Eintracht Braunschweig

Moderator: Moderatoren Forum 6

Benutzeravatar
Bolero
Beiträge: 2099
Registriert: Mi 6. Aug 2008, 22:32
Wohnort: Um Stuttgart herum

Re: Eintracht Braunschweig

Beitragvon Bolero » Di 30. Mai 2017, 14:39

X3Q hat geschrieben:(30 May 2017, 12:37)

Wenn der VFB jetzt die 41,x Millionen von Mercedes Benz in den Arsch gesteckt bekommt, was unterscheidet Euch dann noch von Hoffenheim, Leipzig oder Doofmund?

--X

Viele Millionen! ;)
„Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen.“
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8710
Registriert: So 6. Jul 2008, 19:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: Eintracht Braunschweig

Beitragvon Welfenprinz » Di 30. Mai 2017, 14:47

garfield336 hat geschrieben:(30 May 2017, 14:16)

Ich erwartete keinen Tiki Taka aber ich erwartete einen Faustkampf auf dem Rasen mit ein paar Roten Karten.
Selbst das gab es nicht. :|


Welche Bulirelegation konnte diese Erwartungen denn erfüllen? Nürnberg,Karlsruhe.. . das waren alles Spiele,die davon geprägt waren,dass keiner verlieren will.
Das aufregendste war der Platzsturm in Düsseldorf,bei dem sich O.Rehagel an Weltkriegsnächte im Bombenkeller erinnert fühlte.
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 9076
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Eintracht Braunschweig

Beitragvon Kritikaster » Di 30. Mai 2017, 14:54

JJazzGold hat geschrieben:(30 May 2017, 08:00)

Sind Sie sich da ganz sicher?

http://www.faz.net/aktuell/sport/fussba ... 38639.html

Angesichts des Armutszeugnisses, das sich die Braunschweiger mit ihrer"Fankultur" selbst ausstellten, ist das leider eine höchst berechtigte Nachfrage.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 9780
Registriert: Do 12. Sep 2013, 00:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Eintracht Braunschweig

Beitragvon Der General » Mi 31. Mai 2017, 01:03

Welfenprinz hat geschrieben:(30 May 2017, 14:47)

Welche Bulirelegation konnte diese Erwartungen denn erfüllen? Nürnberg,Karlsruhe.. . das waren alles Spiele,die davon geprägt waren,dass keiner verlieren will.
Das aufregendste war der Platzsturm in Düsseldorf,bei dem sich O.Rehagel an Weltkriegsnächte im Bombenkeller erinnert fühlte.


Mit Verlaub, aber Relegationsspiele gehen auch anders :cool:



Der General mitten im Block 12 :D

Selbst der Fußball vor 30 Jahren war viel besser als das Rumgegurke da in Braunschweig....
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8710
Registriert: So 6. Jul 2008, 19:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: Eintracht Braunschweig

Beitragvon Welfenprinz » Mi 31. Mai 2017, 06:00

Ja,ich hätte ne Zeiteinschränkung machen müssen stimmt.
Seit wiedereinführung der Relegation ist das Niveau so wie es ist.
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 20729
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 15:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Eintracht Braunschweig

Beitragvon think twice » Mi 31. Mai 2017, 06:55

garfield336 hat geschrieben:(30 May 2017, 09:41)

Gut so dass sie aus der Bundesliga rausbleiben. Kriminelle gewaltbereite Banden haben dort nichts zu suchen,

Genauso wenig wie kriminelle, vorbestrafte Vereinspräsidenten. :x
Duldsamkeit heißt nicht, dass ich auch billige, was ich dulde.
(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Eintracht Braunschweig

Beitragvon relativ » Mi 31. Mai 2017, 09:56

Kritikaster hat geschrieben:(30 May 2017, 14:54)

Angesichts des Armutszeugnisses, das sich die Braunschweiger mit ihrer"Fankultur" selbst ausstellten, ist das leider eine höchst berechtigte Nachfrage.

Wo siehst du da Unterschiede zu anderen Vereinen, nehmen wir die unterschiedliche Anzahl solcher Hornochsen mal raus.
Es ist doch offensichtlich, das sich die Hooliganszene der 80iger, 90iger nur einen anderen Namen verpasst hat. Die nennen sich jetzt Ultras und zeigen vermehrt ihr wahres Gesicht.
Diese Eventkasper sind doch keine richtigen Fussballfans, die nennen sich nur selber so. Sie meinen sie wären mit ihren Gewaltphantasien so unverzichtbar, weil sie ein paar nette Choreos zur Selbstinszenierung hinlegen. Evtl sollten die Vereine und Polizei dort mal wieder ne härtere Gangart einlegen.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 9076
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Eintracht Braunschweig

Beitragvon Kritikaster » Mi 31. Mai 2017, 10:36

relativ hat geschrieben:(31 May 2017, 09:56)

Wo siehst du da Unterschiede zu anderen Vereinen, nehmen wir die unterschiedliche Anzahl solcher Hornochsen mal raus.
Es ist doch offensichtlich, das sich die Hooliganszene der 80iger, 90iger nur einen anderen Namen verpasst hat. Die nennen sich jetzt Ultras und zeigen vermehrt ihr wahres Gesicht.
Diese Eventkasper sind doch keine richtigen Fussballfans, die nennen sich nur selber so. Sie meinen sie wären mit ihren Gewaltphantasien so unverzichtbar, weil sie ein paar nette Choreos zur Selbstinszenierung hinlegen. Evtl sollten die Vereine und Polizei dort mal wieder ne härtere Gangart einlegen.

Ich sehe da keinen grundsätzlichen Unterschied.

Bei mir stößt sowas nur sauer auf, wenn dann immer von den "besten Fans" u.ä. getönt wird.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 35970
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Eintracht Braunschweig

Beitragvon JJazzGold » Mi 31. Mai 2017, 11:30

Kritikaster hat geschrieben:(30 May 2017, 14:54)

Angesichts des Armutszeugnisses, das sich die Braunschweiger mit ihrer"Fankultur" selbst ausstellten, ist das leider eine höchst berechtigte Nachfrage.


Es ist frustrierend, wenn randalierende Fans einem den Genuß des Spiels vermeiden, siehe auch die 60er Fans oder auch die randalierenden FCB Fans zur Meisterschaftsparty.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 9076
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Eintracht Braunschweig

Beitragvon Kritikaster » Mi 31. Mai 2017, 12:03

JJazzGold hat geschrieben:(31 May 2017, 11:30)

Es ist frustrierend, wenn randalierende Fans einem den Genuß des Spiels vermeiden, siehe auch die 60er Fans oder auch die randalierenden FCB Fans zur Meisterschaftsparty.

Absolut!
Das gilt natürlich für die "Fans" aller Mannschaften.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 20729
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 15:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Eintracht Braunschweig

Beitragvon think twice » Mi 31. Mai 2017, 16:56

JJazzGold hat geschrieben:(31 May 2017, 11:30)

Es ist frustrierend, wenn randalierende Fans einem den Genuß des Spiels vermeiden, siehe auch die 60er Fans oder auch die randalierenden FCB Fans zur Meisterschaftsparty.

Bekommt man als Couch-Potatoe überhaupt was von der Randale mit?

Sind halt keine Bayernspiele, die man emotionslos auf der Tribüne anschaut und höchstens missbilligend das feine Naeschen ruempft, weil die Sterne des Südens ihren Gegner nicht mit 4:0 platt gemacht haben.
Relegationsspiele sind eine andere Hausnummer. Da geht es um was, da liegen die Nerven blank. Und wer sich solche spiele live anschaut, hat andere Probleme, als Pyro und rausgerissene Sitze.
Frustriert ist man höchstens über das Spielergebnis und dessen Konsequenzen. Kann man vom Sessel aus eben schlecht nachvollziehen.

Ach ja: wenn von 20.000 Fans 4 Idioten Böller werfen, sind das nicht "die Braunschweiger", klar?
Duldsamkeit heißt nicht, dass ich auch billige, was ich dulde.
(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 9076
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Eintracht Braunschweig

Beitragvon Kritikaster » Mi 31. Mai 2017, 17:21

think twice hat geschrieben:(31 May 2017, 16:56)

Relegationsspiele sind eine andere Hausnummer.

Unbestritten. Das würde ich als Unterschied zu anderen Spielen sofort anerkennen.
think twice hat geschrieben:Ach ja: wenn von 20.000 Fans 4 Idioten Böller werfen, sind das nicht "die Braunschweiger", klar?

Richtig.

"Die Braunschweiger" sind dann die 19.996, die das zulassen und nichts dagegen tun.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 20729
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 15:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Eintracht Braunschweig

Beitragvon think twice » Mi 31. Mai 2017, 17:30

Kritikaster hat geschrieben:(31 May 2017, 17:21)

Unbestritten. Das würde ich als Unterschied zu anderen Spielen sofort anerkennen.

Richtig.

"Die Braunschweiger" sind dann die 19.996, die das zulassen und nichts dagegen tun.

Im Stadion schallte es nach den boellerwuerfen aus 19996 Kehlen: "ihr seid zu blöd!" danach war auch Ruhe und man hat sich wieder auf das Spiel konzentriert.
Duldsamkeit heißt nicht, dass ich auch billige, was ich dulde.
(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Eintracht Braunschweig

Beitragvon relativ » Mi 31. Mai 2017, 17:34

Kritikaster hat geschrieben:(31 May 2017, 17:21)

Unbestritten. Das würde ich als Unterschied zu anderen Spielen sofort anerkennen.
Trotzdem keine Realtivierung Wert für solche unangemessenen Ausschreitungen.
Richtig.
Nun es waren doch wohl ein paar mehr Idioten, als nur die "4".

"Die Braunschweiger" sind dann die 19.996, die das zulassen und nichts dagegen tun.

Sorry, aber diejenigen die sich evtl. trauen würden die Schnautze aufzumachen, stellen sich wohl kaum absichtlich nur deshalb zu den Idioten.
Zuletzt geändert von relativ am Mi 31. Mai 2017, 17:36, insgesamt 1-mal geändert.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 9076
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Eintracht Braunschweig

Beitragvon Kritikaster » Mi 31. Mai 2017, 17:35

think twice hat geschrieben:(31 May 2017, 17:30)

Im Stadion schallte es nach den boellerwuerfen aus 19996 Kehlen: "ihr seid zu blöd!" danach war auch Ruhe und man hat sich wieder auf das Spiel konzentriert.

Das ist auch gut und richtig so.

Worauf ich hinaus will ist folgendes: Wir fordern oder erwarten in anderen Lebensbereichen Zivilcourage, damit Rechtsverletzungen im Keim erstickt werden, BEVOR der Schaden angerichtet ist. Dass das nun gerade in Fußballstadien bei derart klaren Mehrheitsverhältnissen, wie Du sie genannt hast, NICHT möglich sein soll, halte ich für schwer nachvollziehbar.

Und da meine ich ALLE Stadien, nur um dem Vorwurf einseitiger Parteinahme vorzubeugen. ;)
Zuletzt geändert von Kritikaster am Mi 31. Mai 2017, 17:37, insgesamt 1-mal geändert.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 27544
Registriert: Di 17. Jul 2012, 10:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Eintracht Braunschweig

Beitragvon relativ » Mi 31. Mai 2017, 17:35

think twice hat geschrieben:(31 May 2017, 17:30)

Im Stadion schallte es nach den boellerwuerfen aus 19996 Kehlen: "ihr seid zu blöd!" danach war auch Ruhe und man hat sich wieder auf das Spiel konzentriert.

Stimmt hat man gehört, man konnte nur nicht erkenen wem dies gegolten hat.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 20729
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 15:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Eintracht Braunschweig

Beitragvon think twice » Mi 31. Mai 2017, 17:44

relativ hat geschrieben:(31 May 2017, 17:35)

Stimmt hat man gehört, man konnte nur nicht erkenen wem dies gegolten hat.

Den boellerwerfern. Kannste mir glauben, ich war vor Ort. Die Böller kamen auch nicht aus dem ultrablock, sondern von krawall-kiddies vom block daneben.
Duldsamkeit heißt nicht, dass ich auch billige, was ich dulde.
(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 20729
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 15:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Eintracht Braunschweig

Beitragvon think twice » Mi 31. Mai 2017, 17:50

Kritikaster hat geschrieben:(31 May 2017, 17:35)

Das ist auch gut und richtig so.

Worauf ich hinaus will ist folgendes: Wir fordern oder erwarten in anderen Lebensbereichen Zivilcourage, damit Rechtsverletzungen im Keim erstickt werden, BEVOR der Schaden angerichtet ist. Dass das nun gerade in Fußballstadien bei derart klaren Mehrheitsverhältnissen, wie Du sie genannt hast, NICHT möglich sein soll, halte ich für schwer nachvollziehbar.

Und da meine ich ALLE Stadien, nur um dem Vorwurf einseitiger Parteinahme vorzubeugen. ;)

Hast du auch einen Vorschlag, was man sonst tun könnte, als sich zu distanzieren? So als Fan, meine ich?
Duldsamkeit heißt nicht, dass ich auch billige, was ich dulde.
(Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 9076
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Eintracht Braunschweig

Beitragvon Kritikaster » Mi 31. Mai 2017, 17:56

think twice hat geschrieben:(31 May 2017, 17:50)

Hast du auch einen Vorschlag, was man sonst tun könnte, als sich zu distanzieren? So als Fan, meine ich?

Für den Anfang mal eingreifen und Ordner rufen fände ich ganz cool! :cool:

Bei 4.999 gegen 1 kann das doch kein echtes Problem sein.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 20729
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 15:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Eintracht Braunschweig

Beitragvon think twice » Mi 31. Mai 2017, 18:00

Habe vorhin grade im radio gehoert, wie sich die Polizei in Meppen rüstet zum Relegationsspiel Meppen - Mannheim zum Aufstieg in Liga 3. 14000 Zuschauer und zigtausende Polizeibeamte im Einsatz.
Ein Fußballspiel, in dem es um was geht, ist eben kein Kindergeburtstag.
Duldsamkeit heißt nicht, dass ich auch billige, was ich dulde.
(Mahatma Gandhi)

Zurück zu „60. Fußball“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste