Mehr Opferverhöhnung geht nicht!

https://juedischerundschau.de/article.2 ... PHPEfeZi9I
Unglaublich das ich so einen Scheißladen auch noch zwangsweise mit meinen Steuern mitfinanzieren muss ...

Re: Antisemitismus

Verfasst: Mi 13. Jan 2021, 20:20
von Kritikaster
jack000 hat geschrieben:(06 Jan 2021, 19:43)

Die Stasi-Tante hat noch viel mehr auf dem Kerbholz:

https://juedischerundschau.de/article.2 ... PHPEfeZi9I
Unglaublich das ich so einen Scheißladen auch noch zwangsweise mit meinen Steuern mitfinanzieren muss ...

Stasi-Tanten sind das eine, aber mit unseren Steuergeldern werden auch solche Leute finanziert:
Herbert Reul über antisemitische Chats bei der Polizei, falsch verstandene Kameradschaft und eine interne Studie https://www.juedische-allgemeine.de/pol ... izei%20nrw

Tja, man mag kaum glauben, wo überall Antisemitismus zu finden ist.

Selbst heutige Wächter über Recht und Gesetz scheinen davon offenbar auch nicht wirklich vollständig ausgenommen.

Re: Antisemitismus

Verfasst: Mi 13. Jan 2021, 20:25
von jack000
Kritikaster hat geschrieben:(13 Jan 2021, 20:20)

Stasi-Tanten sind das eine, aber mit unseren Steuergeldern werden auch solche Leute finanziert:

Tja, man mag kaum glauben, wo überall Antisemitismus zu finden ist.

Selbst heutige Wächter über Recht und Gesetz scheinen davon offenbar auch nicht wirklich vollständig ausgenommen.

Das auch noch :dead:

Re: Antisemitismus

Verfasst: Mi 13. Jan 2021, 20:28
von McKnee
Kritikaster hat geschrieben:(13 Jan 2021, 20:20)

Selbst heutige Wächter über Recht und Gesetz scheinen davon offenbar auch nicht wirklich vollständig ausgenommen.


Nein, leider nicht. Aber vergessen wir nicht, dass in den besagten Vorfällen die Mehrheit der Suspendierungen, insbesondere nach dem vernichtenden Urteil des VerwG, wieder aufgehoben wurden.

Re: Antisemitismus

Verfasst: Mi 13. Jan 2021, 20:34
von Fliege
jack000 hat geschrieben:(06 Jan 2021, 19:43)

Die Stasi-Tante hat noch viel mehr auf dem Kerbholz:
"[...]"

https://juedischerundschau.de/article.2 ... PHPEfeZi9I

Unglaublich das ich so einen Scheißladen auch noch zwangsweise mit meinen Steuern mitfinanzieren muss ...

Diesen Umstand erläutert Chaim Noll damit, dass die Betreffende "im Figurenbestand des Merkel-Imperiums als Spezialistin für Antisemitismus geführt wird" (ebenda).

Re: Antisemitismus

Verfasst: Mi 13. Jan 2021, 20:41
von Bielefeld09
Eulenwoelfchen hat geschrieben:(13 Dec 2020, 12:29)

Darf das deutsche Satire überhaupt?

Na, wie lange dürfen wir beide überhaupt noch?
Wenn wir Systeme erklären, dann erklären hier völlig begabte User,
das Sie nichts gegen Juden, Ausländer und Flüchtlinge haben,
aber das ist einfach zu viel für die deutsche Seele.

Re: Antisemitismus

Verfasst: Mi 13. Jan 2021, 21:29
von Kritikaster
McKnee hat geschrieben:(13 Jan 2021, 20:28)

Nein, leider nicht. Aber vergessen wir nicht, dass in den besagten Vorfällen die Mehrheit der Suspendierungen, insbesondere nach dem vernichtenden Urteil des VerwG, wieder aufgehoben wurden.

Das Urteil scheint Herr Reul dann vor einer Woche wohl noch nicht gekannt zu haben. Hast Du Daten?

Re: Antisemitismus

Verfasst: Mi 13. Jan 2021, 21:34
von McKnee
Kritikaster hat geschrieben:(13 Jan 2021, 21:29)

Das Urteil scheint Herr Reul dann vor einer Woche wohl noch nicht gekannt zu haben.


Herr Reul spricht und packt die Dinge an, die notwendig sind. Ich kann gut verstehen, dass er das nicht thematisiert, weil es ihm falsch ausgelegt werden würde. Du kennst doch den politischen Alltag.

Insgesamt steht Herr Reul aber dafür ein, wie im übrigen auch die Gewerkschaften GdP und BdK, dass neben der inneren Kontrolle auch eine realistische Gesamtdarstellung erfolgt, von der aktuell nicht gesprochen werden kann. Was soll ich sagen? All diese Pauschalisierungen und Faktenresistenzen in der öffentlichen Diskussion.

Re: Antisemitismus

Verfasst: Mi 13. Jan 2021, 21:53
von Kritikaster
McKnee hat geschrieben:(13 Jan 2021, 21:34)

Herr Reul spricht und packt die Dinge an, die notwendig sind. Ich kann gut verstehen, dass er das nicht thematisiert, weil es ihm falsch ausgelegt werden würde. Du kennst doch den politischen Alltag.

Insgesamt steht Herr Reul aber dafür ein, wie im übrigen auch die Gewerkschaften GdP und BdK, dass neben der inneren Kontrolle auch eine realistische Gesamtdarstellung erfolgt, von der aktuell nicht gesprochen werden kann. Was soll ich sagen? All diese Pauschalisierungen und Faktenresistenzen in der öffentlichen Diskussion.

Das verstehe ich jetzt noch nicht so ganz.

Als Dienstherr wäre es doch wohl geradezu seine Pflicht, 200 weitgehend unschuldig suspendierte (weil ja vernichtendes VerwG-Urteil) Untergebene davor zu schützen, dass über diese weiterhin pauschal falsche Behauptungen verbreitet werden, anstatt dies auch noch zu bestätigen.

Also, Sachen gibt's!

Re: Antisemitismus

Verfasst: Mi 13. Jan 2021, 22:00
von McKnee
Kritikaster hat geschrieben:(13 Jan 2021, 21:53)

Das verstehe ich jetzt noch nicht so ganz.

Als Dienstherr wäre es doch wohl geradezu seine Pflicht, 200 weitgehend unschuldig suspendierte (weil ja vernichtendes VerwG-Urteil) Untergebene davor zu schützen, dass über diese weiterhin pauschal falsche Behauptungen verbreitet werden, anstatt dies auch noch zu bestätigen.

Also, Sachen gibt's!


Ja, Sachen gibt´s

Darum sind es auch nicht 200 suspendierte Beamte sondern 200 Verdachtsfälle, die

Die 200 Hinweise, über die wir jetzt sprechen, haben uns übrigens in der Zeit von Anfang 2017 bis heute erreicht.


Vielleicht sollten wir bei der Darstellung etwas sorgfältiger mit den Fakten umgehen.

Die Aufgabe des Innenministers ist es vor allem, sich vor seine Behörde und damit die Gesamtheit der Mitarbeiter zu stellen, aber auch die notwendigen Mechanismen für eine Innenkontrolle zu installieren.

Re: Antisemitismus

Verfasst: Mi 13. Jan 2021, 22:07
von conscience
Man sollte im Forum ein Polizeiforum aufmachen :D

Antisemitische Äußerungen im Dienst sind nicht zu dulden, im Privaten bei Beamten selbstverständlich auch nicht.

Eine (vorläufige) Suspendierung kann auch als Schutz verstanden werden bis der Sachverhalt eindeutig geklärt ist und zwar neben der Vorstufe auf dem Weg zur Entfernung aus dem Amt.

Anmerkung
Wie doof sind eigentlich die Polizeibeamten ?
Krisensicherer Job, Beamtenstatus... was ist wirklich Frust und Ideologie, wieviel Ideologie und Frust sind vorhanden ?

Re: Antisemitismus

Verfasst: Mi 13. Jan 2021, 23:01
von Chajm
Kritikaster hat geschrieben:(13 Jan 2021, 21:53)

Das verstehe ich jetzt noch nicht so ganz.

Als Dienstherr wäre es doch wohl geradezu seine Pflicht, 200 weitgehend unschuldig suspendierte (weil ja vernichtendes VerwG-Urteil) Untergebene davor zu schützen, dass über diese weiterhin pauschal falsche Behauptungen verbreitet werden, anstatt dies auch noch zu bestätigen.

Also, Sachen gibt's!

Das, was Du nicht verstehst klingt fuer mich nach dem beruehmten "pfeifen im dunklen Wald." ;)