Seite 2 von 4

Re: Rammstein-Deutschland-Du hast viel geweint

Verfasst: Sa 30. Mär 2019, 16:27
von Vongole
Schnitter hat geschrieben:(30 Mar 2019, 16:00)

Ähm geht es hier nicht um das Rammstein Video ?


Ja, und diese Diskussion gehört dazu. Das regelrecht reflexhafte Abstreiten der Schuld der Vorgängergenerationen, das sich heute durch fast alle Gesellschaftsschichten zieht,
die wachsende Bereitschaft, mit Nazisymbolen zu "spielen", das verschwindende Schamgefühl über die eigene Geschichte macht es eben möglich, dass eine Band wie Rammstein
die Shoah benutzt, um Werbung zu machen. Egal, wie gut oder schlecht das gesamte Video ist, der Teaser ist aus diesem Grund geschmacklos bis an die Grenze.

Re: Rammstein-Deutschland-Du hast viel geweint

Verfasst: Sa 30. Mär 2019, 16:45
von Schnitter
Vongole hat geschrieben:(30 Mar 2019, 16:27)

Ja, und diese Diskussion gehört dazu.


Nein die Diskussion gehört nicht dazu, denn was die "Schuld" anbelangt dazu bleiben nach Sichtung des Videos keine Fragen offen.

Re: Rammstein-Deutschland-Du hast viel geweint

Verfasst: Sa 30. Mär 2019, 16:57
von Ein Terraner
Vongole hat geschrieben:(30 Mar 2019, 16:27)

Ja, und diese Diskussion gehört dazu. Das regelrecht reflexhafte Abstreiten der Schuld der Vorgängergenerationen, das sich heute durch fast alle Gesellschaftsschichten zieht,
die wachsende Bereitschaft, mit Nazisymbolen zu "spielen", das verschwindende Schamgefühl über die eigene Geschichte macht es eben möglich, dass eine Band wie Rammstein
die Shoah benutzt, um Werbung zu machen. Egal, wie gut oder schlecht das gesamte Video ist, der Teaser ist aus diesem Grund geschmacklos bis an die Grenze.

Ja, andererseits wird es thematisiert. Das ganze Video ist eine absolute Symbolschlacht quer durch die blutige Geschichte Deutschlands, nur was bitte für ein Schamgefühl? Ich fremdschäme mich doch nicht für irgendwas das andere Menschen gemacht haben, soweit kommt es noch.

Re: Rammstein-Deutschland-Du hast viel geweint

Verfasst: Sa 30. Mär 2019, 17:55
von Papaloooo
Cat with a whip hat geschrieben:(30 Mar 2019, 13:16)

Die pathetisch-hohle Bildersprache, die die rein kommerziell ausgerichtete und abgeschliffene Altherren-Popgruppe seit Jahren nun schon am Fließband nach bewährten Schema F ihrer Stampfmusik als Verkaufsargument überstülpen (für den Spiesser ein bischen Provokation an der Wohnzimmertauglichkeitsgrenze mit dem bewährten Requisiten-Schwulst aus Feuer, Eisen, Körpersekret, Schmutz, Animalität und Sado-Maso) überhaupt einer seriösen Deutung zu unterziehen zu wollen zeugt meiner Meinung nach von totaler Verblödung und Geschmacksverirrung.

Kann das denn nicht jeder jedem vorwerfen, nur weil er/sie einen anderen Musikgeschmack hat?
Ist das nicht die gleiche Intoleranz wie wir sie auch bei Überzeugungen erleben?
Andere stehen auf Kastelruther Spatzen oder so.
Jedem das seine!

Re: Rammstein-Deutschland-Du hast viel geweint

Verfasst: Sa 30. Mär 2019, 17:57
von Papaloooo
Vongole hat geschrieben:(30 Mar 2019, 16:27)

Ja, und diese Diskussion gehört dazu. Das regelrecht reflexhafte Abstreiten der Schuld der Vorgängergenerationen, das sich heute durch fast alle Gesellschaftsschichten zieht,
die wachsende Bereitschaft, mit Nazisymbolen zu "spielen", das verschwindende Schamgefühl über die eigene Geschichte macht es eben möglich, dass eine Band wie Rammstein
die Shoah benutzt, um Werbung zu machen. Egal, wie gut oder schlecht das gesamte Video ist, der Teaser ist aus diesem Grund geschmacklos bis an die Grenze.

Ich würde sogar sagen, dass im Musikvideo genau dieses Schamgefühl thematisiert wird.
Aus meiner Sicht sogar gelungen!

Re: Rammstein-Deutschland-Du hast viel geweint

Verfasst: Sa 30. Mär 2019, 18:14
von Alter Stubentiger
Vongole hat geschrieben:(30 Mar 2019, 16:27)

Ja, und diese Diskussion gehört dazu. Das regelrecht reflexhafte Abstreiten der Schuld der Vorgängergenerationen, das sich heute durch fast alle Gesellschaftsschichten zieht,
die wachsende Bereitschaft, mit Nazisymbolen zu "spielen", das verschwindende Schamgefühl über die eigene Geschichte macht es eben möglich, dass eine Band wie Rammstein
die Shoah benutzt, um Werbung zu machen. Egal, wie gut oder schlecht das gesamte Video ist, der Teaser ist aus diesem Grund geschmacklos bis an die Grenze.


Du verstehst nicht wie subversiv das Video die Geschichtsklitterer bloßstellt. Denn es zeigt die ganze Fragwürdigkeit der Deutschtümmelei indem es eben nichts auslässt. Rechte Symbolik wird brutal überzeichnet und der Text ist eben das Gegenteil von dumpfem Nationalismus. "Deutsch" hat da ganz viele Fragezeichen.

Re: Rammstein-Deutschland-Du hast viel geweint

Verfasst: Sa 30. Mär 2019, 18:35
von Vongole
Papaloooo hat geschrieben:(30 Mar 2019, 17:57)

Ich würde sogar sagen, dass im Musikvideo genau dieses Schamgefühl thematisiert wird.
Aus meiner Sicht sogar gelungen!


Alter Stubentiger hat geschrieben:(30 Mar 2019, 18:14)

Du verstehst nicht wie subversiv das Video die Geschichtsklitterer bloßstellt. Denn es zeigt die ganze Fragwürdigkeit der Deutschtümmelei indem es eben nichts auslässt. Rechte Symbolik wird brutal überzeichnet und der Text ist eben das Gegenteil von dumpfem Nationalismus. "Deutsch" hat da ganz viele Fragezeichen.


Doch, ich verstehe schon, was ihr meint, und meine Kritik zielt auch gar nicht auf das ganze Video, sondern auf den Teaser:
Man benutzt die Opfer der Shoah nicht zu Reklamezwecken und zur Verkaufsförderung!
Wie erklärt Ihr euch denn die Reaktion der deutschen jüdischen Verbände, und von Yad Vashem bis hin zum isr. Außenministerium?

Re: Rammstein-Deutschland-Du hast viel geweint

Verfasst: Sa 30. Mär 2019, 19:49
von Ein Terraner
Vongole hat geschrieben:(30 Mar 2019, 18:35)

sondern auf den Teaser:

Kannst du den Teaser den du meinst mal verlinken, ich kenne den nicht. Allerdings kann ich mir schon vorstellen das dieses Video problematisch wird wenn es aus dem Zusammenhang gerissen wird.

Re: Rammstein-Deutschland-Du hast viel geweint

Verfasst: Sa 30. Mär 2019, 19:53
von Vongole
Ein Terraner hat geschrieben:(30 Mar 2019, 19:49)

Kannst du den Teaser den du meinst mal verlinken, ich kenne den nicht. Allerdings kann ich mir schon vorstellen das dieses Video problematisch wird wenn es aus dem Zusammenhang gerissen wird.


https://www.berliner-zeitung.de/berlin/ ... o-32288098

Mit Beschreibung.

Re: Rammstein-Deutschland-Du hast viel geweint

Verfasst: Sa 30. Mär 2019, 19:57
von Ein Terraner

Schwierig.

Re: Rammstein-Deutschland-Du hast viel geweint

Verfasst: Sa 30. Mär 2019, 21:06
von Humelix33
Rammstein bedient beide Seiten, und es gibt auch für jede Seite Interpretationsspielräume. In Russland ist die Band vor allem bei den Rechtsextremen beliebt, und die Band weiß, wer da alles die Stadien füllt.

Zwei Details retten das Lied, um es nicht gänzlich mit Panik in die rechte Ecke geschoben wird, und nach Verbot geschrien wird, einmal die dunkelhäutige Germania Darstellerin und die Zeile "meine Liebe kann ich dir nicht geben", wären diese beiden Details nicht da, wäre es in der Tat nicht verwunderlich, wenn es sehr kritisch beäugt wird. Aber auch so können Rechtsextreme das so interpretieren, dass ein ständiges negatives Zurückblicken keine Liebe zulässt und man entsprechend dem Land auch keine Liebe geben kann.

Wobei, wenn Rammstein alles negativ darstellen wollen würde, passt die Varusschlacht nicht darein, das war damals eine Verteidigungsschlacht gegen römische Legionen, die die Germanen unterwerfen wollten, sowie sämtliche Situationen aus dem Mittelalter, wo Probleme nicht entsprechend exklusiv in den deutschen Königreichen bestanden, und die Kreuzzüge wurden vom Vatikan befohlen. Von daher hat man sehr viel Spielraum gelassen, wie das Lied gedeutet werden soll oder kann, und das ist, wie schon mit dem Beispiel von russischen, oder auch amerikanischen Fans, von mir aufgeführt worden.

Re: Rammstein-Deutschland-Du hast viel geweint

Verfasst: Sa 30. Mär 2019, 22:07
von Ein Terraner
Humelix33 hat geschrieben:(30 Mar 2019, 21:06)

Zwei Details retten das Lied, um es nicht gänzlich mit Panik in die rechte Ecke geschoben wird,


"
Du
Ich
Wir
Ihr
Du (übermächtig, überflüssig)
Ich (Übermenschen, überdrüssig)
Wir (wer hoch steigt, der wird tief fallen)

Ihr (Deutschland, Deutschland über allen)
"

Sich selbst als Holocaust Opfer darstellen mit anschließender Exekution von Nazis? Meinhof?

https://www.watson.de/leben/musik/42826 ... passt-hast

Re: Rammstein-Deutschland-Du hast viel geweint

Verfasst: So 31. Mär 2019, 08:34
von Papaloooo
Vongole hat geschrieben:(30 Mar 2019, 18:35)

Doch, ich verstehe schon, was ihr meint, und meine Kritik zielt auch gar nicht auf das ganze Video, sondern auf den Teaser:
Man benutzt die Opfer der Shoah nicht zu Reklamezwecken und zur Verkaufsförderung!
Wie erklärt Ihr euch denn die Reaktion der deutschen jüdischen Verbände, und von Yad Vashem bis hin zum isr. Außenministerium?

Nochmals zu dem "Schamgefühl" :
Ich denke schon dass wir im Kollektiv eine Scham besitzen.
Ich habe sonst eine Länder bereist.
Alle haben so ihren Nationalstolz.
Bei den Deutschen wird dieser aber immer gleich mit Faschismus gleichgesetzt.

Und ja, die Reaktion von jüdischen Verbänden war zu erwarten. Sie kommt aber auch oft reflexiv. Till Lindemann hat ja weder verharmlost, noch relativiert, er hat einen nur dargestellt.

Re: Rammstein-Deutschland-Du hast viel geweint

Verfasst: So 31. Mär 2019, 11:59
von TheManFromDownUnder
Humelix33 hat geschrieben:(30 Mar 2019, 21:06)

Rammstein bedient beide Seiten, und es gibt auch für jede Seite Interpretationsspielräume. In Russland ist die Band vor allem bei den Rechtsextremen beliebt, und die Band weiß, wer da alles die Stadien füllt.

Zwei Details retten das Lied, um es nicht gänzlich mit Panik in die rechte Ecke geschoben wird, und nach Verbot geschrien wird, einmal die dunkelhäutige Germania Darstellerin und die Zeile "meine Liebe kann ich dir nicht geben", wären diese beiden Details nicht da, wäre es in der Tat nicht verwunderlich, wenn es sehr kritisch beäugt wird. Aber auch so können Rechtsextreme das so interpretieren, dass ein ständiges negatives Zurückblicken keine Liebe zulässt und man entsprechend dem Land auch keine Liebe geben kann.

Wobei, wenn Rammstein alles negativ darstellen wollen würde, passt die Varusschlacht nicht darein, das war damals eine Verteidigungsschlacht gegen römische Legionen, die die Germanen unterwerfen wollten, sowie sämtliche Situationen aus dem Mittelalter, wo Probleme nicht entsprechend exklusiv in den deutschen Königreichen bestanden, und die Kreuzzüge wurden vom Vatikan befohlen. Von daher hat man sehr viel Spielraum gelassen, wie das Lied gedeutet werden soll oder kann, und das ist, wie schon mit dem Beispiel von russischen, oder auch amerikanischen Fans, von mir aufgeführt worden.


Ich kann mit deiner Folgerung teilweise was anfangen.

Warum die Band bei russischen Rechtsextremisten beliebt ist kann ich mir nicht erklaeren es sei den sie verstehen die Rammstein Lyrics nicht. Das ist gut moeglich den diese Betonkoepfe haben ein sehr niedrigen IQ. Rammstein ist auch sehr beliebt bei uns als Glamour Hard Rock. Die Show ist genauso wichtig wie die Musik.

Ich empfinde das Video eher als Ablehung von Rechtsextremismus. "meine Liebe kann ich dir nicht geben", und die dunkelhaeutige Germania sind fuer mich eindeitig eine Aussage gegen Xenophobie und Absage gegen den White Supremacy Kult. Die Holocaust Szenen eine Erinnerung an das schlimmste Kapitel deutscher Geschichte.

Man sollte nicht zuviel interpretieren. Rammstein ist eine Band und will ihre Musik vermarkten. Und das gelingt hervorragend, alle reden ueber das Video und das neue Album wird sich gut verkaufen.

Re: Rammstein-Deutschland-Du hast viel geweint

Verfasst: So 31. Mär 2019, 12:06
von TheManFromDownUnder
Papaloooo hat geschrieben:(31 Mar 2019, 08:34)

Nochmals zu dem "Schamgefühl" :
Ich denke schon dass wir im Kollektiv eine Scham besitzen.
Ich habe sonst eine Länder bereist.
Alle haben so ihren Nationalstolz.
Bei den Deutschen wird dieser aber immer gleich mit Faschismus gleichgesetzt.

Und ja, die Reaktion von jüdischen Verbänden war zu erwarten. Sie kommt aber auch oft reflexiv. Till Lindemann hat ja weder verharmlost, noch relativiert, er hat einen nur dargestellt.


Du verwechselst was.

Nationalstolz bedeuted nicht sich als besser zu empfinden sondern sich zu dem bekennen was man ist. Faschismus ist wenn man sich als das Gelbe vom Ei sieht und alle anderen als minderwertig. Ich denke die juedischen Verbaende haben falsch reagiert.
Till Lindemann zeigte lediglich das dunkelste und schrecklichste Kapitel der deutschen Geschichte auf.

Re: Rammstein-Deutschland-Du hast viel geweint

Verfasst: So 31. Mär 2019, 12:57
von Papaloooo
TheManFromDownUnder hat geschrieben:(31 Mar 2019, 12:06)

Du verwechselst was.

Nationalstolz bedeuted nicht sich als besser zu empfinden sondern sich zu dem bekennen was man ist. Faschismus ist wenn man sich als das Gelbe vom Ei sieht und alle anderen als minderwertig. Ich denke die juedischen Verbaende haben falsch reagiert.
Till Lindemann zeigte lediglich das dunkelste und schrecklichste Kapitel der deutschen Geschichte auf.

Ich verwechsle es nicht, ich kritisiere, dass es oft verwechselt wird. Und genau das ist der deutsche Minderwertigkeitskomplex.

Re: Rammstein-Deutschland-Du hast viel geweint

Verfasst: So 31. Mär 2019, 16:27
von Alter Stubentiger
Ein Terraner hat geschrieben:(30 Mar 2019, 19:49)

Kannst du den Teaser den du meinst mal verlinken, ich kenne den nicht. Allerdings kann ich mir schon vorstellen das dieses Video problematisch wird wenn es aus dem Zusammenhang gerissen wird.

War auch auf "Kulturzeit". Der Teaser hat wirklic hdas Problem dass er die ganze Sache aus dem Zusammenhang reißt.

Re: Rammstein-Deutschland-Du hast viel geweint

Verfasst: So 31. Mär 2019, 17:39
von Ein Terraner
hier mal eine recht treffende Analyse, um mal wieder zu Thema zu kommen.


Re: Rammstein-Deutschland-Du hast viel geweint

Verfasst: So 31. Mär 2019, 18:46
von odiug
Mir fehlt da eine Option: Dummer PR Stunt, Provokation nach der Methode Gauland, billiges heischen um mediale Aufmerksamkeit zur Steigerung des eigenen Marktwerts.
Das würde ich ankreuzen.

Re: Rammstein-Deutschland-Du hast viel geweint

Verfasst: So 31. Mär 2019, 19:30
von Cat with a whip
odiug hat geschrieben:(31 Mar 2019, 18:46)

Mir fehlt da eine Option: Dummer PR Stunt, Provokation nach der Methode Gauland, billiges heischen um mediale Aufmerksamkeit zur Steigerung des eigenen Marktwerts.
Das würde ich ankreuzen.

[x] Bingo.