Borussia Dortmund

Moderator: Moderatoren Forum 6

Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 22105
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Skull » Mo 29. Apr 2019, 09:02

Der General hat geschrieben:(29 Apr 2019, 03:59)

Wenigstens habt "Ihr" mit dem Ergebnis von Euren Freunden aus Nürnberg, "uns" noch nicht die Meisterschaft versaut !

Einiges ist noch möglich und der Drobs ist noch nicht ganz gelutscht :)

Meine Wünsche zum Ende der Saison sind da klar...

Bayern, zweiter...Der Club, sechzehnter. :D

Wünsche halt... :p

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10569
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon garfield336 » Mo 29. Apr 2019, 09:15

Der General hat geschrieben:(29 Apr 2019, 03:59)

Ziemlich verrückter Spieltag mit überraschenden Ergebnissen. Wenigstens habt "Ihr" mit dem Ergebnis von Euren Freunden aus Nürnberg, "uns" noch nicht die Meisterschaft versaut !

Einiges ist noch möglich und der Drobs ist noch nicht ganz gelutscht :)

mfg


Stimmt wohl aber Bayern braucht eigentlich nur noch 7Punkte.....
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 36903
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Liegestuhl » Mo 29. Apr 2019, 09:19

Da haben die Schalker den BVB-Investoren aber in die Rendite gespuckt.
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 1501
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon sunny.crockett » Mo 29. Apr 2019, 09:27

Der General hat geschrieben:(29 Apr 2019, 03:59)

Ziemlich verrückter Spieltag mit überraschenden Ergebnissen. Wenigstens habt "Ihr" mit dem Ergebnis von Euren Freunden aus Nürnberg, "uns" noch nicht die Meisterschaft versaut !

Einiges ist noch möglich und der Drobs ist noch nicht ganz gelutscht :)

mfg


Hat sich Favre auch wieder umentschieden ? ;)

Bayern braucht noch 2 Siege und ein Unentschieden, falls der BVB die restlichen 3 Spiele gewinnt. Der BVB hat das etwas leichtere Restprogramm, allerdings wird Reus schon enorm fehlen. Es bleibt spannend :thumbup:
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 77159
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Alexyessin » Mo 29. Apr 2019, 09:32

sunny.crockett hat geschrieben:(29 Apr 2019, 09:27)

Hat sich Favre auch wieder umentschieden ? ;)

Bayern braucht noch 2 Siege und ein Unentschieden, falls der BVB die restlichen 3 Spiele gewinnt. Der BVB hat das etwas leichtere Restprogramm, allerdings wird Reus schon enorm fehlen. Es bleibt spannend :thumbup:


Der nächste Spieltag dürfte dann schon eine Vorentscheidung sein.
Die Bayern spielen in Hannover, die offen Stürmen müssen um noch halbwegs eine Möglichkeit zu haben noch den Reliplatz zu erwischen, was den Bayern entgegenkommt, während sich die Dortmunder mit den Bremern rumschlagen müssen, die ebenfalls auf Sieg kämpfen werden um den UEFA Cup noch zu erreichen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 10907
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Wolverine » Mo 29. Apr 2019, 09:41

sunny.crockett hat geschrieben:(27 Apr 2019, 18:18)

Favre hat die Meisterschaft schon abgeschrieben. "Das wars" hat er gesagt.

Dem stimme ich aber nicht zu, da Bayern ja noch gegen Leipzig und Frankfurt antreten muss. Natürlich wird auch Reus wegen Rotsperre fehlen, aber wenn der BVB die letzten 3 Spiele gewinnt, haben sie immer noch eine reale Chance.


Ich bin BVB-Fan, vorab. Die Bienen haben grottenschlecht gespielt, mal abgesehen von dem Tor von Götze und beide rote Karten waren berechtigt. Beide von hinten auf die Knöchel ohne Not. Das muss Rot sein. Die Meisterschaft ist futsch. Aber so ist Fussball.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 36903
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Liegestuhl » Mo 29. Apr 2019, 12:24

Alexyessin hat geschrieben:(29 Apr 2019, 09:32)

Der nächste Spieltag dürfte dann schon eine Vorentscheidung sein.
Die Bayern spielen in Hannover, die offen Stürmen müssen um noch halbwegs eine Möglichkeit zu haben noch den Reliplatz zu erwischen, was den Bayern entgegenkommt, während sich die Dortmunder mit den Bremern rumschlagen müssen, die ebenfalls auf Sieg kämpfen werden um den UEFA Cup noch zu erreichen.


Und wenn man dann auch noch bedenkt, wie viele Punkte die BVB AG bereits Vorsprung hatte.
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 10907
Registriert: So 7. Jul 2013, 20:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Wolverine » Mo 29. Apr 2019, 12:30

Liegestuhl hat geschrieben:(29 Apr 2019, 12:24)

Und wenn man dann auch noch bedenkt, wie viele Punkte die BVB AG bereits Vorsprung hatte.


Das ärgert mich am allermeisten. Den haben sie wirklich einfach verspielt. Und die Bayern hatten anfangs wirklich Schwierigkeiten. Marco Reus hat bestätigt, dass eine Rote Karte berechtigt war. Ich hatte schon zu Anfang der Übertragung kein gutes Gefühl, dann hat mich das Tor von Götze wieder rausgerissen. Dann plötzlich der Elfer...… danach habe ich geweint. :| (Spass). So ist Fußball eben.

Das wird nichts an meiner Zugehörigkeit zum BVB ändern. Allerdings ging das Spruchband der Schalker (Ultras) , dass man den Attentäter auf den BVB-Bus freisprechen sollte, dann doch ein wenig zu weit.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 9780
Registriert: Do 12. Sep 2013, 00:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Der General » Mo 29. Apr 2019, 14:33

sunny.crockett hat geschrieben:(29 Apr 2019, 09:27)

Hat sich Favre auch wieder umentschieden ? ;)


Schwamm drüber, wenigstens hat er mal ein ganz klein wenig Emotionen gezeigt.

Obacht !! Davon ab könnte es möglich sein, dass er Zukünftig nicht noch einmal so einen Satz sagen wird, was aber nichts mit der BVB Tabelle zu tun hat ... pssst dumdideldum ( :rolleyes: )

sunny.crockett hat geschrieben:Bayern braucht noch 2 Siege und ein Unentschieden, falls der BVB die restlichen 3 Spiele gewinnt. Der BVB hat das etwas leichtere Restprogramm, allerdings wird Reus schon enorm fehlen. Es bleibt spannend :thumbup:


Von einem "leichteren" oder "schwierigen" Rest Programm kann keine Rede sein. Ich hätte niemals damit gerechnet, dass die Bayern in Nürnberg Unentschieden spielen und ja fast sogar verloren hätten.

Leipzig muss gegen die Bayern gewinnen, schade das die sich jetzt schon für die Chl. qualifiziert haben. Das Hannover oder Frankfurt IN München gewinnen, ist eher Unwahrscheinlich bis Unmöglich. Meisterschaft entscheidend ist der Brause Verein :|

Problem ist, dass es Wahrscheinlicher ist, dass Leipzig tatsächlich gewinnt, aber der BVB nicht seine eigenen Spiele ! Die komplette Leistung in der Rückrunde zeigt auf, dass man gegen Bremen, Düsseldorf und Gladbach keinesfalls Favorit ist. Für mich sind das alles 50-50 Spiele mit offenem Ausgang !

Favre wird sicherlich wieder nur den gleichen Käse spielen lassen wie schon so oft und eher darauf bedacht sein "hinten die Null" zu halten, als bedingungslos anzugreifen um Spiele zu gewinnen.

grüsse
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 9780
Registriert: Do 12. Sep 2013, 00:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Der General » Mo 29. Apr 2019, 14:36

Wolverine hat geschrieben:(29 Apr 2019, 12:30)

Das ärgert mich am allermeisten. Den haben sie wirklich einfach verspielt. Und die Bayern hatten anfangs wirklich Schwierigkeiten. Marco Reus hat bestätigt, dass eine Rote Karte berechtigt war. Ich hatte schon zu Anfang der Übertragung kein gutes Gefühl, dann hat mich das Tor von Götze wieder rausgerissen. Dann plötzlich der Elfer...… danach habe ich geweint. :| (Spass). So ist Fußball eben.

Das wird nichts an meiner Zugehörigkeit zum BVB ändern. Allerdings ging das Spruchband der Schalker (Ultras) , dass man den Attentäter auf den BVB-Bus freisprechen sollte, dann doch ein wenig zu weit.


Ein Richtig Guter Artikel findet sich hier:

https://www.msn.com/de-de/sport/fussbal ... li=BBqg6Q9

Ich kann diesen im vollen Umfang nur zustimmen !
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 77159
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Alexyessin » Mo 29. Apr 2019, 15:03

Wolverine hat geschrieben:(29 Apr 2019, 12:30)
Allerdings ging das Spruchband der Schalker (Ultras) , dass man den Attentäter auf den BVB-Bus freisprechen sollte, dann doch ein wenig zu weit.


Denke da sind wir über alle Vereinsgrenzen hinweg einig. Solche Aktionen haben bei keinem Spiel irgendwas zu suchen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Skull
Moderator
Beiträge: 22105
Registriert: Do 12. Apr 2012, 22:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Skull » Mo 29. Apr 2019, 15:05

Wolverine hat geschrieben:(29 Apr 2019, 12:30)

Allerdings ging das Spruchband der Schalker (Ultras) ,
dass man den Attentäter auf den BVB-Bus freisprechen sollte,
dann doch ein wenig zu weit.

Das ging nicht ein wenig zu weit. So etwas ist...unter aller Kanone. Indiskutabel.

Und das sage ich...als Schalker !

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 8770
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Kritikaster » Sa 4. Mai 2019, 20:28

Update:

... 4 Punkte und glorreicheiche 18 Tore Rückstand ... "and counting".
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 4671
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Orbiter1 » So 5. Mai 2019, 08:35

Kritikaster hat geschrieben:(04 May 2019, 20:28)

Update:

... 4 Punkte und glorreicheiche 18 Tore Rückstand ... "and counting".
Damit wär nun wirklich alles geklärt. Dass der FCB die beiden folgenden Spiele verliert und der BVB gewinnt ist nur noch eine theoretische Möglichkeit. Gleiches gilt für den Relegationsplatz. Auch 2 Siege des Club und 2 Niederlagen von Stuttgart sind nur Theorie. Dafür bleibt es beim Kampf um den Aufstieg in die Bundesliga noch spannend.
Benutzeravatar
Eulenwoelfchen
Beiträge: 1011
Registriert: Do 8. Feb 2018, 23:16

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Eulenwoelfchen » So 5. Mai 2019, 11:18

Orbiter1 hat geschrieben:(05 May 2019, 08:35)

Damit wär nun wirklich alles geklärt. Dass der FCB die beiden folgenden Spiele verliert und der BVB gewinnt ist nur noch eine theoretische Möglichkeit.


Für den FCB aber eine trügerische Situation. Sie spielen die letzten beiden Spiele gegen Mannschaften, die an einem guten Tag jede Mannschaft, auch die Bayern,
zerlegen können. Und diese beiden Mannschaften, Leipzig und Frankfurt, brauchen ja jeweils nur einen Sahnetag, den, wenn sie gegen die Bayern spielen.
Die Bayern hingegen müssen in beiden Spielen "voll auf der Höhe sein".

Gesetzt den Fall, München vergeigt es in Leipzig, weil die Brausesachsen einen Sahnetag erwischten und Dortmund gewinnt, dann kann es am letzten Spieltag noch eng
werden. Dortmund hätte noch Witterung, im letzten Spiel mit einem Sieg Meister werden zu können, wenn die "launische Diva" des ausgefuchsten Trainers Adi Hütter
in München schwer aufzeigt und die Bayern daheim zum Vizemeister schießt. Gerade Eintracht Frankfurt ist sowas wie der "Angstgegner" der Bayern in letzter Zeit.
Oder anders gesagt, die Bayern liegen den Frankfurtern irgendwie. Oder die Frankfurter den Bayern eher nicht mit ihren gefährlichen und schnellen Stürmern,
die allesamt gerade gegen die Bayern ein Tor schießen wollen, als höhere Empfehlung. Zusätzlich befeuert vielleicht auch aus persönlichen Motivationsgründen heraus,
die ein Tor gegen Bayern München in deren eigenem Dampfnudeltempel zu etwas anderem machen als eines gegen Nürnberg oder Hannover 96.

Natürlich ist die Ausgangslage der Bayern perfekt. Wenn sie ihre Topleistungen abrufen und ihre Fähigkeit, gerade in entscheidenden big-point Spielen (zumindest in der Bundesliga)
kühl und hochkonzentriert ihr Siegergen nutzen, kann der bisherige Vizemeister Schalke dem neuen Vizemeister Dortmund schon jetzt erklären, wie das so ist, wenn man von
den Roten Lederhoslern den Meistertitel vor der Nase weggeschnappt bekommt.

Aber ich darf hoffentlich sagen, dass ich mich schwer beömmeln würde, wenn die Bayern die Meisterschaft noch versemmeln würden und der BVB (doch noch) Meister werden würde.
Das wär' was... Und der Gesichtsausdruck des halslosen Ungeheuers Uli Hoeneß ein Bonusvergnügen dazu. Ja doch, das wird ein frommer Wunsch bleiben. Aber heimlich träumen darf man davon doch,
oder? :D
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 8770
Registriert: Sa 1. Okt 2016, 00:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Kritikaster » So 5. Mai 2019, 13:41

Eulenwoelfchen hat geschrieben:(05 May 2019, 11:18)

Für den FCB aber eine trügerische Situation. Sie spielen die letzten beiden Spiele gegen Mannschaften, die an einem guten Tag jede Mannschaft, auch die Bayern,
zerlegen können. Und diese beiden Mannschaften, Leipzig und Frankfurt, brauchen ja jeweils nur einen Sahnetag, den, wenn sie gegen die Bayern spielen.
Die Bayern hingegen müssen in beiden Spielen "voll auf der Höhe sein".

Gesetzt den Fall, München vergeigt es in Leipzig, weil die Brausesachsen einen Sahnetag erwischten und Dortmund gewinnt, dann kann es am letzten Spieltag noch eng
werden. Dortmund hätte noch Witterung, im letzten Spiel mit einem Sieg Meister werden zu können, wenn die "launische Diva" des ausgefuchsten Trainers Adi Hütter
in München schwer aufzeigt und die Bayern daheim zum Vizemeister schießt. Gerade Eintracht Frankfurt ist sowas wie der "Angstgegner" der Bayern in letzter Zeit.
Oder anders gesagt, die Bayern liegen den Frankfurtern irgendwie. Oder die Frankfurter den Bayern eher nicht mit ihren gefährlichen und schnellen Stürmern,
die allesamt gerade gegen die Bayern ein Tor schießen wollen, als höhere Empfehlung. Zusätzlich befeuert vielleicht auch aus persönlichen Motivationsgründen heraus,
die ein Tor gegen Bayern München in deren eigenem Dampfnudeltempel zu etwas anderem machen als eines gegen Nürnberg oder Hannover 96.

Natürlich ist die Ausgangslage der Bayern perfekt. Wenn sie ihre Topleistungen abrufen und ihre Fähigkeit, gerade in entscheidenden big-point Spielen (zumindest in der Bundesliga)
kühl und hochkonzentriert ihr Siegergen nutzen, kann der bisherige Vizemeister Schalke dem neuen Vizemeister Dortmund schon jetzt erklären, wie das so ist, wenn man von
den Roten Lederhoslern den Meistertitel vor der Nase weggeschnappt bekommt.

Aber ich darf hoffentlich sagen, dass ich mich schwer beömmeln würde, wenn die Bayern die Meisterschaft noch versemmeln würden und der BVB (doch noch) Meister werden würde.
Das wär' was... Und der Gesichtsausdruck des halslosen Ungeheuers Uli Hoeneß ein Bonusvergnügen dazu. Ja doch, das wird ein frommer Wunsch bleiben. Aber heimlich träumen darf man davon doch,
oder? :D

DAS Gesicht zu sehen, wäre tatsächlich unbezahlbar.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 36903
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Liegestuhl » Mo 6. Mai 2019, 12:01

Ich lege mich fest: Die Meisterschaft können sich die Aktionäre abschminken. Das Geschäftsjahr wird bei der BVB Aktiengesellschaft ohne Titel abgeschlossen. Schade, schade, denn dadurch hätte man viele weitere Gewinne generieren können.
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 36903
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 12:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Liegestuhl » Mo 6. Mai 2019, 12:11

Liegestuhl hat geschrieben:(14 Feb 2019, 09:17)

Die Meisterschaft ist meiner Meinung nach schon verloren. Die eingekauften Spieler können dem Druck offensichtlich nicht standhalten und die Verfolger kommen immer näher. Der Kurs wird noch weiter sinken. Eventuell sollte die BVBAG die Meisterschaft im nächsten Jahr noch einmal in Angriff nehmen. Vor dem neuen Geschäftsjahr sollte sollte es aber noch ein großzügiges Personal-Invest geben.


Habe ich bereits im Februar geschrieben. Man muss den Markt lesen können.
Ich schulde dem Leben das Leuchten in meinen Augen.
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 9780
Registriert: Do 12. Sep 2013, 00:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Der General » Mo 6. Mai 2019, 13:22

Eulenwoelfchen hat geschrieben:(05 May 2019, 11:18)

Für den FCB aber eine trügerische Situation. Sie spielen die letzten beiden Spiele gegen Mannschaften, die an einem guten Tag jede Mannschaft, auch die Bayern,
zerlegen können. Und diese beiden Mannschaften, Leipzig und Frankfurt, brauchen ja jeweils nur einen Sahnetag, den, wenn sie gegen die Bayern spielen.
Die Bayern hingegen müssen in beiden Spielen "voll auf der Höhe sein".

Gesetzt den Fall, München vergeigt es in Leipzig, weil die Brausesachsen einen Sahnetag erwischten und Dortmund gewinnt, dann kann es am letzten Spieltag noch eng
werden. Dortmund hätte noch Witterung, im letzten Spiel mit einem Sieg Meister werden zu können, wenn die "launische Diva" des ausgefuchsten Trainers Adi Hütter
in München schwer aufzeigt und die Bayern daheim zum Vizemeister schießt. Gerade Eintracht Frankfurt ist sowas wie der "Angstgegner" der Bayern in letzter Zeit.
Oder anders gesagt, die Bayern liegen den Frankfurtern irgendwie. Oder die Frankfurter den Bayern eher nicht mit ihren gefährlichen und schnellen Stürmern,
die allesamt gerade gegen die Bayern ein Tor schießen wollen, als höhere Empfehlung. Zusätzlich befeuert vielleicht auch aus persönlichen Motivationsgründen heraus,
die ein Tor gegen Bayern München in deren eigenem Dampfnudeltempel zu etwas anderem machen als eines gegen Nürnberg oder Hannover 96.

Natürlich ist die Ausgangslage der Bayern perfekt. Wenn sie ihre Topleistungen abrufen und ihre Fähigkeit, gerade in entscheidenden big-point Spielen (zumindest in der Bundesliga)
kühl und hochkonzentriert ihr Siegergen nutzen, kann der bisherige Vizemeister Schalke dem neuen Vizemeister Dortmund schon jetzt erklären, wie das so ist, wenn man von
den Roten Lederhoslern den Meistertitel vor der Nase weggeschnappt bekommt.

Aber ich darf hoffentlich sagen, dass ich mich schwer beömmeln würde, wenn die Bayern die Meisterschaft noch versemmeln würden und der BVB (doch noch) Meister werden würde.
Das wär' was... Und der Gesichtsausdruck des halslosen Ungeheuers Uli Hoeneß ein Bonusvergnügen dazu. Ja doch, das wird ein frommer Wunsch bleiben. Aber heimlich träumen darf man davon doch,
oder? :D


Na ja,

träumen darf man und die Hoffnung stirbt zuletzt.

Wenn die "Brause" am nächsten Wochenende gegen die Bayern gewinnt, könnte es tatsächlich noch mal Spannend werden, da die Bayern ja Unbedingt gegen Frankfurt dann gewinnen müssen. Unentschieden reicht ja nicht.

Vorausgesetzt der BVB gewinnt die letzten 2 Spiele, was besonders gegen Düsseldorf schwierig sein wird.

Letztendlich sind die Chancen eher gering, ich habe auch noch Nie einen Deutschen Meister gesehen, der zuvor in München 0:5 untergegangen ist.

Von daher, sollten die Bayern Meister werden, muss man Sportlich Fair gratulieren. Der BVB hatte es ja selbst in der Hand, besonders die Spiele gegen die "kleineren", Hannover, Augsburg oder Nürnberg hat man förmlich abgeschenkt. Hinzu kommt das Hoffenheim Spiel als man in der 75. Minute noch 3:0 führte was dann am Ende noch Unentschieden ausging. So etwas darf dann nicht passieren !

Neben der noch Unerfahrenheit einzelner Spieler, hat aber auch Trainer Favre seinen Anteil. Nach meiner Meinung nach, hat er in diesen Spielen Fehler gemacht und leider nicht nur einmal. In der kompletten Rückrunde, hat er immer und immer wieder das gleiche System spielen lassen, obwohl klar ersichtlich war, dass es Probleme gibt, besonders gegen Tief spielende Mannschaften die nur "hinten drin" stehen. Veränderungen bzw. Lösungen Fehlanzeige.

Auch jetzt Aktuell gegen Bremen waren es eigentlich 2 verschenkte Punkte. In der 1. Halbzeit hat der BVB überraschend gut, fast Meisterlich gespielt. Der Gegner kam fast gar nicht an den Ball, es war schon fast eine Vorführung !

Zur 2. Halbzeit stellte Kohlfeld dann um und Favre saß nur auf der Bank und reagierte gar nicht darauf. Fünf mal in Folge, spielte Bremen Angriffe über die Linke Seite, wo der Verletzungsbedingt und eigentliche Innenverteidiger Arkanji spielte, also als Rechts Verteidiger in der Abwehrkette.

Fünf mal hintereinander, kam der Bremer Außenverteidiger, der nun Flügelstürmer war freistehend an den Ball und sorgte für gefährliche Offensiv Aktionen. Ich mein, dass kann 1 mal passieren und auch 2 mal. Aber spätestens dann muss ich als Trainer der Mannschaft helfen und darauf reagieren ! Piszczek als gelernter Rechter Außenverteidiger saß auf der Bank :rolleyes:

Das entscheidende 2:2 fiel übrigens auch über die Linke Seite und Arkanji war der Leidtragende.

Hätte das Spiel noch 5 Minuten länger gedauert, wäre wahrscheinlich sogar noch das 3:2 für Bremen gefallen und Favre hätte nach dem Spiel nur wieder gesagt "Der Gegner war sehr sehr gefährlich, es war sehr schwer für uns" :dead:
Benutzeravatar
Eulenwoelfchen
Beiträge: 1011
Registriert: Do 8. Feb 2018, 23:16

Re: Borussia Dortmund

Beitragvon Eulenwoelfchen » Mo 6. Mai 2019, 14:09

Der General hat geschrieben:(06 May 2019, 13:22)

Neben der noch Unerfahrenheit einzelner Spieler, hat aber auch Trainer Favre seinen Anteil. Nach meiner Meinung nach, hat er in diesen Spielen Fehler gemacht und leider nicht nur einmal. In der kompletten Rückrunde, hat er immer und immer wieder das gleiche System spielen lassen, obwohl klar ersichtlich war, dass es Probleme gibt, besonders gegen Tief spielende Mannschaften die nur "hinten drin" stehen. Veränderungen bzw. Lösungen Fehlanzeige.

Auch jetzt Aktuell gegen Bremen waren es eigentlich 2 verschenkte Punkte. In der 1. Halbzeit hat der BVB überraschend gut, fast Meisterlich gespielt. Der Gegner kam fast gar nicht an den Ball, es war schon fast eine Vorführung !

Zur 2. Halbzeit stellte Kohlfeld dann um und Favre saß nur auf der Bank und reagierte gar nicht darauf. Fünf mal in Folge, spielte Bremen Angriffe über die Linke Seite, wo der Verletzungsbedingt und eigentliche Innenverteidiger Arkanji spielte, also als Rechts Verteidiger in der Abwehrkette.

Fünf mal hintereinander, kam der Bremer Außenverteidiger, der nun Flügelstürmer war freistehend an den Ball und sorgte für gefährliche Offensiv Aktionen. Ich mein, dass kann 1 mal passieren und auch 2 mal. Aber spätestens dann muss ich als Trainer der Mannschaft helfen und darauf reagieren ! Piszczek als gelernter Rechter Außenverteidiger saß auf der Bank :rolleyes:

Das entscheidende 2:2 fiel übrigens auch über die Linke Seite und Arkanji war der Leidtragende.

Hätte das Spiel noch 5 Minuten länger gedauert, wäre wahrscheinlich sogar noch das 3:2 für Bremen gefallen und Favre hätte nach dem Spiel nur wieder gesagt "Der Gegner war sehr sehr gefährlich, es war sehr schwer für uns" :dead:


Sehe ich identisch. Aber das gleiche Phänomen zeigte sich auch im DFB-Pokalspiel zwischen Bremen und den Bayern. Da war Bayern in der ersten Halbzeit ähnlich überlegen und dann reagierte Kohfeld. Nicht aber Bayerns
Zampano Kowatsch :D - Der war nur wenig amused mit den Händen in der Hosentasche (aber anders als Jogi Löw mit seinen Fingern).

Der General hat geschrieben:(06 May 2019, 13:22)
Wenn die "Brause" am nächsten Wochenende gegen die Bayern gewinnt, könnte es tatsächlich noch mal Spannend werden, da die Bayern ja Unbedingt gegen Frankfurt dann gewinnen müssen. Unentschieden reicht ja nicht.
Korrektur: Alles Käse. Sie haben natürlich recht, werter Herr General. Unentschieden würde den Bayern nicht reichen. Vergessen Sie das Nachstehende, das ich aber als "Horrorträumchen" dennoch nicht lösche. :D
Vorausgesetzt der BVB gewinnt die letzten 2 Spiele...

Korrektur: Alles Käse. Sie haben natürlich recht, werter Herr General. Unentschieden würde den Bayern nicht reichen. Vergessen Sie das Nachstehende, das ich aber als "Horrorträumchen" dennoch nicht lösche. :D
Bayern hat vier Punkte Vorsprung. Wenn der BVB beide Spiele gewinnt und Bayern gegen Leibzsch verliert und gegen Krankfurt nur unentschiedelt, sind beide punktgleich. Dann entscheidet meines Wissens das Torverhältnis.
Und wenn mich da meine grauen Zellen nicht schweinemäßig im Stich lassen, müsste der BVB da in zwei Spielen mindestens ein Torverhältnis erreichen, das um 1 Törchen besser ist als jenes der Roten "Kartoffel-Ökonomen" :D

Da heisst, der BVB müsste in zwei Spielen eine um 18 Tore schlechtere Torbilanz aufholen. For example: Der FCB verliert bei Rangicks Jugendtruppe mit 0:7 und nullt gegen Mainhattan, während der BVB zweimal 6:0 gewinnt.
Oder der BVB spielt sich in wahre Torräusche, siegt einmal 11:0 und einmal 7:0. Und die Bayern schießen dann in der elften Minute der Nachspielzeit per mehr als zweifelhafter Foulelfmeterentscheidung noch das 1:0 gegen Frankfurt. (Wohl klar, wer da - als miese Taktikvariante und last minute Einwechslung - des Herrn Kovac durch den hessischen Strafraum flog: Der junge Comantsch, der alte Straßenbastard und der fliegende Holländer schmissen sich gleich zu dritt auf sechs Frankenfurter. Der reinste Horror. Klarer Elfer nach der einsamen Beurteilung des Schiris, weil die Videoassistenten gerade mit dieser (nicht unhübschen) Sportschaubraut simsten und nichts mitbekamen: Kollektives Massenfoul der Hütter des Frankfurter Tors. Und das musste der Schiri wenigstens mit einem Strafstoß (sehr milde) ahnden.

Fazit nach Gary Linecker: 1. Fußball-Bundesliga ist eine Spielwettbewerb mit 18 Mannschaften und am Ende wird immer Bayern München Meister.

Zurück zu „60. Fußball“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast