Seite 15 von 37

Re: Homöopathie

Verfasst: Mi 23. Nov 2016, 21:04
von SpukhafteFernwirkung
du und deine phantasien! :D

Re: Homöopathie

Verfasst: Mi 23. Nov 2016, 21:13
von Misterfritz
SpukhafteFernwirkung hat geschrieben:(23 Nov 2016, 21:04)

du und deine phantasien! :D
keine phantasien, ich wollte dich nur vor karies schützen - denn globuli können selbst kaum im übermass tödlich sein ;)

Re: Homöopathie

Verfasst: Mi 23. Nov 2016, 22:54
von BingoBurner
Michi hat geschrieben:(23 Nov 2016, 20:31)

Und die Homöopathie ist anderer Zweig der Medizin? Ist dann auch Kreationismus nur ein anderer Zweig der Biologie? :?:


Der vergleich passt :

Re: Homöopathie

Verfasst: Mi 23. Nov 2016, 23:05
von BingoBurner
Homöopathie Gläubige dieser Welt. Man ist schon viel weiter :


Re: Homöopathie

Verfasst: So 4. Dez 2016, 13:21
von Christian12
Ich finde solche Diskussionen höchst interessant. Menschen, die an die Homöopathie nicht glauben, sie für Unsinn halten, erklären sich gelegentliche heilende Effekte der Homöopathie durch Glauben. Wenn Glaube heilen würde, dann wäre der Glaube eine der Hauptdisziplinen der wissenschaftlichen Medizin. Der Glaube wird von der Medizin überbewertet. Allem Anschein nach haben unsere Wissenschaftler zu viel Bibel gelesen. Ist die medizinische Wissenschaft nur eine Teildisziplin der Esoterik?

Re: Homöopathie

Verfasst: Mi 7. Dez 2016, 07:28
von Ger9374
Glaube versetzt zwar keine Berge, aber ab und zu
scheint es zu helfen.

Re: Homöopathie

Verfasst: Do 8. Dez 2016, 21:22
von Michi
https://pbs.twimg.com/media/CyxONJuWQAM58ke.jpg

Da in der Homöopathie Anekdoten als Beweise gelten, zählt das jetzt als Gegenbeweis? :D

Re: Homöopathie

Verfasst: Mo 12. Dez 2016, 14:15
von firlefanz11
Freundin von mir hat diverse Lebensmittelunverträglichkeiten, die sich auf diverse Arten äussern. Die nimmt, wenn was problematisches im Essen drin war, homöopathische Magentropfen, und dann gehts ihr nach etwa ner Stunde wieder besser...
Also: Ergänzend oder in manchen Bereichen als Ersatz für Schulmedizin/pharmakoloische Medikation sicher mitunter sinnvoll aber ganz sicher kein vollständiger Ersatz...

Re: Homöopathie

Verfasst: Do 15. Dez 2016, 14:45
von Atheist
Neulich wollte man mir in der Apotheke entgegen meinem ausdrücklichen Wunsch nach einem bestimmten Medikament etwas Homöopathisches andrehen. Mein Lachanfall dauerte mehrere Minuten lang und diente womöglich dem Verkäufer/Pharmazeut als Anekdote, um sich über unfreundliche Kunden zu beschweren. :D

Re: Homöopathie

Verfasst: Do 15. Dez 2016, 18:21
von Boracay
firlefanz11 hat geschrieben:(12 Dec 2016, 14:15)
Freundin von mir hat diverse Lebensmittelunverträglichkeiten, die sich auf diverse Arten äussern. Die nimmt, wenn was problematisches im Essen drin war, homöopathische Magentropfen, und dann gehts ihr nach etwa ner Stunde wieder besser.


Dann mach dir mal den Spaß und fülle in diese Tropfen Wasser rein. Wetten ihr geht es dann auch besser....

Also: Ergänzend oder in manchen Bereichen als Ersatz für Schulmedizin/pharmakoloische Medikation sicher mitunter sinnvoll aber ganz sicher kein vollständiger Ersatz...


Schwachsinns Hokus Pokus ist nicht sinnvoll nur weil ein paar Weiber dran glauben.

Re: Homöopathie

Verfasst: Fr 16. Dez 2016, 09:41
von firlefanz11
Boracay hat geschrieben:(15 Dec 2016, 18:21)
Schwachsinns Hokus Pokus ist nicht sinnvoll nur weil ein paar Weiber dran glauben.

Du meinst wie das Gender Pay Gap? :D

Re: Homöopathie

Verfasst: So 1. Jan 2017, 15:47
von Michi
Hast du das Gefühl, irgendwie festzustecken und nicht mehr weiter zu kommen? Ja?

Dagegen gibt's was Homöopathisches!

:D

Re: Homöopathie

Verfasst: So 1. Jan 2017, 15:54
von Ein Terraner
Homöopathie wirkt doch immer besser je geringer die Dosis ist, ich nehme gar nichts und die Wirkung ist überwältigend.


Gab es da nicht erst vor kurzem eine Untersuchung wo die Hersteller nachvollziehen sollten in welchen Globuli welche Informationen drinnen sein sollten und sich keines mehr zuordnen ließe?

Re: Homöopathie

Verfasst: So 1. Jan 2017, 16:25
von Ebiker
Vorweg möchte ich sagen das ich kein Anhänger der Homoöpathie bin, sehr wohl aber Naturheilverfahren und auch Akkupunktur/pressur befürworte. Die Argumente von Placeboeffekt usw. kenne ich und habe sie selbst gebraucht. Nachdenklich wurde ich zuerst als ich Behandlungserfolge bei Tieren sah, aber auch da soll es einen Placeboeffekt geben. Endgültig verwirrt haben mich dann die erfolgreiche Behandlung von Braunfäule bei Tomaten. Wenn Globuli keine Wirkung haben wie können sie gegen Braunfäule wirken, Placebo kann nicht sein, Pflanzen bekommen davon nix mit.

Re: Homöopathie

Verfasst: So 1. Jan 2017, 16:45
von Boracay
Ebiker hat geschrieben:(01 Jan 2017, 16:25)

Vorweg möchte ich sagen das ich kein Anhänger der Homoöpathie bin, sehr wohl aber Naturheilverfahren und auch Akkupunktur/pressur befürworte. Die Argumente von Placeboeffekt usw. kenne ich und habe sie selbst gebraucht. Nachdenklich wurde ich zuerst als ich Behandlungserfolge bei Tieren sah, aber auch da soll es einen Placeboeffekt geben. Endgültig verwirrt haben mich dann die erfolgreiche Behandlung von Braunfäule bei Tomaten. Wenn Globuli keine Wirkung haben wie können sie gegen Braunfäule wirken, Placebo kann nicht sein, Pflanzen bekommen davon nix mit.


Gibt es hierz eine Studie mit ausreichender Anzahl vöm Tomaten? Vermutlich nicht. Homöopathie ist eine Beleidigung für jeden Verstand - das Geschwubel Bonn Schwingungen und Gedächnis von Wasser ist derartig geistig behindert dass es für eine Einweisung reichen sollte.

Re: Homöopathie

Verfasst: So 1. Jan 2017, 16:45
von Ein Terraner
Ebiker hat geschrieben:(01 Jan 2017, 16:25)

Endgültig verwirrt haben mich dann die erfolgreiche Behandlung von Braunfäule bei Tomaten. Wenn Globuli keine Wirkung haben wie können sie gegen Braunfäule wirken, Placebo kann nicht sein, Pflanzen bekommen davon nix mit.


Hast du dazu auch nur eine Laborstudie gefunden? Google spuckt zu dem Thema nur lauter Homöopathie ist toll Seiten aus.

P.S. Und Facebook https://www.facebook.com/homeoplant/pho ... 47/?type=3

Re: Homöopathie

Verfasst: So 1. Jan 2017, 16:58
von Ebiker
Ein Terraner hat geschrieben:(01 Jan 2017, 16:45)

Hast du dazu auch nur eine Laborstudie gefunden? Google spuckt zu dem Thema nur lauter Homöopathie ist toll Seiten aus.

P.S. Und Facebook https://www.facebook.com/homeoplant/pho ... 47/?type=3


Ich brauch keine Laborstudie, ich hab die Wirkung in Natura gesehen.

Re: Homöopathie

Verfasst: So 1. Jan 2017, 16:59
von Ein Terraner
Ebiker hat geschrieben:(01 Jan 2017, 16:58)

Ich brauch keine Laborstudie, ich hab die Wirkung in Natura gesehen.


Ein Hoch auf den Glauben.

Re: Homöopathie

Verfasst: So 1. Jan 2017, 17:06
von Umetarek
Ich bin mir sicher das Homöopathie Unfug ist, nicht allein wegen des Mangels an Wirkstoffs, sondern auch wegen der Guruhaftigkeit von Hahnemann, der in seiner Erleuchtung genau weiß was wo wirkt :rolleyes:

Meine Mutter steht drauf und offensichtlich konnte sie ihren Blutdruck überreden auf Globuli zu reagieren. Besser der Körper schafft das so, als mit starken Medikamenten. Jetzt bin ich in der Zwickmühle, ich will es ihr ja nicht ausreden, aber es nervt endlos, wenn sie bei jeglichen Krankheitsanzeichen bei Mensch und Tier mich wieder überzeugen will :|

Re: Homöopathie

Verfasst: So 1. Jan 2017, 17:14
von Ebiker
Ein Terraner hat geschrieben:(01 Jan 2017, 16:59)

Ein Hoch auf den Glauben.


Wirkung, nicht Glauben. Pflanzen reagieren nicht auf Glauben. Wenn doch haben die Homöopathiegegner erst recht ein Problem.