Homöopathie

Moderator: Moderatoren Forum 7

Was ist von Homöopathie zu halten?

Nix. Homöopathie ist esotherischer Unsinn.
60
34%
Jeder wie er will.
30
17%
Homöopathie ist eine wichtige Komplementärmedizin.
15
8%
Homöopathie ist wissenschaftlich belegt.
2
1%
Homöopathie ist wie die FDP - viel heiße Luft.
17
10%
Homöopathie zieht die Schwachsinnigen an wie Scheiße Fliegen.
33
19%
Homöopathie hat seine Chance gehabt und versagt.
10
6%
Gehört unbedingt in den Leistungskatalog von KVs.
11
6%
 
Abstimmungen insgesamt: 178
Marcin
Beiträge: 10101
Registriert: Do 5. Jun 2008, 08:20
Benutzertitel: Kulturchauvinist

Re: Homöopathie

Beitragvon Marcin » Fr 6. Aug 2010, 11:32

Homöopathie ist Blödsinn und reine Abzocke. Wer auf solchen HokusPokus steht, soll dafür bitte aus eigener Tasche zahlen!!!
Benutzeravatar
El Gitarro
Beiträge: 2150
Registriert: Do 5. Jun 2008, 21:42

Re: Homöopathie

Beitragvon El Gitarro » Do 25. Nov 2010, 22:53

There are 1000000000000000000000000000 particles in the universe that we can observe
Your mama took the ugly ones and put them into one nerd
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 15068
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Homöopathie

Beitragvon John Galt » Do 25. Nov 2010, 23:06



Eine Aufklärung 2.0 ist dringend notwendig. Die Menschen neigen immer mehr zu Schwachsinn. Homöopathie im Staatsexamen. ich glaub ich spinne.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
miss marple

Re: Homöopathie

Beitragvon miss marple » Do 25. Nov 2010, 23:08

man muss das schon sehr kritisch sehen, das sind ja alles zeichen, dass es rundrum wieder ins mittelalter zurück gehen wird. erst sinds 5, dann 500, alle nehmen globulis, das wird nicht gut ausgehen, so viel ist klar.

tausende von toten, bankrotte krankenkassen, schrecklich einfach.
Benutzeravatar
Gretel
Beiträge: 10555
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:45
Benutzertitel: Gib mir Zucker!

Re: Homöopathie

Beitragvon Gretel » Do 25. Nov 2010, 23:25

atompussy » Do 25. Nov 2010, 23:06 hat geschrieben:
Eine Aufklärung 2.0 ist dringend notwendig. Die Menschen neigen immer mehr zu Schwachsinn. Homöopathie im Staatsexamen. ich glaub ich spinne.


Komisch.
Das Kind einer Freundin litt jahrelang unter Fieberkrämpfen (falls Du weißt, was das bedeutet) und seit Homöopathiebehandlung - isses weg.

Schlimmer noch: BACHBLÜTENKRAM :D

wurde doch unlängst mein uraltes Hündlein von einem riesigen Köter böse gebissen und war wie gelähmt im Schock für ne Woche.
Ich dachte, das wars.

Kommt die Tierärztin und PENDELT! an alten Haaren des Hundes, die sie vor 2 Jahren abgeschnitten hatte, eine Bachblütenmischung aus. (Wenn schon: Wieso ALTE
Haare?! Wie kann sich esoterisch daran der akute, geschockte Zustand manifestieren?)
Jedenfalls, ich geb dem Hund das Zeug - und er ist nach 3 Stunden wieder munter und frech.


Die Tierärztin ist eine ganz normale Schulmedizinerin - sie erzählte, daß sie sich früher immer lustig gemacht hatte über so Praktiken. Nachdem sie aber die Ergebnisse bei gewissen Kollegen sah, hat sie sich diese Sachen angeeignet - und hat den vollen Erfolg, besonders bei psychischen Störungen der Tiere.
Zuletzt geändert von Gretel am Do 25. Nov 2010, 23:27, insgesamt 1-mal geändert.
Muck watt jü wüllt - de Lüüd snackt doch.
Benutzeravatar
El Gitarro
Beiträge: 2150
Registriert: Do 5. Jun 2008, 21:42

Re: Homöopathie

Beitragvon El Gitarro » Fr 26. Nov 2010, 15:06

Gretel » Do 25. Nov 2010, 23:25 hat geschrieben:
Komisch.
Das Kind einer Freundin litt jahrelang unter Fieberkrämpfen (falls Du weißt, was das bedeutet) und seit Homöopathiebehandlung - isses weg.

Schlimmer noch: BACHBLÜTENKRAM :D

wurde doch unlängst mein uraltes Hündlein von einem riesigen Köter böse gebissen und war wie gelähmt im Schock für ne Woche.
Ich dachte, das wars.

Kommt die Tierärztin und PENDELT! an alten Haaren des Hundes, die sie vor 2 Jahren abgeschnitten hatte, eine Bachblütenmischung aus. (Wenn schon: Wieso ALTE
Haare?! Wie kann sich esoterisch daran der akute, geschockte Zustand manifestieren?)
Jedenfalls, ich geb dem Hund das Zeug - und er ist nach 3 Stunden wieder munter und frech.


Die Tierärztin ist eine ganz normale Schulmedizinerin - sie erzählte, daß sie sich früher immer lustig gemacht hatte über so Praktiken. Nachdem sie aber die Ergebnisse bei gewissen Kollegen sah, hat sie sich diese Sachen angeeignet - und hat den vollen Erfolg, besonders bei psychischen Störungen der Tiere.


Seit ich Globulis nehme sind meine Morgellons verschwunden.
There are 1000000000000000000000000000 particles in the universe that we can observe
Your mama took the ugly ones and put them into one nerd
Kaukas
Beiträge: 4162
Registriert: Mi 2. Jun 2010, 12:15
Benutzertitel: erhält ein Signaturverbot

Re: Homöopathie

Beitragvon Kaukas » Fr 26. Nov 2010, 18:31

Solang Placebos auch in der Veterinärmedizin funktionieren, glaub ich einfach alles
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 50324
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Homöopathie

Beitragvon yogi61 » Fr 26. Nov 2010, 18:37

Kaukas » Fr 26. Nov 2010, 18:31 hat geschrieben:Solang Placebos auch in der Veterinärmedizin funktionieren, glaub ich einfach alles


Ja,sehr interessant. Mit den Placebos wird wohl eher Herrchen oder Frauchen therapiert. :D
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
adal
Beiträge: 18711
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 18:20

Re: Homöopathie

Beitragvon adal » Fr 26. Nov 2010, 18:42

yogi61 » Fr 26. Nov 2010, 18:37 hat geschrieben:
Ja,sehr interessant. Mit den Placebos wird wohl eher Herrchen oder Frauchen therapiert. :D
Auch Tiere sind suggestibel. Placebo ist nicht Quatsch, nur schwer von Spontanheilung abzugrenzen und schwer mit wissenschaftlicher "Redlichkeit" unter einen Hut zu bringen. Denn dem Placebo-Verabreicher geht es wie einem predigenden Agnostiker: Er verabreicht einen Glauben, was voraussetzt, dass er selbst nicht glaubt.
Zuletzt geändert von adal am Fr 26. Nov 2010, 18:47, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 50324
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Homöopathie

Beitragvon yogi61 » Fr 26. Nov 2010, 18:45

adal » Fr 26. Nov 2010, 18:42 hat geschrieben: Auch Tiere sind suggestibel. Placebo ist nicht Quatsch, nur schwer von Spontanheilung abzugrenzen und schwer mit wissenschaftlicher "Redlichkeit" unter einen Hut zu bringen.


Ja,es gibt da sicher Umfragen in denen Hunde und Katzen ihre Erfahrungswerte einbringen.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
adal
Beiträge: 18711
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 18:20

Re: Homöopathie

Beitragvon adal » Fr 26. Nov 2010, 18:48

yogi61 » Fr 26. Nov 2010, 18:45 hat geschrieben:
Ja,es gibt da sicher Umfragen in denen Hunde und Katzen ihre Erfahrungswerte einbringen.
Wieso Umfragen? Entweder die Döhle hinkt oder nicht.
Zuletzt geändert von adal am Fr 26. Nov 2010, 18:49, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 50324
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Homöopathie

Beitragvon yogi61 » Fr 26. Nov 2010, 18:52

adal » Fr 26. Nov 2010, 18:48 hat geschrieben: Wieso Umfragen? Entweder die Döhle hinkt oder nicht.


Es gibt keinen Placebo-Effekt bei Tieren, denn die Bedeutung des Satzes "Dies wird Dir gut tun“ wird von Tieren nicht verstanden.
Zuletzt geändert von yogi61 am Fr 26. Nov 2010, 18:52, insgesamt 1-mal geändert.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Umetarek
Vorstand
Beiträge: 15447
Registriert: Di 3. Jun 2008, 07:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Homöopathie

Beitragvon Umetarek » Fr 26. Nov 2010, 18:56

adal » Fr 26. Nov 2010, 18:48 hat geschrieben: Wieso Umfragen? Entweder die Döhle hinkt oder nicht.

Vielleicht hinkt sie ja auch einfach so nicht mehr ;) . Ich habe bei mehreren Homöopathen die Erfahrung gemacht, dass sie schon bei äußerst geringen Symptomen Globuli schlucken und den dann eintretenden Erfolg prompt ihrer Medizin zurechnen. Ohne wärs vielleicht auch schon wieder gut gewesen. Das betrifft bestimmt nicht alle aber viele.

Wenn ich mich bei meiner Mutter mal nur zu laut räuspere, fängt sie gleich an: Da nimmst du am Besten ...
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Benutzeravatar
Umetarek
Vorstand
Beiträge: 15447
Registriert: Di 3. Jun 2008, 07:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Homöopathie

Beitragvon Umetarek » Fr 26. Nov 2010, 18:57

yogi61 » Fr 26. Nov 2010, 18:52 hat geschrieben:
Es gibt keinen Placebo-Effekt bei Tieren, denn die Bedeutung des Satzes "Dies wird Dir gut tun“ wird von Tieren nicht verstanden.

Das halte ich für ein Gerücht, Tiere reagieren auf ihre Menschen und wenn der Mensch plötzlich wieder ruhiger und ausgeglichener, wirkt sich das auch auf das Tier aus.
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 50324
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Homöopathie

Beitragvon yogi61 » Fr 26. Nov 2010, 19:02

Umetarek » Fr 26. Nov 2010, 18:57 hat geschrieben:Das halte ich für ein Gerücht, Tiere reagieren auf ihre Menschen und wenn der Mensch plötzlich wieder ruhiger und ausgeglichener, wirkt sich das auch auf das Tier aus.


Das ist dann aber kein Placebo-Effekt. Ich empfehle dann Valium für den Menschen,ist wesentlich günstiger als sich beim Tierarzt abzocken zu lassen.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
adal
Beiträge: 18711
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 18:20

Re: Homöopathie

Beitragvon adal » Fr 26. Nov 2010, 19:07

yogi61 » Fr 26. Nov 2010, 19:02 hat geschrieben:Das ist dann aber kein Placebo-Effekt.
Doch. Sprache ist keine notwendige Voraussetzung für den Placebo-Effekt. Es ist die "Behandlung" und Zuwendung.

Das Problem mit den esoterischen Methoden besteht darin, dass sie bei Krankheiten, die konservativ zuverlässig zu behandeln sind, eventuell mit "konservativen" Methoden konkurrieren, die dann leichtsinnigerweise unterbleiben.
Zuletzt geändert von adal am Fr 26. Nov 2010, 19:11, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 50324
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Homöopathie

Beitragvon yogi61 » Fr 26. Nov 2010, 19:14

adal » Fr 26. Nov 2010, 19:07 hat geschrieben: Doch. Sprache ist keine notwendige Voraussetzung für den Placebo-Effekt. Es ist die "Behandlung" und Zuwendung.

Das Problem mit den esoterischen Methoden besteht darin, dass sie bei Krankheiten, die konservativ zuverlässig zu behandeln sind, eventuell mit "konservativen" Methoden konkurrieren, die dann leichtsinnigerweise unterbleiben.


Die Bedeutung der Worte muss verstanden werden. Bei Tieren führen Trost und vermehrte Zuwendung häufig zu einer Verstärkung der Beschwerden und lösen Angst aus. Aber wie gesagt,wer sein Geld zum Fenster schmeissen will,soll das machen.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
miss marple

Re: Homöopathie

Beitragvon miss marple » Fr 26. Nov 2010, 19:23

yogi61 » Fr 26. Nov 2010, 19:14 hat geschrieben:
Die Bedeutung der Worte muss verstanden werden. Bei Tieren führen Trost und vermehrte Zuwendung häufig zu einer Verstärkung der Beschwerden und lösen Angst aus. Aber wie gesagt,wer sein Geld zum Fenster schmeissen will,soll das machen.




es ist unsinn, was du schreibst, beweisen kann ich das hier nicht, schildern schon (hab ich schon getan, stichwort kater mit namen ufo), weil ichs erlebt hab.

hatte nichts, gar nichts mit dem zu tun, was du oben schreibst.

es gibt eben viel unvorstellbares, bei manchen reicht der kopf dazu aus, über das gehege zu gehen, bei anderen nicht.

weiß auch nicht, wie ich ohne entsprechende erfahrungen - nicht nur bei tieren - darüber denken würde.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 50324
Registriert: So 1. Jun 2008, 11:00
Benutzertitel: Jugendbeauftragter
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Homöopathie

Beitragvon yogi61 » Fr 26. Nov 2010, 19:27

miss marple » Fr 26. Nov 2010, 19:23 hat geschrieben:


es ist unsinn, was du schreibst, beweisen kann ich das hier nicht, schildern schon (hab ich schon getan, stichwort kater mit namen ufo), weil ichs erlebt hab.

hatte nichts, gar nichts mit dem zu tun, was du oben schreibst.

es gibt eben viel unvorstellbares, bei manchen reicht der kopf dazu aus, über das gehege zu gehen, bei anderen nicht.

weiß auch nicht, wie ich ohne entsprechende erfahrungen - nicht nur bei tieren - darüber denken würde.



Es ist manchmal besser,wenn der Kopf nicht ausreicht über so ein konstruiertes Gehege zu gehen,besser für Mensch und Tier. Ich möchte nicht wissen,wie viele Haustiere in Deutschland zu spät eingeschläfert werden,aber Hauptsache der Tierbesitzer kann sein Gejammere noch ein paar Wochen hinauszögern.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
miss marple

Re: Homöopathie

Beitragvon miss marple » Fr 26. Nov 2010, 19:29

yogi61 » Fr 26. Nov 2010, 19:27 hat geschrieben:

Es ist manchmal besser,wenn der Kopf nicht ausreicht über so ein konstruiertes Gehege zu gehen,besser für Mensch und Tier. Ich möchte nicht wissen,wie viele Haustiere in Deutschland zu spät eingeschläfert werden,aber Hauptsache der Tierbesitzer kann sein Gejammere noch ein paar Wochen hinauszögern.



es lamentiert sich hier in regelmäßigen abständen mit dem selben ergebnis rum, wie eh und je.

jeder weiß es für den anderen besser usw.

die wissenschaft mit ihren todsicheren mittelchen bringen heute noch die leute reihenweise um die ecke, wie hoch alleine ist die geschätzte zahl derer, die durch nebenwirkungen der medikamente sterben?

usw. usw - same as ever was 4 fun in public to go.

:)

Zurück zu „7. Wissenschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast