Regelkunde

Moderator: Moderatoren Forum 6

Benutzeravatar
X3Q
Beiträge: 4036
Registriert: So 7. Okt 2012, 08:46
Benutzertitel: Pro Gloria et Coetus

Re: Regelkunde

Beitragvon X3Q » Mo 19. Jun 2017, 14:08

garfield336 hat geschrieben:(19 Jun 2017, 14:03)

Das Experiment hatte aber bestimmt den Haken, dass die Manschaften im neuen Spiel nicht geschult wurden.

Beide Teams hatten schon eine gewisse Vorbereitungszeit und man hatte sich bei beiden Mannschaften das Feldhockey, wo Abseits bereits seit 1996 abgeschafft wurde, zum Vorbild genommen. Das Spiel entwickelte sich sehr schnell in Richtung Feldhockey.

--X
Benutzeravatar
X3Q
Beiträge: 4036
Registriert: So 7. Okt 2012, 08:46
Benutzertitel: Pro Gloria et Coetus

Re: Regelkunde

Beitragvon X3Q » Mo 19. Jun 2017, 14:12

Und die angedachte Regeländerung für eine Nettospielzeit von 60 min. läßt sich zwar in den oberen Ligen umsetzen, auf Kreisebene bin ich da aber skeptisch.

--X
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10695
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Regelkunde

Beitragvon garfield336 » Mo 19. Jun 2017, 14:34

X3Q hat geschrieben:(19 Jun 2017, 14:08)

Beide Teams hatten schon eine gewisse Vorbereitungszeit und man hatte sich bei beiden Mannschaften das Feldhockey, wo Abseits bereits seit 1996 abgeschafft wurde, zum Vorbild genommen. Das Spiel entwickelte sich sehr schnell in Richtung Feldhockey.

--X


Gut ich kann da jetzt nicht mitreden, ich bin kein Feldhockeyexperte.
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 9780
Registriert: Do 12. Sep 2013, 00:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Regelkunde

Beitragvon Der General » Mo 19. Jun 2017, 14:51

garfield336 hat geschrieben:(19 Jun 2017, 14:01)

Ich habe es schon mal hier im Forum erwähnt.

Ich finde alle Regeländerungen gut, wo der Schiedsrichter die Entscheidung unmittelbar und sofort treffen kann.
Das man ein Spiel unterbricht und sich dann erstmal ein Video anschaut, naja... das ist suboptimal.

Man kann die Szene danach ja auch nicht mehr wieder herstellen. Die Szene ist tot. Zumindest bei Abseitssentscheidungen.
Beispiel:
1) Schiri pfeift abseits der Spieler läuft weiter und drückt den Ball über die Linie.,
2) sie gucken das Videomaterial, stellen dann fest das es es kein Abseits ist.

Was machen sie dann? Schiedsrichterball auf der Torlinie, oder was ?


Da sind wir ja fast einer Meinung. Den Videobeweis halte ich auch deshalb nicht für gut, da immer noch letztendlich jemand da ist, der Entscheidet. Auch mit Hilfsmitteln wird irgendwann der Punkt kommen, wo derjenige der vor dem Monitor sitzt falsche Entscheidungen trifft, weil er nicht Richtig hingesehen hat ect...

Was auch noch hinzukommt, Fußball ist Fußball ab der F-Jugend bis zum Amateurfußball, es ist nach meiner Meinung falsch, dass andere Richtlinien bzw. Regeln im Profibereich dann gelten als in anderen Ligen.

Man kann über das Thema streiten und ich akzeptiere auch die vielen Stimmen die für einen solchen Videobeweis sind. Letztendlich sind die Unterbrechungen und das warten ob nun Abseits,Foul im Sechzehner usw... nicht gut. Fehlentscheidungen vom Schiedsrichter Team gehörten und gehören zum Fußball einfach dazu, selbst dann wenn die eigene Mannschaft mal darunter zu leiden hat.
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 15275
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Regelkunde

Beitragvon John Galt » Mo 19. Jun 2017, 17:15

Anstatt dem Videobeweis kann man auch einfach Chips in den Ball und die Schuhe der Spieler stecken, um das Abseits elektronisch zu überprüfen.

Dann muss man nicht minutenlang warten, ob man Jubeln darf, sondern weiß sofort Bescheid. Das ist nämlich was ankotzt beim Abseits.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
X3Q
Beiträge: 4036
Registriert: So 7. Okt 2012, 08:46
Benutzertitel: Pro Gloria et Coetus

Re: Regelkunde

Beitragvon X3Q » Mo 19. Jun 2017, 18:01

John Galt hat geschrieben:(19 Jun 2017, 17:15)

Anstatt dem Videobeweis kann man auch einfach Chips in den Ball und die Schuhe der Spieler stecken, um das Abseits elektronisch zu überprüfen.

Dann muss man nicht minutenlang warten, ob man Jubeln darf, sondern weiß sofort Bescheid. Das ist nämlich was ankotzt beim Abseits.

So weit ist die Technik noch nicht.

--X
Benutzeravatar
el loco
Beiträge: 1395
Registriert: So 22. Jun 2008, 07:47
Benutzertitel: No Kings. No Gods. Only Men.

Re: Regelkunde

Beitragvon el loco » Mo 19. Jun 2017, 19:28

X3Q hat geschrieben:(19 Jun 2017, 18:01)

So weit ist die Technik noch nicht.

--X

Sollte mit RFID möglich sein.
Who is John Galt?
All die Götter, all die Himmel, all die Höllen wohnen in dir.
Edmund
Beiträge: 710
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 23:07

Re: Regelkunde

Beitragvon Edmund » Di 20. Jun 2017, 01:20

Der General hat geschrieben:(19 Jun 2017, 14:51)
Fehlentscheidungen vom Schiedsrichter Team gehörten und gehören zum Fußball einfach dazu, selbst dann wenn die eigene Mannschaft mal darunter zu leiden hat.


Dem schließe ich mich an. Es hat immer umstrittene und falsche Entscheidungen durch Schieds- und Linienrichter gegeben, die Spiele und ganze Turniere beeinflußt haben. Mit Videobeweis könnte man die gesamte Fußballgeschichte umschreiben. Aber es gehört nunmal zu dieser Sportart dazu, daß Schiedsrichter Entscheidungen treffen nach bestem Wissen und Gewissen.

Ich verstehe auch gar nicht wer darüber entscheidet, wann ein Videobeweis herangezogen werden sollte und wann nicht. Es gibt ja in jedem Spiel massenweise Entscheidungen des Schiedsrichters, mit denen die eine oder andere Seite nicht einverstanden ist. Bei jeder gelben Karte, jedem Abseits, jedem Freistoß, jedem Eckball könnte man den Videobeweis heranziehen.
Benutzeravatar
X3Q
Beiträge: 4036
Registriert: So 7. Okt 2012, 08:46
Benutzertitel: Pro Gloria et Coetus

Re: Regelkunde

Beitragvon X3Q » Di 20. Jun 2017, 10:12

el loco hat geschrieben:(19 Jun 2017, 19:28)

Sollte mit RFID möglich sein.

Bei der derzeitigen Technik reicht die Reichweite nicht aus.

--X
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10695
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Regelkunde

Beitragvon garfield336 » Di 20. Jun 2017, 10:21

John Galt hat geschrieben:(19 Jun 2017, 17:15)

Anstatt dem Videobeweis kann man auch einfach Chips in den Ball und die Schuhe der Spieler stecken, um das Abseits elektronisch zu überprüfen.

Dann muss man nicht minutenlang warten, ob man Jubeln darf, sondern weiß sofort Bescheid. Das ist nämlich was ankotzt beim Abseits.


das reicht nicht um Abseits zu dokumentieren.

Was soll der Chip im Ball messen ?
Benutzeravatar
X3Q
Beiträge: 4036
Registriert: So 7. Okt 2012, 08:46
Benutzertitel: Pro Gloria et Coetus

Re: Regelkunde

Beitragvon X3Q » Di 20. Jun 2017, 10:23

Edmund hat geschrieben:(20 Jun 2017, 01:20)

Dem schließe ich mich an. Es hat immer umstrittene und falsche Entscheidungen durch Schieds- und Linienrichter gegeben, die Spiele und ganze Turniere beeinflußt haben. Mit Videobeweis könnte man die gesamte Fußballgeschichte umschreiben. Aber es gehört nunmal zu dieser Sportart dazu, daß Schiedsrichter Entscheidungen treffen nach bestem Wissen und Gewissen.

Ich verstehe auch gar nicht wer darüber entscheidet, wann ein Videobeweis herangezogen werden sollte und wann nicht. Es gibt ja in jedem Spiel massenweise Entscheidungen des Schiedsrichters, mit denen die eine oder andere Seite nicht einverstanden ist. Bei jeder gelben Karte, jedem Abseits, jedem Freistoß, jedem Eckball könnte man den Videobeweis heranziehen.

Der Videobeweis kommt nur bei Tor, Elfmeter, Roter Karte oder Spielerverwechslung zum Einsatz. Fällt also ein Tor oder der Schiedsrichter pfeift Elfmeter oder zeigt eine Rote Karte, schaut sich der Videoassistent die entsprechende Szene an und gibt dann evt. seine Korrektur per Funk an den Schiedsrichter weiter. Der hat aber das letzte Wort und muss der Entscheidung des Videoassistenten nicht zustimmen.

--X
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10695
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Regelkunde

Beitragvon garfield336 » Di 20. Jun 2017, 10:33

X3Q hat geschrieben:(20 Jun 2017, 10:23)

Der Videobeweis kommt nur bei Tor, Elfmeter, Roter Karte oder Spielerverwechslung zum Einsatz. Fällt also ein Tor oder der Schiedsrichter pfeift Elfmeter oder zeigt eine Rote Karte, schaut sich der Videoassistent die entsprechende Szene an und gibt dann evt. seine Korrektur per Funk an den Schiedsrichter weiter. Der hat aber das letzte Wort und muss der Entscheidung des Videoassistenten nicht zustimmen.

--X


Die Fàlle wo beim Confedcup der Videobeweis herangezogen wurde waren alle wegen Abseits oder nicht abseits.


Bei Chile Kameroon gab es beim 2-0 den Videobeweis. Erst verweigerte der Referee den Treffer, dann kannte er nach Rücksprache doch auf Tor.
Das Problem bei dieser Scene, hätte der Referee bereits VOR dem Torschuss gepfiffen, hätte er die Szene nicht mehr zurückdrehen können.
Ich befürchte dass die Referees jetzt jedesmal den Torschuss noch abwarten um im Zweifel noch das Video anzuschauen. :|
Benutzeravatar
X3Q
Beiträge: 4036
Registriert: So 7. Okt 2012, 08:46
Benutzertitel: Pro Gloria et Coetus

Re: Regelkunde

Beitragvon X3Q » Di 20. Jun 2017, 12:02

garfield336 hat geschrieben:(20 Jun 2017, 10:33)

Die Fàlle wo beim Confedcup der Videobeweis herangezogen wurde waren alle wegen Abseits oder nicht abseits.


Bei Chile Kameroon gab es beim 2-0 den Videobeweis. Erst verweigerte der Referee den Treffer, dann kannte er nach Rücksprache doch auf Tor.
Das Problem bei dieser Scene, hätte der Referee bereits VOR dem Torschuss gepfiffen, hätte er die Szene nicht mehr zurückdrehen können.
Ich befürchte dass die Referees jetzt jedesmal den Torschuss noch abwarten um im Zweifel noch das Video anzuschauen. :|

Der Schiedsrichter verweigerte den Treffer deswegen, weil die Linienrichter die Fahne hob. Weil in dieser Situation ein Tor fiel, schaute sich der Videoassistent die Situation noch einmal an und konnte keine Regelverletzung feststellen. Und nur darum geht es. Hätte Chile in dieser Situation kein Tor erzielt, hätte der Videoassistent auch keinen Anlass gehabt sich die Szene noch einmal anzuschauen.

--X
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 15275
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Regelkunde

Beitragvon John Galt » Di 20. Jun 2017, 12:16

garfield336 hat geschrieben:(20 Jun 2017, 10:21)

das reicht nicht um Abseits zu dokumentieren.

Was soll der Chip im Ball messen ?


Position und wann er getreten wurde.

Na klar funktioniert das.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10695
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Regelkunde

Beitragvon garfield336 » Di 20. Jun 2017, 12:49

X3Q hat geschrieben:(20 Jun 2017, 12:02)

Der Schiedsrichter verweigerte den Treffer deswegen, weil die Linienrichter die Fahne hob. Weil in dieser Situation ein Tor fiel, schaute sich der Videoassistent die Situation noch einmal an und konnte keine Regelverletzung feststellen. Und nur darum geht es. Hätte Chile in dieser Situation kein Tor erzielt, hätte der Videoassistent auch keinen Anlass gehabt sich die Szene noch einmal anzuschauen.

--X


Sie verstehen mein Argument nicht.... Linienrichter hebt Fahne, Schiri pfeifft, selbst wenn der Angreifer eine Zehntelsekunde später das Tor trifft, ist es kein Tor, da das Spiel bereits unterbrochen ist.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10695
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Regelkunde

Beitragvon garfield336 » Di 20. Jun 2017, 12:56

John Galt hat geschrieben:(20 Jun 2017, 12:16)

Position und wann er getreten wurde.

Na klar funktioniert das.


Es gibt viele mögliche Arten ein Ball zu treten/stossen, woher soll der Ball wissen von wem, wie und wann er getreten worden ist ?

Zudem mus die Position zu allen andern Spielern zu diesem Zeitpunkt bekannt sein. Ein Sensor im Schuh und einen im Ball reicht da nicht.
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 15275
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Regelkunde

Beitragvon John Galt » Di 20. Jun 2017, 13:17

garfield336 hat geschrieben:(20 Jun 2017, 12:56)

Es gibt viele mögliche Arten ein Ball zu treten/stossen, woher soll der Ball wissen von wem, wie und wann er getreten worden ist ?

Zudem mus die Position zu allen andern Spielern zu diesem Zeitpunkt bekannt sein. Ein Sensor im Schuh und einen im Ball reicht da nicht.


Die Sensoren liefern nur die Daten, die würden dann von einer Software verarbeitet... was ist daran so schwer zu verstehen?

Funktioniert nicht anders als die Kameras. Man könnte das Kamerasystem auch laufend auf Abseits überprüfen lassen und nicht nur überprüfen wenn einer meckert. Dieses ätzende Einschalten der technischen Hilfsmittel, wie es auch im Tennis gemacht wird, ist noch ätzender als Fehlentscheidungen.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10695
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Regelkunde

Beitragvon garfield336 » Di 20. Jun 2017, 13:23

John Galt hat geschrieben:(20 Jun 2017, 13:17)

Die Sensoren liefern nur die Daten, die würden dann von einer Software verarbeitet... was ist daran so schwer zu verstehen?

.


Man müsste eine Unmenge an Daten Sammeln. quasi den ganzen Ball mit Sensoren vollstopfen und alle menschlichen Körper.

Oder auf automatische Videoauswertung zurückgreifen, was ich mir noch schwieriger vorstelle.
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 15275
Registriert: So 1. Jun 2008, 23:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Regelkunde

Beitragvon John Galt » Di 20. Jun 2017, 14:01

garfield336 hat geschrieben:(20 Jun 2017, 13:23)

Man müsste eine Unmenge an Daten Sammeln. quasi den ganzen Ball mit Sensoren vollstopfen und alle menschlichen Körper.

Oder auf automatische Videoauswertung zurückgreifen, was ich mir noch schwieriger vorstelle.


:rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:

So ein Sensor im Schuh und im Ball, sind schon gigantisch. Die würdest du nicht mal sehen, aber macht ja nichts. Wir sind nicht mehr im Jahr 1980.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10695
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Regelkunde

Beitragvon garfield336 » Di 20. Jun 2017, 14:03

John Galt hat geschrieben:(20 Jun 2017, 14:01)

:rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:

So ein Sensor im Schuh und im Ball, sind schon gigantisch. Die würdest du nicht mal sehen, aber macht ja nichts. Wir sind nicht mehr im Jahr 1980.


Das reicht nicht. um Abeits festzustellen.

Zurück zu „60. Fußball“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste