Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Moderator: Moderatoren Forum 5

Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Mal eine andere Frage...

Beitragvon Senexx » So 21. Jul 2019, 19:39

Schnitter hat geschrieben:(21 Jul 2019, 19:38)

Bei Zeiten such ich dir was aus dem Kopp Verlag raus :D

Wie wäre es mit wissenschaftlicher Literatur zum Thema?
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Schnitter
Beiträge: 6080
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Mal eine andere Frage...

Beitragvon Schnitter » So 21. Jul 2019, 19:40

Senexx hat geschrieben:(21 Jul 2019, 19:39)

Wie wäre es mit wissenschaftlicher Literatur zum Thema?


Gerne:

https://iopscience.iop.org/article/10.1 ... 1/4/048002

Ich glaube aber kaum dass du den Artikel verstehen wirst.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24174
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Mal eine andere Frage...

Beitragvon ThorsHamar » So 21. Jul 2019, 19:40

Sören74 hat geschrieben:(21 Jul 2019, 19:32)

Ich glaube wegen Leuten wie euch, werden die Kinder noch lange auf die Straße gehen, um zu demonstrieren. :rolleyes:


Solange Demagogen wie "ihr" die Kinder auf die Strasse schickt, könnte das so sein ...
Es gibt keinen wissenschaftlichen Konsens. Gegenteilige Behauptungen sind politisch-manipulative Werkzeuge, um politisch-ökonomische Prämissen durchzusetzen.
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 3524
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Mal eine andere Frage...

Beitragvon Fliege » So 21. Jul 2019, 19:42

Senexx hat geschrieben:(21 Jul 2019, 18:51)
Skeptisch in Bezug auf eine Hypothese zu sein, ist konstutiv für wissenschaftliche Redlichkeit.
Schnitter hat geschrieben:(21 Jul 2019, 18:54)
Der menschengemachte Anteil am Klimawandel ist wissenschaftlicher Konsens.
Senexx hat geschrieben:(21 Jul 2019, 19:02)
In der Wissenschaft gibt es keine Mehrheitsentscheidungen. Sondern Vermutungen und Widerlegungen.
Wir sind nicht in der Politik.
Schnitter hat geschrieben:(21 Jul 2019, 19:14)
Es gibt so etwas wie den "Stand der Wissenschaft".
Senexx hat geschrieben:(21 Jul 2019, 19:34)
Bitte nicht die Deppenzyklopädie.

Immerhin können die Klima-Kinder etwas aus einer Nebenbemerkung lernen: "Die Tatsache, dass es einen wissenschaftlichen Konsens gibt, ist aber keine Gewähr für den Wahrheitsgehalt des Standes der Wissenschaft" (ebenda).

Erkenntnis- und wissenschaftstheoretisch gewendet bedeutet dieser Satz: Konsens gewährleitet nicht Wahrheit (Popper und Albert gegen die Konsenstheorie von Habermas).
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Schnitter
Beiträge: 6080
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Mal eine andere Frage...

Beitragvon Schnitter » So 21. Jul 2019, 19:44

ThorsHamar hat geschrieben:(21 Jul 2019, 19:40)
Es gibt keinen wissenschaftlichen Konsens.


Selbstredend:

https://iopscience.iop.org/article/10.1 ... 1/4/048002
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Mal eine andere Frage...

Beitragvon Senexx » So 21. Jul 2019, 19:46

Fliege hat geschrieben:(21 Jul 2019, 19:42)

Immerhin können die Klima-Kinder etwas aus einer Nebenbemerkung lernen: "Die Tatsache, dass es einen wissenschaftlichen Konsens gibt, ist aber keine Gewähr für den Wahrheitsgehalt des Standes der Wissenschaft" (ebenda).

Erkenntnis- und wissenschaftstheoretisch gewendet bedeutet dieser Satz: Konsens gewährleitet nicht Wahrheit (Popper und Albert gegen die Konsenstheorie von Habermas).

Popper wird ja abgelehnt.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24174
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Mal eine andere Frage...

Beitragvon ThorsHamar » So 21. Jul 2019, 19:46

Schnitter hat geschrieben:(21 Jul 2019, 19:33)

Nein, natürlich nicht: ...


Eben!
Oder willst Du tatsächlich eine Behauptung, Zitat aus Deinem Link :
"Positionen wissenschaftlicher Fachorganisationen, Befragungen von Wissenschaftlern und Auswertungen von Fachpublikationen zeigen, dass es .... "
tatsächlich als wissenschaftlichen Konsens anbieten?

Dazu dann folgende Fragen:
1. Welche Positionen konkret?
2. welche "wissenschaftlichen Fachorganisationen"?
3. welche Wissenschaftler wurden zu welchem konkreten Thema mit welchen konkreten Fragen dazu gehört?
4. Wer hat die Auswertung welcher Befragungen genau vorgenommen ?
5. Wer hat welche Fachpublikationen zur Bewertung ausgewählt und wie bewertet?

Soweit klar?
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24174
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Mal eine andere Frage...

Beitragvon ThorsHamar » So 21. Jul 2019, 19:48



Ja, selbstredend. Danke dass Du meine Meinung bestätigt hast
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Schnitter
Beiträge: 6080
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Mal eine andere Frage...

Beitragvon Schnitter » So 21. Jul 2019, 19:50

ThorsHamar hat geschrieben:(21 Jul 2019, 19:46)
Dazu dann folgende Fragen:
1. Welche Positionen konkret?
2. welche "wissenschaftlichen Fachorganisationen"?
3. welche Wissenschaftler wurden zu welchem konkreten Thema mit welchen konkreten Fragen dazu gehört?
4. Wer hat die Auswertung welcher Befragungen genau vorgenommen ?
5. Wer hat welche Fachpublikationen zur Bewertung ausgewählt und wie bewertet?


Steht alles hier:

https://iopscience.iop.org/article/10.1 ... 1/4/048002

Ich zitiere den Abstract:

The consensus that humans are causing recent global warming is shared by 90%–100% of publishing climate scientists according to six independent studies by co-authors of this paper. Those results are consistent with the 97% consensus reported by Cook et al (Environ. Res. Lett. 8 024024) based on 11 944 abstracts of research papers, of which 4014 took a position on the cause of recent global warming. A survey of authors of those papers (N = 2412 papers) also supported a 97% consensus. Tol (2016 Environ. Res. Lett. 11 048001) comes to a different conclusion using results from surveys of non-experts such as economic geologists and a self-selected group of those who reject the consensus. We demonstrate that this outcome is not unexpected because the level of consensus correlates with expertise in climate science. At one point, Tol also reduces the apparent consensus by assuming that abstracts that do not explicitly state the cause of global warming ('no position') represent non-endorsement, an approach that if applied elsewhere would reject consensus on well-established theories such as plate tectonics. We examine the available studies and conclude that the finding of 97% consensus in published climate research is robust and consistent with other surveys of climate scientists and peer-reviewed studies.


Im gesamten Paper sind dann alle links zu den entsprechenden reports.

Leugnung ist zwecklos, du kannst dir also die Mühe sparen. ;)
Schnitter
Beiträge: 6080
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Mal eine andere Frage...

Beitragvon Schnitter » So 21. Jul 2019, 19:50

ThorsHamar hat geschrieben:(21 Jul 2019, 19:48)

Ja, selbstredend. Danke dass Du meine Meinung bestätigt hast


Dass du nicht in der Lage bist den report intellektuell zu verwerten war mir auch vorher klar.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Mal eine andere Frage...

Beitragvon Senexx » So 21. Jul 2019, 19:52

Schnitter hat geschrieben:(21 Jul 2019, 19:50)

Steht alles hier:

https://iopscience.iop.org/article/10.1 ... 1/4/048002

Ich zitiere den Abstract:



Im gesamten Paper sind dann alle links zu den entsprechenden reports.

Leugnung ist zwecklos, du kannst dir also die Mühe sparen. ;)

Bestreitet niemand. Ist nur wissenschaftlich irrelevant.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24174
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Mal eine andere Frage...

Beitragvon ThorsHamar » So 21. Jul 2019, 19:54

Fliege hat geschrieben:(21 Jul 2019, 19:42)

Immerhin können die Klima-Kinder etwas aus einer Nebenbemerkung lernen: "Die Tatsache, dass es einen wissenschaftlichen Konsens gibt, ist aber keine Gewähr für den Wahrheitsgehalt des Standes der Wissenschaft" (ebenda).

Erkenntnis- und wissenschaftstheoretisch gewendet bedeutet dieser Satz: Konsens gewährleitet nicht Wahrheit (Popper und Albert gegen die Konsenstheorie von Habermas).


Wenn es denn tatsächlich Konsens gäbe, käme die von Dir erwähnte Problematik selbstredend noch dazu.
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Schnitter
Beiträge: 6080
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Mal eine andere Frage...

Beitragvon Schnitter » So 21. Jul 2019, 19:54

Senexx hat geschrieben:(21 Jul 2019, 19:52)

Bestreitet niemand. Ist nur wissenschaftlich irrelevant.


LOL :D
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 3524
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Mal eine andere Frage...

Beitragvon Fliege » So 21. Jul 2019, 19:55

Senexx hat geschrieben:(21 Jul 2019, 19:46)
Popper wird ja abgelehnt.

Das postmoderne Theater gibt lieber wissenschaftstheoretische Klamotten (Bedeutung 2c).
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24174
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Mal eine andere Frage...

Beitragvon ThorsHamar » So 21. Jul 2019, 19:56

Schnitter hat geschrieben:(21 Jul 2019, 19:50)

Dass du nicht in der Lage bist den report intellektuell zu verwerten war mir auch vorher klar.


Natürlich. :thumbup:

https://www.welt.de/wissenschaft/umwelt ... ie-ab.html

"Öffentlich in Erscheinung treten vor allem ältere Mitglieder wie etwa der 72jährige Sir Alan, der, wie er sagt, deshalb kein Problem mit seinem Outing habe, weil „unsere Karrieren nicht mehr gefährdet sind, wenn wir als Skeptiker bezeichnet werden oder man uns unterstellt, wir würden behaupten, die Erde sei eine Scheibe.“
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 24174
Registriert: Di 19. Mai 2009, 22:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Mal eine andere Frage...

Beitragvon ThorsHamar » So 21. Jul 2019, 20:00

Schnitter hat geschrieben:(21 Jul 2019, 19:50)

Dass du nicht in der Lage bist den report intellektuell zu verwerten war mir auch vorher klar.


;) Schau mal:
Ich schrieb: Es gibt keinen wissenschaftlichen Konsens, was den Klimawandel betrifft.

Deine Antwort darauf : Selbstredend

Weisst Du denn schon, was das in deutscher Sprache bedeutet? :p Genau, DU hast meine Behauptung mit "selbstredend" betätigt .... und dafür habe ich mich bedankt, höflich wie ich bin.
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Schnitter
Beiträge: 6080
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Mal eine andere Frage...

Beitragvon Schnitter » So 21. Jul 2019, 20:02

ThorsHamar hat geschrieben:(21 Jul 2019, 20:00)
Ich schrieb: Es gibt keinen wissenschaftlichen Konsens, was den Klimawandel betrifft.

Deine Antwort darauf : Selbstredend

Weisst Du denn schon, was das in deutscher Sprache bedeutet?


Du wirst wohl verstanden haben worum es ging.

Wenigstens bist du noch nicht ganz im Reich der Aluhüte ansässig wie viele andere hier, wie z.B. der User der meint dass ein "wissenschaftlicher Konsens" wissenschaftlich "irrelevant wäre". ;)
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 3524
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Mal eine andere Frage...

Beitragvon Fliege » So 21. Jul 2019, 20:06

ThorsHamar hat geschrieben:(21 Jul 2019, 19:56)
https://www.welt.de/wissenschaft/umwelt ... ie-ab.html

"Öffentlich in Erscheinung treten vor allem ältere Mitglieder wie etwa der 72jährige Sir Alan, der, wie er sagt, deshalb kein Problem mit seinem Outing habe, weil „unsere Karrieren nicht mehr gefährdet sind, wenn wir als Skeptiker bezeichnet werden oder man uns unterstellt, wir würden behaupten, die Erde sei eine Scheibe.“

In dem Artikel heißt es und das möchte ich unterstreichen: "Wissenschaft aber, so schreibt der Präsident [der Royal Society] weiter, sei 'organisierter Skeptizismus, und der Konsens muss den Standort ändern im Licht der Beweislage'" (ebenda).
Damit ist der Kernpunkt benannt.
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Senexx » So 21. Jul 2019, 20:30

Ok. Die Verhältnisse sind geklärt.

Stellt sich die Frage: Wie sage ich es dem Kinde?
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 3925
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Mal eine andere Frage...

Beitragvon Sören74 » So 21. Jul 2019, 20:53

ThorsHamar hat geschrieben:(21 Jul 2019, 19:40)

Solange Demagogen wie "ihr" die Kinder auf die Strasse schickt, könnte das so sein ...


Weder fühle ich mich bei Demagoge angesprochen, noch werden die Kinder von Erwachsenen auf die Straße geschickt.

ThorsHamar hat geschrieben:Es gibt keinen wissenschaftlichen Konsens.


Glaub doch einfach das was Du denkst. :) Ändert nichts an den Sachverhältnissen.

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste