Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
X3Q
Beiträge: 4507
Registriert: So 7. Okt 2012, 08:46
Benutzertitel: Pro Gloria et Coetus

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon X3Q » Di 25. Jun 2019, 18:51

ThorsHamar hat geschrieben:(25 Jun 2019, 10:02)

https://www.welt.de/debatte/kommentare/ ... GniZYF9W0Q

Mal eine schöne Zusammenfassung.

Zusammenfassung für was? Ederer liegt hier wissenschaftlich total neben der Spur. Dass du dies nicht merkst zeigt nur wie wenig du von der wissenschaftlichen Thematik verstehst.

--X
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24679
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon ThorsHamar » Di 25. Jun 2019, 19:45

X3Q hat geschrieben:(25 Jun 2019, 18:51)

Zusammenfassung für was? Ederer liegt hier wissenschaftlich total neben der Spur. Dass du dies nicht merkst zeigt nur wie wenig du von der wissenschaftlichen Thematik verstehst.

--X


Deine Replik zeigt nur, dass Du Wissenschaftler bevorzugst, deren Ideen Du magst. Das ist dann mindestens genau so total daneben. So what .... :cool:
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 44481
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon Tom Bombadil » Di 25. Jun 2019, 20:04

Aus dem Artikel: "Wenn aber die Fakten nicht von der Öffentlichkeit wahrgenommen werden, haben sie in der politischen Entscheidungsfindung auch keinen Einfluss."

Schade, dass die Welt auch alles dafür tut, diese Fakten nicht zu nennen: weder werden die Wissenschaftler, noch deren Erkenntnisse benannt.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
Vongole
Vorstand
Beiträge: 8874
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon Vongole » Di 25. Jun 2019, 20:04

ThorsHamar hat geschrieben:(25 Jun 2019, 10:02)

https://www.welt.de/debatte/kommentare/ ... GniZYF9W0Q

Mal eine schöne Zusammenfassung.


Ja, von Günter Ederer.

Am besten beherrscht der Journalist Günter Ederer das Spiel. Ederer ist ein Mann, der der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft "aus dem Herzen spricht" und der keine Probleme damit hat, sich von dort Zuschüsse für "Märchen"-Reportagen zu erhalten, die dann im öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu sehen waren. Ederer betätigt sich schon länger als publizistisches Sprachrohr der Klimaleugner, platzierte 2007 sogar einen entsprechend Beitrag bei Report München, in dem er Singer zu Wort kommen ließ – ohne dessen Verbindung zur Exxon Mobil zu erwähnen.
https://www.heise.de/tp/features/EIKE-K ... 87828.html

2017 trat er als Gastredner bei einer "Klimakonferenz" in Düsseldorf auf, die von EIKE und CFACT veranstaltet wurde, zwei Lobbyorganisationen, die die menschengemachte globale Erwärmung abstreiten
https://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%BCnter_Ederer

Du glaubst auch jeden Mist, solange er irgendwie in dein Weltbild passt.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 44481
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon Tom Bombadil » Di 25. Jun 2019, 20:13

Das mit der Sonne hat sich imho auch erledigt: https://www.mpg.de/sonnenfinsternis-201 ... nstrahlung Für mich liest sich das ganz schlüssig.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Diffamierer der Linken.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24679
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon ThorsHamar » Di 25. Jun 2019, 21:13

Vongole hat geschrieben:(25 Jun 2019, 20:04)

Ja, von Günter Ederer.

Am besten beherrscht der Journalist Günter Ederer das Spiel. Ederer ist ein Mann, der der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft "aus dem Herzen spricht" und der keine Probleme damit hat, sich von dort Zuschüsse für "Märchen"-Reportagen zu erhalten, die dann im öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu sehen waren. Ederer betätigt sich schon länger als publizistisches Sprachrohr der Klimaleugner, platzierte 2007 sogar einen entsprechend Beitrag bei Report München, in dem er Singer zu Wort kommen ließ – ohne dessen Verbindung zur Exxon Mobil zu erwähnen.
https://www.heise.de/tp/features/EIKE-K ... 87828.html

2017 trat er als Gastredner bei einer "Klimakonferenz" in Düsseldorf auf, die von EIKE und CFACT veranstaltet wurde, zwei Lobbyorganisationen, die die menschengemachte globale Erwärmung abstreiten
https://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%BCnter_Ederer

Du glaubst auch jeden Mist, solange er irgendwie in dein Weltbild passt.


"Klimaleugner" - was für ein geistiger Offenbarungseid!
Ich hätte nie gedacht, dass ich als alter Mann, der viele Jahre in der Welt gearbeitet und gelebt hat, in meiner Heimat nochmal auf religiöse Fanatiker treffen würde, die in ihrem Wahn die Macht an sich reissen wollen. Gruselig ....
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
Sören74
Moderator
Beiträge: 11101
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Lässt sich der Klimawandel durch Anpassung in den Griff kriegen

Beitragvon Sören74 » Di 25. Jun 2019, 21:15

UN-Sonderberichterstatter warnt vor "Klima-Apartheid"

Die Erderwärmung bedrohe Menschenrechte und Demokratie weltweit, warnt Philip Alston. Bis 2050 könnten 140 Millionen Menschen durch den Klimawandel obdachlos werden.

https://diepresse.com/home/ausland/welt ... aApartheid
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 5463
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Lässt sich der Klimawandel durch Anpassung in den Griff kriegen

Beitragvon Fliege » Di 25. Jun 2019, 21:19

Sören74 hat geschrieben:(25 Jun 2019, 21:15)
UN-Sonderberichterstatter warnt vor "Klima-Apartheid"

Die Erderwärmung bedrohe Menschenrechte und Demokratie weltweit, warnt Philip Alston. Bis 2050 könnten 140 Millionen Menschen durch den Klimawandel obdachlos werden.

https://diepresse.com/home/ausland/welt ... aApartheid

ich denke, Deutschland sollte unter diesen Umständen einen Austritt aus den UN erwägen. Weitere europäische Länder dürften da mitgehen sowie die USA und auch Australien.
Fake-News-Bügelmaschine: "Glauben Sie nicht den Gerüchten, sondern nur den offiziellen Mitteilungen". — "Democracy will win" (Thomas Mann).
Benutzeravatar
X3Q
Beiträge: 4507
Registriert: So 7. Okt 2012, 08:46
Benutzertitel: Pro Gloria et Coetus

Re: Lässt sich der Klimawandel durch Anpassung in den Griff kriegen

Beitragvon X3Q » Di 25. Jun 2019, 22:12

Fliege hat geschrieben:(25 Jun 2019, 21:19)

ich denke, Deutschland sollte unter diesen Umständen einen Austritt aus den UN erwägen. Weitere europäische Länder dürften da mitgehen sowie die USA und auch Australien.

Wie könnte ein Austritt aus der UN eine Lösung für das Problem sein?

--X
Benutzeravatar
Sören74
Moderator
Beiträge: 11101
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Lässt sich der Klimawandel durch Anpassung in den Griff kriegen

Beitragvon Sören74 » Di 25. Jun 2019, 22:59

X3Q hat geschrieben:(25 Jun 2019, 22:12)

Wie könnte ein Austritt aus der UN eine Lösung für das Problem sein?

--X


Erwartest Du jetzt eine ernsthafte Antwort von ihm? Ich habe manchmal auch so naive Anwandlungen, wenn ich Fliege eine Frage stelle. ;)
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 5463
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Lässt sich der Klimawandel durch Anpassung in den Griff kriegen

Beitragvon Fliege » Di 25. Jun 2019, 23:05

X3Q hat geschrieben:(25 Jun 2019, 22:12)
Wie könnte ein Austritt aus der UN eine Lösung für das Problem sein?

Die Lösung ist, dass das (was ein UN-Beauftragter erzählt) nicht unser Problem ist, und dies wird durch UN-Austritt unterfüttert.
Fake-News-Bügelmaschine: "Glauben Sie nicht den Gerüchten, sondern nur den offiziellen Mitteilungen". — "Democracy will win" (Thomas Mann).
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 4449
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Lässt sich der Klimawandel durch Anpassung in den Griff kriegen

Beitragvon BingoBurner » Di 25. Jun 2019, 23:50

Lass sie kommen Sören...
Am Ende haben alle wieder von nix gewusst.....
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

Sleep On The Floor https://www.youtube.com/watch?v=v4pi1LxuDHc
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 22571
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Lässt sich der Klimawandel durch Anpassung in den Griff kriegen

Beitragvon Teeernte » Mi 26. Jun 2019, 07:09

[quote="BingoBurner"](25 Jun 2019, 23:50)

Lass sie kommen Sören...
Am Ende haben alle wieder von nix gewusst.....

Es geht hier um ANPASSUNG an durchschnittlich 4 Grad "mehr".
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 22571
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon Teeernte » Mi 26. Jun 2019, 07:26

Tom Bombadil hat geschrieben:(25 Jun 2019, 20:13)

Das mit der Sonne hat sich imho auch erledigt: https://www.mpg.de/sonnenfinsternis-201 ... nstrahlung Für mich liest sich das ganz schlüssig.


Damit lassen sich aber keine 100 Mrd $ Klimagelder umverteilen....oder gar alles auf Spielzeugautos umstellen... :D :D :D

Auch wenn der MannMade Anteil noch so gering ist - werden die Umverteiler darauf hinweisen.

Natürlich ist DIESER Wandel genau so "verlangsambar" - wie 1000 % Klimawandel durch zunehmende Weltbevölkerung...
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 8318
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 23:54
Benutzertitel: (•̀ᴗ•́)و

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon MoOderSo » Mi 26. Jun 2019, 08:13

Vor 30 Jahren war auch schon das Ende nah.
He said governments have a 10-year window of opportunity to solve the greenhouse effect before it goes beyond human control.
https://apnews.com/bd45c372caf118ec99964ea547880cd0
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.
Benutzeravatar
Sören74
Moderator
Beiträge: 11101
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon Sören74 » Mi 26. Jun 2019, 09:02

ThorsHamar hat geschrieben:(25 Jun 2019, 19:45)

Deine Replik zeigt nur, dass Du Wissenschaftler bevorzugst, deren Ideen Du magst. Das ist dann mindestens genau so total daneben. So what .... :cool:


Ederer ist kein Wissenschaftler.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24679
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon ThorsHamar » Mi 26. Jun 2019, 09:04

Sören74 hat geschrieben:(26 Jun 2019, 09:02)

Ederer ist kein Wissenschaftler.


Greta auch nicht.
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
Sören74
Moderator
Beiträge: 11101
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Lässt sich der Klimawandel durch Anpassung in den Griff kriegen

Beitragvon Sören74 » Mi 26. Jun 2019, 09:04

Teeernte hat geschrieben:(26 Jun 2019, 07:09)

Der Text ist so Faktenfrei, dass du den in jede Diskussion einfügen kannst


Dann müsste er Dir doch eigentlich gefallen. ;)

Teeernte hat geschrieben:Es geht hier um ANPASSUNG an durchschnittlich 4 Grad "mehr".


Sehr gut. :) Dann erzähl mal was darüber.
Benutzeravatar
Sören74
Moderator
Beiträge: 11101
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon Sören74 » Mi 26. Jun 2019, 09:06

ThorsHamar hat geschrieben:(26 Jun 2019, 09:04)

Greta auch nicht.


Guter Einwand. :) Allerdings beruft sich Greta auf den aktuellen Wissensstand der Klimawissenschaften. Ederer beruft sich auf einen alternativen Wissensstand.
Tolinski
Beiträge: 99
Registriert: Do 20. Jun 2019, 22:03

Re: Lässt sich der Klimawandel überhaupt verlangsamen?

Beitragvon Tolinski » Mi 26. Jun 2019, 09:12

Es gibt keinen Klimawandel.

Die Top Ten der wärmsten Juni-Monate sind: 2003, 2017, 1811, 2002, 1822,

Quelle: https://www.sn.at/panorama/klimawandel/ ... e-72298993 © Salzburger Nachrichten VerlagsgesmbH & Co KG 2019

Zurück zu „7. Wissenschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast