Finanziert die öffentliche Hand den Profi-Fußball?

Moderator: Moderatoren Forum 6

Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 873
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Finanziert die öffentliche Hand den Profi-Fußball?

Beitragvon Papaloooo » So 22. Jul 2018, 17:42

Tom Bombadil hat geschrieben:(22 Jul 2018, 17:25)

Die Randalierer werden mit Steuergeldern für's randalieren bezahlt? Das wäre mir neu.

Habe ich auch nicht behauptet.
Aber sie sind leider ein fester Bestandteil aller größeren Fußballspiele.
Und diese werden mit Steuergeldern finanziert, siehe >>hier<<, sicher kein Einzelfall.

Insgesamt sind Fußball-Rowdies für weitaus mehr Radalen, Gewalttaten und Körperverletzungen, ja Morde verantwortlich,
als beispielsweise der Islamismus.

Nur nehmen viele Menschen das bereits quasi als Naturgesetz hin.
Das ist Kapitalismus:
Man kauft Dinge, die man nicht braucht von Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.

Volker Pispers
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40835
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Finanziert die öffentliche Hand den Profi-Fußball?

Beitragvon Tom Bombadil » So 22. Jul 2018, 17:46

Papaloooo hat geschrieben:(22 Jul 2018, 17:42)

Und diese werden mit Steuergeldern finanziert, siehe >>hier<<, sicher kein Einzelfall.

Nein, kein Einzelfall, in Dortmund lief das mit dem Stadion auch sehr unsauber. Da brauchen wir auch überhaupt nicht zu diskutieren, so etwas darf nicht vorkommen und es ist eine Schande, dass dafür niemand zur Verantwortung gezogen wurde.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Finanziert die öffentliche Hand den Profi-Fußball?

Beitragvon Senexx » So 22. Jul 2018, 19:30

Tom Bombadil hat geschrieben:(22 Jul 2018, 17:39)

Die Fußballer zahlen von ihren aberwitzigen Gehältern ja auch Steuern und das nicht zu knapp.


Öffentliche Subventionen erleichtern die Zahlung aberwitziger Gehälter. So rum ist es richtig.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40835
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Finanziert die öffentliche Hand den Profi-Fußball?

Beitragvon Tom Bombadil » So 22. Jul 2018, 19:35

Welche Subventionen in welcher Höhe?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 873
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Finanziert die öffentliche Hand den Profi-Fußball?

Beitragvon Papaloooo » So 22. Jul 2018, 19:41

Tom Bombadil hat geschrieben:(22 Jul 2018, 19:35)

Welche Subventionen in welcher Höhe?

Ich antworte mal an Senexx' stelle:
Rund eine halbe Milliarde Euro in den letzten 10 Jahren.
>Quelle<<
Das ist Kapitalismus:
Man kauft Dinge, die man nicht braucht von Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.

Volker Pispers
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 40835
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Finanziert die öffentliche Hand den Profi-Fußball?

Beitragvon Tom Bombadil » So 22. Jul 2018, 19:58

Das ist aber ein sehr unergiebiger link. Was hat die Untersuchung der EU-Kommission denn ergeben? Der 21.08.2014 ist ja fast 4 Jahre her.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Alster
Beiträge: 764
Registriert: So 22. Okt 2017, 16:36

Re: Finanziert die öffentliche Hand den Profi-Fußball?

Beitragvon Alster » Do 26. Jul 2018, 17:50

Papaloooo hat geschrieben:(22 Jul 2018, 19:41)
Rund eine halbe Milliarde Euro in den letzten 10 Jahren.
>Quelle<<

kommt mir deutlich zu niedrig gegriffen vor
dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung
Benutzeravatar
Neandertaler
Beiträge: 928
Registriert: Mi 25. Mär 2009, 09:28
Benutzertitel: neoliberalerSteinzeitkommunist

Re: Finanziert die öffentliche Hand den Profi-Fußball?

Beitragvon Neandertaler » Fr 27. Jul 2018, 08:09

Papaloooo hat geschrieben:(22 Jul 2018, 17:42)

Habe ich auch nicht behauptet.
Aber sie sind leider ein fester Bestandteil aller größeren Fußballspiele.
nein. Vielleicht sollte du Mal ein Fussball Spiel besuchen um deine Vorurteile abzubauen.
Es ist wie immer gibt es Randale steht es groß in der Zeitung gibt es keine wird nicht berichtet. Daraus zu schließen daß es immer Randale gibt weil davon ja nur berichtet wird ist falsch.

Insgesamt sind Fußball-Rowdies für weitaus mehr Radalen, Gewalttaten und Körperverletzungen, ja Morde verantwortlich,
als beispielsweise der Islamismus.

Nein.
Nur nehmen viele Menschen das bereits quasi als Naturgesetz hin.

Nein. Das wird nicht hingenommen sondern strigte Massnahmen ergriffen.
Ich bin linksliberal, ich habe mich testen lassen.
Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 873
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 15:11
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Finanziert die öffentliche Hand den Profi-Fußball?

Beitragvon Papaloooo » Fr 27. Jul 2018, 10:07

Bitte beim Thema bleiben, es geht hier nicht um Stadionkatastrophen.Mod.
Das ist Kapitalismus:
Man kauft Dinge, die man nicht braucht von Geld, das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann.

Volker Pispers

Zurück zu „6. Sport“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast