Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Moderator: Moderatoren Forum 5

Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4142
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Fliege » Do 15. Aug 2019, 23:10

jack000 hat geschrieben:(15 Aug 2019, 21:52)
In den 90ern hieß es: "Tempo 100 für den Wald" => Ein Tempolimit hatten wir seit dem nicht, aber der Wald ist immer noch da ... und die Gründe warum man das damals gefordert hatte sind beseitigt .. ohne Tempolimit!

An umweltpolitischen Fehleinschätzungen sind doch einige verzeichnet. Dass Wald im Sturm umfällt und Wald bei Hitze brennt, ist biologisch seit Jahrmillionen eingepreist. Und dass der Mensch als eingriffsmächtiges Tier die Biotope der Erde verändert, dürfte keinen Biologen überraschen. Es kann auch sein, dass Bakterien und Viren dereinst den Menschen dezimieren, so dass sich die Machtfrage wider menschliche Absichten anders stellen wird. Hysterie dürfte wenig nützlich sein.
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19440
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Teeernte » Do 15. Aug 2019, 23:25

Fliege hat geschrieben:(15 Aug 2019, 23:10)
Hysterie dürfte wenig nützlich sein.


Hysterie macht bei manchen Kasse !

Na - bald sind die deutschen Windradhersteller tot - dann dürfte sich der erste Sturm doch legen.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Sören74 » Do 15. Aug 2019, 23:26

Julian hat geschrieben:(15 Aug 2019, 21:31)

Dass wir neuerdings einem jungen, lebensunerfahrenen Mädchen, das von ihren ehrgeizigen, einflussreichen Eltern zu einem einträglichen Werbeprodukt gemacht wurde, nachlaufen und ihr in blinder Schwärmerei zujubeln müssen?


Nee, ich glaube selbst bei drei weiteren Versuchen wirst Du den Inhalt nicht herausfinden (wollen). :)
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Sören74 » Do 15. Aug 2019, 23:30

Fliege hat geschrieben:(15 Aug 2019, 21:33)

Soweit mir bekannt ist, lautet die "wissenschaftliche" Botschaft von 2007 (!): In 13 Jahren geht die Welt in einer Klimakatastrophe unter


Allein an dem Satz sieht man, wie mangelhaft Deine Lesekompetenz ist. :)
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4142
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Fliege » Do 15. Aug 2019, 23:38

Teeernte hat geschrieben:(15 Aug 2019, 23:25)
Hysterie macht bei manchen Kasse !
Na - bald sind die deutschen Windradhersteller tot - dann dürfte sich der erste Sturm doch legen.

Möge die marktwirtschaftliche Auslese walten, so dass nicht noch mehr Schredderanlagen aufgestellt werden, die für Artensterben sorgen und den Strompreis in die Höhe treiben.
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19440
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Teeernte » Do 15. Aug 2019, 23:44

Fliege hat geschrieben:(15 Aug 2019, 23:38)

Möge die marktwirtschaftliche Auslese walten, so dass nicht noch mehr Schredderanlagen aufgestellt werden, die für Artensterben sorgen und den Strompreis in die Höhe treiben.


Die Frage ist - bei den Besitzern der Firmen.....ob ihnen das Geschäft - oder der grüne "Daumen" vorgeht.... >> Pleite oder Schulden zahlen.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Bremer
Beiträge: 1941
Registriert: Sa 1. Jun 2019, 17:52

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Bremer » Fr 16. Aug 2019, 00:07

ThorsHamar hat geschrieben:(15 Aug 2019, 21:21)

Vielen Dank. Und was ist nun der Inhalt der Botschaft?
Die Botschaft selbst ist eine halbgare "Streik"-Aktion, also eine Art infantile Erpressung, um Forderungen anzubringen, deren Umsetzung eine Veränderung irgendwelcher, natürlich nicht definierbarer, klimatischer Verhältnisse zur Folge haben sollen.
Aber was ist nun der Inhalt selbst?

Die Botschaft ist, dass die Jungen ihre Zukunft jetzt selbst in Hand nehmen und sich nicht mehr von alten Männern, die nur ihre eigenen Interessen im Sinn haben, ihre Zukunft kaputt machen lassen.
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4142
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Fliege » Fr 16. Aug 2019, 00:13

Bremer hat geschrieben:(meine Unterstreichung; 16 Aug 2019, 00:07)
Die Botschaft ist, dass die Jungen ihre Zukunft jetzt selbst in Hand nehmen und sich nicht mehr von alten Männern, die nur ihre eigenen Interessen im Sinn haben, ihre Zukunft kaputt machen lassen.

Bitte kein Gerontismus und kein Sexismus.
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Bremer
Beiträge: 1941
Registriert: Sa 1. Jun 2019, 17:52

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Bremer » Fr 16. Aug 2019, 00:18

Julian hat geschrieben:(15 Aug 2019, 21:31)

Dass wir neuerdings einem jungen, lebensunerfahrenen Mädchen, das von ihren ehrgeizigen, einflussreichen Eltern zu einem einträglichen Werbeprodukt gemacht wurde, nachlaufen und ihr in blinder Schwärmerei zujubeln müssen?

Greta Thunberg ist 16 Jahre alt und sehr klar in ihren Ansichten. Niemand, der ihr zuhört, wird auf die Idee kommen, dass sich das Mädchen von irgendjemanden manipulieren lässt. Das ist ja gerade die Faszination, die von ihr ausgeht. Dass es immer Menschen gibt, die ihren Erfolg zu Geld machen wollen, ist nicht ihre Schuld und es interessiert sie wohl nicht besonders. Sie macht einfach ihr Ding. Mit 16 Jahren. Dass erwachsene Männer bei ihrem Namen hyperventilieren und ihnen nichts weiter einfällt, als sie als unmündiges, krankes, ahnunsloses, manipuliertes Kind zu beleidigen, ist dabei ihr grösster Erfolg.
Bremer
Beiträge: 1941
Registriert: Sa 1. Jun 2019, 17:52

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Bremer » Fr 16. Aug 2019, 00:21

Fliege hat geschrieben:(16 Aug 2019, 00:13)

Bitte kein Gerontismus und kein Sexismus.

Sind Sie weiblich und unter 50?
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19440
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Teeernte » Fr 16. Aug 2019, 00:26

Fliege hat geschrieben:(16 Aug 2019, 00:13)

Bitte kein Gerontismus und kein Sexismus.


... :D :D :D ....Jugend...die Zukunft selbst in die Hand nehmen... >> Da ist nicht viel zu greifen....meist nur das, was angewachsen ist....und da sind die sicher ordentlich bei...>>> die Zukunft selbst in die Hand nehmen
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Ger9374

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Ger9374 » Fr 16. Aug 2019, 00:27

Bremer hat geschrieben:(16 Aug 2019, 00:21)

Sind Sie weiblich und unter 50?



Wieso bist du auf der Suche;-))
Bremer
Beiträge: 1941
Registriert: Sa 1. Jun 2019, 17:52

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Bremer » Fr 16. Aug 2019, 00:28

Ger9374 hat geschrieben:(16 Aug 2019, 00:27)

Wieso bist du auf der Suche;-))

Der war jetzt mal nicht so schlecht. ;)
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24235
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon ThorsHamar » Fr 16. Aug 2019, 00:38

Sören74 hat geschrieben:(15 Aug 2019, 21:25)

Hast Du den Link geöffnet?


Ja, natürlich. Hast Du denn die Aussagen dort formuliert? Ich wollte ja gerne etwas von Dir lesen können. Du weisst doch sicherlich selbst, was der Inhalt der Botschaft ist, oder nicht?
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24235
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon ThorsHamar » Fr 16. Aug 2019, 00:47

Bremer hat geschrieben:(16 Aug 2019, 00:07)

Die Botschaft ist, dass die Jungen ihre Zukunft jetzt selbst in Hand nehmen und sich nicht mehr von alten Männern, die nur ihre eigenen Interessen im Sinn haben, ihre Zukunft kaputt machen lassen.


Wenn das tatsächlich die Botschaft sein sollte, werde die jungen Leute jämmerlich verhungern, auf jedem Gebiet .... Sie werden vergeblich nach einem Pizzadienst rufen.
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Ger9374

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Ger9374 » Fr 16. Aug 2019, 00:55

Die jungen transportieren Ideale.
Ideale kann niemand Essen.
Die Lebenserfahrung der Alten mit dem Elan der Jugend und deren Mut andere Wege zu beschreiten wäre durchaus einer Überlegung wert.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24235
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon ThorsHamar » Fr 16. Aug 2019, 00:59

Bremer hat geschrieben:(16 Aug 2019, 00:18)

Greta Thunberg ist 16 Jahre alt und sehr klar in ihren Ansichten. Niemand, der ihr zuhört, wird auf die Idee kommen, dass sich das Mädchen von irgendjemanden manipulieren lässt. Das ist ja gerade die Faszination, die von ihr ausgeht. Dass es immer Menschen gibt, die ihren Erfolg zu Geld machen wollen, ist nicht ihre Schuld und es interessiert sie wohl nicht besonders. Sie macht einfach ihr Ding. Mit 16 Jahren. Dass erwachsene Männer bei ihrem Namen hyperventilieren und ihnen nichts weiter einfällt, als sie als unmündiges, krankes, ahnunsloses, manipuliertes Kind zu beleidigen, ist dabei ihr grösster Erfolg.


Ein Mädchen mit einer ernsthaften Erkrankung der Psyche, welches nichts kann, ausser ihre Ängste zu formulieren, ohne jede Ausbildung, inkompetent in jeder fachlichen Hinsicht, die keine Ahnung von der Entwicklung der Automotoren hat, von der Entwicklung der Elektroindustrie, Glühlampen, Energieeffiziens, von der Wiederkehr der Biber usw, übernimmt ein Lehramt für Alles ???
Sind hier nur berufliche Flachpfeifen unterwegs, die erst von einem Kind mit einer Delle in der Bimmel etwas über sich selbst erfahren haben?
Da kann man nur den Kopf schütteln ....
Diese religiöse Verehrung hätte es ohne die politische Ausschlachtung durch Parteiprofis nie gegeben!!
Man kann ja froh sein, dass das arme Kinde keine Ideen z.B. zur Ausbildung von Piloten hatte ....
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24235
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon ThorsHamar » Fr 16. Aug 2019, 01:01

Ger9374 hat geschrieben:(16 Aug 2019, 00:55)

Die jungen transportieren Ideale.
Ideale kann niemand Essen.
Die Lebenserfahrung der Alten mit dem Elan der Jugend und deren Mut andere Wege zu beschreiten wäre durchaus einer Überlegung wert.


Wieso "wäre"? Das funktioniert doch genau so, seit es Menschen gibt ....
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Sören74 » Fr 16. Aug 2019, 01:15

ThorsHamar hat geschrieben:(16 Aug 2019, 00:38)

Ja, natürlich. Hast Du denn die Aussagen dort formuliert? Ich wollte ja gerne etwas von Dir lesen können. Du weisst doch sicherlich selbst, was der Inhalt der Botschaft ist, oder nicht?


Worum geht es Dir? Willst Du wissen, was die Inhalte sind, oder was ich für die Inhalte halte?
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 19440
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Teeernte » Fr 16. Aug 2019, 01:18

ThorsHamar hat geschrieben:(16 Aug 2019, 00:59)

Ein Mädchen mit einer ernsthaften Erkrankung der Psyche, welches nichts kann, ausser ihre Ängste zu formulieren, ohne jede Ausbildung, inkompetent in jeder fachlichen Hinsicht, die keine Ahnung von der Entwicklung der Automotoren hat, von der Entwicklung der Elektroindustrie, Glühlampen, Energieeffiziens, von der Wiederkehr der Biber usw, übernimmt ein Lehramt für Alles ???
Sind hier nur berufliche Flachpfeifen unterwegs, die erst von einem Kind mit einer Delle in der Bimmel etwas über sich selbst erfahren haben?
Da kann man nur den Kopf schütteln ....
Diese religiöse Verehrung hätte es ohne die politische Ausschlachtung durch Parteiprofis nie gegeben!!
Man kann ja froh sein, dass das arme Kinde keine Ideen z.B. zur Ausbildung von Piloten hatte ....


DAS - ist Absicht !

Lemminge rennen auch dem ersten AngstLemming hinterher..

ALARM....Mach mal JEMAND was !! :D :D :D

(Ein starker Arm wird gesucht...der Spielzeugautos "groß" macht....und die Heizung ohne Qualm. )
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste