Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 46433
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon Tom Bombadil » Do 14. Nov 2019, 10:06

H2O hat geschrieben:(14 Nov 2019, 10:05)

Mir genügt die Eigenbrötelei mit dem Verzicht auf fossile Brennstoffe; das soll jeder machen wie er will.

Du verzichtest ja selber nicht auf fossile Brennstoffe.

Die Deutschen sind eben ein bemerkenswert dummes Volk; die wollen sich lieber nicht an einem GAU erwärmen und dann fluchtartig ihr Land verlassen.. Damit müssen wir leben oder auswandern.

qed :cool: Ich ergänze "grüne Gehirnwäsche und Panikmache haben die Deutschen gründlichst verängstigt." :thumbup:
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 32492
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon H2O » Do 14. Nov 2019, 10:12

Tom Bombadil hat geschrieben:(14 Nov 2019, 10:06)

Du verzichtest ja selber nicht auf fossile Brennstoffe.

Was soll nun ein solcher Anwurf? Unser Land kann doch derzeit gar nicht anders als einen Übergang zu einer CO2-neutralen Energieversorgung zu versuchen. Da bin ich nun wirklich das kleinste Licht auf der Torte!


qed :cool: Ich ergänze "grüne Gehirnwäsche und Panikmache haben die Deutschen gründlichst verängstigt." :thumbup:

In dieser Überzeugung will ich Sie gar nicht erschüttern. Mitgefangen, mitgehangen... oder schleunige Flucht dorthin, wo die wahrhaft klugen Leute wohnen.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 46433
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon Tom Bombadil » Do 14. Nov 2019, 10:40

H2O hat geschrieben:(14 Nov 2019, 10:12)

Was soll nun ein solcher Anwurf?

Wieso Anwurf? Du propagierst das "gute Beispiel", gehst aber selber nicht voran.

Unser Land kann doch derzeit gar nicht anders als einen Übergang zu einer CO2-neutralen Energieversorgung zu versuchen. Da bin ich nun wirklich das kleinste Licht auf der Torte!

Und Deutschland ist nunmal ein kleines Licht auf der globalen CO2-Torte.

In dieser Überzeugung will ich Sie gar nicht erschüttern.

Das kannst du auch nicht, ich habe die Anti-AKW-Bewegung, aus der dann die Grünen hervorgingen, damals recht genau verfolgt. Man kommt aber nicht umhin, dass diese Leute in Deutschland mit ihrer Gehirnwäsche und Panikmache extrem erfolgreich waren. Die Deutschen scheinen für so etwas anfällig zu sein, da wird der Verstand dann ausgeknipst.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 18419
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 08:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon Dark Angel » Do 14. Nov 2019, 11:13

H2O hat geschrieben:(14 Nov 2019, 10:05)

Mir genügt die Eigenbrötelei mit dem Verzicht auf fossile Brennstoffe; das soll jeder machen wie er will.


Die Deutschen sind eben ein bemerkenswert dummes Volk; die wollen sich lieber nicht an einem GAU erwärmen und dann fluchtartig ihr Land verlassen.. Damit müssen wir leben oder auswandern.

Ja, die Deutschen sind tatsächlich ein bemerkenswert dummes Volk und vor allem ein sehr ängstliches.
Es wurde sogar ein Begriff dafür erfunden ==> German Angst.
Den Deutschen kann man tatsächlich vor allem Möglichen Angst einjagen/einreden und das hat tatsächlich etwas mit Dummheit zu tun.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 46433
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon Tom Bombadil » Do 14. Nov 2019, 11:16

Dark Angel hat geschrieben:(14 Nov 2019, 11:13)

Den Deutschen kann man tatsächlich vor allem Möglichen Angst einjagen/einreden und das hat tatsächlich etwas mit Dummheit zu tun.

Exemplarisch dafür steht, dass schon ein paar Tage nach Fukushima in Deutschland die Geigerzähler ausverkauft waren. Ich hab fast einen Unfall mit dem Auto gebaut, als ich das im Autoradio gehört habe :D
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 22907
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon Teeernte » Do 14. Nov 2019, 12:16

H2O hat geschrieben:(14 Nov 2019, 08:10)

Ja, spitzfindig Verwirrung stiften, das ist Ihr Vergnügen. Zum Hockeyschläger greife ich jetzt aber nicht.

Mein Verständnis der Nachrichtenlage ist so, daß bei CO2-Klimaneutralität bis 2050 das Ziel <=2 °C eingehalten wird.


Da jetzt 0,5...0,6 Grad sind......

Ist das Ziel mit der Reduzierung des Ausstosses bis 2050 .....irgendwann (VIEL) später MAXIMAL 2 Grad Erderwärmung zu haben.

Einfach den Text richtig lesen.

Da wir mit DERZEITIGEM Ausstoß 2050 KEINE 2 Grad.....ich schätze 1,0......maximal 1,6 Grad WELTWEITE Erderwärmung haben werden -
ist DEIN ZIEL leicht zu erreichen ....und es ist noch platz.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 46433
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon Tom Bombadil » Do 14. Nov 2019, 13:56

Wäre es möglich, diese Spammerei einzustellen? Hier geht es um den Klimawandel und nicht um Ängste jeglicher Art.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Schnitter
Beiträge: 9740
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon Schnitter » Do 14. Nov 2019, 16:52

Dark Angel hat geschrieben:(11 Nov 2019, 18:36)
Tja, in absehbarer Zeit - die nächsten 10 bis 20 Jahre wird das wohl nix.


Da es in 10-20 Jahren auch nix mit einem AKW Neubau wird wie die Erfahrung zeigt, hilft uns das auch nicht weiter.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 32492
Registriert: So 13. Sep 2015, 13:49

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon H2O » So 8. Dez 2019, 16:45

Eigentlich wollte ich sämtliche "Klimastränge" zusammenführen. Denn nach wenigen Breitseiten der Gesprächsteilnehmer werden wieder und wieder Probleme erörtert, die mit der ursprünglichen Absicht der Urheber von Strängen nichts mehr zu tun haben, wohl aber Aspekte des Klimawandels betrachten. Das könnte in diesem Unterforum parallel an jetzt 4 von ehemals 12 Klimasträngen veranstaltet werden. Mehr Zusammenführung wäre unendlich mühsam geworden. Ich schließe diesen Strang jetzt, und lasse weitere Klimadiskussionen nur noch im Strang "Psychologie der Klimaleugner und -skeptiker zu. H2O

Zurück zu „7. Wissenschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste