Seite 157 von 237

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Verfasst: Mo 22. Jul 2019, 21:38
von zollagent
Fliege hat geschrieben:(22 Jul 2019, 21:32)

Das verdeutlicht, warum die Briten austreten, statt sich weiter von Klimatrollen veräppeln zu lassen.

Klimatrolle sind eher die Klimaveränderungsleugner. Die Briten wollen austreten, weil sie die Niederlassungsfreiheit von EU-Bürgern nicht akzeptieren wollten, und nicht wegen irgendwelcher Schwachsinnigkeiten, die sich andere EU-Gegner so ausdenken.

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Verfasst: Mo 22. Jul 2019, 22:21
von Sören74
Fliege hat geschrieben:(22 Jul 2019, 21:32)

Das verdeutlicht, warum die Briten austreten, statt sich weiter von Klimatrollen veräppeln zu lassen.


Großbritannien setzt anspruchsvollere Klimaziele als Deutschland und ist auch weiter in der Umsetzung. 40% weniger CO2 seit 1990 und klimaneutral bis 2050 (was die EU nicht als gemeinsamen Entschluss hinbekommen hat).

"May sagt zu der Entscheidung, Großbritannien müsse als Mutterland der Industrialisierung nun auch eine Vorreiterrolle für „grüneres“ Wirtschaftswachstum ergreifen. Sie übernahm damit die Empfehlungen des nationalen „Rats für Klimawandel“. Der Rat hatte die „Netto-Null“ bis 2050 als machbar bezeichnet; sie erfordere in allen Sektoren – wie Industrie, Verkehr und Landwirtschaft – zwar weitreichende, aber zumutbare Veränderungen.

Der Vorstoß des May-Kabinetts bekam breite Zustimmung. Großbritannien könne durch eine Führungsrolle beim Klimaschutz seine Wettbewerbsfähigkeit steigern, so die Chefin des Unternehmerverbandes CBI, Carolyn Fairbairn."


https://www.fr.de/wirtschaft/klimaschut ... 17899.html

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Verfasst: Mo 22. Jul 2019, 22:32
von Fliege
Sören74 hat geschrieben:(22 Jul 2019, 22:21)
Großbritannien setzt anspruchsvollere Klimaziele als Deutschland und ist auch weiter in der Umsetzung. 40% weniger CO2 seit 1990 und klimaneutral bis 2050 (was die EU nicht als gemeinsamen Entschluss hinbekommen hat).

"May sagt zu der Entscheidung, Großbritannien müsse als Mutterland der Industrialisierung nun auch eine Vorreiterrolle für „grüneres“ Wirtschaftswachstum ergreifen. Sie übernahm damit die Empfehlungen des nationalen „Rats für Klimawandel“. Der Rat hatte die „Netto-Null“ bis 2050 als machbar bezeichnet; sie erfordere in allen Sektoren – wie Industrie, Verkehr und Landwirtschaft – zwar weitreichende, aber zumutbare Veränderungen.

Der Vorstoß des May-Kabinetts bekam breite Zustimmung. Großbritannien könne durch eine Führungsrolle beim Klimaschutz seine Wettbewerbsfähigkeit steigern, so die Chefin des Unternehmerverbandes CBI, Carolyn Fairbairn."


https://www.fr.de/wirtschaft/klimaschut ... 17899.html

Ja, die Briten haben viele schöne Atomkraftwerke. Das macht sie wahrlich fröhlich und, so möchte ich hoffen, glücklich. :-)
Atomkraft ist womöglich die Energieform der Zukunft (die Deutschland seit 2011 wegen Merkel leider verpasst).

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Verfasst: Mo 22. Jul 2019, 23:44
von Senexx
Fliege hat geschrieben:(22 Jul 2019, 22:32)

Ja, die Briten haben viele schöne Atomkraftwerke. Das macht sie wahrlich fröhlich und, so möchte ich hoffen, glücklich. :-)
Atomkraft ist womöglich die Energieform der Zukunft (die Deutschland seit 2011 wegen Merkel leider verpasst).

Bauen die nicht sogar neue?

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Verfasst: Mo 22. Jul 2019, 23:52
von Fliege
Senexx hat geschrieben:(22 Jul 2019, 23:44)
Bauen die nicht sogar neue?

Das ist den Brexit-Briten zuzutrauen. ;-)

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Verfasst: Mo 22. Jul 2019, 23:57
von Schnitter
Senexx hat geschrieben:(22 Jul 2019, 23:44)

Bauen die nicht sogar neue?


Ja. Hinkley Point C. Wenn es denn fertig gebaut wird.

Milliardenschwer subventioniert weil unwirtschaftlich.

Die Briten sind eben besonders clever :D

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Verfasst: Di 23. Jul 2019, 00:22
von Sören74
Fliege hat geschrieben:(22 Jul 2019, 22:32)

Ja, die Briten haben viele schöne Atomkraftwerke.


Nicht wirklich. Man hat derzeit eine Gesamtleistung von weniger als 9 GW. Zum Vergleich, Deutschland hat jetzt noch knapp über 9 GW. Und 8 der britischen Reaktoren werden bis 2024 abgeschaltet.

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der ... tungsdaten

Fliege hat geschrieben:Atomkraft ist womöglich die Energieform der Zukunft (die Deutschland seit 2011 wegen Merkel leider verpasst).


Meinte man vor 50 Jahren auch, aber heute hat man Probleme, die Anteile zu halten.

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Verfasst: Di 23. Jul 2019, 00:27
von Senexx
Schnitter hat geschrieben:(22 Jul 2019, 23:57)

Ja. Hinkley Point C. Wenn es denn fertig gebaut wird.

Milliardenschwer subventioniert weil unwirtschaftlich.

Die Briten sind eben besonders clever :D

Klimaschutz ist teuer.

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Verfasst: Di 23. Jul 2019, 00:29
von Schnitter
Sören74 hat geschrieben:(23 Jul 2019, 00:22)
Meinte man vor 50 Jahren auch, aber heute hat man Probleme, die Anteile zu halten.


AKWs sind unwirtschaftlich.

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Verfasst: Di 23. Jul 2019, 00:30
von BingoBurner
TheManFromDownUnder hat geschrieben:(22 Jul 2019, 11:42)


Ja wir sind in Klimaschutz weit vorn obwohl du ScoMo als Pfeife bezeicnest. Was ist es nun??????


Natürlich...auf den restlichen Unfug gehe gar nicht erst ein.

"'What we want is more learning in schools and less activism in schools', prime minister Scott Morrison yells after being asked a question about school students participating in a climate change strike. Greens MP Adam Bandt asked if the PM would 'listen to these kids, who are demanding your government to keep coal in the ground?' Morrison's response was that they should stay in school and leave politics to those 'outside of school'
Subscribe to Guardian News on YouTube ► http://bit.ly/guardianwiressub



Pfeife ....

Polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe oder polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe....benutze nicht Google und gehe nicht über Los. Die sind nicht unabhängig

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Verfasst: Di 23. Jul 2019, 00:31
von Schnitter
Senexx hat geschrieben:(23 Jul 2019, 00:27)
Klimaschutz ist teuer.


Ja.

Insbesondere wenn man unwirtschaftliche AKWs baut ;)

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Verfasst: Di 23. Jul 2019, 01:53
von TheManFromDownUnder
BingoBurner hat geschrieben:(23 Jul 2019, 00:30)

Natürlich...auf den restlichen Unfug gehe gar nicht erst ein.

"'What we want is more learning in schools and less activism in schools', prime minister Scott Morrison yells after being asked a question about school students participating in a climate change strike. Greens MP Adam Bandt asked if the PM would 'listen to these kids, who are demanding your government to keep coal in the ground?' Morrison's response was that they should stay in school and leave politics to those 'outside of school'
Subscribe to Guardian News on YouTube ► http://bit.ly/guardianwiressub



Pfeife ....

Polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe oder polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe....benutze nicht Google und gehe nicht über Los. Die sind nicht unabhängig


Ja viele Entscheidungen der Anastasia P betreffend GBR und der Adani coal mine sind Unfug. Aber was soll sie machen wenn 5000 Arbeitsplaetze in einer Region ohne Arbeitsalternativen auf der Kippe stehen? Sie will ja wiedergewaehlt werden. Es ist allerdings Unfug wenn ausgerechnet du diese Anastasia P als so eine Art Muster Poli hinstellst.

ScoMo hat Recht, Kinder gehoeren in die Schule waehrend der Schulzeit!

Adam Brandt is a green wanker!

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Verfasst: Di 23. Jul 2019, 01:56
von TheManFromDownUnder
Skeptiker hat geschrieben:(22 Jul 2019, 18:11)

Australien hat einen höheren pro Kopf CO2-Ausstoß als die USA! Man hat dort fast doppelt so viel CO2-Ausstoß pro Bürger wie Deutschland!
https://de.statista.com/statistik/daten ... einwohner/

Haben wir alle die gleichen Ziele? Wie passt es zusammen, dass Australien sich als Musterschüler preisen lassen kann, aber Deutschland pro Nase etwas mehr als die Hälfte deren CO2-Ausstosses hat, dafür aber mit Weltschmerz durch die Gegend läuft?


Pro Kopf ist eine Sache. Die Summe aller Koepfe eine andere.

Wir lassen uns nicht preisen, ist uns egal.

Deutschland liebt es mit Weltschmerz durch die Gegend zu laufen. Da ist ein deutsches Ding.

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Verfasst: Di 23. Jul 2019, 08:01
von Skeptiker
TheManFromDownUnder hat geschrieben:(23 Jul 2019, 01:56)

Pro Kopf ist eine Sache. Die Summe aller Koepfe eine andere.

[...]

Pro Kopf ist nicht EINE Sache, Pro Kopf ist DIE Sache. Das Gesamtvolumen zugrunde zu legen um es als Begründung dafür zu verwenden eben nichts weiter zu tun, ist klassische Taktik derjenigen, die die Hände in den Schoß legen wollen.

Nein, ich stehe dahinter Anstrengungen zu unternehmen den Klimawandel halbwegs erträglich zu gestalten. Ich bin aber kein Freund davon die deutsche Neigung zur Selbstkasteiung auszunutzen um es auf Deutschland zu konzentrieren.

Sich hinzustellen und zu betonen, dass Australien seine Klimaziele erreicht hat, ist schon ziemliche Chuzpe, wenn man den extrem hohen CO2-Ausstoß jedes einzelnen betrachtet.

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Verfasst: Di 23. Jul 2019, 08:11
von Keoma
Skeptiker hat geschrieben:(23 Jul 2019, 08:01)

Pro Kopf ist nicht EINE Sache, Pro Kopf ist DIE Sache. Das Gesamtvolumen zugrunde zu legen um es als Begründung dafür zu verwenden eben nichts weiter zu tun, ist klassische Taktik derjenigen, die die Hände in den Schoß legen wollen.

Nein, ich stehe dahinter Anstrengungen zu unternehmen den Klimawandel halbwegs erträglich zu gestalten. Ich bin aber kein Freund davon die deutsche Neigung zur Selbstkasteiung auszunutzen um es auf Deutschland zu konzentrieren.

Sich hinzustellen und zu betonen, dass Australien seine Klimaziele erreicht hat, ist schon ziemliche Chuzpe, wenn man den extrem hohen CO2-Ausstoß jedes einzelnen betrachtet.


Trotzdem ist die ewige pro Kopf-Rechnerei Humbug.
Wenn angenommen ein Land wie Österreich einen pro Kopf-Ausstoß von 2x hat und Deutschland nur von x, stehen trotzdem 8 Millionen 80 Millionen gegenüber.

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Verfasst: Di 23. Jul 2019, 08:15
von VaterMutterKind
Keoma hat geschrieben:(23 Jul 2019, 08:11)

Trotzdem ist die ewige pro Kopf-Rechnerei Humbug.
Wenn angenommen ein Land wie Österreich einen pro Kopf-Ausstoß von 2x hat und Deutschland nur von x, stehen trotzdem 8 Millionen 80 Millionen gegenüber.


Wieso ist das Humbug? Meiner Meinung nach ist das die einzige akzeptable Herangehensweise.

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Verfasst: Di 23. Jul 2019, 08:18
von Senexx
Keoma hat geschrieben:(23 Jul 2019, 08:11)

Trotzdem ist die ewige pro Kopf-Rechnerei Humbug.
Wenn angenommen ein Land wie Österreich einen pro Kopf-Ausstoß von 2x hat und Deutschland nur von x, stehen trotzdem 8 Millionen 80 Millionen gegenüber.

Österreich liegt hinter Deutschland beim Pro-Kopf-Ausstoß.

Australien stößt beinahe doppelt so viel aus wie Deutschland.. Schlimmer als die USA.

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Verfasst: Di 23. Jul 2019, 08:21
von Skeptiker
Keoma hat geschrieben:(23 Jul 2019, 08:11)

Trotzdem ist die ewige pro Kopf-Rechnerei Humbug.
Wenn angenommen ein Land wie Österreich einen pro Kopf-Ausstoß von 2x hat und Deutschland nur von x, stehen trotzdem 8 Millionen 80 Millionen gegenüber.

Und wenn ich dann einfach sage, dass es mir Scheissegal ist wie groß die Verwaltungsgrenzen meines Staates sind - es kommt schließlich auf die Summe ALLER Menschen in der Welt an? Sonst kann ich mich auch auf mein Dorf beziehen und sagen, dass mein persönlicher Ausstoß doch eh nicht relevant ist.

Schau Dir im Bilderstrang die Bilder derjenigen an, die den Gesamtausstoß Deutschlands im Vergleich zu der Welt darstellen, mit den Augen rollen und schreiben, dass wir halt die Welt nicht retten können. Richtig, wenn jeder so denkt, dann ist ganz sicher alles verloren.

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Verfasst: Di 23. Jul 2019, 11:17
von ThorsHamar
Sören74 hat geschrieben:(21 Jul 2019, 22:58)

Und was möchtest Du damit zum Ausdruck bringen, wenn ich fragen darf?


Also, ich bitte Dich :? ... da stehen grundlegende Informationen zum Thema.

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Verfasst: Di 23. Jul 2019, 11:40
von TheManFromDownUnder
Skeptiker hat geschrieben:(23 Jul 2019, 08:01)

Pro Kopf ist nicht EINE Sache, Pro Kopf ist DIE Sache. Das Gesamtvolumen zugrunde zu legen um es als Begründung dafür zu verwenden eben nichts weiter zu tun, ist klassische Taktik derjenigen, die die Hände in den Schoß legen wollen.

Nein, ich stehe dahinter Anstrengungen zu unternehmen den Klimawandel halbwegs erträglich zu gestalten. Ich bin aber kein Freund davon die deutsche Neigung zur Selbstkasteiung auszunutzen um es auf Deutschland zu konzentrieren.

Sich hinzustellen und zu betonen, dass Australien seine Klimaziele erreicht hat, ist schon ziemliche Chuzpe, wenn man den extrem hohen CO2-Ausstoß jedes einzelnen betrachtet.

Statistik-Statistik

Wer ist der boese Mann, Frau transgender, Intersexuell oder was auch immer.

In dieser Statistik ist Australien nicht mal unter den ersten 10, dafuer Germany Nummer 6.

https://www.statista.com/statistics/271 ... the-world/

Diese Ranglisten sind fehlerhaft und tragen nichts zu der Loesung eines Problems bei. Das ist Fingerzeigerei. Schaut her der ist boeser als ich! Kindergarten Gehabe