WM 2022 Blatter nennt WM-Vergabe an Katar einen Fehler

Moderator: Moderatoren Forum 6

Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 39055
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: WM 2022 Blatter nennt WM-Vergabe an Katar einen Fehler

Beitragvon Tom Bombadil » Di 24. Feb 2015, 12:58

relativ » Di 24. Feb 2015, 12:54 hat geschrieben:Wird die Welt dadurch dann friedlicher? Werden Diktatoren dadurch gestürzt, geht es den Menschen in diesen Ländern danach besser? Oder hat es eher damit zu tun, daß so das "moralische Gewissen" einiger besser schlafen kann?

Man nimmt dem Diktator damit die Möglichkeit sich als tollen, sympathischen Gastgeber abzufeiern.
Zuletzt geändert von Tom Bombadil am Di 24. Feb 2015, 12:58, insgesamt 1-mal geändert.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10572
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: WM 2022 Blatter nennt WM-Vergabe an Katar einen Fehler

Beitragvon garfield336 » Di 24. Feb 2015, 13:09

relativ » Di 24. Feb 2015, 12:54 hat geschrieben:Wird die Welt dadurch dann friedlicher? Werden Diktatoren dadurch gestürzt, geht es den Menschen in diesen Ländern danach besser? Oder hat es eher damit zu tun, daß so das "moralische Gewissen" einiger besser schlafen kann?


Es geht nicht um die Menschen in diesen Ländern, sondern um die korrupte Fifa.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27487
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: WM 2022 Blatter nennt WM-Vergabe an Katar einen Fehler

Beitragvon relativ » Di 24. Feb 2015, 13:09

Tom Bombadil » Di 24. Feb 2015, 12:58 hat geschrieben:Man nimmt dem Diktator damit die Möglichkeit sich als tollen, sympathischen Gastgeber abzufeiern.

Wenn z.B. eine WM toll läuft nimmst du den Diktator als tollen sympathischen Gastgeber wahr. Also ich nicht, aber evt. sehe dann besser/eher, daß das Volk den falschen Machthaber hat und internationale Sportveranstaltungen bringen auch immer neue Ideen/Sichtweisen ins Land, welche für den Machthaber evt. auch negative Konsequenzen haben könnte.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27487
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: WM 2022 Blatter nennt WM-Vergabe an Katar einen Fehler

Beitragvon relativ » Di 24. Feb 2015, 13:10

garfield336 » Di 24. Feb 2015, 13:09 hat geschrieben:
Es geht nicht um die Menschen in diesen Ländern, sondern um die korrupte Fifa.

Um die FIFA zu ändern braucht es den Boykott?
Zuletzt geändert von relativ am Di 24. Feb 2015, 13:12, insgesamt 1-mal geändert.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44742
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: WM 2022 Blatter nennt WM-Vergabe an Katar einen Fehler

Beitragvon frems » Di 24. Feb 2015, 13:11

yogi61 » Di 24. Feb 2015, 10:30 hat geschrieben:
Ich werde die WM bei Grog und Glühwein geniessen.

Klingt eigentlich gar nicht mal so schlecht.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Blickwinkel
Beiträge: 15030
Registriert: Mi 7. Nov 2012, 19:29
Benutzertitel: Demokratischer Europäer
Wohnort: Erde

Re: WM 2022 Blatter nennt WM-Vergabe an Katar einen Fehler

Beitragvon Blickwinkel » Di 24. Feb 2015, 13:22

frems » Di 24. Feb 2015, 14:11 hat geschrieben:Klingt eigentlich gar nicht mal so schlecht.


Ja, finde ich super. Vielleicht könnte auch die ein oder andere Mannschaft als Nikoklaus erkleidet spielen. Wenn genug Geld gezahlt wird, lässt sich das bestimmt machen im Korrupistan von König Blatter. :)
Nichts ist in der Regel unsozialer als der sogenannte Wohlfahrtsstaat, der die menschliche Verantwortung erschlaffen und die individuelle Leistung absinken läßt. (Ludwig Erhard)
Benutzeravatar
Letzter-Mohikaner
Beiträge: 2836
Registriert: Di 17. Jun 2014, 17:10
Benutzertitel: Homo Politicus

Re: WM 2022 Blatter nennt WM-Vergabe an Katar einen Fehler

Beitragvon Letzter-Mohikaner » Di 24. Feb 2015, 13:29

Wird die erste Weltmeisterschaft die ich größtenteils verpassen werde.
Kein Public viewing, grillen Im Garten mit Freunden und dabei WM schauen.

An Weihnachten tu ich mir die WM nicht an.
"Je stärker wir sind, desto unwahrscheinlicher ist der Krieg." Otto von Bismarck

"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. " Bertolt Brecht
hafenwirt
Beiträge: 7785
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21

Re: WM 2022 Blatter nennt WM-Vergabe an Katar einen Fehler

Beitragvon hafenwirt » Di 24. Feb 2015, 13:34

Natürlich teile ich die Kritik an der Vergabe.

Was allerdings etwas verwundert, dass ähnliches Ei vergangenen Vergaben von Sportevents ausblieb. Was ist mit Olympia bei den Russen oder Chinesen?

Auch in Brasilien oder Südafrika lief das nicht alles so sauber beim Stadienbau.

Oder anders: Was ist an Katar jetzt so besonders schlecht?
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 14459
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: WM 2022 Blatter nennt WM-Vergabe an Katar einen Fehler

Beitragvon Keoma » Di 24. Feb 2015, 13:34

hafenwirt » Di 24. Feb 2015, 14:34 hat geschrieben:Oder anders: Was ist an Katar jetzt so besonders schlecht?


Das Klima.
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: WM 2022 Blatter nennt WM-Vergabe an Katar einen Fehler

Beitragvon pikant » Di 24. Feb 2015, 13:47

Keoma » Di 24. Feb 2015, 13:34 hat geschrieben:
Das Klima.


ja,
man haette da von Anfang an bei der Vergabe auf die Wintermonate gehen sollen.
das wird nun korrigiert.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: WM 2022 Blatter nennt WM-Vergabe an Katar einen Fehler

Beitragvon pikant » Di 24. Feb 2015, 13:50

Letzter-Mohikaner » Di 24. Feb 2015, 13:29 hat geschrieben:Wird die erste Weltmeisterschaft die ich größtenteils verpassen werde.
Kein Public viewing, grillen Im Garten mit Freunden und dabei WM schauen.

An Weihnachten tu ich mir die WM nicht an.


das Endspiel soll ja eine Woche vor Weihnachten stattfinden

der Boxing Day in England ( 3 Spiele in der engl. Liga waehrend und zwischen den Weihnachtfeiertagen) ist der Renner nicht nur in England und bringt gigantische Einnnahmen.
Zuletzt geändert von pikant am Di 24. Feb 2015, 14:22, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 29962
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: WM 2022 Blatter nennt WM-Vergabe an Katar einen Fehler

Beitragvon jack000 » Di 24. Feb 2015, 14:21

relativ » Di 24. Feb 2015, 13:10 hat geschrieben:Um die FIFA zu ändern braucht es den Boykott?

Was wäre denn eine Alternative?
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 29962
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: WM 2022 Blatter nennt WM-Vergabe an Katar einen Fehler

Beitragvon jack000 » Di 24. Feb 2015, 14:27

hafenwirt » Di 24. Feb 2015, 13:34 hat geschrieben:Was ist an Katar jetzt so besonders schlecht?

z.B.:
Die umstrittene Fußball-WM 2022 im kleinen Golfstaat Katar wird nach dem alarmierenden Bericht über "moderne Sklaverei" mit zahlreichen Todesfällen von Gastarbeitern auf den WM-Baustellen immer mehr zu einem Politikum. Der Fußball-Weltverband FIFA - seit der unter dubiosen Umständen zustande gekommenen Vergabe an den Wüstenstaat ohnehin in der Dauerkritik - gerät vor seiner Exekutivsitzung am 3./4. Oktober weiter unter Druck.

[...]
Sharan Burrow vom Internationalen Gewerkschaftsbund ITUC erneuerte ihre Kritik an den WM-Gastgebern und verwies via Twitter auf die Kampagne für eine Neuvergabe der WM. Schwere Vorwürfe erhebt auch die Menschenrechtsorganisation Amnesty International. "Katar hat mit die schlimmsten Arbeitsbedingungen weltweit. Wir erwarten von der FIFA, dass sie aktiv eingreift", sagte Regina Spöttl, bei Amnesty International zuständig für die Golfstaaten, der Süddeutschen Zeitung. Von "moderner Sklaverei" zu sprechen, sei nicht übertrieben.

[...]
Zwangsarbeit bei 50 Grad
Dabei sind die Recherchen des Guardian durchaus kommentierungswürdig. Demnach seien allein zwischen dem 4. Juni und dem 8. August insgesamt 44 nepalesische Gastarbeiter auf den WM-Baustellen wegen Herzversagens oder Arbeitsunfällen gestorben. Der Internationale Gewerkschaftsbund ITUC rechnet vor, dass demnach mindestens 4000 Gastarbeiter ihr Leben gelassen haben werden, ehe das erste WM-Spiel angepfiffen wird.

Die vielen Todesfälle gehen vor allem auf die katastrophalen Bedingungen zurück. Zwangsarbeit bei Temperaturen von 50 Grad, die Verweigerung von Trinkwasser und die unhygienischen Bedingungen in den überfüllten Unterkünften seien der Grund. Außerdem hätten die Gastarbeiter, deren Pässe eingezogen worden seien, keinen Lohn erhalten. Mit rund einer halben Million Gastarbeiter aus Nepal, Sri Lanka oder Indien wird für den Bau der Stadien, Hotels oder der Infrastruktur gerechnet.

[...]
Auch Maya Kumari Sharma, die nepalesische Botschafterin in Katar, hatte in einem BBC-Bericht von sklavenähnlichen Zuständen und einem "offenen Gefängnis" gesprochen. Dafür wurde sie laut Zeitungsberichten wegen "undiplomatischen Verhaltens" abgezogen.

http://www.fr-online.de/sport/wm-2022-b ... 66678.html

Suche mal was vergleichbares über Brasilien oder Südafrika.
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27487
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: WM 2022 Blatter nennt WM-Vergabe an Katar einen Fehler

Beitragvon relativ » Di 24. Feb 2015, 14:27

jack000 » Di 24. Feb 2015, 14:21 hat geschrieben:Was wäre denn eine Alternative?

Bevor man die ultimative Waffe einsetzt, sollte man lieber andere Wege versuchen. Einer wäre schon mal den Blatter loszuwerden, damit sein Geflecht aus Korruption und Vetternwirtschaft mal ein Ende hat.
Dann sollte eine Präsidentschaft bei der FIFA auf evt. 8 Jahre begrenzt werden...ect.pp.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 29962
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: WM 2022 Blatter nennt WM-Vergabe an Katar einen Fehler

Beitragvon jack000 » Di 24. Feb 2015, 14:28

relativ » Di 24. Feb 2015, 14:27 hat geschrieben:Bevor man die ultimative Waffe einsetzt, sollte man lieber andere Wege versuchen. Einer wäre schon mal den Blatter loszuwerden,

Wie denn?
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27487
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: WM 2022 Blatter nennt WM-Vergabe an Katar einen Fehler

Beitragvon relativ » Di 24. Feb 2015, 14:32

jack000 » Di 24. Feb 2015, 14:28 hat geschrieben:Wie denn?

Ähm, Wahlen z.B. , früher oder später wird er eh Gesundheitlich ausscheiden. Natürlich muss es Verbände geben, die sich für solche Veränderungen auch stark machen.
Oder der Fussball bzw. die Vereine selber muessen sich um etwas neues kümmern.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
hafenwirt
Beiträge: 7785
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21

Re: WM 2022 Blatter nennt WM-Vergabe an Katar einen Fehler

Beitragvon hafenwirt » Di 24. Feb 2015, 15:37

jack000 » Dienstag 24. Februar 2015, 15:27 hat geschrieben:Suche mal was vergleichbares über Brasilien oder Südafrika.


Dennoch meldeten sich nach der Entscheidung für Manaus sofort die Kritiker: zu heiß und feucht, zu teuer für vier Vorrundenspiele, kein Konzept für die Nachnutzung. Studien identifizierten die Amazonas-Arena schnell als "Weißen Elefanten" – als Stadion, das nach der WM nicht mehr gebraucht, aber der Öffentlichkeit horrende Kosten verursachen werde.
[...]
Obwohl Manaus im April nicht übermäßig heiß ist, um die 30 Grad, zerrt die Luftfeuchtigkeit an den Nerven, erzeugt ein ständiges Erschöpfungsgefühl. "Ach was", schimpft ein Supermarktbesitzer neben dem entstehenden Trainingsstadion, ein fülliger Mann, als man ihn fragt, ob er sich auf die WM freue. "Diese Copa der Korruption. Diese Verarsche 2014." Früher, ja, da habe er sich gefreut. "Aber was danach gelogen und geklaut wurde, ist eine Riesenschweinerei. Die Fifa-Raubritter saugen uns aus."

Vielleicht muss man sich langsam wirklich Sorgen um diese WM machen, wenn einfache Menschen, willkürlich angesprochen, derart heftig reagieren. "Ein schönes Stadion haben wir da", ruft der Mann. "Aber wir brauchen keine Schönheit, wir brauchen Schulen und Krankenhäuser."

[...]

Ebenso berüchtigt ist die brasilianische Korruption. Bei zehn der zwölf Stadionbauten verschwanden teils erhebliche Summen, weil Baufirmen überhöhte Rechnungen ausstellten und die günstigen Kredite der Entwicklungsbank BNDES zur Aufstockung ihres Eigenkapitals verwendeten. Capobiango schiebt den Kostenanstieg in Manaus auf "Planungsanpassungen". Er blickt zu den mächtigen Stahlträgern empor, die die Dachkonstruktion halten.

Capibiango deutet auf eine Stelle an der Dachkante. "Von dort stürzte der Arbeiter ab, 35 Meter, er war nicht abgesichert." Ein anderer Arbeiter verunglückte tödlich als er durch einen Treppenschaft fiel, "das geschah hier hinter uns, Leichtsinn", sagt Copibiango. Ein dritter Arbeiter wurde beim Abbau eines Gerüsts erschlagen. Einen vierten Toten will Copibiango nicht in seine traurige Bilanz aufnehmen. Er erlitt einen Herzinfarkt auf einem zur Arena gehörenden Kongresszentrum. Mit vier Toten wäre Manaus das tödlichste Stadion dieser WM, womit das Verdikt vom Todesstadion auf ganz andere Weise wahr würde. Mit "nur" drei gezählten Toten läge Manaus gleichauf mit dem Stadion in São Paulo. Hier wie dort klagten die Gewerkschaften über den riesigen Druck wegen des Zeitrückstands.

Ursprünglich sollte die Arena da Amazônia 499 Millionen Reais kosten. Am Ende wurden es 670 Millionen Reais, 218 Millionen Euro.

[...]

Gmp hat Erfahrung mit Stadionbauten in korrupten Ländern – Aserbaidschan, China, Südafrika – und Nienhoff benutzt eine schöne Metapher für die bei solchen Projekten notwendige Biegsamkeit: "Man kann zu Sambaklängen nicht Walzer tanzen." Das Stadion entspreche jedenfalls nicht dem Wert des ausgegebenen Geldes.


http://www.zeit.de/sport/2014-04/wm-201 ... na/seite-2

Über all dies wurde aber ziemlich hin weg gesehen, nach dem Motto "Samba, Karneval, Sonnenstrand, Brasilien!"
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 37000
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: WM 2022 Blatter nennt WM-Vergabe an Katar einen Fehler

Beitragvon Liegestuhl » Di 24. Feb 2015, 16:07

hafenwirt » Di 24. Feb 2015, 13:34 hat geschrieben:Oder anders: Was ist an Katar jetzt so besonders schlecht?


Die Einstellung zu freizügig gekleideten weiblichen Fans und zu englischen Fans, die als Kreuzritter verkleidet sind.
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Benutzeravatar
jack000
Beiträge: 29962
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:21
Wohnort: Stuttgart

Re: WM 2022 Blatter nennt WM-Vergabe an Katar einen Fehler

Beitragvon jack000 » Di 24. Feb 2015, 16:14

hafenwirt » Di 24. Feb 2015, 15:37 hat geschrieben:


http://www.zeit.de/sport/2014-04/wm-201 ... na/seite-2

Über all dies wurde aber ziemlich hin weg gesehen, nach dem Motto "Samba, Karneval, Sonnenstrand, Brasilien!"

Das ist wohl in keinster Weise mit den Zuständen wie in Katar vergleichbar.
DU30
"Wer die Sicherheit für Toleranz austauscht, der wird beides verlieren" (Dushan Wegner)
Aristide
Beiträge: 1057
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 12:01
Benutzertitel: Forumrekordhalter

Re: WM 2022 Blatter nennt WM-Vergabe an Katar einen Fehler

Beitragvon Aristide » Di 24. Feb 2015, 16:18

Einem Land, in dem eine Mehrheit-Minderheit diskriminiert wird, die WM zu vergeben war natürlich ein Fehler. Blatter hat das vermutlich jedoch unter dem finanziellen Aspekt gemeint.

Zurück zu „60. Fußball“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste