Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 5847
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Vongole » Sa 29. Jun 2019, 17:58

Tom Bombadil hat geschrieben:(29 Jun 2019, 17:54)

Ich hatte die zwar nicht explizit angesprochen, aber ich werde beim nächsten Mal drauf achten :cool:


Och, solange Du nicht Judith Curry zitierst, hab ich gar nichts gegen eine Portion Ironie. ;)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40744
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 29. Jun 2019, 18:02

Ich kannte die Dame bis dato zwar nicht, aber ihr wikipedia-eintrag liest sich jetzt nicht so furchtbar, als wäre sie persona non grata.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Maikel
Beiträge: 425
Registriert: So 4. Jun 2017, 19:44

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Maikel » Sa 29. Jun 2019, 18:06

Sören74 hat geschrieben:(29 Jun 2019, 10:38)

Yepp, das sagt ja auch die Wissenschaft.

"Die Wissenschaft" war z.B. auch mal felsenfest davon überzeugt, daß die Erde sich um die Sonne dreht, schlüssig aus Beobachtungen und Meßwerten "bewiesen".
Wer es wagte, etwas anderes zu behaupten, dem wurde als Ketzer der Prozeß gemacht.
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 5847
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Vongole » Sa 29. Jun 2019, 18:16

Tom Bombadil hat geschrieben:(29 Jun 2019, 18:02)

Ich kannte die Dame bis dato zwar nicht, aber ihr wikipedia-eintrag liest sich jetzt nicht so furchtbar, als wäre sie persona non grata.


Ihre Beiträge findest Du auf praktisch jeder Site der Klimawandelleugner/-skeptiker, wo sie u.a. den menschlichen Einfluss auf das Klima bestreitet.
Gerne gesehener Gast zum Thema bei Fox News.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 11033
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 19:48
Wohnort: München

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Ein Terraner » Sa 29. Jun 2019, 18:19

Maikel hat geschrieben:(29 Jun 2019, 18:06)

"Die Wissenschaft" war z.B. auch mal felsenfest davon überzeugt, daß die Erde sich um die Sonne dreht, schlüssig aus Beobachtungen und Meßwerten "bewiesen".
Wer es wagte, etwas anderes zu behaupten, dem wurde als Ketzer der Prozeß gemacht.


Ist es bei dir auch so heiß ?
Wer eine nukleare Explosion verursacht wird nach StGB §328 mit einer Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder einer Geldstrafe bestraft.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 9708
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 09:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Quatschki » Sa 29. Jun 2019, 18:21

Fliege hat geschrieben:(29 Jun 2019, 16:29)

Und deswegen meldete sich kürzlich Jörg Kachelmann zu Wort und sagte: "Über 90 Prozent aller Geschichten zu Wetter und Klima sind falsch oder erfunden", wobei für solcherlei Desinformation die "Verkommenheit weiter Teile des Medienbetriebs bei naturwissenschaftlichen Themen" verantwortlich sei (Meedia online, 26. April 2019).

Aber woher willst du wissen, dass er in dem Moment gerade zu den 10 Prozent gehört, die die Wahrheit sagen??
Falls er aber zu den 90% Lügnern gehört, könnte es sein, dass seine Grundbehauptung falsch oder frei erfunden ist und dass es gar keine 90% Lügner gibt. Was wiederum die Wahrscheinlichkeit erhöhen würde, dass er doch Recht hat :?:
Zuletzt geändert von Quatschki am Sa 29. Jun 2019, 18:24, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4093
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Fliege » Sa 29. Jun 2019, 18:21

Vongole hat geschrieben:(29 Jun 2019, 18:16)
Ihre Beiträge findest Du auf praktisch jeder Site der Klimawandelleugner/-skeptiker, wo sie u.a. den menschlichen Einfluss auf das Klima bestreitet.
Gerne gesehener Gast zum Thema bei Fox News.

Es geht doch nicht um Politisierung von Wissenschaft, die du mit deiner Anmerkung befeuerst, sondern es geht um den Gehalt von Wissenschaft! Also: Wie schätzt du den Gehalt von Judith Currys Forschungsergebnissen ein?
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4093
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Fliege » Sa 29. Jun 2019, 18:24

Quatschki hat geschrieben:(29 Jun 2019, 18:21)
Aber woher willst du wissen, dass er in dem Moment gerade zu den 10 Prozent gehört, die die Wahrheit sagen??

Ich weiß das nicht und muss es auch nicht wissen, denn es genügt an dieser Stelle für Skepsis zu sorgen, wie es Kachelmann getan hat. Für Kachelmann spricht, dass er sich mit Medien auskennt, die als Lügenpresse oder Lückenpresse bekannt geworden sind.
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40744
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 29. Jun 2019, 18:28

Vongole hat geschrieben:(29 Jun 2019, 18:16)

Ihre Beiträge findest Du auf praktisch jeder Site der Klimawandelleugner/-skeptiker, wo sie u.a. den menschlichen Einfluss auf das Klima bestreitet.

Ich kenne eigentlich nur Eike, das versuche ich aber auch zu meiden, weil ich deren Positionen für unlogisch halte.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 5847
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Vongole » Sa 29. Jun 2019, 18:29

Fliege hat geschrieben:(29 Jun 2019, 18:21)

Es geht doch nicht um Politisierung von Wissenschaft, die du mit deiner Anmerkung befeuerst, sondern es geht um den Gehalt von Wissenschaft! Also: Wie schätzt du den Gehalt von Judith Currys Forschungsergebnissen ein?


Hat sie welche?
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40744
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 29. Jun 2019, 18:35

Vongole hat geschrieben:(29 Jun 2019, 18:29)

Hat sie welche?

Was ist damit: https://de.wikipedia.org/wiki/Berkeley_ ... emperature ?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Sören74 » Sa 29. Jun 2019, 18:41

Tom Bombadil hat geschrieben:(29 Jun 2019, 14:38)

Nein, es wird folgendes gesagt: "Wissenschaftler der FAU zeigen in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Nature Communications*, dass die Temperaturveränderungen vergangener Jahrmillionen wohl nicht langsamer als die heutigen waren."


Nochmal zu den Aussagen der Wissenschaftler von der FAU, damit kein falscher Eindruck entsteht:

„Heute können wir kleinste Klimaschwankungen jederzeit messen“, sagt Eichenseer. „Doch bezogen auf die Erdgeschichte können wir froh sein, wenn wir eine Klimaveränderung auf einen Zeitraum von zehntausend Jahren festlegen können.“


„Solche schnellen Schwankungen können wir mit den verfügbaren Untersuchungsmethoden bei vergangenen Klimaänderungen jedoch nicht nachweisen. Als Folge davon gaukeln uns die Daten vor, dass der Klimawandel selbst bei den großen Katastrophen der Erdgeschichte immer viel langsamer als heute war. Das war er aber nicht“, sagt Kießling.


https://www.fau.de/2015/11/news/wissens ... efuehrend/

D.h. schnelle Schwankungen im Klima, so wie wir sie gerade erleben, sind in der Retrospektive mit den verfügbaren Untersuchungsmethoden nicht nachweisbar. Von daher kann man auch nicht die Behauptung belegen, dass das Ende der letzten Eiszeit so schnell ablief wie in unseren Zeiten.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Sören74 » Sa 29. Jun 2019, 18:43

Tom Bombadil hat geschrieben:(29 Jun 2019, 14:39)

Die nächste Unterstellung. Wo steht, dass ich "gegen Vergütungszahlungen" bin?


"Würde man die vielen, vielen Milliarden aus der EEG-Umlage tatsächlich in den Aufbau neuer EEG-Anlagen stecken, anstatt sie den grünen Lobbyisten via Vergütungszahlungen in den Rachen zu werfen, wäre Deutschland wohl schon viel weiter."
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 5847
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Vongole » Sa 29. Jun 2019, 18:47



Ich fragte: "Hat" sie welche, nicht hatte. Mittlerweile streitet sie nämlich die Ergebnisse solcher Studien ab.
Iwan der Liebe
Beiträge: 1341
Registriert: Do 6. Dez 2018, 20:54

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Iwan der Liebe » Sa 29. Jun 2019, 18:49

Ger9374 hat geschrieben:(29 Jun 2019, 06:57)

Das viele "Grünen und selbsternannten Klimaschützer" quasi ein Moralmonopol für ihre sichtweisen beanspruchen stösst mich ab!
Sowie wie früher die Katholische Kirche, du siehst das anders also bist du ein Gegner.
Klimaerwärmung ist mit seinen folgen jetzt schon spürbar, nicht wegzureden.
Allerdings gibt es auch das Wissen das die Menschen das nicht rückgängig machen können sondern nur abbremsen.



Ist es dann nicht lohnenswert, alles dafür zu tun, um den Klimawandel abzubremsen?

Wir wissen, dass wir an die Umwelt angepasst sind und verändern sie, weil das "ökonomisch" ist. Ist das nicht so ziemlich die höchste Form von Schwachsinn?

Natürlich widerspricht Klimaschutz in Teilen der Ideologie des Kapitalismus, die besagt, dass möglichst viel unnützer Mumpitz, der noch dazu eine möglichst geringe Haltbarkeit hat, gekauft werden soll, ohne Rücksicht auf die Umwelt und auf die wachsenden Müllberge. Wenn man aber, so wie wir, feststellt, dass diese Ideologie die Lebensqualität stark mindert, dann muss man sich von dieser Ideologie verabschieden, auch wenn man jahrzehntelang gehört hat, dass sie "gut", "alternativlos" und "überlegen" ist.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Sören74 » Sa 29. Jun 2019, 18:58

Tom Bombadil hat geschrieben:(29 Jun 2019, 15:04)

Nein.

Welche Eiszeit meinst Du dann, wenn Du von "Ende der Eiszeit" sprichst?

Tom Bombadil hat geschrieben:Warum zitierst du mich, wenn du nicht mich ansprichst sondern irgendwelche "Klimaskeptiker" in dubiosen anderen Foren?


Ein Teil meines Posts betraf Deine Aussagen. Ein anderer Teil meines Posts betraf die sogenannten "Klimaskeptiker".

Tom Bombadil hat geschrieben:Offensichtlich definierst du Zynismus anders als der Duden:
[url=https://www.duden.de/rechtschreibung/Zynismus]Synonyme zu Zynismus: Boshaftigkeit, Gespött, Häme, Hohn, Ironie, Spöttelei, Spötterei, Spott[lust], Stichelei, Verspottung; (bildungssprachlich) Sarkasmus; (veraltend) Malice


Synonyme ersetzen keine Begriffsdefinition.

https://www.duden.de/rechtschreibung/zynisch
a) auf grausame, den Anstand beleidigende Weise spöttisch
b) eine gefühllose, mitleidlose, menschenverachtende Haltung zum Ausdruck bringend, die besonders in bestimmten Angelegenheiten, Situationen als konträr, paradox und als jemandes Gefühle verachtend und verletzend empfunden wird


Tom Bombadil hat geschrieben:Um zu wissen, wie viel Zeit der Menschheit deiner Meinung nach noch bleibt.


Wieso willst Du das von mir wissen? Ich habe hier nichts über das Aussterben der Menschheit geschrieben.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40744
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 29. Jun 2019, 18:59

Sören74 hat geschrieben:(29 Jun 2019, 18:41)

Nochmal zu den Aussagen der Wissenschaftler von der FAU, damit kein falscher Eindruck entsteht:

Auch wenn du alles dafür tust:
Als Folge davon gaukeln uns die Daten vor, dass der Klimawandel selbst bei den großen Katastrophen der Erdgeschichte immer viel langsamer als heute war. [i]Das war er aber nicht“, sagt Kießling.[/i]
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40744
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 29. Jun 2019, 19:00

Sören74 hat geschrieben:(29 Jun 2019, 18:43)

...

Möp. Nächster Versuch.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40744
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 29. Jun 2019, 19:01

Vongole hat geschrieben:(29 Jun 2019, 18:47)

Mittlerweile streitet sie nämlich die Ergebnisse solcher Studien ab.

Sie streitet die Ergebnis der Studie ab, an der sie mitgearbeitet hat? Das macht sie nicht gerade glaubwürdig.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Nehmen viele Menschen die Klimaerwärmung nicht wahr?

Beitragvon Sören74 » Sa 29. Jun 2019, 19:03

Julian hat geschrieben:(29 Jun 2019, 15:39)

Rahmstorf führt aktuelle Wetterextreme als Beleg an.


Das tut er eben nicht. Den Nachweis bist Du hier schuldig geblieben. Er bezeichnet es maximal als Anzeichen eines Klimawandels..

Julian hat geschrieben:Er tut so, als gebe es einen wissenschaftlich belegten Zusammenhang zwischen dem Klimawandel und der Tatsache, dass es heute an einem bestimmten Ort heiß ist. Das ist unwissenschaftlich.


Das ist nicht unwissenschaftlich, dass ist logisches Schließen. Aus A folgt B. Wenn A die Existenz der Klimaerwärmung ist und B beispielsweise die Zunahme an heißen Tagen. Er schreibt nicht, aus B folgt A.

Julian hat geschrieben:Das Klima läuft in größeren Zeit- und Ortszusammenhängen ab - wir reden von langen Zeiträumen und von der gesamten Erde, nicht von einem kleinen Territorium wie Deutschland und fünf, zehn oder zwanzig Jahren. Weiß das der Herr Rahmstorf nicht? Oder denkt er, das sei zu komplex für die Journalisten und die Bürger?


Nochmal, Rahmstorf hat nicht behauptet, weil es in Deutschland die letzten Jahre wärmer geworden ist, haben wir eine Klimaerwärmung, sondern er weist darauf hin, dass bei einer globalen Klimaerwärmung es auch in Deutschland wärmer wird.

Zurück zu „7. Wissenschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste