taz-Autorin: Polizisten auf dem Müll entsorgen

Moderator: Moderatoren Forum 5

Benutzeravatar
Maxxy01
Beiträge: 567
Registriert: Sa 27. Jun 2020, 08:13

Re: taz-Autorin: Polizisten auf dem Müll entsorgen

Beitragvon Maxxy01 » Di 30. Jun 2020, 08:56

Skeptiker hat geschrieben:(30 Jun 2020, 08:44)
Da wäre der gute Karl ja sehr stolz auf die Leichenberge gewesen, die der Genosse Stalin geliefert hat.

Fast alle Linken, die nennenswerte Macht erlangten, wurden zu Mördern. Siehe z.B. Che Guevara, bis heute ein Liebling des Roten Pöbels. Er hat politische Gegner eigenhändig getötet und viele Todesurteile erwirkt. Es war pure Mordlust. Anders ist das nicht erklärbar.

Skeptiker hat geschrieben:(30 Jun 2020, 08:44)
Bis heute hält sich die feste Überzeugung bei Linken, dass Linksextremismus sich niemals gegen Menschen, sondern nur gegen Sachen, richtet. Sogar hier im Forum ist das immer wieder zu lesen.

So funktioniert eben ihre Lügenpropaganda. Die Behauptung: "wir sind die einzig Guten und die anderen sind zutiefst böse", ist bei allen Extremisten beliebt, ob Nazis, Linke, Islamisten, usw. Alles der gleiche Dreck.
DogStar

Re: taz-Autorin: Polizisten auf dem Müll entsorgen

Beitragvon DogStar » Di 30. Jun 2020, 09:04

Man muss nicht bis Stalin zurückschauen ... Gewalt gegen politisch Rechtsstehende sowie Polizisten ist bei Linken doch auch heute usus.
Oder hat man die jetzt schon zu "Sachen" umgedeutet?
Benutzeravatar
Maxxy01
Beiträge: 567
Registriert: Sa 27. Jun 2020, 08:13

Re: taz-Autorin: Polizisten auf dem Müll entsorgen

Beitragvon Maxxy01 » Di 30. Jun 2020, 09:30

DogStar hat geschrieben:(30 Jun 2020, 09:04)

Man muss nicht bis Stalin zurückschauen ... Gewalt gegen politisch Rechtsstehende sowie Polizisten ist bei Linken doch auch heute usus.
Oder hat man die jetzt schon zu "Sachen" umgedeutet?


Sollen sich Linke ruhig mit Rechten prügeln. Die wollen es beide so. Sie brauchen sich gegenseitig, sonst hätten sie keine Existenzberechtigung mehr.

Richtig übel wird es erst, wenn Linke oder Rechte Macht über Unbeteiligte erlangen, die mit diesem Wahnsinn überhaupt nichts zu tun haben.
Elmar Brok
Beiträge: 1175
Registriert: Fr 7. Feb 2020, 15:54

Re: taz-Autorin: Polizisten auf dem Müll entsorgen

Beitragvon Elmar Brok » Di 30. Jun 2020, 11:17

Jetzt werden Linke also schon mit Nazis gleichgesetzt. Muss man auch erstmal draufkommen.
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 5468
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: taz-Autorin: Polizisten auf dem Müll entsorgen

Beitragvon McKnee » Di 30. Jun 2020, 11:19

Elmar Brok hat geschrieben:(30 Jun 2020, 11:17)

Jetzt werden Linke also schon mit Nazis gleichgesetzt. Muss man auch erstmal draufkommen.


Extremisten gegen Extremisten oder sehe ich das falsch?
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Elmar Brok
Beiträge: 1175
Registriert: Fr 7. Feb 2020, 15:54

Re: taz-Autorin: Polizisten auf dem Müll entsorgen

Beitragvon Elmar Brok » Di 30. Jun 2020, 11:20

McKnee hat geschrieben:(30 Jun 2020, 11:19)

Extremisten gegen Extremisten oder sehe ich das falsch?

Linke ungleich Linksextreme. Das sollte doch eigentlich klar sein? Genauso wie Rechte und Nazis kein Synonym ist.
DogStar

Re: taz-Autorin: Polizisten auf dem Müll entsorgen

Beitragvon DogStar » Di 30. Jun 2020, 11:23

Elmar Brok hat geschrieben:(30 Jun 2020, 11:20)

Genauso wie Rechte und Nazis kein Synonym ist.


Schön, dass sich diese Erkenntnis hier langsam durchsetzt.
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 5468
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: taz-Autorin: Polizisten auf dem Müll entsorgen

Beitragvon McKnee » Di 30. Jun 2020, 12:58

Elmar Brok hat geschrieben:(30 Jun 2020, 11:20)

Linke ungleich Linksextreme. Das sollte doch eigentlich klar sein? Genauso wie Rechte und Nazis kein Synonym ist.


Hab keine Lust, mich mit dir über deine Interpretationen zu streiten. Wie es mir vorkommt, machst du aus Rechten Rechtsextremisten/Nazis und verwehrst dich dagegen, dass man aus Linken Linksextremisten macht.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Elmar Brok
Beiträge: 1175
Registriert: Fr 7. Feb 2020, 15:54

Re: taz-Autorin: Polizisten auf dem Müll entsorgen

Beitragvon Elmar Brok » Di 30. Jun 2020, 13:04

McKnee hat geschrieben:(30 Jun 2020, 12:58)

Hab keine Lust, mich mit dir über deine Interpretationen zu streiten. Wie es mir vorkommt, machst du aus Rechten Rechtsextremisten/Nazis und verwehrst dich dagegen, dass man aus Linken Linksextremisten macht.

Muss ich die Aussage verstehen? Ich schrieb eben genau das Gegenteil. Aber gut.
Benutzeravatar
Maxxy01
Beiträge: 567
Registriert: Sa 27. Jun 2020, 08:13

Re: taz-Autorin: Polizisten auf dem Müll entsorgen

Beitragvon Maxxy01 » Di 30. Jun 2020, 13:22

Sören74 hat geschrieben:(30 Jun 2020, 12:14)

Da ich als Moderator schon eine Meldung zu dem Post erhalten habe, würde ich Dich bitten, zumindest diese schwere Anschuldigung zu belegen.


Viele der Protestierer sind Plünderer und Einbrecher: https://www.dailymail.co.uk/news/articl ... tests.html

Der BLM Slogan ist nur ein Vorwand für diese Profi-Randalierer. Unter dem Deckmantel für eine gute Sache einzustehen, lassen sich leichter Verbrechen begehen. Die Forderung nach "defund the police" ist in diesem Zusammenhang nur folgerichtig, denn Gangster wollen keine Polizei.
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 5468
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: taz-Autorin: Polizisten auf dem Müll entsorgen

Beitragvon McKnee » Di 30. Jun 2020, 13:48

Elmar Brok hat geschrieben:(30 Jun 2020, 13:04)

Muss ich die Aussage verstehen? Ich schrieb eben genau das Gegenteil. Aber gut.


Stimmt und damit erschließt sich mir dein Einwand noch weniger. Also lassen wir es bei meinem Unverständnis.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 15741
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30
Benutzertitel: Dialoganbieter

Re: taz-Autorin: Polizisten auf dem Müll entsorgen

Beitragvon Sören74 » Di 30. Jun 2020, 16:37

Maxxy01 hat geschrieben:(30 Jun 2020, 13:22)

Viele der Protestierer sind Plünderer und Einbrecher: https://www.dailymail.co.uk/news/articl ... tests.html

Der BLM Slogan ist nur ein Vorwand für diese Profi-Randalierer. Unter dem Deckmantel für eine gute Sache einzustehen, lassen sich leichter Verbrechen begehen. Die Forderung nach "defund the police" ist in diesem Zusammenhang nur folgerichtig, denn Gangster wollen keine Polizei.


"Viele" ist nicht die Mehrheit. Aus dem Grund werde ich als Moderator die Formulierung herausnehmen.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 15741
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30
Benutzertitel: Dialoganbieter

Re: taz-Autorin: Polizisten auf dem Müll entsorgen

Beitragvon Sören74 » Di 30. Jun 2020, 16:50

McKnee hat geschrieben:(30 Jun 2020, 11:19)

Extremisten gegen Extremisten oder sehe ich das falsch?


Nur wenn man "Linke" mit "linksextrem" und "Rechte" mit "rechtsextrem" gleichsetzt.
Elmar Brok
Beiträge: 1175
Registriert: Fr 7. Feb 2020, 15:54

Re: taz-Autorin: Polizisten auf dem Müll entsorgen

Beitragvon Elmar Brok » Di 30. Jun 2020, 16:54

McKnee hat geschrieben:(30 Jun 2020, 13:48)

Stimmt und damit erschließt sich mir dein Einwand noch weniger. Also lassen wir es bei meinem Unverständnis.

Genau lesen sollte helfen. Dann werden die Sachen auch verstanden. Das macht schon Alles Sinn.
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 5468
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: taz-Autorin: Polizisten auf dem Müll entsorgen

Beitragvon McKnee » Di 30. Jun 2020, 17:05

Sören74 hat geschrieben:(30 Jun 2020, 16:50)

Nur wenn man "Linke" mit "linksextrem" und "Rechte" mit "rechtsextrem" gleichsetzt.


So hatte ich es offensichtlich mißverstanden
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 5468
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: taz-Autorin: Polizisten auf dem Müll entsorgen

Beitragvon McKnee » Di 30. Jun 2020, 17:05

Elmar Brok hat geschrieben:(30 Jun 2020, 16:54)

Das macht schon Alles Sinn.


Naja :rolleyes:
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 5468
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 16:18
Benutzertitel: Immer gerade und nie verbogen
Wohnort: Daheim

Re: taz-Autorin: Polizisten auf dem Müll entsorgen

Beitragvon McKnee » Sa 22. Aug 2020, 18:32

Schade, offensichtlich ist das Thema tot. So kann man sich auch aus der Affäre ziehen
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Es ist mir egal, ob es ein Albert-Einstein-Zitat ist ...

.....er wusste es :D
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 16463
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Freiheit ist unser Ideal.

Re: taz-Autorin: Polizisten auf dem Müll entsorgen

Beitragvon imp » Sa 22. Aug 2020, 21:30

McKnee hat geschrieben:(22 Aug 2020, 18:32)

Schade, offensichtlich ist das Thema tot. So kann man sich auch aus der Affäre ziehen

Das Thema ist leider zuende. Es ist aber ein Fingerzeig, dass es mit der Abbruchskultur nicht weit her sein kann. Weder die Autorin noch irgendwer, dem sie nicht gepasst hat, sind nachhaltig in ihrer Karriere behindert worden. Sie konnte ihren Text, der auch in der Redaktion nicht auf ungeteilte Zustimmung stieß, ungehindert veröffentlichen und bekam hinterher auch die Rückendeckung ihrer Kollegen nicht so sehr für den Inhalt, aber fürs sagendürfen.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 7961
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: taz-Autorin: Polizisten auf dem Müll entsorgen

Beitragvon Skeptiker » Sa 22. Aug 2020, 21:40

imp hat geschrieben:(22 Aug 2020, 21:30)
Das Thema ist leider zuende. Es ist aber ein Fingerzeig, dass es mit der Abbruchskultur nicht weit her sein kann. Weder die Autorin noch irgendwer, dem sie nicht gepasst hat, sind nachhaltig in ihrer Karriere behindert worden. Sie konnte ihren Text, der auch in der Redaktion nicht auf ungeteilte Zustimmung stieß, ungehindert veröffentlichen und bekam hinterher auch die Rückendeckung ihrer Kollegen nicht so sehr für den Inhalt, aber fürs sagendürfen.

Puaaahhh :D
Die Cancel-Culture gibt es nicht, weil eine Hetzerin der TAZ nicht betroffen ist. Der war gut :thumbup:

Imp, die TAZ ist links. Die Cancel-Culture ist links. Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 16463
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 20:37
Benutzertitel: Freiheit ist unser Ideal.

Re: taz-Autorin: Polizisten auf dem Müll entsorgen

Beitragvon imp » Sa 22. Aug 2020, 21:45

Skeptiker hat geschrieben:(22 Aug 2020, 21:40)
Die Cancel-Culture ist links.

Also handelt es sich bei dem Gejammer eigentlich nur um das übliche Rätseln, warum die Welt sich weiter gedreht hat? Das dürfte hier die Sache nicht sein. Die Autorin hat - in einem Text, den manche als ernst gemeinten Angriff verstehen - konkret über Polizisten geurteilt. Es kommt natürlich bequem, wenn man eine angeblich fehlende Redefreiheit nur nach einer politischen Richtung hin definiert. So kann man das eigene Handeln gegenüber anderen, die für etwas stehen, gleich ausblenden. Um so leichter lässt sich imaginieren, man wolle tatsächlich "die Redefreiheit" retten.
"Don't say words you gonna regret" - Eric Woolfson

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste