Weitspringer Markus Rehm darf nicht zur EM

Moderator: Moderatoren Forum 6

Benutzeravatar
Zvi Back
Beiträge: 3904
Registriert: Di 22. Apr 2014, 22:15
Benutzertitel: The Spirit of Entebbe

Weitspringer Markus Rehm darf nicht zur EM

Beitragvon Zvi Back » Mi 30. Jul 2014, 20:22

http://www.spiegel.de/sport/sonst/weitspringer-markus-rehm-reaktionen-auf-nichtnominierung-a-983687.html

Das es nun Theater gibt war zu erwarten.
Schuld hat der Leichtathletik Verband der Rehm zur
DM zulies und der dann auch promt gewann.
So bitter es sicher für ihn ist, kann ich mir nicht vorstellen,
dass man Leistungen zwischen Sportlern mit und ohne
diese technischen Hilfsmittel vergleichen kann.
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12834
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 17:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Weitspringer Markus Rehm darf nicht zur EM

Beitragvon Dampflok94 » Do 31. Jul 2014, 09:57

Ich habe zuerst gedacht, soll man ihn doch zur EM lassen. So lange nicht klar ist, ob er überhaupt einen Vorteil genießt. Allerdings bin ich inzwischen anderer Meinung. Wenn man einmal anfängt, dann kommt man so schnell nicht wieder raus aus der Nummer. Aber selbst wenn jetzt noch die Prothese keinen Vorteil bringt, die Frage wäre doch nur wann sie es tut. Denn die technische Entwicklung geht weiter.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14811
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Weitspringer Markus Rehm darf nicht zur EM

Beitragvon Dieter Winter » Do 31. Jul 2014, 10:05

Dampflok94 » Do 31. Jul 2014, 08:57 hat geschrieben:Ich habe zuerst gedacht, soll man ihn doch zur EM lassen. So lange nicht klar ist, ob er überhaupt einen Vorteil genießt. Allerdings bin ich inzwischen anderer Meinung. Wenn man einmal anfängt, dann kommt man so schnell nicht wieder raus aus der Nummer. Aber selbst wenn jetzt noch die Prothese keinen Vorteil bringt, die Frage wäre doch nur wann sie es tut. Denn die technische Entwicklung geht weiter.



Eben. Irgendwann führt das nur zu Bionic Athleten. Es wird schon schwierig genug werden, Gen Doping zu unterbinden.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Weitspringer Markus Rehm darf nicht zur EM

Beitragvon pikant » Do 31. Jul 2014, 10:07

Dampflok94 » Do 31. Jul 2014, 08:57 hat geschrieben:Ich habe zuerst gedacht, soll man ihn doch zur EM lassen. So lange nicht klar ist, ob er überhaupt einen Vorteil genießt. Allerdings bin ich inzwischen anderer Meinung. Wenn man einmal anfängt, dann kommt man so schnell nicht wieder raus aus der Nummer. Aber selbst wenn jetzt noch die Prothese keinen Vorteil bringt, die Frage wäre doch nur wann sie es tut. Denn die technische Entwicklung geht weiter.


das war alles bekannt und der DLV hat einfach geschlagen und diese Expertis ueber Vor- und Nachteile nicht in Auftrag gegeben

dann hat man ihn zur deutschen Meisterschaft zugelassen ohne die Auswirkungen der Prothese zu kennen - ein Unding

der DLV gibt da katastrofales Bild ab, wenn man einen deutschen Meister mit Norm nicht bei der EU starten laesst.

man haette ihn dann erst gar nicht bei der deutschen Meisterschaft starten lassen sollen und man haette vor allem diese Exertise schon vor Monaten in Auftrag geben muessen, denn es war bekannt, dass der Rehm starten wollte.

'wir haben geschlafen' - diese Aussage eines Funktionaers ist nichts mehr hinzuzufuegen.
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12834
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 17:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Weitspringer Markus Rehm darf nicht zur EM

Beitragvon Dampflok94 » Do 31. Jul 2014, 10:40

pikant » 31. Jul 2014, 10:07 hat geschrieben:
Dampflok94 » Do 31. Jul 2014, 08:57 hat geschrieben:Ich habe zuerst gedacht, soll man ihn doch zur EM lassen. So lange nicht klar ist, ob er überhaupt einen Vorteil genießt. Allerdings bin ich inzwischen anderer Meinung. Wenn man einmal anfängt, dann kommt man so schnell nicht wieder raus aus der Nummer. Aber selbst wenn jetzt noch die Prothese keinen Vorteil bringt, die Frage wäre doch nur wann sie es tut. Denn die technische Entwicklung geht weiter.


das war alles bekannt und der DLV hat einfach geschlagen und diese Expertis ueber Vor- und Nachteile nicht in Auftrag gegeben

dann hat man ihn zur deutschen Meisterschaft zugelassen ohne die Auswirkungen der Prothese zu kennen - ein Unding

der DLV gibt da katastrofales Bild ab, wenn man einen deutschen Meister mit Norm nicht bei der EU starten laesst.

man haette ihn dann erst gar nicht bei der deutschen Meisterschaft starten lassen sollen und man haette vor allem diese Exertise schon vor Monaten in Auftrag geben muessen, denn es war bekannt, dass der Rehm starten wollte.

'wir haben geschlafen' - diese Aussage eines Funktionaers ist nichts mehr hinzuzufuegen.

Welchen Sinn hätte eine solche Expertise? Sie kann doch nur den Ist-Zustand beurteilen. Wie oft soll die wiederholt werden? Einmal im Jahr? Vor jeder EM/WM/Olympische Spiele? Denn im nächsten Jahr hat der Betreffende vielleicht eine neue Prothese und die Expertise ist für die Tonne. Und hier betrifft es einen Sportler, was passiert wenn es mehr davon gibt? Haben wir genug Experten für viele Expertisen? Mal ganz abgesehen von der Kostenfrage.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Weitspringer Markus Rehm darf nicht zur EM

Beitragvon pikant » Do 31. Jul 2014, 10:46

Dampflok94 » Do 31. Jul 2014, 09:40 hat geschrieben:
pikant » 31. Jul 2014, 10:07 hat geschrieben:
das war alles bekannt und der DLV hat einfach geschlagen und diese Expertis ueber Vor- und Nachteile nicht in Auftrag gegeben

dann hat man ihn zur deutschen Meisterschaft zugelassen ohne die Auswirkungen der Prothese zu kennen - ein Unding

der DLV gibt da katastrofales Bild ab, wenn man einen deutschen Meister mit Norm nicht bei der EU starten laesst.

man haette ihn dann erst gar nicht bei der deutschen Meisterschaft starten lassen sollen und man haette vor allem diese Exertise schon vor Monaten in Auftrag geben muessen, denn es war bekannt, dass der Rehm starten wollte.

'wir haben geschlafen' - diese Aussage eines Funktionaers ist nichts mehr hinzuzufuegen.

Welchen Sinn hätte eine solche Expertise? Sie kann doch nur den Ist-Zustand beurteilen. Wie oft soll die wiederholt werden? Einmal im Jahr? Vor jeder EM/WM/Olympische Spiele? Denn im nächsten Jahr hat der Betreffende vielleicht eine neue Prothese und die Expertise ist für die Tonne. Und hier betrifft es einen Sportler, was passiert wenn es mehr davon gibt? Haben wir genug Experten für viele Expertisen? Mal ganz abgesehen von der Kostenfrage.


warum hat man ihn denn starten lassen bei der deutschen Meisterschaft?
ich erteile doch keinem Startrecht, wenn er einen Vorteil hat und dann lasse ich ihn nicht zur EM.
er hat ja mit seinem Vorteil (sagt der DLV und darum wurde er nicht nominiert) einem anderen Kollegen die deutsche Meisterschaft genommen
entweder Startverbot oder Teilnahme an der EM.
alles andere geht nicht und ist dem Athleten gegenueber ein Skandal.

PS: diese ganze Diskussion hatten wir schon bei Pistorius mit einem angeblichen Vorteil in der Kurve.
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12834
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 17:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Weitspringer Markus Rehm darf nicht zur EM

Beitragvon Dampflok94 » Do 31. Jul 2014, 10:52

pikant » 31. Jul 2014, 10:46 hat geschrieben:
Dampflok94 » Do 31. Jul 2014, 09:40 hat geschrieben:Welchen Sinn hätte eine solche Expertise? Sie kann doch nur den Ist-Zustand beurteilen. Wie oft soll die wiederholt werden? Einmal im Jahr? Vor jeder EM/WM/Olympische Spiele? Denn im nächsten Jahr hat der Betreffende vielleicht eine neue Prothese und die Expertise ist für die Tonne. Und hier betrifft es einen Sportler, was passiert wenn es mehr davon gibt? Haben wir genug Experten für viele Expertisen? Mal ganz abgesehen von der Kostenfrage.


warum hat man ihn denn starten lassen bei der deutschen Meisterschaft?
ich erteile doch keinem Startrecht, wenn er einen Vorteil hat und dann lasse ich ihn nicht zur EM.
er hat ja mit seinem Vorteil (sagt der DLV und darum wurde er nicht nominiert) einem anderen Kollegen die deutsche Meisterschaft genommen
entweder Startverbot oder Teilnahme an der EM.
alles andere geht nicht und ist dem Athleten gegenueber ein Skandal.

In diesem Punkt gebe ich dir völlig Recht.

In einem Kommentar der Zeit, den ich ansonsten eher nicht teile, steht ein schöner Absatz:
Rehm hatte schon mit seinem Start Geschichte geschrieben. Er war der erste behinderte Leichtathlet, der bei den Deutschen Meisterschaften der Nichtbehinderten antrat. Und dann gewann er auch noch. Das ist es, was viele den Funktionären jetzt vorwerfen: Die fänden gut, wenn Behinderte mitmachen, bloß gewinnen dürfen die nicht.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Zvi Back
Beiträge: 3904
Registriert: Di 22. Apr 2014, 22:15
Benutzertitel: The Spirit of Entebbe

Re: Weitspringer Markus Rehm darf nicht zur EM

Beitragvon Zvi Back » Do 31. Jul 2014, 10:53

pikant » Do 31. Jul 2014, 09:46 hat geschrieben:
warum hat man ihn denn starten lassen bei der deutschen Meisterschaft?
ich erteile doch keinem Startrecht, wenn er einen Vorteil hat und dann lasse ich ihn nicht zur EM.
er hat ja mit seinem Vorteil (sagt der DLV und darum wurde er nicht nominiert) einem anderen Kollegen die deutsche Meisterschaft genommen
entweder Startverbot oder Teilnahme an der EM.
alles andere geht nicht und ist dem Athleten gegenueber ein Skandal.

PS: diese ganze Diskussion hatten wir schon bei Pistorius mit einem angeblichen Vorteil in der Kurve.

Wobei ja noch völlig offen wär, ob der internationale Verband ihn zugelassen
hätte. Ich glaub das nämlich nicht.
Der DLV hat gradios versagt. Was mich ein wenig stört ist, dass Rehm jetzt auch noch
rumjammert, obwohl er im Sportstudio gesagt hat, dass er die Entscheidung akzeptiert.
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12834
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 17:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Weitspringer Markus Rehm darf nicht zur EM

Beitragvon Dampflok94 » Do 31. Jul 2014, 10:57

Zvi Back » 31. Jul 2014, 10:53 hat geschrieben: Was mich ein wenig stört ist, dass Rehm jetzt auch noch
rumjammert, obwohl er im Sportstudio gesagt hat, dass er die Entscheidung akzeptiert.

Was hättest Du denn bitte erwartet? Daß er seiner Begeisterung Ausdruck gibt? Er wird keine rechtlichen Mittel einlegen, also Akzeptiert er sie. Deswegen muß er sie doch nicht gut heißen.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Weitspringer Markus Rehm darf nicht zur EM

Beitragvon pikant » Do 31. Jul 2014, 10:57

Zvi Back » Do 31. Jul 2014, 09:53 hat geschrieben:
pikant » Do 31. Jul 2014, 09:46 hat geschrieben:
warum hat man ihn denn starten lassen bei der deutschen Meisterschaft?
ich erteile doch keinem Startrecht, wenn er einen Vorteil hat und dann lasse ich ihn nicht zur EM.
er hat ja mit seinem Vorteil (sagt der DLV und darum wurde er nicht nominiert) einem anderen Kollegen die deutsche Meisterschaft genommen
entweder Startverbot oder Teilnahme an der EM.
alles andere geht nicht und ist dem Athleten gegenueber ein Skandal.

PS: diese ganze Diskussion hatten wir schon bei Pistorius mit einem angeblichen Vorteil in der Kurve.

Wobei ja noch völlig offen wär, ob der internationale Verband ihn zugelassen
hätte. Ich glaub das nämlich nicht.
Der DLV hat gradios versagt. Was mich ein wenig stört ist, dass Rehm jetzt auch noch
rumjammert, obwohl er im Sportstudio gesagt hat, dass er die Entscheidung akzeptiert.


Rehm hat heute erklaert, dass er auf juristische Schritte verzichtet aber weitere Expertisen will, ob er wirklich einen Vorteil hat.

natuerlich hat der DLV versagt, denn wenn ich einen Behindertensportler zu einer deutschen Meisterschaft zulasse, muss ich sicher sein, dass er durch seine Behinderung keinen Vorteil gegenueuber Nichtbehinderten hat ( klingt bizarr ist aber so).

dem Sportler ist nach meiner Meinung kein Vorwurf zu machen und der ist doch jetzt der Gelackmeierte und darf nicht zur EM.
Benutzeravatar
Moses
Vorstand
Beiträge: 9182
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Da wo die Liebe wohnt

Re: Weitspringer Markus Rehm darf nicht zur EM

Beitragvon Moses » Do 31. Jul 2014, 11:14

Was mir an der ganzen Geschichte etwas spanisch vorkommt ist der eigentliche Beruf des Atlethen:

"Markus Rehm ist Orthopädietechniker-Meister."
http://de.wikipedia.org/wiki/Markus_Rehm

Da liegt der Verdacht nahe, dass die Prothese auch ein sportliches Hilfsmittel ist und eben nicht nur eine Kompensation des fehlenden Unterschenkels.
Zuletzt geändert von Moses am Do 31. Jul 2014, 11:14, insgesamt 1-mal geändert.
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 10619
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Weitspringer Markus Rehm darf nicht zur EM

Beitragvon garfield336 » Do 31. Jul 2014, 13:59

Wenn in Zukunft Menschen mit Prothesen zu Wettbewerben zugelassen werden, ja dann wird es eine Zeit geben, wo Menschen absichtlich ihre schwachen fehlerhaften Gliedmassen abschneiden, um sie gegen bessere künstliche Gliedmassen zu ersetzen.


Ist das gewünscht?
Benutzeravatar
Zvi Back
Beiträge: 3904
Registriert: Di 22. Apr 2014, 22:15
Benutzertitel: The Spirit of Entebbe

Re: Weitspringer Markus Rehm darf nicht zur EM

Beitragvon Zvi Back » Do 31. Jul 2014, 14:05

Dampflok94 » Do 31. Jul 2014, 09:57 hat geschrieben:
Zvi Back » 31. Jul 2014, 10:53 hat geschrieben: Was mich ein wenig stört ist, dass Rehm jetzt auch noch
rumjammert, obwohl er im Sportstudio gesagt hat, dass er die Entscheidung akzeptiert.

Was hättest Du denn bitte erwartet? Daß er seiner Begeisterung Ausdruck gibt? Er wird keine rechtlichen Mittel einlegen, also Akzeptiert er sie. Deswegen muß er sie doch nicht gut heißen.


Ich weiss nicht, ob du ihn im Sportstudio gesehen hast.
Da klang er etwas anders, als gestern.
Aber OK ich kann es verstehen.
Trotzdem war mir klar, dass die Entscheidung so ausfällt.
Wenn nicht vom DLV, dann vom int. Verband.
hafenwirt
Beiträge: 7785
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21

Re: Weitspringer Markus Rehm darf nicht zur EM

Beitragvon hafenwirt » So 3. Aug 2014, 23:21

pikant » Donnerstag 31. Juli 2014, 09:57 hat geschrieben:
Zvi Back » Do 31. Jul 2014, 09:53 hat geschrieben:Wobei ja noch völlig offen wär, ob der internationale Verband ihn zugelassen
hätte. Ich glaub das nämlich nicht.
Der DLV hat gradios versagt. Was mich ein wenig stört ist, dass Rehm jetzt auch noch
rumjammert, obwohl er im Sportstudio gesagt hat, dass er die Entscheidung akzeptiert.


Rehm hat heute erklaert, dass er auf juristische Schritte verzichtet aber weitere Expertisen will, ob er wirklich einen Vorteil hat.

natuerlich hat der DLV versagt, denn wenn ich einen Behindertensportler zu einer deutschen Meisterschaft zulasse, muss ich sicher sein, dass er durch seine Behinderung keinen Vorteil gegenueuber Nichtbehinderten hat ( klingt bizarr ist aber so).

dem Sportler ist nach meiner Meinung kein Vorwurf zu machen und der ist doch jetzt der Gelackmeierte und darf nicht zur EM.


Der DLV sollte auf jeden Fall eine Expertise machen. Dann kann man ihn ja jetzt zulassen und falls er gewinnt, seinen Titel aberkennen, wenn die Expertise gemacht wurde.
hafenwirt
Beiträge: 7785
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21

Re: Weitspringer Markus Rehm darf nicht zur EM

Beitragvon hafenwirt » So 3. Aug 2014, 23:23

Moses » Donnerstag 31. Juli 2014, 10:14 hat geschrieben:Was mir an der ganzen Geschichte etwas spanisch vorkommt ist der eigentliche Beruf des Atlethen:

"Markus Rehm ist Orthopädietechniker-Meister."
http://de.wikipedia.org/wiki/Markus_Rehm

Da liegt der Verdacht nahe, dass die Prothese auch ein sportliches Hilfsmittel ist und eben nicht nur eine Kompensation des fehlenden Unterschenkels.


Vielleicht hat er eine absichtliche Amputation durchgeführt oder täuscht eine Behinderung vor.
Benutzeravatar
Moses
Vorstand
Beiträge: 9182
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Da wo die Liebe wohnt

Re: Weitspringer Markus Rehm darf nicht zur EM

Beitragvon Moses » Mo 4. Aug 2014, 07:04

hafenwirt » So 3. Aug 2014, 23:23 hat geschrieben:
Moses » Donnerstag 31. Juli 2014, 10:14 hat geschrieben:Was mir an der ganzen Geschichte etwas spanisch vorkommt ist der eigentliche Beruf des Atlethen:

"Markus Rehm ist Orthopädietechniker-Meister."
http://de.wikipedia.org/wiki/Markus_Rehm

Da liegt der Verdacht nahe, dass die Prothese auch ein sportliches Hilfsmittel ist und eben nicht nur eine Kompensation des fehlenden Unterschenkels.


Vielleicht hat er eine absichtliche Amputation durchgeführt oder täuscht eine Behinderung vor.

Das war hier weder die Frage noch der Ansatz.
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Zurück zu „6. Sport“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast