Homöopathie

Moderator: Moderatoren Forum 7

Was ist von Homöopathie zu halten?

Nix. Homöopathie ist esotherischer Unsinn.
61
34%
Jeder wie er will.
31
17%
Homöopathie ist eine wichtige Komplementärmedizin.
16
9%
Homöopathie ist wissenschaftlich belegt.
2
1%
Homöopathie ist wie die FDP - viel heiße Luft.
17
9%
Homöopathie zieht die Schwachsinnigen an wie Scheiße Fliegen.
34
19%
Homöopathie hat seine Chance gehabt und versagt.
10
5%
Gehört unbedingt in den Leistungskatalog von KVs.
11
6%
 
Abstimmungen insgesamt: 182
Benutzeravatar
Alster
Beiträge: 649
Registriert: So 22. Okt 2017, 16:36

Re: Homöopathie

Beitragvon Alster » Do 8. Aug 2019, 15:06

schokoschendrezki hat geschrieben:(06 Aug 2019, 09:54)
Ich muss allerdings aus persönlicher Erfahrung davor warnen, jeden Homöopathen nun gleich als Schurken anzusehen. Im Falle eines persönlichen Freundes war die Eröffnung und der kurzzeitige Betrieb einer Homöopathie-Praxis eher sowas wie der Versuch einer Selbstheilung.

Willst du etwas das rüberbringen: man solle nicht jeden Homöopathen als Schurken ansehen, es könnten auch psychisch Gestörte dabei sein???
dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung
Benutzeravatar
Alster
Beiträge: 649
Registriert: So 22. Okt 2017, 16:36

Re: Homöopathie

Beitragvon Alster » Do 8. Aug 2019, 15:13


Der Artikel kritisiert dann jedoch selbst, dass in der zitierten Studie der untersuchte Placeboeffekt auf einen kleinen Teilbereich eingeschränkt wird, nämlich der vorgetäuschten Verabreichung eines Wirkstoffes.
Selbst dann zweifle ich noch an den behaupteten Nullergebnissen. Hier z.B.
https://www.netdoktor.de/medikamente/me ... ten-farbe/
wird die Existenz von Studien behauptet, bei denen die Stärke des Placeboeffektes bei Scheinmedikamenten verschiedener Farbe untersucht wurde, offenbar mit sehr wohl mit klaren Ergebnissen.

Dabei geht die höhere Kunst der placebobasierten Heilung mit einem ordentlichen Schamanentanz erst richtig los.
dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung
Benutzeravatar
X3Q
Beiträge: 3995
Registriert: So 7. Okt 2012, 08:46
Benutzertitel: Pro Gloria et Coetus

Re: Homöopathie

Beitragvon X3Q » Do 8. Aug 2019, 16:44

Alster hat geschrieben:(08 Aug 2019, 15:13)

Der Artikel kritisiert dann jedoch selbst, dass in der zitierten Studie der untersuchte Placeboeffekt auf einen kleinen Teilbereich eingeschränkt wird, nämlich der vorgetäuschten Verabreichung eines Wirkstoffes.
Selbst dann zweifle ich noch an den behaupteten Nullergebnissen. Hier z.B.
https://www.netdoktor.de/medikamente/me ... ten-farbe/
wird die Existenz von Studien behauptet, bei denen die Stärke des Placeboeffektes bei Scheinmedikamenten verschiedener Farbe untersucht wurde, offenbar mit sehr wohl mit klaren Ergebnissen.

Dabei geht die höhere Kunst der placebobasierten Heilung mit einem ordentlichen Schamanentanz erst richtig los.

Das Problem mit derartigen Artikeln ist, dass hier eine Menge an Behauptungen aufgestellt werden. Es werden aber leider keine Quellen angegeben, auf die man sich hierbei bezieht. Daher sind solche Beiträge nicht wirklich hilfreich.

--X
Benutzeravatar
Alster
Beiträge: 649
Registriert: So 22. Okt 2017, 16:36

Re: Homöopathie

Beitragvon Alster » Fr 9. Aug 2019, 08:56

X3Q hat geschrieben:(08 Aug 2019, 16:44)

Das Problem mit derartigen Artikeln ist, dass hier eine Menge an Behauptungen aufgestellt werden. Es werden aber leider keine Quellen angegeben, auf die man sich hierbei bezieht. Daher sind solche Beiträge nicht wirklich hilfreich.

--X

Du müsstest halt nur etwas googeln, z.B.:
https://www.aerzteblatt.de/archiv/66733/Placebo
dort dann auch Hinweis auf weitere Studien, z.B:
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/899 ... t=Abstract
dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung
Benutzeravatar
X3Q
Beiträge: 3995
Registriert: So 7. Okt 2012, 08:46
Benutzertitel: Pro Gloria et Coetus

Re: Homöopathie

Beitragvon X3Q » Fr 9. Aug 2019, 09:56

Alster hat geschrieben:(09 Aug 2019, 08:56)

Du müsstest halt nur etwas googeln, z.B.:
https://www.aerzteblatt.de/archiv/66733/Placebo
dort dann auch Hinweis auf weitere Studien, z.B:
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/899 ... t=Abstract

Sicher kann ich das machen. Nur weiß ich dann immer noch nicht, die die Googel-Trefferliste dem entspricht, worauf sich die Autoren des Web-Beitrags beziehen.

--X
Benutzeravatar
Alster
Beiträge: 649
Registriert: So 22. Okt 2017, 16:36

Re: Homöopathie

Beitragvon Alster » Fr 9. Aug 2019, 10:37

X3Q hat geschrieben:(09 Aug 2019, 09:56)

Sicher kann ich das machen. Nur weiß ich dann immer noch nicht, die die Googel-Trefferliste dem entspricht, worauf sich die Autoren des Web-Beitrags beziehen.

--X

Dazu müsste man das Zeug halt durchlesen.
dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung
Benutzeravatar
X3Q
Beiträge: 3995
Registriert: So 7. Okt 2012, 08:46
Benutzertitel: Pro Gloria et Coetus

Re: Homöopathie

Beitragvon X3Q » Fr 9. Aug 2019, 12:42

Alster hat geschrieben:(09 Aug 2019, 10:37)

Dazu müsste man das Zeug halt durchlesen.

Lassen wir es dabei bewenden.

--X

Zurück zu „7. Wissenschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste