Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Moderator: Moderatoren Forum 5

Schnitter
Beiträge: 6087
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Schnitter » Sa 20. Jul 2019, 21:57

Fliege hat geschrieben:(20 Jul 2019, 19:48)

Darin wird Robert Habeck zitiert mit der Verkündung: "Die Radikalität beweist sich in der Umsetzung der Energiewende", denn "das ist das, was jetzt ansteht, und zwar in einer größeren Dramatik als wir uns jemals haben vorstellen können".


Da muss man sagen:

Habeck hat Recht.

Da wird sich so manch Wut-Opa noch wundern.
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 3937
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Sören74 » Sa 20. Jul 2019, 21:59

Senexx hat geschrieben:(20 Jul 2019, 21:22)

Irgendwann erreicht alles das Ende seines Lebenszyklus.


Mit der Begründung könnte man jede unsinnige und zerstörerische politische Entscheidung legitimieren.
Alpha Centauri
Beiträge: 4930
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 10:49

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Alpha Centauri » Sa 20. Jul 2019, 22:36

Sören74 hat geschrieben:(20 Jul 2019, 21:59)

Mit der Begründung könnte man jede unsinnige und zerstörerische politische Entscheidung legitimieren.


Absolut,ein purer Idiotismus .
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Senexx » Sa 20. Jul 2019, 22:44

Sören74 hat geschrieben:(20 Jul 2019, 21:59)

Mit der Begründung könnte man jede unsinnige und zerstörerische politische Entscheidung legitimieren.

Ich habe gar nichts legitimiert.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 3937
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Sören74 » Sa 20. Jul 2019, 22:55

Senexx hat geschrieben:(20 Jul 2019, 22:44)

Ich habe gar nichts legitimiert.


Nee schon klar, in Wirklichkeit hast Du nur Unsinn erzählt. Ich wollte Dich nur nicht so bloßstellen. ;)
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Senexx » Sa 20. Jul 2019, 22:59

Sören74 hat geschrieben:(20 Jul 2019, 22:55)

Nee schon klar, in Wirklichkeit hast Du nur Unsinn erzählt. Ich wollte Dich nur nicht so bloßstellen. ;)

Ich habe nichts erzählt.
Ich habe lediglich darauf hingewiesen, dass die Hypothese vom menschengemachten Klimawandel lediglich eine Hypothese ist.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 3937
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Sören74 » Sa 20. Jul 2019, 23:02

Senexx hat geschrieben:(20 Jul 2019, 22:59)

Ich habe nichts erzählt.


Nein, schon klar. Alles Illusion. :p Ich wünschte, es wäre wirklich so.

Senexx hat geschrieben:Ich habe lediglich darauf hingewiesen, dass die Hypothese vom menschengemachten Klimawandel lediglich eine Hypothese ist.


Du musst mich nicht noch extra bestätigen, ich hatte doch schon geschrieben, dass Du Unsinn verzapft hast. :)
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Senexx » Sa 20. Jul 2019, 23:04

Sören74 hat geschrieben:(20 Jul 2019, 23:02)

Nein, schon klar. Alles Illusion. :p Ich wünschte, es wäre wirklich so.



Du musst mich nicht noch extra bestätigen, ich hatte doch schon geschrieben, dass Du Unsinn verzapft hast. :)

In der Wissenschaft gibt es nur "conjectures and refutations".
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
Sören74
Beiträge: 3937
Registriert: Mi 30. Jan 2019, 14:30

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Sören74 » Sa 20. Jul 2019, 23:09

Senexx hat geschrieben:(20 Jul 2019, 23:04)

In der Wissenschaft gibt es nur "conjectures and refutations".


Ich bezweifle ehrlich gesagt, dass Du weißt, was es in der Wissenschaft gibt. Deshalb lasse ich Dich einfach mal alleine vor Dich her bruddeln. Ciao. :p
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 3531
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Fliege » Sa 20. Jul 2019, 23:12

Senexx hat geschrieben:(20 Jul 2019, 23:04)
In der Wissenschaft gibt es nur "conjectures and refutations".

Zudem ergibt das einen anregenden Lektüretipp. :-)
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
Skeptiker
Moderator
Beiträge: 3151
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Skeptiker » Sa 20. Jul 2019, 23:31

MOD: Ich möchte dringend nahelegen wieder auf einen sachlichen Tonfall zu wechseln.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Senexx » So 21. Jul 2019, 09:22

Ein Lehrer über die Irrationalität der FFF-Gläubigen

https://www.cicero.de/innenpolitik/frid ... limaschutz
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
Alster
Beiträge: 606
Registriert: So 22. Okt 2017, 16:36

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Alster » So 21. Jul 2019, 11:32

Sören74 hat geschrieben:(20 Jul 2019, 20:02)

Und was willst Du jetzt damit belegen? Der Klimawandel ist so "offen" wie auch die Relativitätstheorie "offen" ist oder die Evolutionsbiologie. Wenn Du glaubst, dass da noch viel Spielraum im Bezug auf den menschgemachten Klimawandel besteht, dann wirst Du früher oder später noch Deine Enttäuschung erleben.

Evo und Rel sind wohl Lieblingsthemen von Dir. Hier leider off-topic.
Ich habe nun
Alster hat geschrieben:(21 Jul 2019, 11:27)hier

eine Diskussion erröffnet, wo Du zum Thema tatsächlich was schreiben kannst.
dies ist keine Rechtsberatung sondern nur meine persönliche Meinung
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 10955
Registriert: Di 25. Apr 2017, 09:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Schule schwänzen für's Klima. Positives Engagement oder politische Instrumentalisierung von Kindern?

Beitragvon Senexx » So 21. Jul 2019, 12:09

Senexx hat geschrieben:(21 Jul 2019, 09:22)

Ein Lehrer über die Irrationalität der FFF-Gläubigen

https://www.cicero.de/innenpolitik/frid ... limaschutz


Ich habe inzwischen den Originalbeitrag in der Welt gelesen. Erschreckend, was der Lehrer aus der Schulpraxis berichtet und wie weit der Niedergang der Vernunft schon fortgeschritten ist.
Ich verwende niemals "copy+paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Nieder mit dem Extremismus: Wider SED, AfD und Grüne!
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 14491
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 13:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Mal eine andere Frage...

Beitragvon Keoma » So 21. Jul 2019, 13:09

Schnitter hat geschrieben:(20 Jul 2019, 14:17)

War am Freitag in Berlin und habe die Kids gesehen.

Mir war auch vor den Sommerferien klar dass unsere Ewiggestrigen Wut-Opis nichts als pure Hetze über die Kinder verbreiten.

So verkommen muss man halt erstmal sein.

So verkommen muss man auch erstmal sein, die ältere Generation als Wut-Opis zu diffamieren.
Wo wären denn die Kids ohne sie?
Jeder hat das Grundrecht auf eine eigene Meinung. Aber nicht auf eigene Fakten.
Daniel Patrick Moynihan
Schnitter
Beiträge: 6087
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Mal eine andere Frage...

Beitragvon Schnitter » So 21. Jul 2019, 14:07

Keoma hat geschrieben:(21 Jul 2019, 13:09)
So verkommen muss man auch erstmal sein, die ältere Generation als Wut-Opis zu diffamieren.


Ich habe nicht "die ältere Generation" als Wut-Opas bezeichnet, lern lesen.

Mit Wut-Opas meine ich die Egomanen die hier in unsäglich peinlicher Weise gegen engagierte Kinder hetzen.

Da kann keine Lüge dämlich genug sein.
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 3531
Registriert: Sa 26. Mai 2018, 00:15

Re: Mal eine andere Frage...

Beitragvon Fliege » So 21. Jul 2019, 14:18

Schnitter hat geschrieben:(21 Jul 2019, 14:07)
Mit Wut-Opas meine ich die Egomanen die hier in unsäglich peinlicher Weise gegen engagierte Kinder hetzen.

Klima-Greta lässt zum Besten geben, CO2 sehen zu können, und Grünen-Lisa betreibt Vielfliegerei.
Wie stellst du dir Hetze gegen solcherlei "engagierte" Rettungskräfte vor?
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; Migrationsdesaster: "wie ein Hippie-Staat"; Klimahysterie: "weltweit dümmste Energiepolitik".
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44754
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 14:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Mal eine andere Frage...

Beitragvon frems » So 21. Jul 2019, 14:23

Fliege hat geschrieben:(21 Jul 2019, 14:18)

Klima-Greta lässt zum Besten geben, CO2 sehen zu können, und Grünen-Lisa betreibt Vielfliegerei.
Wie stellst du dir Hetze gegen solcherlei "engagierte" Rettungskräfte vor?

Whataboutism und ad hominem sind die Mittel der Faktenlosen. Immerhin tun sie was und erreichen nicht nur den Zorn alter, weißer Männer, denen die Zukunft egal ist.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Schnitter
Beiträge: 6087
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Mal eine andere Frage...

Beitragvon Schnitter » So 21. Jul 2019, 14:25

Fliege hat geschrieben:(21 Jul 2019, 14:18)

Klima-Greta lässt zum Besten geben, CO2 sehen zu können, und Grünen-Lisa betreibt Vielfliegerei.
Wie stellst du dir Hetze gegen solcherlei "engagierte" Rettungskräfte vor?


Es geht nicht um Einzelpersonen wie du eventuell bemerkt hast.
Schnitter
Beiträge: 6087
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Mal eine andere Frage...

Beitragvon Schnitter » So 21. Jul 2019, 14:26

frems hat geschrieben:(21 Jul 2019, 14:23)

Whataboutism und ad hominem sind die Mittel der Faktenlosen. Immerhin tun sie was und erreichen nicht nur den Zorn alter, weißer Männer, denen die Zukunft egal ist.


Vor allem ist es völlig sinnlos.

Die Wut-Opis werden den unausweichlichen Gang der Dinge nicht ändern können.

Zurück zu „5. Bildung - Kultur - Medien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste