Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Moderator: Moderatoren Forum 5

Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Sören74 » Do 25. Jul 2019, 20:20

Alster hat geschrieben:(25 Jul 2019, 20:18)

sie haben ein paar geographiebedingte vorteile (hoher Wasserkraft anteil, im Falle von Schweden niedrige Bevölkerungsdichte) und einen hohen Lebensstandard und spielen sich damit als Umweltschützer auf.


Das streitet auch keiner ab. Aber da wären wir auch wieder beim Thema Falsifikation von Aussagen angekommen. :)
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4604
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Fliege » Do 25. Jul 2019, 20:30

Alster hat geschrieben:(25 Jul 2019, 20:18)
sie haben ein paar geographiebedingte vorteile (hoher Wasserkraft anteil, im Falle von Schweden niedrige Bevölkerungsdichte) und einen hohen Lebensstandard und spielen sich damit als Umweltschützer auf.

Treffende Analyse.
Die Schweiz beispielsweise lässt sich gern überschüssigen "Öko"-Strom aus Deutschland schenken, um damit ihre Pumpspeicherseen zu füllen. Brauchen die Deutschen in Spitzenzeiten Strom, verkaufen die Schweizer ihren "Öko"-Strom zu angemessenen Preisen an Deutschland. Für Deutschland bedeutet das: dumm gelaufen.

Ich würde sagen: Wer dumm ist, hat es nicht anders verdient. ;-)
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4604
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Fliege » Do 25. Jul 2019, 20:47

"Wir sind Kinder, wir übertreiben, wir sind alarmistisch. Ihr müsst nicht auf uns hören" (Klima-Greta vor dem französischen Parlament; Bild online, 23. Juli 2019).
Ich habe nichts anderes erwartet, möchte Klima-Greta allerdings gutschreiben, dass sie ihre Einsicht öffentlich zur Kenntnis gibt. Meine Gutschrift kann sie mit einer ihrer Fake-News verrechnen.
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 2211
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 14:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Raskolnikof » Fr 26. Jul 2019, 16:17

Fliege hat geschrieben:(25 Jul 2019, 13:39)

Es freut mich zu hören, dass Klima-Greta ihr Klima-Jahr in Asien verbringt (insbesondere in Indien, Indonesien und China), weil es ihr um das Weltklima geht.

Deine Einsicht erfreut mich! :)
Wo kämen wir eigentlich hin, wenn jeder frei seine Meinung äußern dürfte!
Gen_Y
Beiträge: 186
Registriert: Sa 2. Feb 2019, 10:13
Benutzertitel: Liberalitas Bavariae
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Gen_Y » Sa 27. Jul 2019, 13:25

VaterMutterKind hat geschrieben:(25 Jul 2019, 15:55)

Ist das dein Ernst? Das ist eine Kunststofffolie. Und Kunststoff ist doch böse. Überhaupt nicht Klimabewusst.


Sie wollen auch immer das Schlechte in allem sehen.
Ich bin mir sicher, dass ein Teil des Ertrags in den Klimaschutz geht, was die Handyfolie klimaneutral macht.
Heute ist der vierte Hitzetag in Folge, jeder muss etwas tun. Ich kaufe Greta Thunberg Merchandise und was tun Sie?
VaterMutterKind

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon VaterMutterKind » Sa 27. Jul 2019, 13:28

Gen_Y hat geschrieben:(27 Jul 2019, 13:25)

Sie wollen auch immer das Schlechte in allem sehen.
Ich bin mir sicher, dass ein Teil des Ertrags in den Klimaschutz geht, was die Handyfolie klimaneutral macht.
Heute ist der vierte Hitzetag in Folge, jeder muss etwas tun. Ich kaufe Greta Thunberg Merchandise und was tun Sie?


Ich gehe schwimmen.
Gen_Y
Beiträge: 186
Registriert: Sa 2. Feb 2019, 10:13
Benutzertitel: Liberalitas Bavariae
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Gen_Y » Sa 27. Jul 2019, 13:37

VaterMutterKind hat geschrieben:(27 Jul 2019, 13:28)

Ich gehe schwimmen.


Ich hoffe im Baggersee.
Denn Schwimmbäder sowie Hotel- und Haus-Pools sollten in der EU noch vor dem Individualverkehr verboten werden.
VaterMutterKind

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon VaterMutterKind » Sa 27. Jul 2019, 13:39

Gen_Y hat geschrieben:(27 Jul 2019, 13:37)

Ich hoffe im Baggersee.
Denn Schwimmbäder sowie Hotel- und Haus-Pools sollten in der EU noch vor dem Individualverkehr verboten werden.


Heute im Schwimmbad und ab morgen dann im Mittelmeer. Vorher fahre ich aber noch 1400 KIlometer mit dem Auto. Immerhin fliege ich nicht.

Und individuelle Freiheiten dürfen selbstverständlich nicht abgeschafft werden. Wir leben nicht im Kommunismus.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44869
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon frems » Sa 27. Jul 2019, 14:28

Fliege hat geschrieben:(25 Jul 2019, 20:47)

"Wir sind Kinder, wir übertreiben, wir sind alarmistisch. Ihr müsst nicht auf uns hören" (Klima-Greta vor dem französischen Parlament; Bild online, 23. Juli 2019).
Ich habe nichts anderes erwartet, möchte Klima-Greta allerdings gutschreiben, dass sie ihre Einsicht öffentlich zur Kenntnis gibt. Meine Gutschrift kann sie mit einer ihrer Fake-News verrechnen.

Nach der Behauptung, sie könne nach eigener Aussage CO2 sehen, ist das jetzt auch nicht sehr kreativ, dass Du den Folgesatz weglässt: „Ihr müsst nicht auf uns hören. Aber Ihr müsst auf die Wissenschaftler hören. Und das ist alles, worum wir bitten“, sagte sie.

Aber mit der Wissenschaft hat es halt nicht jeder.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 37542
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 01:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon JJazzGold » Sa 27. Jul 2019, 15:12

Gen_Y hat geschrieben:(27 Jul 2019, 13:25)

Sie wollen auch immer das Schlechte in allem sehen.
Ich bin mir sicher, dass ein Teil des Ertrags in den Klimaschutz geht, was die Handyfolie klimaneutral macht.
Heute ist der vierte Hitzetag in Folge, jeder muss etwas tun. Ich kaufe Greta Thunberg Merchandise und was tun Sie?


Ich gräme mich um die so nützlich CO2 speichernden Bäume, die nicht nur für Transparente bei Demos, sondern auch für die Papierflieger der jugendlichen Flugscham-Demo am Stuttgarter Flughafen sinnlos sterben mussten und gehe jetzt auch ins Wasser.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 4604
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Fliege » Sa 27. Jul 2019, 15:50

frems hat geschrieben:(27 Jul 2019, 14:28)
Nach der Behauptung, sie könne nach eigener Aussage CO2 sehen, ist das jetzt auch nicht sehr kreativ, dass Du den Folgesatz weglässt: „Ihr müsst nicht auf uns hören. Aber Ihr müsst auf die Wissenschaftler hören. Und das ist alles, worum wir bitten“, sagte sie.

Nach "Ihr müsst nich auf uns hören" ist aus logischen Grünen leider Schluss (auch mit lustig), denn alles, was da noch folgen mag, fällt wegen "Ihr müsst nicht auf uns hören" unter den Tisch (in die Rundablage).
Medienversagen: "für den gehobenen Moralbedarf"; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Schnitter
Beiträge: 6983
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Schnitter » Sa 27. Jul 2019, 15:51

Fliege hat geschrieben:(27 Jul 2019, 15:50)

Nach "Ihr müsst nich auf uns hören" ist aus logischen Grünen leider Schluss (auch mit lustig), denn alles, was da noch folgen mag, fällt wegen "Ihr müsst nicht auf uns hören" unter den Tisch (in die Rundablage).


Es gibt Zitatfälscher deren Ausreden bereits kreativer waren :p
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 3340
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon TheManFromDownUnder » So 28. Jul 2019, 07:55

Gen_Y hat geschrieben:(27 Jul 2019, 13:25)

S Ich kaufe Greta Thunberg Merchandise und was tun Sie?


Sucked in :D Jeder Tag steht ein Dummer auf und die Thunbergs machen kraeftig Kohle!
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 3340
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon TheManFromDownUnder » So 28. Jul 2019, 07:59

Gen_Y hat geschrieben:(27 Jul 2019, 13:37)

Ich hoffe im Baggersee.
Denn Schwimmbäder sowie Hotel- und Haus-Pools sollten in der EU noch vor dem Individualverkehr verboten werden.



Wieso den das?

Was ist mit den armen Schweinen die keinen Baggersee vor der Haustuer haben?

Das Problem habe ich Gott sei Dank nicht. Meerestrad 7 Minuten von hier aber wenn ich in Hotels uebernachte, dann nur in Hotels mit Swimming Pool, vor allem Hotels in asiatischen Grosstaedten.
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 20362
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Teeernte » So 28. Jul 2019, 09:30

Gen_Y hat geschrieben:(27 Jul 2019, 13:37)

Ich hoffe im Baggersee.
Denn Schwimmbäder sowie Hotel- und Haus-Pools sollten in der EU noch vor dem Individualverkehr verboten werden.


Ach...die EU ist doch kein Grünenverein...Es hat sich ausverbotet...seit dem der OSTEN//Süden von Polen ungarn ...Rumänien dazugehört.

Siviel PRIVATES Edelstahlschwimmbad -wie von der EU gefördert wie in Rumänien gibt es sonst nirgends !!

JEDER , der es sich leisten kann bekommt ein Schwimmbad. (Wasservorhaltung)
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 20362
Registriert: Do 11. Sep 2014, 18:55

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Teeernte » So 28. Jul 2019, 09:32

Sören74 hat geschrieben:(25 Jul 2019, 15:32)

Ich sags mal so, wenn Deutschland seine Vorgaben ohne CO2-Steuer umsetzen würde, wäre alles prima. Niemand würde hier über eine CO2-Steuer sprechen, wenn wir schon 40% CO2 eingespart hätten. Hat Deutschland aber nicht, also braucht es neue Instrumente. Und wenn man das ohne das CO2-Steuer-Instrument hinbekommen kann, wäre das auch prima. Aber danach sieht es überhaupt nicht aus. Die CO2-Steuer ist kein Mittel zum Selbstzweck. Das Hauptziel ist es die Vorgaben von Kyoto und Paris zu erfüllen. Wenn es durch Handauflegen funktionieren würde, dann würde ich sagen, nur zu. :)


Eben - alles Lügen von der Klimafront....Geld kassieren...und keine ABRECHENBARE Ergebnisse bringen !!!
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Alster
Beiträge: 855
Registriert: So 22. Okt 2017, 16:36

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Alster » So 28. Jul 2019, 09:49

Sören74 hat geschrieben:(25 Jul 2019, 20:20)

Das streitet auch keiner ab. Aber da wären wir auch wieder beim Thema Falsifikation von Aussagen angekommen. :)

Du hast behauptet S und CH würden klimapolitische Verantwortung übernehmen, ich behaupte, sie nutzen nur ihre eigenen geographiebedingten Vorteile.
dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Sören74 » So 28. Jul 2019, 12:12

Alster hat geschrieben:(28 Jul 2019, 09:49)

Du hast behauptet S und CH würden klimapolitische Verantwortung übernehmen, ich behaupte, sie nutzen nur ihre eigenen geographiebedingten Vorteile.


Beide Punkte stehen doch nicht im Widerspruch zueinander.
Benutzeravatar
Alster
Beiträge: 855
Registriert: So 22. Okt 2017, 16:36

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Alster » Mo 29. Jul 2019, 09:28

Sören74 hat geschrieben:(28 Jul 2019, 12:12)

Beide Punkte stehen doch nicht im Widerspruch zueinander.

Ich spreche nicht von "verantwortung übernehmen", wenn jemand nur das macht, was jeder macht.
dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 4144
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Sören74 » Mo 29. Jul 2019, 11:38

Alster hat geschrieben:(29 Jul 2019, 09:28)

Ich spreche nicht von "verantwortung übernehmen", wenn jemand nur das macht, was jeder macht.


Ich schon. :)

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste