Impfverweigerer

Moderator: Moderatoren Forum 7

Morgenröte

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Morgenröte » Di 8. Nov 2011, 13:14

Chlorobium » Di 8. Nov 2011, 14:09 hat geschrieben:EHEC ist eine Erfindung des Finanzjudentums. Nicht gewußt?

mfg
Chlorobium (der Farbe wegen)

Bist Du das Finanzjudentum? :eek:
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Thomas I » Di 8. Nov 2011, 13:18

Amun Ra » Mo 7. Nov 2011, 16:06 hat geschrieben:n. Das sie nebenbei noch beinahe hysterisch reagieren wenn irgendwas auch nur den Anschein von Krankheit oder Schmutz erweckt brauche ich ja wohl nicht zu erwähnen. Zu gut erinnere ich mich noch an die Diskussion als einer meiner beiden Großen damals ein aufgeschlagenes Knie hatte mit Pflaster drüber und ich ihn so zum Kinderturnen brachte. Eine dieser Hyper-Eso-Muttis hätte mich mitsamt meinen beiden Jungs am liebsten in ein Dekon-Zelt gepackt. Die hat sogar auf den Gruppenleiter eingeredet und ihn mit ihrem Eso-Quatsch beleiert auf das er doch uns bitte aufgrund der medizinischen Kontamination bedingt durch diese offensichtliche Verletzung doch bitte sicherheitshalber die nächsten drei Monate aus dem Kinderturnen ausschliessen möge. Sie hat ihren Balg dann aber wieder in die Plastikblase gepackt und ist auf Nimmerwiedersehen verschwunden nachdem eine andere Mutter mit einem etwas verschnupften Mädel aufgeschlagen ist... :D


Das allerdings passt weniger zu der Kategorie "Esoterik-Alternativ"- Mama sondern mehr zu "Sagrotan-Fimmel-Ansteckungs-Paranoia"-Mama...
Bei den "Esoterik-Alternativ"- Eltern ist es ja eher das Problem dass sie Risiken wie Ansteckungen nicht ernst genug nehmen. Da gibt es dann eher Meinungen wie "Mal Maseen gehabt zu haben macht das Kind stärker" und solche Unsinn - was jetzt nicht ganz zu "Kind in der Plastikblase" passt...
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Thomas I » Di 8. Nov 2011, 13:22

Morgenröte » Di 8. Nov 2011, 13:12 hat geschrieben:yogi61, jetzt haust etwas dolle durcheinander. Vielleicht würden manche Kinder erst garnicht davon befallen, eben wenn sie ein gestärkteres Immunsystem(Abwehr) besäßen. Das kommt ganz sicher nicht von ungefähr, sondern wie der Mensch (nach Möglichkeit) von kleinauf gehalten gelebt. Und bin ganz sicher kein Verbohrtes von irgendwas.


Vor allem würde garkein Kind davon befallen werden wenn alle geimpft wären.
Und jetzt höre auf uns diese Esotherik-Märchen von den heute angeblich durch Zivilisation und Technik so geschwächte Kindern zu erzählen.
Ein Blick auf Kindersterblichkeitsraten in der 3. Welt oder auch hierzulande vor 50, 100, 150 oder 200 Jahre zeigt deutlich dass das völliger Unsinn ist.
Passt aber gut zur generellen Ablehnung von Naturwissenschaften und Techik durch eine grossen Teil der sogenannten Esoterik-Mafia.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 50684
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Impfverweigerer

Beitragvon yogi61 » Di 8. Nov 2011, 13:26

Morgenröte » Di 8. Nov 2011, 13:12 hat geschrieben:yogi61, jetzt haust etwas dolle durcheinander. Vielleicht würden manche Kinder erst garnicht davon befallen, eben wenn sie ein gestärkteres Immunsystem(Abwehr) besäßen. Das kommt ganz sicher nicht von ungefähr, sondern wie der Mensch (nach Möglichkeit) von kleinauf gehalten gelebt. Und bin ganz sicher kein Verbohrtes von irgendwas.


Mit vielleicht ist sterbenden Kindern und ihren Eltern nicht geholfen.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
ToughDaddy
Beiträge: 36973
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 16:41
Benutzertitel: Live long and prosper
Wohnort: Genau da

Re: Impfverweigerer

Beitragvon ToughDaddy » Di 8. Nov 2011, 13:35

Da es keine Impfpflicht gibt, wird mAn den Eltern auch nichts passieren, auch wenn sie es eigentlich verschulden.
Chlorobium
Beiträge: 3541
Registriert: So 1. Jun 2008, 19:07

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Chlorobium » Di 8. Nov 2011, 13:39

Was sollen die Eltern denn bitte verschuldet haben?

mfg
Chlorobium (der Farbe wegen)
Benutzeravatar
ToughDaddy
Beiträge: 36973
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 16:41
Benutzertitel: Live long and prosper
Wohnort: Genau da

Re: Impfverweigerer

Beitragvon ToughDaddy » Di 8. Nov 2011, 13:41

Chlorobium » Di 8. Nov 2011, 13:39 hat geschrieben:Was sollen die Eltern denn bitte verschuldet haben?

mfg
Chlorobium (der Farbe wegen)


Dass die Tochter an Masern schwer erkranken konnte durch die fehlende Impfung. Aber wie gesagt, da es keine Impfpflicht kommt, wird der Vorwurf nicht erhoben werden.
Chlorobium
Beiträge: 3541
Registriert: So 1. Jun 2008, 19:07

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Chlorobium » Di 8. Nov 2011, 13:44

ToughDaddy » Di 8. Nov 2011, 06:41 hat geschrieben:
Dass die Tochter an Masern schwer erkranken konnte durch die fehlende Impfung. Aber wie gesagt, da es keine Impfpflicht kommt, wird der Vorwurf nicht erhoben werden.

Die Tochter ist im Alter von 7 Monaten an Masern erkrankt. Die diesem Alter ist eine Masernimpfung nicht möglich.

mfg
Chlorobium (der Farbe wegen)
Benutzeravatar
ToughDaddy
Beiträge: 36973
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 16:41
Benutzertitel: Live long and prosper
Wohnort: Genau da

Re: Impfverweigerer

Beitragvon ToughDaddy » Di 8. Nov 2011, 13:47

Chlorobium » Di 8. Nov 2011, 13:44 hat geschrieben:Die Tochter ist im Alter von 7 Monaten an Masern erkrankt. Die diesem Alter ist eine Masernimpfung nicht möglich.

mfg
Chlorobium (der Farbe wegen)


Soweit hatte ich dann gar nicht gelesen. Stimmt geimpft werde erst ab 10. Monat. Aber warum soll es dann ein Bsp für Impfverweigerung sein?
Chlorobium
Beiträge: 3541
Registriert: So 1. Jun 2008, 19:07

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Chlorobium » Di 8. Nov 2011, 13:57

Deswegen ...

Code: Alles auswählen

... Dass die Masern immer häufiger auftreten, hängt auch mit der zunehmenden Impfmüdigkeit zusammen. Ein Drittel aller Eltern in Deutschland hat Vorbehalte gegen Kinderimpfungen, wie jüngst eine Studie ergeben hatte. Weit verbreitet ist die weitestgehend unbegründete Angst vor Nebenwirkungen. ...


Ob die Person, bei der sich das Mädchen angesteckt hat, bewußt die Impfung verweigert oder einfach nur nachlässig war, sein mal dahin gestellt. Tatsache ist, daß die sogenannten Kinderkrankheiten wieder zunehmen, eben weil die Durchimpfungsrate in Deutschland aufgrund von Wohlfühlesoterik in einem gefährlichen Ausmaß zurück gehen. Und solche Arschlöcher wie Dr. Lanka und Co. verdienen mit dem Leib von Kindern auch noch Geld :mad2:


mfg
Chlorobium (der Farbe wegen)
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 50684
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Impfverweigerer

Beitragvon yogi61 » Di 8. Nov 2011, 14:00

ToughDaddy » Di 8. Nov 2011, 13:47 hat geschrieben:
Soweit hatte ich dann gar nicht gelesen. Stimmt geimpft werde erst ab 10. Monat. Aber warum soll es dann ein Bsp für Impfverweigerung sein?


Weil durch die Impfverweiger das Ziel die Krankheit auszurotten leider verfehlt wird.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
ToughDaddy
Beiträge: 36973
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 16:41
Benutzertitel: Live long and prosper
Wohnort: Genau da

Re: Impfverweigerer

Beitragvon ToughDaddy » Di 8. Nov 2011, 14:31

Chlorobium » Di 8. Nov 2011, 13:57 hat geschrieben:Deswegen ...

Code: Alles auswählen

... Dass die Masern immer häufiger auftreten, hängt auch mit der zunehmenden Impfmüdigkeit zusammen. Ein Drittel aller Eltern in Deutschland hat Vorbehalte gegen Kinderimpfungen, wie jüngst eine Studie ergeben hatte. Weit verbreitet ist die weitestgehend unbegründete Angst vor Nebenwirkungen. ...


Ob die Person, bei der sich das Mädchen angesteckt hat, bewußt die Impfung verweigert oder einfach nur nachlässig war, sein mal dahin gestellt. Tatsache ist, daß die sogenannten Kinderkrankheiten wieder zunehmen, eben weil die Durchimpfungsrate in Deutschland aufgrund von Wohlfühlesoterik in einem gefährlichen Ausmaß zurück gehen. Und solche Arschlöcher wie Dr. Lanka und Co. verdienen mit dem Leib von Kindern auch noch Geld :mad2:


mfg
Chlorobium (der Farbe wegen)


Ah ok. Danke.
Cattrell

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Cattrell » Di 8. Nov 2011, 14:36

Chlorobium » Di 8. Nov 2011, 14:44 hat geschrieben:Die Tochter ist im Alter von 7 Monaten an Masern erkrankt. Die diesem Alter ist eine Masernimpfung nicht möglich.

Aber Du hast doch geschrieben, dass auch geimpfte Mütter genauso Antikörper im Blut haben würden wie Mütter, die eine Masernerkrankung durchgemacht haben.

Chlorobium » Mo 7. Nov 2011, 15:03 hat geschrieben:Masernimpfungen werden mit einem Lebendimpfstoff durchgeführt, bei dem es zur Ausbildung einer "natürlichen" Immunität kommt. Solche Frauen habe genau so Antikörper im Blut wie Frauen, welche sich die Masern auf "natürlichem" Weg eingefangen haben.
Chlorobium
Beiträge: 3541
Registriert: So 1. Jun 2008, 19:07

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Chlorobium » Di 8. Nov 2011, 14:42

Cattrell » Di 8. Nov 2011, 07:36 hat geschrieben:Aber Du hast doch geschrieben, dass auch geimpfte Mütter genauso Antikörper im Blut haben würden wie Mütter, die eine Masernerkrankung durchgemacht haben.


Und? Dann lesen Sie mal den Beitrag, auf den sich meine Aussage bezogen hat. Wird Licht?

mfg
Chlorobium (der Farbe wegen)
Cattrell

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Cattrell » Di 8. Nov 2011, 14:49

Chlorobium » Di 8. Nov 2011, 15:42 hat geschrieben:Und? Dann lesen Sie mal den Beitrag, auf den sich meine Aussage bezogen hat. Wird Licht?

Du hast behauptet, dass Kurt Langbein großen Unsinn erzählt bezüglich seiner Aussage, "daß im Alter von acht Monaten kaum noch jedes sechste Baby geimpfter Mütter natürliche Abwehrkräfte besitzt, in der Maserngruppe immerhin noch jedes zweite." Deine Antwort darauf war: "Masernimpfungen werden mit einem Lebendimpfstoff durchgeführt, bei dem es zur Ausbildung einer "natürlichen" Immunität kommt. Solche Frauen habe genau so Antikörper im Blut wie Frauen, welche sich die Masern auf "natürlichem" Weg eingefangen haben."
Chlorobium
Beiträge: 3541
Registriert: So 1. Jun 2008, 19:07

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Chlorobium » Di 8. Nov 2011, 14:52

Au man :rolleyes:

mfg
Chlorobium (der Farbe wegen)
Cattrell

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Cattrell » Di 8. Nov 2011, 14:54

Was ist denn dann der große Unsinn in der Aussage von Kurt Langbein?
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40287
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Thomas I » Di 8. Nov 2011, 14:58

ToughDaddy » Di 8. Nov 2011, 13:47 hat geschrieben:
Soweit hatte ich dann gar nicht gelesen. Stimmt geimpft werde erst ab 10. Monat. Aber warum soll es dann ein Bsp für Impfverweigerung sein?


Der Erwachsene bei dem sie sich angesteckt hat war wohl nicht geimpft...
Chlorobium
Beiträge: 3541
Registriert: So 1. Jun 2008, 19:07

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Chlorobium » Di 8. Nov 2011, 14:59

Langbein» Di 8. Nov 2011, 07:54 hat geschrieben:... In dieser Altersgruppe waren die Masern in der Zeit vor den Massenimpfungen so gut wie nie vorgekommen, weil die Babys noch durch die von der Mutter weitergegebenen Antikörper geschützt waren. ...

Wenn die Babies durch Antikörpern von der Mutter geschützt werden, dann ist es völlig egal, ob die Mutter ihre Antikörper durch eine natürliche Maserninfektion oder durch eine Impfung erhalten hat. Jetzt kapiert?

mfg
Chlorobium (der Farbe wegen)
Cattrell

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Cattrell » Di 8. Nov 2011, 15:04

Chlorobium » Di 8. Nov 2011, 15:59 hat geschrieben:Wenn die Babies durch Antikörpern von der Mutter geschützt werden, dann ist es völlig egal, ob die Mutter ihre Antikörper durch eine natürliche Maserninfektion oder durch eine Impfung erhalten hat. Jetzt kapiert?

Er beruft sich auf aktuelle Untersuchungen:

Nun, da aber die meisten Mütter die Masern nicht mehr selbst bekommen haben, sondern schon geimpft worden sind, geht dieser Schutz anscheindend verloren. Geimpfte Mütter haben dann auch dreimal so häufig kranke Babys. Aktuelle Untersuchungen zeigen, daß im Alter von acht Monaten kaum noch jedes sechste Baby geimpfter Mütter natürliche Abwehrkräfte besitzt, in der Maserngruppe immerhin noch jedes zweite.

Zurück zu „7. Wissenschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste