Erdbeben in Deutschland

Moderator: Moderatoren Forum 7

sünnerklaas
Beiträge: 7481
Registriert: Do 10. Aug 2017, 15:41

Erdbeben in Deutschland

Beitragvon sünnerklaas » Do 10. Dez 2020, 07:43

Diese Seite finde ich sehr interessant und die Ergebnisse, die es dort zu sehen gibt, beeindruckend.

Jüngste Erdbeben in oder in der Nähe von Deutschland letzte 30 Tage
Ich hätte nicht gedacht, dass hier in manchen Regionen so oft die Erde bebt.
Auf diese Seite bin ich auf Grund eines Artikels in der FAZ aufmerksam geworden. Das Bundesamtes für Bevölkerungsschutz, hat sich in einer Risikoanalyse mit den möglichen Folgen eines stärkeren Erdbebens im Rheinland beschäftigt. (Link)
Benutzeravatar
Kölner1302
Beiträge: 1938
Registriert: So 10. Jun 2018, 18:44

Re: Erdbeben in Deutschland

Beitragvon Kölner1302 » Mo 21. Dez 2020, 23:11

Ich habe Mal ein stärkeres Erdbeben in Köln erlebt.
Es geschah in der Nacht, in einem Februar Anfang der 90er Jahre.
Ich schlief und träumte, dass ein LKW einen großen Berg Sand vor meinem Schlafzimmerfenster ablud. Außerdem träumte ich, ich hätte zu viel getrunken. Jedenfalls schwankte die Erde. Dann fiel mir ein Buch ins Gesicht. Ich hörte ein lautes dumpfes Geräusch. Buuummm!
Ich Begriff nicht, was das ist. Dann kam mir der Gedanke: das muss ein Erdbeben sein! Raus! Ich trat aus dem Bett aber der Boden klopfte von unten schmerzhaft und stark so dass ich den Halt verlor und stürzte. Dann war plötzlich Ruhe. Ich setzte mich im Schlafanzug in mein Auto, das draußen Gott sei Dank direkt gegenüber stand. Ich stellte das Radio an. Es lief das übliche Programm. Erst nach etwa 30 Minuten dann eine Nachricht des Sprechers Jaaha, das war das NRW Beben. Die ersten Berichte über Schäden Häusern, besonders im Kreis Heinsberg. Dort waren Häuserfassaden gerissen.
Aus Angst vor Nachbeben blieb ich im Auto. Erst am nächsten Morgen wagte ich mich in meine Wohnung. Auf dem Bett lagen noch die Bücher aus dem Regal. An unserem Haus waren keine Risse zu erkennen. Im Radio würde berichtet, das Beben habe die Stärke 5,9 auf der Richter Skala gehabt, und sei also ein schwaches Beben.

Ein wirklich schwaches Beben habe ich ca. 5 Jahre später in Texas erlebt. Ich war gerade pinkeln und der Strahl machte einen Knick.
Kaum zu spüren, aber das Telefon war tot und der Strom ist ausgefallen.

Im Vergleich dazu war das Beben in NRW schon heftig.
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Erdbebe ... rmond_1992
Das Beben war im April. Damals war die Witterung im April wie heute im Februar, also naßkalt. Daher die falsche Einordnung der Jahreszeit.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 33049
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Erdbeben in Deutschland

Beitragvon Adam Smith » Mo 21. Dez 2020, 23:24

Das Erdbeben in Köln in den 90er Jahren habe ich auch miterlebt. Es war schon ein deutliches schwanken für ein paar Sekunden zu spüren. Ansonsten ist aber nichts passiert.
Das ist Kapitalismus:

Die ständige Wahl der Bürger bestimmt das Angebot.
Benutzeravatar
franzmannzini
Beiträge: 2604
Registriert: Sa 16. Mai 2020, 20:10
Wohnort: Ostberlin

Re: Erdbeben in Deutschland

Beitragvon franzmannzini » Mo 21. Dez 2020, 23:42

Mein einziges Erdbeben, was ich in Deutschland jemals erlebt habe, war 1976 in Berlin.
Ich saß bei meiner Oma im Wohnzimmer, es ruckelte und die Lampe schwang etwas hin und her.

Viele Jahre später saß ich in meiner Wohnung in der Nähe vom Bahnhof Frankfurter Allee,
in der Pettenkofer-Straße griff ein Bagger nach einer Bombe aus dem zweiten Weltkrieg.
Das Haus wackelte, der Ofen knirschte und ich schaute gerade ein Feuergefecht in Startrek.
"Ek is 'n Ranger.
Ons loop in die donker plekke, niemand sal binnekom nie.
Ons staan op die brug, en niemand mag slaag nie.
Ons leef vir die Een, ons sterf vir die Een. "
Benutzeravatar
Kölner1302
Beiträge: 1938
Registriert: So 10. Jun 2018, 18:44

Re: Erdbeben in Deutschland

Beitragvon Kölner1302 » Di 22. Dez 2020, 01:28

franzmannzini hat geschrieben:(21 Dec 2020, 23:42)

Mein einziges Erdbeben, was ich in Deutschland jemals erlebt habe, war 1976 in Berlin.
Ich saß bei meiner Oma im Wohnzimmer, es ruckelte und die Lampe schwang etwas hin und her.

Viele Jahre später saß ich in meiner Wohnung in der Nähe vom Bahnhof Frankfurter Allee,
in der Pettenkofer-Straße griff ein Bagger nach einer Bombe aus dem zweiten Weltkrieg.
Das Haus wackelte, der Ofen knirschte und ich schaute gerade ein Feuergefecht in Startrek.
Benutzeravatar
Kölner1302
Beiträge: 1938
Registriert: So 10. Jun 2018, 18:44

Re: Erdbeben in Deutschland

Beitragvon Kölner1302 » Di 22. Dez 2020, 01:37

Eine Freundin von mir ist in Tangshan in Nordchina aufgewachsen.
Sie hat als Kind das damals schwerste Erdbeben überhaupt überlebt. Sie wohnte in Stadtzentrum gegenüber von einer Pagode und hat gesehen,vwie der Jahrhunderte alte Tempel in sich zusammen gebrochen ist. Die ganze Stadt verschwand in einer Staubwolke. Feuer brachen aus.
Das war ein starkes Beben.
So etwas gibt es in Deutschland nicht.
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Beben_von_Tangshan_1976
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 33885
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Erdbeben in Deutschland

Beitragvon jack000 » Di 22. Dez 2020, 01:51

sünnerklaas hat geschrieben:(10 Dec 2020, 07:43)

Diese Seite finde ich sehr interessant und die Ergebnisse, die es dort zu sehen gibt, beeindruckend.

Jüngste Erdbeben in oder in der Nähe von Deutschland letzte 30 Tage
Ich hätte nicht gedacht, dass hier in manchen Regionen so oft die Erde bebt.
Auf diese Seite bin ich auf Grund eines Artikels in der FAZ aufmerksam geworden. Das Bundesamtes für Bevölkerungsschutz, hat sich in einer Risikoanalyse mit den möglichen Folgen eines stärkeren Erdbebens im Rheinland beschäftigt. (Link)

In der Region Stuttgart kommt das auch vor:
Auch in Stuttgart zittert die Erde

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inha ... 47f6d.html
Im wesentlichen ist das aber geschichtlich in der schwäbischen Alb zu sehen in der Nähe vom Schloss Hohenzollern, da kann man einen ca. 1 Meter breiten Spalt in der Erde sehen.
DU30:
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
Kölner1302
Beiträge: 1938
Registriert: So 10. Jun 2018, 18:44

Re: Erdbeben in Deutschland

Beitragvon Kölner1302 » Di 22. Dez 2020, 23:53

Nach dem Erdbeben damals im Rheinland wurde das Atomkraftwerk Mühlheim Kärlich bei Koblenz abgeschaltet und abgebaut. Zu gefährlich. Im Rheingraben auf einer Erdbebenspalte außerdem unterhalb des Maria Laach Vulkans.
Schon ein kleineres Erdbeben hätte die Strom- und Datenleitungen zerstören können. Und was dann passiert kennen wir aus Fukushima
Ebiker
Beiträge: 4081
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 11:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Erdbeben in Deutschland

Beitragvon Ebiker » Mi 23. Dez 2020, 00:03

Schwarmbeben kommen auch im Vogtland häufig vor. Eines hab ich mal bis nach Weimar gespürt, da ruckelte mein Fernsehsessel etwas hin und her
Folgen sie den Anweisungen
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 49147
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Erdbeben in Deutschland

Beitragvon Tom Bombadil » Di 29. Dez 2020, 09:34

Kölner1302 hat geschrieben:(22 Dec 2020, 23:53)

Schon ein kleineres Erdbeben hätte die Strom- und Datenleitungen zerstören können. Und was dann passiert kennen wir aus Fukushima

Ja, wer erinnert sich nicht an die Monstertsunamis im Rheintal...
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
Eiskalt
Beiträge: 3504
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:05
Benutzertitel: National Security Advisor

Re: Erdbeben in Deutschland

Beitragvon Eiskalt » Di 29. Dez 2020, 09:53

Erdbeben kenne ich nicht. Wir im Nordwesten kämpfen gegen das Wasser. :x
Memento mori
-Römisches Sprichwort
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 37547
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Erdbeben in Deutschland

Beitragvon Liegestuhl » Di 29. Dez 2020, 10:04

Eiskalt hat geschrieben:(29 Dec 2020, 09:53)

Erdbeben kenne ich nicht. Wir im Nordwesten kämpfen gegen das Wasser. :x


Richtig. Bei der nächsten Sturmflut werden wir Helmut Schmidt vermissen.
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Benutzeravatar
Eiskalt
Beiträge: 3504
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:05
Benutzertitel: National Security Advisor

Re: Erdbeben in Deutschland

Beitragvon Eiskalt » Di 29. Dez 2020, 10:16

Liegestuhl hat geschrieben:(29 Dec 2020, 10:04)

Richtig. Bei der nächsten Sturmflut werden wir Helmut Schmidt vermissen.


Den vermisse ich schon bei der Impfung. Der hätte schon Gas gegeben.
Memento mori
-Römisches Sprichwort
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 85447
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Erdbeben in Deutschland

Beitragvon Alexyessin » Di 29. Dez 2020, 13:03

Habt ihr es beschworen? Im Süden Bayern hat man die Ausläufer des heutigen Erdbebens Naha Zagreb noch gespürt..............
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 37547
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Erdbeben in Deutschland

Beitragvon Liegestuhl » Di 29. Dez 2020, 13:06

Alexyessin hat geschrieben:(29 Dec 2020, 13:03)

Habt ihr es beschworen? Im Süden Bayern hat man die Ausläufer des heutigen Erdbebens Naha Zagreb noch gespürt..............


Ja, das soll man auf dem gesamten Balkan gemerkt haben.
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 85447
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Erdbeben in Deutschland

Beitragvon Alexyessin » Di 29. Dez 2020, 13:08

Liegestuhl hat geschrieben:(29 Dec 2020, 13:06)

Ja, das soll man auf dem gesamten Balkan gemerkt haben.


Sag ich doch, bis nach Südbayern ;)
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 85447
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Erdbeben in Deutschland

Beitragvon Alexyessin » Di 29. Dez 2020, 13:08

War wohl schon ein 6,1 Brummer.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Ehrenpräsident
Beiträge: 85447
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Erdbeben in Deutschland

Beitragvon Alexyessin » Di 29. Dez 2020, 14:41

https://erdbebennews.de/2020/12/schwere ... is-bayern/

Hier mal die aktuelle Meldung von heute. Wie schon gesagt, betrifft nur den Süden von Bayern, ist aber im Epizentrum ( nördlich von Zagreb )mit 6,3 ein ganz schöner Brummer gewesen
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Corella
Beiträge: 2073
Registriert: Sa 11. Jan 2014, 12:08

Re: Erdbeben in Deutschland

Beitragvon Corella » Di 29. Dez 2020, 15:42

Tom Bombadil hat geschrieben:(29 Dec 2020, 09:34)

Ja, wer erinnert sich nicht an die Monstertsunamis im Rheintal...

Kernschmelze Fukushima war unmittelbar dem Ausfall der Kühlung geschuldet, mittelbar schlampiger Wartung und Tsunamie. Die mittelbaren Ursachen sind austauschbar.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 49147
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Erdbeben in Deutschland

Beitragvon Tom Bombadil » Di 29. Dez 2020, 16:51

Corella hat geschrieben:(29 Dec 2020, 15:42)

Die mittelbaren Ursachen sind austauschbar.

Nein, das ist einfach nur Humbug.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.

Zurück zu „7. Wissenschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste